Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

22 Ergebnisse für „elternzeit arbeitgeber aufhebungsvertrag verlängerung“

5.5.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Derzeit befinde ich mich seit dem 01.01.2011 bis zum 30.06.2011 in Elternzeit und kann diese noch regulär bis Mitte Oktober 2011 verlängern, da wir wahrscheinlich keinen Grippenplatz für unseren Sprößling bekommen werden. Da sich für meine Lebenspartnerin ab August/ September 2011 neue berufliche Karrierechancen an einem neuen Standort ergeben haben, die mit einem Wohnortwechsel in ein anderes Bundesland für uns verbunden wären, meine Frage, ob ich die Elternzeit ohne weiteres verlängern kann obwohl ich beabsichtige meinen unbefristeten Arbeitsvertrag mit meinem Arbeitgeber zu kündigen, was wohl nur mit dessen Einverständnis und einem Aufhebungsvertrag möglich wäre? ... Arbeitgeber, Elterngeldstelle, etc.?
4.6.2014
Frage: Meine zweijährige Elternzeit endet am 29.07.2014. ... Kann mein Arbeitgeber den Monat Elternzeitverlängerung noch verweigern? ... Vermutlich wird er mir einen Aufhebungsvertrag anbieten.

| 11.4.2010
Eine Verlängerung der Elternzeit müsste ich dagegen erst 8 Wochen vor Ablauf der Elternzeit einreichen. ... Ich würde meinen Arbeitgeber nur ungern um einen Gefallen bitten (z.B. Aufhebungsvertrag) und würde daher gern eine Lösung finden, bei der ich nicht auf seinen guten Willen agewiesen bin.
17.12.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Diese Elternzeit läuft seit 01.05.2009. ... Betriebsschließung vom Arbeitgeber beim zuständigen Regierungspräsidenten gekündigt werden kann. ... Sollte ich nun den Aufhebungsvertrag unterschreiben wäre für mich relevant zu wissen, welche Kündigungfrist für mich in Elternzeit relevant ist wg. zeitlich befristetem Ausschluss (bei betriebsbedingter Kündigung ohne Elternzeit wären es 3 Monate bei bis zu 10Jahren Betriebszugehörigkeit), ob und wie lange es mit der Verhängung einer Sperrzeit aussehen würde und ob ggf. ein Ruhen des Anspruches auf ALG möglich ist inkl.
27.10.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
sehr geehrte damen und herren, zuerst eine kurzer umriss meiner situation: ich bin seit oktober 2002 als assistentin bei einem untermenhmen mit ca. 100 ma beschäftigt...befinde mich momentan im zweiten jahr der elternzeit (ende: 3.12.2006) einen antrag auf verlängerung (also 3. jahr) habe ich mitte august 2006 schriftlich gestellt.leider war ich wohl zu naiv zu glauben, daß diesem antrag stattgegeben wird, denn mein ag hat mir nach einem pers.gespräch nun auch letzte woche schriftlich mitgeteilt, daß, wörtlich: "...haben wir zurzeit viele offene stellen. aus diesem grunde sind wir derzeit auf jede hilfe angewiesen. wir gehen davon aus, daß sie mit beendigung ihrer elternzeit wieder ihren dienst aufnehmen werden. bitte lassen sie uns fristgemäß wissen, wenn sie das arbeitsverhältnis ihrerseits nicht weiterführen möchten."...hinzukommt, daß grundsätzlich keuine teilzeit angeboten wird! ... laut meiner info hat man in der elternzeit eine 3-monatige kündigungsfrist (also nicht 1 monat, wie gesetzlich vorgeschrieben)...oder kann mir dann mein ag einen strick ziehen, indem er sagt: sie hätten ja kündigen können, und somit müssen sie wieder arbeiten... 2) wie spreche ich am besten das 1a kündigungsschutzgesetz an (betriebsbedingte kündigung)an?

| 1.4.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Meine Frau ist zur Zeit in Elternzeit unseres dritten Kindes. ... Die Elternzeit wurde somit innerhalb der bestehenden Elternzeit verlängert. Der AG hat bei der Verlängerung jeweils keine Einwände gehabt.
17.6.2020
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Lackner
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich mit meinem zweiten Kind in Elternzeit. ... Die Elternzeit hat nahtlos angeknuepft an die Elternzeit fuer Kind 1, mittlerweile 3 Jahre alt. Nun hat mir mein Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag mit einer hohen (ich denke auch sehr guten, weit ueber dem 0,5 Monatsgehaelter x Jahre der Betriebszugehoerigkeit Richtwert) Abfindungssumme angeboten, da er seinen Arbeitsstandort und meine Stelle an einen anderen Standort verlagern wird.

| 28.9.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Es wird ein Aufhebungsvertrag geschlossen mit Abfindung und einer Freistellung von 7 Monaten. ... Aufgrund der gesetzlichen Kündigungsfrist ergibt sich für das ALG I eine Ruhezeit von 2 Monaten sowie eine Sperre von 3 Monaten aufgrund des Aufhebungsvertrages. ... Das Arbeitsverhältnis wäre mit Beendigung der Elternzeit wieder in Vollzeit ausgeübt worden.

| 27.2.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Der Kindergartenplatz ab September (mit einer Verlängerung von 3 Monaten, wäre der Arbeitgeber einverstanden) ist aber ein VÖ (verlängerte Öffnungszeit). ... Der Personalchef und der Abteilungsleiter haben mich richtig unter Druck gesetzt, entweder ich komme sowie gewünscht oder ich lasse mich auf einen Aufhebungsvertrag ein. ... Bei meinem Antrag auf Verlängerung der Elternzeit möchte ich noch etwas als Bitte stellen ist das Okay, oder sollte ich das eher weglassen.

| 22.6.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein Antrag auf Verlängerung der Elternzeit bis Ende August wurde abgelehnt und mir wurde auch gesagt, das sie kein Einsatzgebiet für meine Arbeitszeiten (Montag-Freitag 8-12.00Uhr) haben und sie boten mir einen Aufhebungsvertrag vor. ... Kann man mich betriebsbedingt kündigen oder muss ich den Aufhebungsvertrag unterschreiben??

| 31.7.2006
Habe bei meiem Arbeitgeber vor meiner Elternzeit 6 Jahre Vollzeit gearbeitet. Meine Elternzeit läuft zum 04.11.2006 aus. ... Nun wurde mir ein Aufhebungsvertrag ohne Abfindung angeboten.
12.12.2012
Nun habe ich Elternzeit bis 31.01.2013 beantragt. ... Stattdessen hat er mir angeboten die Elternzeit zu verlängern. ... Grundsätzlich würde ich gerne bei meinem Arbeitgeber bleiben, da er mir allerdings keine Möglichkeit gibt wieder einzusteigen, muss/will ich mich gern auch andersweitig orientieren.

| 17.6.2005
Mein letzter Arbeitgeber ist zum 01.01.2003 nach München (400 km entfernt) gezogen und ich bin zum 31.03.2003 per Aufhebungsvertrag aus der Firma ausgeschieden, da es ganz klar war, dass ich nach der Elternzeit nicht wieder dort werde arbeiten können (wg. ... Meine Elternzeit begann am 28.04.2003 (ohne Arbeitgeber). ... Gilt Elternzeit als "vertane Zeit"?

| 9.5.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, es dreht sich um die Rückkehr IN Elternzeit aus einem TZ-Arbeitsverhältnis. ... Jahres bin ich wieder in TZ (26 Std.) an meinen Arbeitsplatz zurückgekehrt, Elternzeit besteht weiter bis Ende d. ... Meine Frage(n): - Wie kann ich wieder (ggfs. möglichst schnell) in Elternzeit zurückkehren?
25.11.2007
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Ich bin seit August 2003 in Mutterschutz/Elternzeit und habe mittlerweile 2 Kinder. ... Nun habe ich eine weitere Verlängerung der Elternzeit um ein Jahr beantragt mit gleichzeitiger Ausweitung meiner o.g. freiberuflichen Tätigkeit auf alle Branchen. ... Nebentätigkeiten, die vorher vom Arbeitgeber zu genehmigen seien.

| 5.8.2009
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Sehr geehrter Herr Anwalt, sehr verehrte Frau Anwältin, am 08.08.09 enden meine 3 Jahre Elternzeit die ich beantragt habe. ... Macht es einen Unterschied das ich während meiner Elternzeit bzw. während meiner 2. ... Muß mein Arbeitgeber mich kündigen?

| 18.4.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
guten tag... mir stellt sich in naher zukunft folgendes problem: vor der geburt meines kindes im märz 2007 arbeitete ich seit 2 jahren in vollzeit mit einem nettoverdienst von 1600 euro...jetzt steht mir elterngeld für ein jahr in höhe von ca.1000 euro zu...danach theoretisch wieder meine vollzeitbeschäftigung,welche ich a´nach einem jahr nicht annehmen kann weil es keine kindertagesstätten gibt die 1-jährige kinder aufnehmen und b`mein lebensgefährte in montagetätigkeit steht und ich erst ca.21.00 uhr zuhause wäre... momentan muss ich mich entscheiden für wie lange ich erziehungsurlaub beantrage...die erste frage die sich mir stellt ist: ---wenn ich erziehungsurlaub für das maximum von 3 jahren beantrage...kann ich nach einem oder nach 2 jahren wieder bei meinem arbeitgeber anfangen oder kann er auf einhaltung der beantragten zeit bestehen?

| 27.2.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine 2 jährige Elternzeit ist Ende März beendet. ... Ich lehnte das Angebot ab und bot an ein weiteres Elternzeitjahr an, wenn ich danach eine Stelle im Ort bekommen würde.
12