Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

54 Ergebnisse für „elternzeit arbeitgeber arbeitnehmer probezeit“

29.6.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wenn währende der Probezeit Elternzeit genommen wird, so verlängert sich die Probezeit um die Elternzeit im Anschluss nach Rückkehr aus der Elternzeit. Dies gilt für Elternzeit in Vollzeit. ... Zählt diese Zeit auch als Probezeit, da mehr als 50% gearbeitet wird ?
19.6.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
DIe Probezeit verschiebt oder verlängert sich um die Elternzeit. ... Es bleiben dann wie gesagt weniger als 2 Wochen Probezeit und der Arbeitgeber kann nicht mehr fristgerecht (2 Wochen zum MOnatsende ) kündigen. ... Noch sicherer wäre es natürlich erst ab dem 1.12. in Elternzeit zu gehen, denn dann ist die Probezeit eh bestanden.
5.6.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
.-31.03.09 in Elternzeit. ... Meines Wissens hat jeder Arbeitnehmer nach sechs Monaten ein Recht auf Teilzeit, es sei denn der Arbeitgeber legt Einspruch aus betriebsbedingten Gründen ein. ... Wie verhält es sich mit der Möglichkeit erneut Elternzeit zu beantragen ?

| 14.8.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
sehr geehrte anwälte, bis 25.08.09 befinde ich mich in elternzeit (habe 2 jahre angemeldet). im 2.jahr wollte ich gerne in teilzeit arbeiten. dies wurde von meinem arbeitgeber abgelehnt.ich befinde mich in einem ungekünigtem und unbefristeten arbeitsverhältnis. ich möchte nicht klagen. mein arbeitgeber gab mir eine erlaubnis bei einem anderen arbeitgeber in teilzeit zu arbeiten, auch wenn dieser in konkurrenz mit ihm seteht. so einen neuen arbeitgeber habe ich auch gefunden.ich habe den neuen vertrag noch nicht unterschrieben. der neue arbeitgeber ist über die elternzeit informiert und bestätigte dies im vertrag.ich möchte unbedingt meine elternzeit bei meinem Hauptarbeitgeber behalten und auf gar keinen fall gefährden. nun meine fragen: -darf ich einen unbefristeten arbeistvertrag mit gesetzlicher kündigugsfrist annehmemen, ohne meine elternzeit in gefahr zu bringen? -reicht folgende formulierung: "dem arbeitgeber ist bekannt,dass die mitarbeiterin ihre elternzeit bei ihrem jetzigen arbeitgeber hat". wenn nicht... bin ich mit der folgenden formulierung auf der sicheren seite?:"dieser vertrag endet automatisch mit ende elternzeit beim jetzigen arbeitgeber(hauptarbeitgeber).sollte der wunsch seitens der mitarbeiterin nach ende der elternzeit auf eine weiterbeschäfigung bei uns bestehen, so gilt dieser vertrag ab der beendigung der elternzeit als unbefristet" -darf ich mein drittes jahr elternzeit beim alten arbeitgeber anmelden auch wenn ich in teilzeit beim neuen arbeitgeber bereits begonnen habe.
5.12.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Als ich drei Monate vor Ende des ersten Elternzeit-Jahres noch immer keine neue Arbeitsstelle gefunden hatte, wandte ich mich an meinen alten Arbeitgeber. ... Was muss ich bezüglich des Arbeitsvertrags bei einem neuen Arbeitgeber beachten und wie wird das Thema Elternzeit/alter Arbeitgeber behandelt? ... Daher wären nähere Informationen über Kündigung und Probezeit bei einem neuen Arbeitgeber hilfreich.

| 20.4.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Unsere Tochter wurde am 07.07.2012 geboren, ich habe Elternzeit (vollständige Freistellung) bei Arbeitgeber A vom 07.03.2013 bis zum 06.08.2013 beantragt und auch so genommen. Am 01.11.2013 bin ich zu Arbeitgeber B (mehr als 15 Arbeitnehmer) gewechselt und meine Probezeit endet am 30.04.2014. ... Den Antrag (inkl. dem Hinweis auf die gewünschte Verteilung der Wochenarbeitszeit) beabsichtige ich am 14.05.2014 zu stellen, so dass die Frist für die Bekanntgabe gegenüber dem Arbeitgeber (7 Wochen vor Beginn der Elternzeit), als auch die Frist für den Kündigungsschutz (8 Wochen vor Beginn der Elternzeit), gewahrt sind.
8.7.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: Ich bin als Arbeitnehmer mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag angestellt. Ab Monatsende für die nächsten drei Monate bin ich in Elternzeit. ... Eine nach dem Gesetz für den Arbeitgeber geltende längere Kündigungsfrist ist auch vom Mitarbeiter einzuhalten.
3.4.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe meinen neuen Arbeitgeber offen gefragt, ob es ein Problem wäre in der Probezeit als Vater in Elternzeit zu gehen. ... Mein Arbeitgeber kommt aus Österreich.
15.2.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im Februar 2013 ist mein zweiter Sohn zur Welt gekommen und ich habe noch drei Jahren bei dem Arbeitgeber beantragt. ... Kann mir der Arbeitsgeber eigentlich eine Probezeit für sechs Monaten jetzt einordnen?
3.3.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Arbeitnehmer, männlich, befindet sich in Probezeit, Gehaltskürzung sowie eine Probezeitverlängerung lehnt der Arbeitnehmer ab, somit wird der Arbeitgeber eine betriebsbedingte Probezeitkündigung unter Einbehaltung der vereinbarten Kündigungsfrist von 1 Monat zum Monatsende aussprechen. ... Besteht die Möglichkeit innerhalb der Probezeit und bevor die Kündung dem Arbeitnehmer rechtswirksam ausgesprochen / zugestellt worden ist Elternzeit zu beantragen? Wenn ja, verschiebt sich dann die Kündigung um die Anzahl der beantragten Elternzeitmonate?
17.3.2015
Der Arbeitgeber ist mehr als zufrieden. ... Probezeit 3 Monate (rum); Fristlose Kündigung bei wichtigem Grund. ... Folge war, dass sie nicht als "Arbeitnehmer" galt, daher keine 3 Jahre Elternzeit hatte und nur während es Elterngeldbezuges "krankenversichert" war.

| 10.12.2016
von Rechtsanwalt René Piper
Ich habe dem jetzigen Arbeitgeber meine Schwangerschaft bereits mitgeteilt. ... Von meinem neuen Arbeitgeber werde ich sofort einen unbefristeten Vertrag bekommen (ohne Probezeit) und kann bereits Anfang Januar 2017 da beginnen. ... Ich wollte sowieso nicht länger als 4-5 Monate Elternzeit nehmen und habe vor, so schnell wie möglich in den Beruf zurückzukehren.
21.10.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, ich bin seit dem 1.09.2008 bei meinem Arbeitgeber beschäftigt. ... Besteht für mich das Recht auf Wiederbeschäftigung in meiner jetzigen Tätigkeit nach der 3-jährigen Elternzeit, obwohl ich in der Probezeit schwanger geworden bin????... Gilt für mich evtl. die Elternzeit jetzt gar nicht, da ich mich ja noch in der Probezeit befinde.

| 11.3.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Probezeit läuft Ende des Monats aus. ... Die Stimmung kippte vor etwa 2 Monaten, als ich anmeldete, daß ich 3 Monate Elternzeit nehmen möchte. ... Denn der Arbeitgeber ist ja die Stadt.
11.9.2006
Hallo, eine Bekannte will nach der Elternzeit (10/06) wieder das Arbeiten beginnen. ... Der "neue" Vertrag beinhaltet auch eine Probezeit, und das nach 10 Jahren Firmenzugehörigkeit. ... Muss nicht das gleiche Gehalt wie vor der Elternzeit gezahlt werden und hat man nicht den Anspruch auf eine gleichwertige Tätigkeit.
13.7.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Während der Elternzeit sind wir in eine andere Stadt, 600 km entfernt, umgezogen. ... Dieser Teilzeitvertrag in Elternzeit wurde auf 2 Jahre befristet geschlossen. ... Ich werde auf jeden Fall einen Verzicht einer neuen Probezeit sowie die Übernahme der Betriebszugehörigkeit einfordern.

| 19.7.2017
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Die zweite Mitarbeiterin ist immer noch in Elternzeit und sucht sich eine andere Stelle. Die dritte Mitarbeiterin um welche es geht geht hat zwei Jahre Elternzeit genommen und müsste bald im November wieder kommen, jedoch haben wir noch keine Mitteilung von Ihr was Sie vor hat. ... Was ist wenn die Dame während der Elternzeit mit einer zweiten Schwangerschaft kommt ?

| 21.10.2011
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Guten Tag, mein Sohn ist am 27.09.2011 geboren.Ich habe bei meinem Arbeitgeber bis zum 27.02.2012 Elternzeit beantragt. Mein Arbeitgeber besteht aus zwei Gesellschaftsformen, einer AG und einer GmbH. ... Ab Ende der Elternzeit (27.02.) oder ab jetzt schon?
123