Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

656 Ergebnisse für „auszahlung anspruch“


| 5.10.2015
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Ich habe einen jährlichen Urlaubsanspruch von 24 Tagen, von denen ich bereits 6 Tage in Anspruch genommen habe. ... Habe ich Anspruch auf Auszahlung?
31.10.2007
Verjährung, oder bleibt mein Anspruch bestehen?
27.12.2008
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Frage: Es bestand keine Möglichkeit, den restlichen Urlaub zu nehmen, habe ich deshalb Anspruch auf Auszahlung des restlichen Urlaubs?
21.10.2010
Habe ich Anspruch von Urlaubszeiten aus Zeiten meiner Beshäftigung und kann ich geleistete Überstunden geltend machen, mir diese auszahlen lassen, und wenn ja in welcher Höhe,wie muß ich diese geleisteten Überszunden beweisen.
29.12.2007
Ich bin seit Februar arbeitsunfähig erkrankt, habe zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen gekündigt (keine Sperre, da ärztliches Attest) und werde wohl noch einige Zeit krank sein. Eigentlich hätte ich bei meinem Noch-ARbeitgeber einen Urlaubsanspruch von ca. 35 Tagen. Nun informierte mich mein Arbeitgeber, dass ich, da ich bis zum Ende meiner Tätigkeit am 31.12.2007 arbeitsunfähig bin, sie mir den Urlaubsanspruch für 2007 nicht auszahlen können.
28.10.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich mache mir Sorgen, dass es evtl. nicht zu einer Auszahlung kommt, da es dem Unternehmen finanziell schlecht geht. ... Ich mache mir Sorgen, dass es evtl. nicht zu einer Auszahlung kommt, da es dem Unternehmen finanziell schlecht geht. ... Sachverhalts ein Recht auf Auszahlung der Mehrarbeitsstunden zu einem früheren Zeitpunkt als dem von meinem Unternehmen angegebenen Zeitpunkt?

| 17.3.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Bereits Anfang des Jahres bat ich daher um Auszahlung der Differenz. ... Kann ich den Differenzbetrag (derzeit 2.500-3.000€) durch einen Mahnbescheid zur Auszahlung bringen?
31.10.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hierzu ist folgendes in meinem Arbeitsvertrag geregelt: Der variable Anteil des Gehalts wird pro Kalendervierteljahr abgerechnet und immer für den gesamten abgelaufenen Zeitraum des Jahres betrachtet und Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung oder Aufhebung besteht ab dem Datum des Zugangs der Kündigung oder der erfolgten Freistellung kein Anspruch auf Auszahlung des variablen Gehaltsbesanteils. ... Nach meinem Verständnis bedeutet dass, dass ich ab dem Zeitpunkt, an dem ich kündige, keinen Anspruch auf variables Gehalt habe, obwohl ich noch mindestens 3 Monate für meinen bisherigen Arbeitgeber Leistungen erbringen soll. 1.
29.6.2012
Habe ich Anspruch auf Auszahlung?
16.8.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ist das so in Ordnung oder habe ich Anspruch auf Auszahlung der 30 Tage?

| 16.8.2010
Mein Arbeitsvertrag sieht eine Bonuszahlung mit dem Auszahlungstermin Februar oder März vor und zwar als Gehaltsbestandteil für das abgelaufene Geschäftsjahr (und nicht für zukünftige Betriebstreue). ... Was ich tun muss und wann um diesen Anspruch geltend zu machen, da ich zum regulären Auszahlungstermin bereits für ein anderes Unternhmen tätig sein werde? ... Was müsste ich tun wenn die Firma auf diesem Wege versuchen würde die Auszahlung zu reduzieren?
18.2.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Guten Tag Herr Anwalt, Frau Anwältin, Ich habe Fragen zur Elternzeit in Kombination mit Elterngeld und der Auszahlung meines variablen Gehaltsbestandteils: Ich bin vom 1.4.08 bis 7.6.08 in Elternzeit und werde für den 13. und 14. ... Ich habe versucht mit den zuständigen Stellen meines Arbeitgebers zu sprechen und entweder die Auszahlung auf den März oder Juni zu verschieben oder zumindest die gehaltstechnische Abrechnung entweder dem März oder Juni zuzuordnen. Dieser stellt sich jedoch stur und verweist auf den Tarifvertrag ("Auszahlung spätestens im April") und möchte von seinem normalen Vorgehen bezüglich Auszahlung und Abrechnung nicht abweichen.
1.12.2008
Im Jahr 1986 wurde mir gekündigt, im November 1986 gab es eine Güteverhandlung mit dem Ergebnis, dass Punkt 1 bezieht sich auf die Beendigung des Dienstverhältnis, Punkt 2 bezieht sich auf die Abfindung Punkt 3 bezieht sich auf das Zeugnis Punkt 4 des Vergleichs: "Damit sind alle gegenseitigen Ansprüche aus dem Dienstverhältnis und im Zusammenhang mit seiner Beendigung erledigt."
4.7.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Dem Arbeitgeber bleibt die Festsetzung des Auszahlungszeitpunktes einschließlich Auszahlung in Teilbeträgen vorbehalten. Die Auszahlung erfolgt jedoch spätestens mit dem Novembergehalt. 3. ... Meine Frage geht nun dahin, habe ich trotzdem gegenüber meinem bisherigen Arbeitgeber einen Anspruch auf anteilige Auszahlung der Sonderzahlung 2009 für die vollendeten Monate Januar - August.
14.7.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ist der Mitarbeiter erst im Laufe des für die Prämie zu betrachtenden Geschäftsjahres eigetreten, so erfolgt die Auszahlung dementsprechend nur anteilig. Beendete und sich in Kündigung befindliche Anstellungsverhältnisse haben keinen Anspruch auf Auszahlung der Prämie."

| 16.12.2012
Er streitet also die Auszahlung ab. ... Im Schreiben seines Prozessbevollmächtigten (Rechtsanwalt) an das Arbeitsgericht, wird eine Auszahlung von 27 Tagen gefordert.

| 29.4.2009
Frage: Wenn ich dieses Angebot annehme, hat dies Auswirkungen auf die Auszahlung des Resturlaubes?

| 19.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Zielerreichungsprämie Auszahlung im Juni des Folgejahres (ist also nächsten Monat fällig) Passus "Firma sagt Ihnen eine automatische Anpassung Ihres Gehalts nach Maßgabe des geltenden XXX-Tarifes für den Standort xxx zu" Mein vorheriger Arbeitsvertrag hatte keinen Passus zu einer automatischen Tarifanpassung, ich wurde auch nicht nach Tarif bezahlt sondern alles war einzelvertraglich geregelt. ... Nun stehen Nachzahlungen (Tarif) für die Kollegen an (diese sollen mit dem Maigehalt gezahlt werden); nur ich soll nichts bekommen, mein Chef meinte auf meine Nachfrage, das ich ja einen neuen Arbeitsvertrag hätte und somit keinen Anspruch auf diese Erhöhung(en) habe. ... Nun zu meiner Frage: habe ich Anspruch auf Nachzahlung der letzten Erhöhung(en), Anpassung meines Gehalt um die Erhöhung in 2008 sowie Anpassung meiner Tantieme für 2007?
123·5·10·15·20·25·30·33