Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.467
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

62 Ergebnisse für „dienst frist ffentlich“

14.9.2008
6647 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich möchte meinen Arbeitsvertrag im öffentlich Dienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen: Ich bin als Pädagogische Mitarbeiterin mit regelmäßig 5 Stunden wöchentl. an einer Verlässlichen Grundschule (VGS) tätig. ... An wen muss ich das Kündigungsschreiben richten (Dienstweg) und auf welchem Wege (z.
31.7.2008
50548 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo, ich bin seit 12 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt. ... Dienstes hingewiesen, der nicht mehr existiert. ... September 2005 geltenden Tarifre-gelungen unkündbar waren, verbleibt es dabei. (3) 1Beschäftigungszeit ist die bei demselben Arbeitgeber im Arbeitsverhältnis zu-rückgelegte Zeit, auch wenn sie unterbrochen ist. 2Unberücksichtigt bleibt die Zeit eines Sonderurlaubs gemäß § 28, es sei denn, der Arbeitgeber hat vor An-tritt des Sonderurlaubs schriftlich ein dienstliches oder betriebliches Interesse anerkannt. 3Wechseln Beschäftigte zwischen Arbeitgebern, die vom Geltungs-bereich dieses Tarifvertrages erfasst werden, werden die Zeiten bei dem ande-ren Arbeitgeber als Beschäftigungszeit anerkannt. 4Satz 3 gilt entsprechend bei einem Wechsel von einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber.
7.10.2008
4674 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, ich bin eine junge Dame, die im öffentlichen Dienst angestellt ist. ... (Diese Nebentätigkeit ist für den öffentlichen Dienst nicht tragbar...??)
17.7.2008
952 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite seit 01.3.2001 im öffenlichen Dienst als Vollzeitbeschäftigter, 39Std/Woche.
1.6.2008
4263 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Juli 2003 in der jeweils geltenden Fassung handelt 3. das sich das Arbeitsverhältnis nach dem Tarifvertag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und den diesen ergänzenden, ändernded oder ersetzenden Tarifverträgen in der für die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und für die freie Hansestadt Bremen jeweils geltenden Fassung einschließlich des Tarifvertrages zur Überleitung der Beschäftigten der Länder in den TV-L und zur Reglung des Übergangsrechts (TVÜ-Länder)bestimmt 4. das das Arbeitsverhältniss in jedem Fall zum genannten Fristende endet Vielen Dank im Voraus für ihre Antwort!
27.8.2008
1779 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Die Richterin stellte das Verfahren wegen Geringfügigkeit und mangelndem öffentlichen Interesse ein. ... Kann ihr jetzt nach mehr als einem Jahr wegen der Urkundenfälschung noch fristlos gekündigt werden oder ist die Sache verjährt?
24.5.2008
5722 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Guten Tag, ich bin seit 8 Monaten bei einem Arbeitgeber im Öffentlichen Dienst als Vertretung für eine Mitarbeiterin in Elternzeit beschäftigt. ... Zweite Möglichkeit: Ich unterschreibe Vertrag Nr. 3 - kann ich das Arbeitsverhältnis dann trotzdem irgendwann kündigen (mit welchen Fristen?)

| 20.9.2008
2519 Aufrufe
Ich fand 8 € nicht viel, aber da ich die letzten 12 Jahre im Ausland gelebt hatte und von meiner vorherigen Tätigkeit im Öffentlichen Dienst (25 Jahre Buchalterin und Sekretärin) kein Zeugnis hatte, nahm ich an.
2.7.2008
7654 Aufrufe
Ich bin nach TvöD im öffentlichen Dienst beschäftigt und werde demnächt für 2 Monate in Elternzeit gehen. ... Ist diese Frist angemessen?
3.10.2008
5510 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte RA, ich war vom 01.04.2008 bis zu 30.09.2008 in einem Krankenhaus angestellt (Rechtsform GmbH/Tarif öffentlicher Dienst).
15.8.2008
6042 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Der Arbeitsvertrag behinhaltet die Frist v. 07.07 bis einschließlich 10.10.2008 als als Aushilfe in Form eines Ferienarbeiters. ... Meine Frage zielt auf die Fristen bei einer evtl. ... Fener beinhaltet der befristete Vertrag eine Klausel, wonach man innehralb einer Frist von einem Werktag beiderseits kündigen kann.
10.7.2008
4919 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Er ist verpflichtet, innerhalb der Frist von § 264 Abs. 1 HGB den Jahresabschluss sowie, soweit die Aufstellung nicht gesetzlich nachgelassen ist (§ 264 Abs. 1 Satz 3 i.V.m. § 267 Abs. 1 HGB), einen Lagebericht (§ 289 HGB) unter Beachtung handels- und steuerrechtlicher Bilanzierungsvorschriften aufzustellen und den Gesellschaftern unverzüglich nach Aufstellung vorzulegen. ... Steht der Geschäftsführer nicht mehr in den Diensten der Gesellschaft, gilt der letzte von dieser gezahlte Jahresbezug. ... Das gilt auch für öffentliche Zuschüsse und Zulagen.
20.7.2008
14868 Aufrufe
von Rechtsanwältin Miriam Helmerich
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im September 2000 eine Lehre bei einer Sparkasse begonnen und diese im Juli 2003 erfolgreich beendet. Ich erhielt nur ein Schreiben, dass "XY in ein Angestelltenverhältnis übernommen wird". Ein neuer Arbeitsvertrag wurde nicht geschlossen.

| 18.5.2017
160 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo! Ich bin Angestellter mit einem geringen Gehalt in einer GmbH als Geschäftsführer eines kleinen Möbelstudios. Es gibt noch eine Gesellschafterin die keine Zahlungen aus der GmbH erhält .
20.5.2008
7999 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Er hat behauptet es gebe zur Zeit Schwierigkeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. ... Seine Aussage bezüglich der öffentlichen Verkehrsmittel trifft nicht zu (diese fahren und sind im o.a. ... Was mich hier allerdings wirklich ärgert, ist, dass er mich bezüglich der öffentlichen Verkehrsmittel angelogen hat.
5.9.2008
51267 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich bin seit ca. einem Jahr in einem befristeten Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst angestellt (nach TV-L und WissZeitVG).
9.10.2008
2426 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Arbeitgeber ist für den Hotelbereich auf Kreuzfahrtschiffen zuständig.Ich arbeite seit 2 Jahren für diese Firma,Die Arbeitsverträge werden immer nur für das entsprechende Schiff ausgestellt.Mein 1. Arbeitsvertrag 2008 war von März bis Dezember ausgestellt. Im Juli musste ich ein anderes Schiff übernehmen hier war als ende Anfang November angegeben.Jetzt wurde mir gekündigt.Laut Arbeitsvertrag ist die Kündigungszeit 2 Wochen ohne Angabe von Gründen,ab 3 Monaten zugehörigkeit 4 Wochen.Mein Arbeitgeber ist der Meinung das ich noch in der Probezeit war, da ich noch keine 3 Monate auf dem Schiff war.Jeder Vertrag zählt neu.
9.8.2008
17218 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Guten Tag, einen Tag nach einem Vorstellungsgespräch, habe ich eine telefonische Zusage zu einer extern ausgeschriebenen befristeten Halbtagsstelle erhalten, auf die ich mich beworben hatte und zu der ich zum Vorstellungsgespräch geladen war. Ich sollte mich innerhalb des selben Tages entscheiden, ob ich die Stelle annehmen möchte oder nicht. Nach telefonischer Rücksprache mit meinem derzeitigen Arbeitgeber (wo ich als freie Mitarbeiterin arbeite und der sich mit einer Kürzung meiner Arbeitszeit einverstanden erklärte), sagte ich wie gewünscht noch am selben Tag zu.
123·4