Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

178 Ergebnisse für „elternzeit rückkehr“

4.6.2014
1571 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst ein paar Eckdaten: momentan in zweijähriger Elternzeit Betrieb mit ca. 70-80 Mitarbeitern im Betrieb seit 08/2008 (Vollzeit / unbefristet) 1. Frage: Meine zweijährige Elternzeit endet am 29.07.2014. ... Direkt am ersten Tag nach der Rückkehr aus der Elternzeit?

| 11.4.2008
5433 Aufrufe
Während der Elternzeit habe ich (1. ... Nunmehr läuft meine Elternzeit am 22.07.2008 ab. ... Meine Fragen: Muss ich meine Rückkehr aus der Elternzeit anmelden?

| 29.4.2013
1885 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hallo, Ich bin seit 1.7.2012 in einjähriger Elternzeit. ... Als ich nun mit meiner Vorgesetzten die Rückkehr besprechen wollte, teilte sie mir mit, meine Stelle wäre weggefallen. ... Meine Fragen: Ist es rechtens, dass ich nach Rückkehr evtl. keine Stelle bekomme, sondern auf der Drehscheibe lande?
29.6.2013
11691 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wenn währende der Probezeit Elternzeit genommen wird, so verlängert sich die Probezeit um die Elternzeit im Anschluss nach Rückkehr aus der Elternzeit. Dies gilt für Elternzeit in Vollzeit. Wie sieht das aber aus im Falle von Elternzeit als Teilzeit ?

| 31.1.2007
1763 Aufrufe
Sehr geehrter RA, ich bin bis 9/08 in Elternzeit(volle 3 Jahre). ... Direkt zu Beginn der Elternzeit hatte ich bereits in Teilzeit gearbeitet.
23.11.2009
6518 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In wenigen Monaten endet nun meine Elternzeit und ich würde gerne zu meiner alten Arbeitszeit und zu einer Position, die mit der vergleichbar ist, die ich vor der Elternzeit hatte, zurückkehren. ... Vor der Elternzeit war ich Teamleiterin (30h/Woche). ... Die Rückkehr zu meiner alten Arbeitszeit wird problemlos sein, ich fürchte jedoch, dass man mir keine adäquate Stelle anbieten wird.

| 2.9.2014
729 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo, aktuell befinde ich mich noch in Elternzeit. ... Jedenfalls kann mir in der Tochtergesellschaft als auch in der großen Muttergesellschaft aktuell kein vergleichbarer Job angeboten werden nach Rückkehr aus Elternzeit. ... Ansprüche habe ich bezüglich meiner Rückkehr aus Elternzeit?
29.8.2012
1225 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Elternzeit endet vereinbarungsgemäß am 30.11.2012. Meines Wissens nach beträgt die Kündigungsfrist zum Ende der Elternzeit drei Monate. ... Meine Betriebszugehörigkeit inkl. 3 Jahre Elternzeit beträgt etwa 6 Jahre.
19.6.2013
681 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Dann muss in Elternzeit ab dem 16.November gegangen werden. ... Nach Rückkehr in geplant 4 Monaten Elternzeit haben wir den 16. ... Außer, die Rückkehr aus der Elternzeit hätte am 15.
24.4.2009
29137 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, ich nehme Elternzeit vom 01.05 bis 30.06.09. ... Meine Fragen: Ist es dem AN grundsätzlich möglich während der Elternzeit zu kündigen?

| 9.5.2011
1631 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, es dreht sich um die Rückkehr IN Elternzeit aus einem TZ-Arbeitsverhältnis. ... Jahres bin ich wieder in TZ (26 Std.) an meinen Arbeitsplatz zurückgekehrt, Elternzeit besteht weiter bis Ende d. ... Meine Frage(n): - Wie kann ich wieder (ggfs. möglichst schnell) in Elternzeit zurückkehren?
22.8.2007
3623 Aufrufe
sehr geehrte damen und herren, es handelt sich bei mir um folgenden sachstand: im september endet meine elternzeit. ich stellte bei meinem arbeitgeber(großbank)einen antrag auf einen teilzeitplatz mit 20 stunden pro woche. eine rückkehr in meine ursprüngliche einsatzfiliale war nicht möglich. laut betriebsvereinbarung steht mir ein gleichwertiger arbeitsplatz innerhalb meiner regionalfiliale zu( bank ist deutschlandweit in mehrere regionalfilialen aufgeteilt). der antrag auf teilzeit ist genehmigt wurden und mir wurde somit ein arbeitsplatz innerhalb dieser region, ebenfalls wieder im bereich kundenberatung angeboten. bei der angebotenen filiale handelt es sich um eine filiale die 68 km (eine strecke!) von meinem wohnort entfernt liegt. meine ursprüngliche einsatzfiliale (vor der elternzeit) lag 16 km (eine strecke) entfernt. weiterhin befindet sich die angebotene einsatzfiliale im bereich eines einkaufscenters und ist somit an die öffnungszeiten dieses einkaufscenters gebunden. da heisst: mo-fr. 8-20 uhr sa. 8-14 uhr. eine arbeit nur am vormittag ist nicht möglich. und so müsste ich auch am späten nachmittag , abend oder auch am wochenende arbeiten.bedingt durch die öffnungszeiten des kindergartens ist es mir unmöglich diese stelle anzunehmen.mein ehemann ist ebenfalls berufstätig und viel unterwegs. so dass eine betreuung der kinder bzw. eine rechtzeitige abholung der kinder vom kindergarten unmöglich wäre. mein arbeitgeber hat mir empfohlen zu kündigen. eine abfindung (16 jahre betriebszugehörigkeit!) steht mir nicht zu, da mir ja ein gleichwertiger arbeitsplatz in der region angeboten wurde. dies ist laut anfrage beim betriebsrat, die ich gestellt habe, auch so korrekt. meine frage lautet nun. gibt es für mich noch eine möglichkeit. ist die angebotene stelle von der entfernung bzw. den arbeitszeiten bei 2 kindern zumutbar. was kann ichvon meiner seite aus noch unternehmen und lohnt es sich gerichtlich gegen meinen arbeitgeben vorzugehen. diese praktik wird hier bei fast allen rückkehrern aus der elternzeit so gehandhabt. danke für ihre antwort im voraus.

| 11.7.2014
653 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sebastian Scharrer
Ist es möglich, nach der Rückkehr aus der Elternzeit (Kind unter 3 Jahre), zu entscheiden, dass man die Elternzeit wieder "aufleben" lässt?
26.4.2005
4360 Aufrufe
Ein anderes ordentliches Mitglied ist in Mutterschutz gegangen und derzeit in Elternzeit. Daher hat das BR-Gremium eine gerade Anzahl von Mitgliedern. a) Wie ist der Status des Mitglieds in Elternzeit (Rückkehr ungewiss)? b) Ist das Mitglied bei Stimmengleichheit bei mitbestimmungspflichtigen Entscheidungen auch in der Elternzeit stimmberechtigt (und damit das Zünglein ander Waage), auch wenn es an sonstigen Entscheidungen/Sitzungen nicht körperlich teilnimmt?
4.7.2011
5523 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, wir sind 9 Festangestellten und heute flatterte ein Schreiben eines Mitarbeiters auf dem Tisch das er von 09.2011 bis 09.2012 Elternzeit beantragt.
7.9.2015
674 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Ich arbeite nach 2 Elternzeiten von Juli 2005 bis April 2011 und anschliessendem Sonderurlaub zur weiteren Kindererziehung, nach TVöD § 28, bis Oktober 2013 seit fast 2 Jahren wieder bei meinem Arbeitgeber. Meine Arbeitsverträge liefen zunächst auf eine Tochtergesellschaft, ich wurde jedoch nach Auflösung dieser im Jahr 2009 während meiner Elternzeit von meinem jetzigen Arbeitgeber "übernommen".

| 14.2.2011
3885 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach einjähriger Elternzeit habe ich dann im August 2009 wieder angefangen zu arbeiten- allerdings war ich da bereits in der 13ten Woche schwanger. ... Mein Sohn wurde im Februar 2010 geboren und meine Elternzeit endet jetzt am 28.2.2011. ... Und hiermit stellen sich für mich einige Fragen: Mein Arbeitgeber sagte, wir müßten klären, wie wir in der Zwischenzeit miteinander verfahren - ob ich unbezahlten Urlaub nehme oder meine Elternzeit verlängere.
12.12.2014
1918 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Fall geht es um die Beendigung der Elternzeit meiner Frau. ... Die Arbeitszeiten und -bedingungen (sie soll in einem nahezu leeren Büro ohne Kollegen für den zwei bis dreimal in der Woche anwesenden GF die Assistenz machen) lassen darauf schliessen, dass der AG meine Frau nach ihrer Rückkehr "elegant" loswerden möchte. ... Nun zu meinen Fragen: - besteht eine rechtliche Chance zur Aushandlung einer Abfindung (Der AG bietet denselben Job wie vor der Elternzeit an)?
123·5·9