Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6 Ergebnisse für „elternzeit mutterschutz eingruppierung“

16.10.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Ich befinde mich noch bis Januar 2020 in Elternzeit. ... Zwischen Elternzeit und Mutterschutz wäre noch 3 Wochen Zeit.
1.7.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
sehr geehrte damen und herren, ich bin im nov/1981 geboren und nach 3 jähriger ausbildung zur biologielaborantin im öffentl.dienst in niedersachsen, seit 01.07.01 im öffentl.Dienst der länder in Thüringen fest angestellt, anfangs nach BAT 8 vergütet nach 2 jahren aufstieg in BAT 7. nach dem neuen tarifvertag wurde ich in die entgeltgruppe E 5 Stufe 2 eingruppiert. war diese eingruppierung richtig, weil ich schon seit 2001 nach BAT-recht angestellt war? danach war ich von märz 2007- april 2009 im mutterschutz mit anschließender elternzeit. während der elternzeit wurde ich im nov/08 in stufe 3 höhergruppiert. als ich im mai diesen jahres wieder anfing zu arbeiten, erklärte man mir bei der zentr.Gehaltsstelle das mir die höhergruppierung nicht zusteht weil Mutterschutz/elternzeit nicht angerechnet werden, und ich wurde wieder in stufe 2 zurückgestuft. ist diese zurückstufung rechtens?wenn ja warum wird Mutterschutz/elternzeit nicht angerechnet, man bleibt ja in der zeit beschäftigte des öffentl.Dienstes. vielen dank im voraus
27.9.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nach der Geburt meines ersten Kindes habe ich Elternzeit für 3 Jahre beantragt. ... Jetzt (nach insgesamt ca. 3,5 Jahren Elternzeit) möchte ich für wöchentlich 25 Stunden wieder im Unternehmen einsteigen. ... Nunmehr wurde mir eine Aufgabe ohne Mitarbeiterführung angeboten und für die Zeit der Elternzeit eine Einstufung gem.

| 2.6.2015
Ich bin im öffentlichen Dienst tätig und bin gerade für ein Jahr in Elternzeit. Ich habe auch bereits das OK von meinem Arbeitgeber, daß ich nach dem Jahr für 30 Stunden pro Woche in Teilzeit in Elternzeit (für 2 Jahre) tätig werden kann. Ich weiß, daß die Zeit meiner Tätigkeit vor der Elternzeit nicht verfällt und auf die Zeit bis zur nächst höheren Lohnstufe angerechnet wird.

| 23.5.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Vor der Geburt meines Sohnes am 01.09.2011 habe ich für 3 Jahre Elternzeit eingereicht und mit dieser Elternzeitvereinbarung schriftlich festgehalten, dass ich ab 1.9.2012 in Teilzeit arbeiten möchte. ... Jedoch in Gesprächen vor der Elternzeit hatte ich 50% d.h. 20 Std.... Vereinbarung auf Teilzeitbeschäftigung war meine Wunsch nach 12 Monaten in Teilzeit zurück zukehren vorab der unbefristeten Wiederbesetzung meiner Stelle absehbar / planbar - Kann ich eine befristete Anstellung für den kompletten Zeitraum meiner Elternzeit verlangen (bis Sept 2014)?
1