Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

752 Ergebnisse für „frage agentur“

19.7.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Guten Tag, ich bin seit Anfang 2002 für eine kleine Agentur/GmbH freiberuflich als IT-Trainer tätig. ... Wäre es uU sinnvoller über die Agentur eines Freundes an den Endkunden heranzutreten und was wäre hier zu beachten? ... Die "neue" Agentur wurde damals als GmbH gegründet und hat lediglich die Kunden der alten Agentur übernommen, ist von dieser aber völlig unabhängig. - Die Agentur setzt mich seit ca. 1 Jahr nur (1/2x montal) für einen bestimmten Endkunden ein, da ihr Hauptgeschäftsfeld sich auf andere Bereiche als die von mir abgedeckten Schulungen verlagert hat - Ich habe mehrere andere (direkte) Kunden, d.h. es liegt keine Scheinselbstständigkeit vor.
14.1.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Nun soll er sich bei der Agentur für Arbeit melden! ... Bekommt mein Sohn dann Geld von der Agentur für Arbeit? ... Müssen wir Geld an den Bildungsträger/Agentur für Arbeit Geld zurückzahlen, wegen vorz.
21.5.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Guten Tag, ich bin seit ca. 1,5 Jahren als Freiberufler in der IT Branche über eine Agentur bei einem Kunden A, Abt. ... Im Vertrag mit der Agentur ist jeweils eine kurze Projektbeschreibung und die Vertragslaufzeit in folgender Form angegeben: Laufzeit 1.5.-30.6.19 + Option auf Verlängerung Ich möchte gern die Agentur wechseln. ... Dafür würde ich mir eine andere Agentur suchen.
24.10.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich bin seit dem 19.10.05 arbeitsuchend und beziehe ALG1 und habe mich (ohne Vermittlung der Agentur für Arbeit) gegen eine sog. ... In der Internetpräsenz dieser Agentur wurde u.a.mit einer kostenlosen Kurzanalyse der bisherigen Arbeitszeugnisse im Rahmen des ersten Beratungsgespäches geworben.Heute war ich zum Erstgespräch dort und habe leider vor dem Gespräch den Vertrag unterschrieben.Es wurde weder eine Kurzanalyse meiner Bewerbungsunterlagen gemacht,sondern mir wurde eine Preisliste vorgelegt nach der ich über 100 Euro für die Zeugnisanalyse zahlen müßte.Im Stellenpool dieser Agentur gibt es momentan eine einzige Stelle,die auf mein Profil zutrifft,auf diese Stelle kann ich mich jedoch nur unter Vorlage eines Vermittlungsgutscheines bewerben und den könnte ich erst in knapp 6 Wochen bekommen.Dann wurde mir noch geraten,eine bestehende Erkrankung auf alle Fälle gegenüber möglichen Arbeitgebern zu verheimlichen.Ich finde das Geschäftsgebahren dieser Firma sehr unseriös und würde den Vertrag am liebsten sofort kündigen und hätte auch gerne meine sog. ... Meine Frage ist:Können mir Nachteile enstehen,wenn ich den Vertrag kündige,d.h.darf diese Arbeitsvermittlung die Agentur für Arbeit darüber in Kenntnis setzen,kann dies negativ für mich ausgelegt werden und können mir deshalb meine Leistungen gekürzt oder gesperrt werden?
16.11.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe Anfang Oktober einen Promotion-Job für eine Agentur angenommen.Die stand im Vertrag: Folgende Abzüge / Strafen können auf Grundlage der Rahmenvereinbarung § 4 erfolgen: Absage durch den Auftragnehmer nach Annahme der Einzelbestellung innerhalb 4 Werktage vor Aktionsbeginn ohne einen der angegebenen Gründe - Vertragsstrafe 50,00 €; Absage durch den Auftragnehmer nach Annahme der Einzelbestellung innerhalb 3 Werktage vor Aktionsbeginn ohne einen der angegebenen Gründe - Vertragsstrafe 250,00 €; Absage durch den Auftragnehmer nach Annahme der Einzelbestellung während des Aktionszeitraumes ohne einen der angegebenen Gründe – Vertragsstrafe 500,00 €. 4. ... Das Attest muss am Krankheitstag bei MTS vorliegen Am Freitag den 28.10.2011 erkrankte ich nun,und konnte am Samstag nicht arbeiten,ich habe das Attest das ab dem 28.10. schon ausgestellt ist dann per Einschreiben zugeschickt,und es wurde von der Agentur zur Kenntniss genommen.Trotz Krankmeldung will die Agentur nun eine 500 euro Geldstrafe haben,mit der Begründung:"Du hast Dich nicht nur am Samstag nicht gemeldet sondern die ganze Woche nicht, obwohl ich Dich mehrfach angeschrieben hatte.

| 24.11.2010
Bescheid von der Agentur, dass "in Ihrem Fall ein fiktives Entgelt anzusetzen ist" - warten auf die Einstufung des zuständigen Sachbearbeiters.
17.11.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich habe von der Agentur für Arbeit am 13.11.14 einen Aufhebungs- und Erstattungsbescheid rückwirkend zum Mai 2014 in Höhe von 9.500€ zahlbar zum 30.11.14 erhalten. ... Am nächsten Tag bekam ich bereits die Bestätigung der Agentur für Arbeit dass der Bescheid gültig ist. ... Auf diese Liste beruft sich jetzt die Agentur für Arbeit und sagt ich habe keinen Anspruch mehr auf Alg1.
22.11.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe für eine Agentur gearbeitet im Erotikbereich wo man für das Chatten bezahlt wird. Nun habe ich der Agentur eine Rechnung geschickt, die diese wiedersprochen hat, da die hälfte meiner nachrichten kopiert waren, das ist laut der Agentur nicht erlaubt. ... Und was kann ich dann tun wenn die Agentur mein Gehalt dann nicht bezahlen will in voller Höhe??
2.8.2007
Als kleine Nachhilfe-Vermittlungs-Agentur stellen wir den Kontakt zwischen Schülern und Lehrern, als Nachhilfe-Suchende und Nachhilfe-Gebende her. ... Jedoch verdient die Agentur dadurch, dass mit beiden Parteien Preise pro Zeiteinheit ausgehandelt werden, daraus resulitert in der Differenz der Gewinn. ... Lehrer stellen keine eigene Rechnung, die Agentur übernimmt diese Tätigkeit und genberiert daraus gewisse Provisionsansprüche.

| 29.10.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Die Agentur für Arbeit erkennt lt.
25.6.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Agentur für Arbeit schrieb mir: &quot;Sie haben keinen Anspruch auf Arbeitslosigkeit, weil Sie ohne Arbeitserlaubnis oder Arbeitsberechtigung keine versicherungspflichtige Beschäftigung ausüben dürfen ( § 284<&#x2F;a> Drittes Buch Sozialgesetzbuch &#8211; SGB III).
8.3.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Den Minijob habe ich nicht bei der Agentur gemeldet, weil ich mir dessen nicht bewusst war. ... Nun ist es so, das im Betrieb ein Schrieb von der Agentur für Arbeit ankam in denen festgestellt werden soll wieviel ich im Minijob verdiente und wieviel Stunden ich geleistet habe. Ich hab Sofort bei der Servicehotline der Agentur für Arbeit angerufen und meinen Fall geschildert, dass es nicht in meiner Absicht war den Minijob nicht zu melden, da ich davon ausging das bis 400,- € unrelevant.
24.9.2004
Seit Juli 2004 bin ich schon Arbeitssuchend gemeldet bei der Agentur für Arbeit . Ich beziehekeinerlei Leistung in Geldform .Nach Info der Agentur bestehen noch Ansprüche von ca. 6 Wochen Arbeitslosengeld danach kommt Arbeitslosengeld 2 . ... Nun meine Frage : Wenn ich in den nächsten Wochen die geldleistungen der Agentur für Arbeit beantrage bekomme ich Arbeitslosengeld .
22.7.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Hallo, ich bin bei der Agentur für Arbeit als Arbeitssuchender gemeldet.

| 22.4.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Bei der Arbeitslos-Meldung erhielt ich von der Agentur für Arbeit mündlich den Bescheid, dass ich auf jeden Fall mit einer Sperre rechnen muss, da ich auch z.B. zum Ende Juli oder zum Anfang August durch einen Auflösungsvertrag häte kündigen können.

| 3.1.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hier jetzt meine Frage: Kann ich im Vermittlungsgepräch mit der Agentur für Arbeit um Umschulung als Heilpraktiker bitten?

| 11.4.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bräuchte dringend Euren Rat zu dem folgenden Sachverhalt mit Agentur für Arbeit bzw. Staatsanwaltschaft München, in dem es mir vorgeworfen wird, ein Betrug gegen Agentur für Arbeit ausgeübt zu haben. Ich habe zwischen 25.12.2009 und 15.02.2010 die Leistungen wegen Arbeitslosigkeit bei Agentur für Arbeit München (AfA) bezogen.

| 18.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich plane eine mehrmonatige Reise und habe meinen Arbeitgeber hiervon bereits unterrichtet, um eine einvernehmliche Regelung zu finden. Es ist eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses notwendig. Aufgrund einer verschlechterten Auftragslage wurde nun durch die Geschäftsführung beschlossen, etwa 12% der Beschäftigten "über alle Bereiche des Unternehmens" zu entlassen.
123·5·10·15·20·25·30·35·38