Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

463 Ergebnisse für „elternzeit arbeitgeber teilzeit arbeitszeit“

1.12.2016
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Elternzeit wurde ich dann in Teilzeit in der Personalabteilung eingesetzt, da mein Arbeitsplatz bei der GF angeblich nicht in TZ machbar sei. ... Nun möchte ich wieder in Teilzeit während der Elternzeit arbeiten. ... Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich zu bestimmten Arbeitszeiten arbeite?
6.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich befinde mich momentan in Elternzeit, die folgendermaßen beantragt wurde: „Ich beauftrage die Elternzeit für die ersten 2 Lebensjahre meines Kindes. ... Oder darf der Arbeitgeber aus betrieblichen Gründen ablehnen (Vertretung für 2 Jahre trotz dem Hinweis eingestellt). ... Frage 4: Wann darf der AG die Zustimmung zur Elternzeit bei einem anderen Arbeitgeber ablehnen?
23.10.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Jahr Teilzeit in Elternzeit) Meine Fragen sind: 1. ... Darf mein Arbeitgeber mich ab dem 01.11.2015 "Vollzeit" nach Hause in Elternzeit schicken? ... Ist mein Arbeitgeber nicht verpflichtet mich bis zum Ende der beantragen Teilzeit in Elternzeit zu beschäftigen?

| 27.1.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Schon alleine wegen der blöden Situation war es mir von Anfang wichtig zu signalisieren, dass ich so schnell wie möglich in Teilzeit (während der Elternzeit) zurückkehren möchte. ... Letzte Woche habe ich mit meinem Arbeitgeber besagtes Gespräch zur Detailplanung geführt. ... - Wie verhält es sich mit meinen Ansprüchen auf Firmenwagen und Bonus, die in meinem "normalen" Arbeitsvertrag geregelt sind in der Teilzeit in Elternzeit?
25.7.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich (Vater) hatte bei meinem Arbeitgeber Elternzeit bis Ende 2013 für die Erziehung meiner neugeboreren Tochter angemeldet. ... Wie verhalte ich mich korrekt, falls mein Arbeitgeber die Teilzeit bis dahin nicht genehmigt hat? ... Mir ist die Sache mit der Elternzeit/Teilzeit ernst.
30.1.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin nun erst anderthalb Jahre in Elternzeit und hatte eigentlich 3 Jahre beantragt. Mein Sohn wird nun aber in einen Kindergarten gehen können und ich möchte wieder Teilzeit bei meinem alten Arbeitgeber arbeiten. Meine Fragen: Wenn ich nun einen Teilzeit-Änderungsvertrag unterschreibe, verzichte ich damit auf meinen Anspruch auf meine bisherige Vollzeitstelle?

| 28.9.2009
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Sie war vom 12.09.2006 in Elternzeit. In den vergangenen 2 Jahren hat sie in Teilzeit (8 Std.... Wie stellt sich die Situation jetzt nach Ende der Elternzeit dar?
9.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Auch wenn ich nach 1 Jahr wieder auf Teilzeit die Arbeit beginne? ... Lebensjahr meines Kindes Elternzeit nehmen möchte. ... Lebensjahr meines Kindes meinen Beruf in Teilzeit (wöchentlich 20 Stunden Arbeitszeit) ausüben und beantrage hiermit Ihre Zustimmung.
6.7.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe fristgerecht für 2Jahre Elternzeit beantragt und im gleichen Schreiben also schon bei Bekanntgabe meiner Elternzeit mit angegeben, dass ich in 1,5 Jahren die Beschäftigung in Teilzeit für 16h/ Woche für 2Arbeitstage beantrage. ... Nun bekam ich die schriftliche Ablehnung meines Arbeitgebers aus dringenden betrieblichen Gründen, da eine Vollzeit Ersatzkraft eingestellt wurde und somit für meine Teilzeit keine Stelle zur Verfügung gestellt werden kann. Darf mein Arbeitgeber trotz rechtzeitigem Antrag auf Teilzeit trotzdem eine Vollzeitkraft einstellen ohne Rücksicht auf meinen Anspruch auf Teilzeitarbeit?
28.11.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Jahr Elternzeit nehmen. ... 5) Kann der AG den erneuten Antrag auf Teilzeit ab April 2008 dann ablehnen? ... 6) Kann der AG bei erneuter Zustimmung zur Teilzeit in Elternzeit die Verteilung der Arbeitszeit dann verändern?

| 9.12.2014
Monat bis zum Ende im 36.Monat in Teilzeit arbeiten. Fiktive Daten: Geburtstag des Kindes: 13.02.2013 Teilzeitbeginn: 01.07.2015 Teilzeitende: 12.02.2016 Elternzeitende: 12.02.2016 Der Arbeitgeber stimmt der Teilzeitarbeit während der Elternzeit zu, hat mir allerdings einen befristeten Teilzeitarbeitsvertrag für den Zeitraum der von mir gewünschten Teilzeit vorgelegt: "Frau Liselotte Schulz wird ab dem 01.07.2015 befristet bis 12.02.2016 innerhalb der Elternzeit als Mitarbeiterin... beschäftigt." ... ... Die Kündigung bedarf der Schriftform" Meine konkreten Fragen lauten daher: 1) Ist es sicher, dass der befristete Teilzeit Arbeitsvertrag während der Elternzeit nicht den seit langer Zeit bestehenden Arbeitsvertrag bei dem Arbeitgeber aufhebt oder ungültig macht?
7.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich möchte nun während der Elternzeit Teilzeit arbeiten, mein Arbeitgeber hat meinen Teilzeitantrag aber abgelehnt (mit der Begründung, daß dringende betriebliche Gründe dagegensprächen, ohne diese aber zu benennen/beweisen). ... Da ich aber wieder arbeiten möchte, habe ich mir vom Arbeitgeber eine Genehmigung eingeholt, für andere Arbeitgeber max. 30 Stunden/Woche zu arbeiten (unter Aufrechterhaltung der Elternzeit bei erstgenanntem Arbeitgeber). ... (D.h. bei wem würde dann die Elternzeit für das neue Kind gelten bzw. in welchem Verhältnis stehe ich dann zu den beiden Arbeitgebern?)
23.1.2008
Antrag auf Elternzeit habe ich bis zum 2. ... Vor dem Hintergrund der beiden weiteren Schwangeren sehe man sich gezwungen, dass wenn man mich in Teilzeit beschäftigt, die anderen zwei auch in Teilzeit beschäftigen müsste. ... Ab wann kann oder muss mich der Arbeitgeber kündigen (während der Elternzeit kann er das ja wohl nicht). 4.

| 14.8.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
sehr geehrte anwälte, bis 25.08.09 befinde ich mich in elternzeit (habe 2 jahre angemeldet). im 2.jahr wollte ich gerne in teilzeit arbeiten. dies wurde von meinem arbeitgeber abgelehnt.ich befinde mich in einem ungekünigtem und unbefristeten arbeitsverhältnis. ich möchte nicht klagen. mein arbeitgeber gab mir eine erlaubnis bei einem anderen arbeitgeber in teilzeit zu arbeiten, auch wenn dieser in konkurrenz mit ihm seteht. so einen neuen arbeitgeber habe ich auch gefunden.ich habe den neuen vertrag noch nicht unterschrieben. der neue arbeitgeber ist über die elternzeit informiert und bestätigte dies im vertrag.ich möchte unbedingt meine elternzeit bei meinem Hauptarbeitgeber behalten und auf gar keinen fall gefährden. nun meine fragen: -darf ich einen unbefristeten arbeistvertrag mit gesetzlicher kündigugsfrist annehmemen, ohne meine elternzeit in gefahr zu bringen? -reicht folgende formulierung: "dem arbeitgeber ist bekannt,dass die mitarbeiterin ihre elternzeit bei ihrem jetzigen arbeitgeber hat". wenn nicht... bin ich mit der folgenden formulierung auf der sicheren seite?:"dieser vertrag endet automatisch mit ende elternzeit beim jetzigen arbeitgeber(hauptarbeitgeber).sollte der wunsch seitens der mitarbeiterin nach ende der elternzeit auf eine weiterbeschäfigung bei uns bestehen, so gilt dieser vertrag ab der beendigung der elternzeit als unbefristet" -darf ich mein drittes jahr elternzeit beim alten arbeitgeber anmelden auch wenn ich in teilzeit beim neuen arbeitgeber bereits begonnen habe.

| 6.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich befinde mich derzeit in Elternzeit (Bis 02.06.2018). Nun möchte ich für das zweite Elternzeitjahr Teilzeit beantragen. ... Nun meine Frage, was passiert, wenn mein Arbeitgeber die Teilzeit für das zweite Jahr genehmigt, ich aber schneller schwanger werden sollte als geplant und wieder ein Beschäftigungsverbot bekomme?
25.1.2010
Im Jahr 2005 kam mein Tochter zur Welt und ich nahm 3 Jahre Elternzeit. ... Ich hatte bereits mehrmals telefonischen Kontakt mit Personalabteilung und habe denen mitgeteilt, dass ich nach Ablauf meiner 2-jährigen Elternzeit (Im Mai 2010) gern in Teilzeit wieder für das Unternehmen tätig sein möchte. ... Was wäre ausserdem, die Verhandlungen mit meinem Arbeitgeber ziehen sich ewig hin und es sieht für mich aussichtslos aus.

| 29.5.2013
Ich befinde mich seit einem Jahr in Elternzeit und habe bei meinem Arbeitgeber die Verlängerung der Elternzeit um zwei Jahre sowie für diese zwei Jahre Teilzeit in Elternzeit beantragt. Die Teilzeit in Elternzeit wurde genehmigt und ich habe einen Änderungsvertrag erhalten, in dem auch festgehalten wurde, daß ich nach zwei Jahren wieder eine 100%-Stelle habe. Ich stoße mich etwas an dem Begriff des Änderungsvertrages und daß im Änderungsvertrag der Grund des verringerten Arbeitspensums, nämlich die Elternzeit, nicht erwähnt wird (dagegen wird im Vertrag ausdrücklich festgehalten, daß die Reduzierung der Arbeitszeit auf meinen Wunsch erfolgt).
21.1.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ab dem 01.10.2011 habe ich Teilzeit in Elternzeit beantragt (bis 26.09.2012). Frage: - Ich würde gerne noch ein halbes Jahre länger zu Hause bleiben und dann erst ab 01.03.2012 in Teilzeit in Elternzeit arbeiten. ... - Was passiert, wenn ich meine damals im Antrag auf Elternzeit genannte Stundenzahl bei Teilzeit nicht einhalten kann/will?
123·5·10·15·20·24