Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

465 Ergebnisse für „dienst probezeit“

19.6.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Situation wie folgt: Angestellter im höheren Dienst, unbefristet, Probezeit läuft bis Ende November,möchte gerne einige Monate Elternzeit nehmen. ... zum 15. eines Monats und zum 1. eines Monats innerhalb der Probezeit ? ... DIe Probezeit verschiebt oder verlängert sich um die Elternzeit.
18.10.2013
von Rechtsanwältin Maike Domke
Aufgrund meiner Erfahrungen aus der Privatwirtschaft wurde meine Probezeit auf 1 Jahr verkürzt. ... Sollte ich jetzt hingehen, wird die Probezeit vermutlich verlängert, aber wie lange?
29.6.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wenn währende der Probezeit Elternzeit genommen wird, so verlängert sich die Probezeit um die Elternzeit im Anschluss nach Rückkehr aus der Elternzeit. ... Beispiel: Öffentlicher Dienst, Elternzeit für 2-3 Monate, dadurch Reduzierung des aktuellen Vertrages auf ca. 60 %. Zählt diese Zeit auch als Probezeit, da mehr als 50% gearbeitet wird ?

| 15.6.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Vertragspartner war die Universität X, es galt der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder, das Vertragsverhältnis ist durch mich gekündigt worden. ... Meine Frage: Ist die Vereinbarung einer Probezeit in diesem Vertragsverhältnis noch zulässig oder nicht? Mir ist sehr daran gelegen, keine Probezeit zu vereinbaren.

| 18.1.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Für die zwei Monate zuvor gab es einen "Kooperations-Ausbildungsvertrag" mit dem Betrieb, dem Träger der Maßnahme sowie mir, dieser regelte bereits ein Ausbildungsverhältnis zwischen mir und dem Betrieb, eine Probezeit gab es in diesem Kooperations-Vertrag auch: 4 Monate. 2 Monate habe ich also geschafft und wurde dann - aufgrund meiner hervorragenden Leistungen - auch sehr schnell übernommen und bekam einen ganz normalen Ausbildungsvertrag, in diesem wurde erneut 4 Monate Probezeit vereinbart. Meines Erachtens sollte dies nicht zulässig sein, denn die Probezeit in der Ausbildung liegt bei maximal 4 Monaten, schließlich gab es bereits einen Vertrag mit dem Betrieb in dem es auch eine Probezeit gibt.

| 6.10.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Weil mir meine Angestelltenzeit angerechnet wird muss diese Probezeit, so weit ich informiert wurde, ein Jahr dauern.

| 7.9.2009
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Der Arbeitsvertrag geht nach sechs Monaten Probezeit in ein unbefristetes Dienstverhältnis über. ... Mir kommt das ganze auch spanisch vor, weil, wenn sie so demotiviert, hätte sie die Probezeit ja auch selber beenden können (warum mir also dann noch von der Schwangerschaft erzählen?)

| 14.2.2007
guten tag, -----grundlegende infos----- ---------------------------- seit mitte dezember 06 arbeite ich bei einem dienstleistungsunternehmen. dort bin ich unbefristet angestellt und habe probezeit bis ende februar. meine person wird einem kunden via werkvertrag überlassen, dh. ich bin ein externer mitarbeiter des kunden meines arbeitgebers. nun habe ich die möglichkeit auf einen tätigkeit, die mir besser liegt und gefällt, sowie bessere bedingungen mit sich bringt. AG=arbeitgeber, direkt angestellt AG2=kunde meines AG, hier arbeite ich (werkvertrag, personenüberlassung) ich habe keinerlei lehrgänge oder ähnliches während der arbeitszeit in anspruch genommen, dh. dem AG sind keine kosten entstanden ----------die fragen-------- ---------------------------- 1. wenn ich innerhalb der probezeit (2 wochen frist) kündige, hat der AG ansprüche, die er geltend machen kann, weil ich kündige. der AG hat einen Vertrag mit AG2, muss wohl für ersatz sorgen, - das wird wohl kaum klappen, da kein ersatz zu finden ist. ich kündige ordentlich innerhalb der probezeit. habe jedoch trotzdem etwas bedenken, daß er irgendetwas geltend machen will/kann. im vertrag ist nichts spezielles geregelt, außer weihnachtsgeldrückzahlung (freiwillige zahlung), die ich jedoch nicht erhalten habe. 2. da ich noch in der einlernphase bin und die letzten wochen kaum etwas zu tun war (sehr merkwürdig!)

| 15.4.2020
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Guten Tag, ich bin seit 15.10.2019 befristet bis 30.06.2021 im öffentlichen Dienst bei einer städtischen Verwaltung als Elternzeitvertretung tätig. Nun wurde ich innerhalb der Probezeit für 4 Wochen krank und der Arbeitgeber möchte meine Probezeit um die Fehlzeit (4 Wochen) hinausschieben, somit würde meine Probezeit nicht nach 6 Monaten zum 14.04.2020, sondern laut der Aussage des Arbeitgebers zum 14.05.2020 enden. Mein Kenntnisstand ist derzeit, dass mein Arbeitgeber die Probezeit von 6 Monaten nicht verlängern kann, hierzu möchte ich jedoch eine Recht sichere Aussage eines fachlich versierten haben, ob ich das Schreiben meines Arbeitgebers ignorieren kann oder ob ich es ernst nehmen sollte.

| 19.8.2008
Die Einstellung erfolgt zunächst für eine Probezeit, die auf 6 Monate befristet ist. ... Ist diese Regelung für mich nachteilig, falls ich während der Probezeit schwanger würde? ... Sie wird sich noch vor Dienstantritt von einem Betriebsarzt in einer Ambulanz der Firma oder von den für die Firma tätigen Betriebsärzten des AMD TÜV Arbeitsmedizinische Dienste GmbH untersuchen lassen.“ Es handelt sich um einen reinen Bürojob.

| 21.1.2021
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Guten Tag, ich habe gerade meinen Dienst in einem Seniorenheim als Pflegekraft angefangen. ... Ich befinde mich noch in der Probezeit . ... Frage: Dienstvertrag nach Anlage 32 AVR § 2 Anwendung der AVR Für das Dienstverhältnis gelten die Richtlinien für Arbeitsverträge des Deutschen Caritasverbandes in Ihrer jeweils gültigen Fassung. § 3 Befristung / Kündbarkeit / Probezeit Dienstverhältnis bis zum 14.12.21 befristet.Unabhängig davon ist das Dienstverhältnis für beide Parteien vor Ablauf der vereinbarten Dauer ordenlich kündbar laut § 15 (3) TzBFG i.V.m. §14 (1) AT AVR Habe ich 14 Tage Kündigungsfrist, oder nicht ?

| 3.10.2016
Ich habe im Juni 2016 den Arbeitgeber aber nicht die Arbeitsstelle gewechselt ( der Alte Arbeitgeber war ein Suppunternehmen im gleichen Objekt).Somit fing ich wieder neu mit der Probezeit von 6 Monaten an.Im August 2016 stellten die Ärtzte ein Hüftschaden bei mir fest der im Sep.16 Operiert wurde.Mein Chef wusste darüber Bescheid das es ein längeren Ausfall geben wird.Am Ende 09/2016 bekam ich meine Kündigung ob wohl mir gesagt wurde ich braue mir darüber keine Gedanken zu machen.Meine Frage : Ist die Kündigung gerechtferdigd.
16.2.2021
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Sehr geehrte Damen und Herren, nach meiner langjährigen Tätigkeit als Mitarbeiter im Rettungsdienst (öffentlicher Dienst) trat ich die Ausbildung als Brandmeisteranwärter an - nach bestandener Laufbahnprüfung wurde ich als Brandmeister im mittleren feuertechnischer Dienst in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Nun wollte ich meine Beschäftigungszeiten im öffentlichen Rettungsdienst auf die Verkürzung der Probezeit, sowie auf die Stufenfestsetzung anrechnen lassen. ... Nun kann ich die Ablehnung meiner Personalabteilung zur Verkürzung meiner Probezeit nicht nachvollziehen.

| 5.4.2018
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Arbeitsvertrag gilt während der Probezeit eine Kündigungsfrist von zwei Wochen, darüber hinaus ist jedoch gesondert vereinbart, dass "Die Anwendung der verlängerten Kündigungsfristen und Kündigungstermine gemäß §622 Abs. 2 BGB für beide Parteien vereinbart wird" Der AN hätte morgen den letzten Tag seiner Probezeit gehabt und wurde heute vom AG gekündigt, dazu wurde der AN heute am 05.04.2018 ins Büro gerufen mit der Bitte die Kündigung zu unterschreiben. ... Der AG sprach dadrüber, dass man die Probezeit vom AN verlängern wollte, dies jedoch rechtlich so nicht möglich ist. ... Zwei Wochen vor Ablauf der Probezeit führte der AN mit dem Personalleiter ein Telefongespräch mit der festen Zusage, den Stundenlohn auf eine konkrete Summe X nach Ablauf der Probezeit zu erhöhen.

| 14.7.2014
Der Entwurf des Arbeitsvertrags liegt mir vor, Basis ist der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder: http://www.tdl-online.de/fileadmin/downloads/rechte_Navigation/A._TV-L__2011_/01_Tarifvertrag/TV-L.pdf, auf den verwiesen wird ("Für den Arbeitsvertrag gilt der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L)"). ... Ich möchte, dass auf die Vereinbarung einer Probezeit ausdrücklich verzichtet wird.
23.5.2014
Ich habe einen unbefristeten Vertrag im oeffentlichen Dienst (Land), noch in Probezeit. Es sind Zweifel an meinem Funktionieren aufgekommen, - und Chef haette gerne eine laengere Probezeit. ... Kann man, und wenn ja mit welchen Gruenden, auch im oeffentlichen Dienst die Probezeit verlaengern?

| 11.3.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Probezeit läuft Ende des Monats aus. ... Es ist eine Schichtdienstarbeit und man ist sehr viel alleine mit den Kunden, Dienst zu zweit gibt es aufgrund der Arbeitsaufteilung kaum. ... Jetzt habe ich das ungute Gefühl, daß mir doch in der Probezeit gekündigt wird.
31.10.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Folgender Fall: Im öffentlichen Dienst wurde ein außertariflicher, unbefristeter Arbeitsvertrag geschlossen, der eine sechsmonatige Probezeit einschließt. Sechs Wochen vor Ablauf der Probezeit wird dem Arbeitnehmer mündlich mitgeteilt, dass man mit ihm sehr zufrieden sei, ihm aber aufgrund des Stellenschlüssels, nach dem nur 20 oder 30 Prozent aller Arbeitsverhältnisse entfristet werden dürften, nunmehr nur einen befristeten Vertrag für zehn Jahre anbieten könne.
123·5·10·15·20·24