Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.070 Ergebnisse für „dienst arbeitszeit“


| 18.2.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Im Arbeitsvertrag befindet sich unter dem Punkt "Arbeitszeit" die Klausel "Der Arbeitnehmer stellt seine ganze Arbeitskraft in den Dienst des Arbeitgebers." ... Oder wurde hier keine konkrete Arbeitszeit festgelegt und lediglich die betriebsübliche Arbeitszeit (z.B. 40 h) vereinbart? Mein Anliegen richtet sich zunächst ausschließlich auf in der Vergangenheit angeblich vereinbarten Arbeitszeiten, und nicht auf mögliche aktuelle / zukünftige Arbeitszeiten.
2.12.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
(z.B. regelmäßige Arbeitszeit 6:45-15:30 Uhr, dann Fahrdienste 16:00, 18:00 und 20:30 für jeweils 20 min). Für diese "speziellen Dienste bin ich allein und immer zuständig auch am Wochenende. ... Der Arbeitgeber rechtfertigt dies mit der Klausel in meinem Dienstvertrag: §6 "Die tägliche Arbeitszeit richtet sich nach den jeweiligen betrieblichen Erfordernissen" Einen Dienstplan bekomme ich nicht, ich muss mir die Arbeitszeit selbst einteilen.
19.3.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mit 30,8 Stunden/ Woche (Teilzeitarbeit) Zur Zeit in Diensten bis zu 24 Stunden Anwesenheit tätig.Mit Kernarbeitszeit + Bereitschaftsdienst. ... Dabei werden Bereitschaftsdienst und Arbeitsbereitschaft zur Arbeitszeit gezählt. ... Es war an die aktuelle EU-Richtlinie und auch an die EU-Rechtsprechung zur Arbeitszeit anzupassen.

| 4.3.2009
Gilt die jeweilige Fahrtzeit, welche durch eine Fortbildung entsteht, als Arbeitszeit bzw. müssen dafür Überstunden gewährt werden?

| 4.2.2010
Ich bin Teilzeitkraft im öffentlichen Dienst und arbeite an den Tagen an denen ich zur Messe gefahren bin normalerweise nicht. ... BT-V § 44 Abs. 2: (2) 1Bei Dienstreisen gilt nur die Zeit der dienstlichen Inanspruchnahme am auswärtigen Geschäftsort als Arbeitszeit. 2Für jeden Tag einschließlich der Reisetage wird jedoch mindestens die auf ihn entfallende regelmäßige, durchschnittliche oder dienstplanmäßige Arbeitszeit berücksichtigt, wenn diese bei Nichtberücksichtigung der Reisezeit nicht erreicht würde. 3Überschreiten nichtanrechenbare Reisezeiten insgesamt 15 Stunden im Monat, so werden auf Antrag 25 v.H. dieser überschreitenden Zeiten bei fester Arbeitszeit als Freizeitausgleich gewährt und bei gleitender Arbeitszeit im Rahmen der jeweils geltenden Vorschriften auf die Arbeitszeit angerechnet. 4Der besonderen Situation von Teilzeitbeschäftigten ist Rechnung zu tragen.

| 1.3.2016
Hallo, ich arbeite im Öffentlichen Dienst und habe einen Antrag auf Verringerung der Arbeitszeit von derzeit 20 Stunden auf 10 Stunden beantragt.
22.2.2011
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ob zusätzlicher Aufwand an Fahrzeit, der durch den Einsatz beim Kunden vor Ort entsteht, als Arbeitszeit angerechnet wird. 2.) ... Wie ist die Rechtslage zur Zurechnung der mir durch den Einsatz vor Ort beim Kunden zusätzlich entstehenden Fahrzeiten - in meinem Fall: 2 x 0.75 h ( = 1.5 h) / Einsatztag - zu den Arbeitszeiten?

| 5.11.2009
Betreuungseinrichtungen) im INTERNAT einer Förderschule - regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden - Arbeitgeber Mitglied der VKA Zur Erläuterung ein Dienstplanbeispiel: Dienstag: 11.00 – 12.30 Uhr (Sollstunden) 12.30 – 19.00 Uhr (regulärer Dienst) Donnerstag: 6.00 – 8.00 Uhr (regulärer Dienst) 11.00 – 17.45 Uhr (regulärer Dienst) 17.45 – 19.45 Uhr (Sollstunden) Wie aus dem Beispiel hervorgeht, müßte ich den regulären Dienst wegen der Sollstunden entweder früher beginnen oder die Sollstunden im Anschluß an die reguläre Arbeitszeit ableisten. Meine Frage hierzu: Sind die Sollstunden als Arbeitszeit zu werten?? Müssen sie bei der Berechnung der TÄGLICHEN (Höchst-)Arbeitszeit (und damit auch in Bezug auf die Ruhepausen) und bei der Berechnung der WÖCHENTLICHEN (Höchst-)Arbeitszeit voll berücksichtigt werden oder nehmen sie eine Sonderstellung ein??
16.12.2020
| 45,00 €
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, zu mir: habe vor einigen Jahren von BAT auf TVÖD umgestellt, dann auch eine Höhergruppierung erhalten, bin jetzt bei E08/4, 16Std/Woche bzw 40% der regulären Arbeitszeit.

| 26.4.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In meinem Arbeitsvertrag steht: Die Arbeitszeit beginnt auf der Baustelle. ... •Ist es Rechtens, das meine Fahrzeit von zuhause auf die Baustelle und zurück keine Arbeitszeit darstellt und somit auch nicht bezahlt wird? ... •Wenn diese Zeit Arbeitszeit wäre, wie lange Rückwirkend könnte ich meine Forderung geltend machen?

| 6.11.2009
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
hallo, habe folgendes problem. ich arbeite als erzieherin mit einer wöchentlichen arbeitszeit 31,5 stunden seit 7jahren- in einer kindertagesstätte (mit 10 erzieherinnen) und seit 01.11.habe ich einen neuen dienstplan ohne vorherige absprache von der neuen leitung erhalten. in diesem dienstplan arbeite ich in 14-tagen vier nachmittage. da ich mittags meinen sohn von 12 jahren der ads hat bei den schularbeiten unterstützen muss, fällt mir dies nun schwer einzuhalten. meine kollegin die keine kinder hat, und sich freiwillig angeboten hat öfters nachmittags zu arbeiten wurde ignoriert. kann ich von einer leitung verpflichtet werden so zu arbeiten, obwohl ich nachmittags ein kind als verpflichtung habe und meine kolleginnen, die 30 stunden arbeiten, und keine kinder haben nur einmal in 14 tagen nachmittags herangezogen wird?
29.6.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Julika Sonntag
Nach mehr als einem Jahr Beschäftigung möchte ich meine Arbeitszeiten überprüfen, weil die ständigen Überstunden und Dienste mein Privatleben stark beeinflussen. Wie ist Urlaub bei der Berechnung der durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit zu berücksichtigen?... Kann ich die nächsten Dienste aus diesem Grund ablehnen?

| 13.7.2013
von Rechtsanwältin Maike Domke
Lehrjahr zum Gesundheits- und Krankenpfleger, arbeitet in unterschiedlichen Schichten (Früh- und Spätschichten, keine Nachtschichten) im Krankenhaus und hat auch übers Wochenende (somit oft auch Sonntags) Dienst.

| 31.3.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Meine wöchentliche Arbeitszeit beträgt laut Arbeitsvertrag 40 Stunden pro Woche.( Montag-Donnerstag je 10 Stunden) Mein Arbeitgeber ist der Meinung das meine Arbeitszeit mit dem erreichen des ersten Kunden beginnt und mit dem verlassen des letzten Kunden endet.... Ist das schon Arbeitszeit und wenn ja muss diese voll vergütet werden? ... Zählt die Fahrt von dieser Unterkunft zum ersten Kunden ( 0,5 Stunden oder mehr) und Abends zurück zur Unterkunft als Arbeitszeit?
17.3.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Bei Einstellung habe ich einen Arbeitsvertrag mit einem festen Gehalt bekommen in dem die Arbeitszeit wie folgt geregelt wurde: „§3 Arbeitszeit Arbeitszeit und Pausen regeln sich nach den betrieblichen Verhältnissen. ... Die durchschnittliche regelmäßige Arbeitszeit kann verlängert werden. ... Vor vier Jahren wurde ein Tarifvertrag verabschiedet nach welchen ich nun Vergütet werde, in diesem ist die Arbeitszeit wie folgt geregelt: „§11 Regelmäßige Arbeitszeit (1) Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt ausschließlich der Pausen durchschnittlich 40 Stunden wöchentlich.

| 18.3.2008
Guten Tag, meine Frau, welche in Teilzeit demnächst arbeiten wird, würde gerne Arbeitszeiten im Vormittagsbereich bekommen, damit es ihr ermöglicht wird,unseren Sohn vor Arbeitsbegin in den Kindergarten zu bringen.Beruflich ist sie Erzieherin in einem Kindergarten. ... Hat meine Frau ein Anrecht auf Arbeitszeiten im Vormittagsbereich , um unseren Sohn in den Kindergarten zu bringen ggf.ihn in den eigenen Kindergarten mitzunehmen?

| 14.9.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Meine Frage: Ist der Arbeitsweg zum ersten Patienten / vom letzten Patient Arbeitszeit und stehen mir hierfür Fahrkostenerstattungen zu? Eigene Recherchen im WEB erbrachten hierfür zwar den Hinweis (http://www.arbeitsrecht.de/arbeitsrecht/RechtKompakt/Nachgefragt/a_l/arbeitszeit.php?navid=9), dass es sich hierbei um eine Aussendiensttätigkeit handle und die Zeit als Arbeitszeit gelte, jedoch war kein Hinweis auf entsprechende Paragrafen oder Urteile zu finden, auf die ich mich gegenüber meinem Arbeitgeber berufen kann.
24.11.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Muss ich diese Splittung der Arbeitszeit mitmachen?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·54