Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

22 Ergebnisse für „elternzeit arbeitszeit schwangerschaft beschäftigungsverbot“

20.11.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Wegen Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft, Mutterschutz und Beschäftigungsverbot nach dem Mutterschutz wegen Stillzeit ab 01.02.16 bis zum 31.12.2016 steht ihr nun Erholbungsurlaub zu.

| 4.10.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Wegen Schwangerschaft wurde vom Arzt bereits vom 1. Tag der Vollzeittätigkeit an ein Beschäftigungsverbot erteilt. ... Nach 21 Monaten war die Mitarbeiterin erneut schwanger und es bestand ab dem 25.2.2014 ein erneutes Beschäftigungsverbot, danach kamen Mutterschutz und Elternzeit.

| 6.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich befinde mich derzeit in Elternzeit (Bis 02.06.2018). Nun möchte ich für das zweite Elternzeitjahr Teilzeit beantragen. ... Nun meine Frage, was passiert, wenn mein Arbeitgeber die Teilzeit für das zweite Jahr genehmigt, ich aber schneller schwanger werden sollte als geplant und wieder ein Beschäftigungsverbot bekomme?
4.1.2014
Als ich letztes Jahr erfahren habe, dass ich Schwanger bin, wurde mir vom Betriebsarzt ein Beschäftigungsverbot erteilt. ... Angenommen ich werde bis März (also noch in der Elternzeit) Schwanger, dann gehe ich davon aus, dass mir wieder ein Beschäftigungsverbot erteilt wird, werde ich vom Arbeitgeber dennoch Arbeitsentgelt beziehen, wie im Falle der ersten Schwangerschaft oder ist er dann nicht mehr verpflichtet zu zahlen? ... Oder wird der Arbeitsvertrag aktualisiert und dann der zu zahlende Betrag berechnet (auch wenn ich nach der Elternzeit nicht mehr gearbeitet habe)?

| 26.1.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, als Arbeitgeberin habe ich folgendes Anliegen: In unserer Gemeinschaftspraxis (3 Angestellte) befindet sich eine Mitarbeiterin aufgrund ihrer Schwangerschaft gerade im Beschäftigungsverbot. ... MÜSSEN wir ihren Wunsch nach 10h Teilzeitarbeit pro Woche akzeptieren, wenn die Vertretung oder eine andere Mitarbeiterin NICHT bereit sind, ihre Arbeitszeit entsprechend zu verringern? ... Kann sich die werdende Mutter, wenn sie beispielsweise 1 Jahr Elternzeit angemeldet hat, im Laufe der Elternzeit "spontan" umentscheiden und schon beispielsweise nach 6 Monaten nicht nur 10h sondern gleich wieder ihre üblichen 30h wöchentliche Arbeitszeit beanspruchen?
17.2.2018
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Da ich mich bis 7/18 in Elternzeit befinde. ( diese ist dann mit Zwillingen (5 Jahre) vollausgeschöpft ist. ... Nun befinde ich mich seit diesem Monat im Beschäftigungsverbot wg. erneuter Schwangerschaft. Kann ich nun meine Elternzeit vorzeitig beenden um meine Vollzeitvertrag wieder in Kraft zusetzen.
16.10.2019
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Ich befinde mich noch bis Januar 2020 in Elternzeit. ... In der ersten Schwangerschaft hatte ich Beschäftigungsverbot. ... Niedriger als in der ersten Schwangerschaft?
23.9.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Hallo, ich habe eine Frage zu Elternzeit, Arbeitslosengeld und erneuter Schwangerschaft. Ich befinde mich im zweiten Jahr der Elternzeit von Kind 1 ( geb. ... Nach der Elternzeit von Kind 1 müsste ich wieder in Vollzeit arbeiten, habe ich dann Anspruch auf mein "normales" Gehalt von meinem Arbeitgeber wenn weiterhin ein Berufsverbot besteht?
27.11.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich Weihnachtsgeld während Beschäftigungsverbot in Schwangerschaft. ... Nun ist es so, dass ich seit Mitte März 19, vom Arzt ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen bekommen habe, da ich massiv Probleme in der Schwangerschaft hatte. ... Nun habe ich gehört, dass ein Beschäftigungsverbot als Arbeitszeit gilt und der werdenden Mutter durch ein BV keine Nachteile entstehen dürfen.

| 20.4.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Guten Tag, ich befinde mich derzeit in Elternzeit und habe aufgrund dessen vor 6 Monaten ein qualifiziertes Zwischenzeugnis von meinem Arbeitgeber verlangt. ... Nachdem mein Vorgesetzter meine Bitten um Entlastung bzw Priorisierung der Aufgaben abgewiesen hatte, hat mein Frauenarzt mit einer Verringerung der Arbeitszeit durch ein individuelles Beschäftigungsverbot reagiert, da er das Kindswohl durch den anhaltenden Stress gefährdet sah. ... Hier meine Frage: Ist es zulässig, dass eine verringerte Leistungsfähigkeit in der Schwangerschaft zu einem schlechteren Arbeitszeugniss führt?
31.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Da in unserem Betrieb mit Lösungsmittel gearbeitet wird, habe ich ihr ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen. ... Zu welchem Termin kann ich Ihr nun kündigen und an welche Fristen muss ich mich hier halten u.a. auch im Hinblich auf die Elternzeit?
11.1.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Am Mittwoch wurde bei mir eine Schwangerschaft festgestellt (ca. 5.-6. ... Da meine Familie und ich auf das Geld dringend angewiesen sind und ich auch während meiner Elternzeit abgesichert sein möchte habe ich nichts bezüglich der Schwangerschaft gesagt, eine Frage diesbezüglich wurde mir auch nicht gestellt, ich weiß auch dass ich hätte Lügen dürfen. ... Erschwerend kommt hinzu, dass die Arbeitszeit von 6.30-22.30 Uhr ist und ich heute gelesen habe, dass man als Schwangere nur bis 20 Uhr arbeiten darf.

| 14.6.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Meine Frau hat 1 Jahr elternzeit genommen und ist am 04.02.18 wieder arbeiten gegangen. Normalerweise arbeitet sie Vollzeit, jedoch wurde mündlich ein Tag die Woche vereinbart. ( im Arbeitsvertrag steht das jede Änderung schriftlich zu erfolgen hat) Am 28.02.18 ist meine Frau wieder schwanger geworden und hat am 09.05.18 ein Beschäftigungsverbot bekommen.
6.8.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin im September 2005 Mutter geworden.Mein erster Arbeitstag nach meiner Elternzeit wäre der 9.September 2008. ... Ich war auch in der ersten Schwangerschaft knapp 5 Monate krankgeschrieben. ... Wenn ich jetzt von der Elternzeit ohne zu arbeiten in das volle Beschäftigungsverbot gehe,welches Geld steht mir zu?

| 21.12.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, Sachverhalt: Die Betroffene ist Ärztin und fällt mit dem ersten Tag der Schwangerschaft in ein arbeitgeberseitiges Beschäftigungsverbot das bis zum Ende der Stillzeit reicht. ... Eintritt der Schwangerschaft am 01.07.2020 - sofortiges arbeitgeberseitiges Beschäftigungsverbot. ... Eintritt der Schwangerschaft am 01.07.2020 - sofortiges arbeitgeberseitiges Beschäftigungsverbot.
2.8.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Schwangerschaftsmonat dann ein Beschäftigungsverbot erhielt. ... Elternzeit ein einfaches Zeugnis reicht, was wir schon ausgestellt hatten, was ihr aber nicht reicht. Erwartung: eindeutige Antwort ob ich rechtlich ein qualifziertes Zeugnis für diese kurze Arbeitszeit ausstellen muss (Paragraphen bzw.
12.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich habe die letzten beiden Jahre der Elternzeit voll genommen. ... Davon hänge die Weiterbeschäftigungng meiner Elternzeit- Vertretung ab. ... Ich habe während der Schwangerschaft intern abgesprochen ca. 100 Minusstunden gemacht, um darüber eventuell entstehende Überstunden bei meiner Beschäftigung während der Elternzeit im 5 Wochenstunden Umfang abgleichen zu können.

| 7.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich bin seit September letzten Jahres in Elternzeit,war vorher als Vollzeitkraft beschäftigt.Ich habe erst mal nur für ein Jahr eingereicht. ... Ich habe mich schon mal bei meinem Arbeitgeber(EDEKA) erkundigt ob ich nach Ablauf der Elternzeit als Teilzeitkraft(15/Std. die Woche auf Lohnsteuerkarte)anfangen könnte.Da ich aber nur zu bestimmten Zeiten arbeiten kann und sie nur flexible Kräfte einstellen, hat man abgelehnt.
12