Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.122 Ergebnisse für „aufhebungsvertrag arbeitsvertrag“

14.4.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ein Aufhebungsvertrag bzw. eine Kündigung ist für uns nicht notwendig. ... Bleibt der Arbeitsvertrag nicht trotz dieser Email bestehen? ... 2) Falls Sie einen Aufhebungsvertrag für notwendig halten, da obige Email nicht reicht: Bin ich mit folgenden 2 Sätzen im Aufhebungsvertrag rechtlich wasserdicht?
27.4.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mir wurde gestern ein Aufhebungsvertrag nahe gelegt. ... Wenn ich dem Aufhebungsvertrag zustimmen würde, wie ist es denn dann mit Arbeitslosengeld, werden die 2 Monatsgehälter Abfindung angerechnet?
29.8.2015
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ist es kein Muss dies rein zu schreiben Des Weiteren haben Sie mir das Angebot gemacht, wenn ich den Weg einer Kündigungsschutzklage,.auslasse, ein Monatsgehalt on Top bekomm und - sofern ich einen Aufhebungsvertrag zusätzlich unterschreibe - sofort freigestellt werde.

| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun möchte ich am liebsten vor Arbeitsantritt von meinem bestehenden Arbeitsvertrag mit Firma X zurücktreten. ... Soll ehrlich sein und auf einen "Aufhebungsvertrag" hin wirken oder soll ich schlicht am ersten Arbeitstag in der Probezeit kündigen? ... Hier noch ein paar Eckdaten: Eine Kündigung vor Arbeitsantritt ist im Arbeitsvertrag ausgeschlossen.
9.2.2017
Da sich in meinem Arbeitsvertrag die Klausel befindet, dass sich die arbeitnehmerseitige Kündigungsfrist an die gesetzliche Kündigungsfrist für den Arbeitgeber anlehnt, habe ich also eine Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsende. ... Ich hatte jetzt noch einmal ein Gespräch, bei dem mir mündlich ein Aufhebungsvertrag zum 28.02.2017 angeboten wurde. ... Muss in diesem Fall der Aufhebungsvertrag ebenfalls schriftlich sein ?

| 11.7.2013
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Meine Frage: macht es Sinn meinem aktuellen Arbeitgeber vorzuschlagen, da ich ja dauerkrank bin, mir einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung anzubieten?

| 22.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag mit der xxxx GmbH zum nächstmöglichen Datum. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich.

| 23.8.2011
Habe mit dem AG am 20.05.2011 einen einverständlichen Aufhebungsvertrag geschlossen, dessen Wirksamkeit ich nicht bestreiten möchte. ... Habe ich noch Lohnansprüche für unstreitig geleistete Arbeit vor dem 20.05.2011, die mir vom AG bislang noch nicht ausgezahlt worden sind u. dieser die Auszahlung mit Hinweis auf die Erledigungsklausel im Aufhebungsvertrag verweigert?

| 9.8.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nun möchte ich am liebsten vor Arbeitsantritt diesen Arbeitsvertrag aufheben. ... Soll ich ehrlich sein und auf einen "Aufhebungsvertrag" hin wirken oder soll ich schlicht am ersten Arbeitstag in der Probezeit kündigen? ... Wer setzt den Aufhebungsvertrag auf, der AG oder der AN?

| 4.9.2010
Dies führt eben nur über den Weg eines Aufhebungsvertrages zum Ziel. ... Wer setzt den Aufhebungsvertrag auf, der AG oder der AN? ... Aufhebung des Arbeitsvertrages: § 1.
25.2.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich persönlich möchte mich gerne nach 8 Jahren mit unbefristetem Arbeitsvertrag beruflich verändern und habe bereits erste Gespräche mit dem Wettbewerb geführt! ... In einem klärendem Gespräch haben wir uns mündlich auf einen Aufhebungsvertrag verständigt.
29.12.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag bis Ende Januar 2011. ... Frage: Sollte ich aus gesundheitlichen Gründen einen Aufhebungsvertrag mit Verweis auf das ärztliche Gutachten machen?
23.12.2017
Der Arbeitsvertrag wurde zunächst auf ein Jahr also bis zum 30.01.2018 befristet. ... Mein Arbeitsvertrag würde jetzt zum 30.01.2018 ausgelaufen. ... Sollte ich also einen neuen Job finden, hätte ich nur die Möglichkeit, meinen aktuellen Chef um einen Aufhebungsvertrag zu bitten.

| 2.5.2014
Ich wollte diverse Klauseln in dem neuen Arbeitsvertrag haben, die mir zusichern, dass all die Jahre die ich für dieses Unternehmen arbeite mit angerechnet werden. ... Mein Aufhebungsvertrag wurde per Fax versendet. Nun meine Fragen: 1.Ist der Aufhebungsvertrag ungültig und wenn ja besteht dort eine Verjährungsfrist?

| 31.5.2007
Nach einem Gespräch mit der Geschäftsstellenleiterin bat mein Mann um einen Aufhebungsvertrag mit Wirkung zum 01.06.2007 ,da er neues Angebot annehmen wollte. Seine Chefin stellte die Bedingung eines Arbeitsvertrags des neuen Arbeitsgebers.Wir unterzeichneten diesen Vertrag mit einer Tischlerei, und brachten die Unterlagen ins Büro. ... Aber gut man gab uns dann aber doch den Aufhebungsvertrag mit Wirkung zum 01.06.2007.
16.6.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe seit März diesen Jahres einen unbefristeten Arbeitsvertrag . Diesen Montag wurde ich vom Dienst befreit und man gab mir einen Aufhebungsvertrag mit, der festlegt, dass man mich noch 3 Monate mit dem vollen Gehalt ausbezahlt bis 30.09.2016. ... Es gibt aber keinen triftigen Grund einer Kündigung, sodass man mich ordentlich hätte kündigen können, daher das Angebot des Aufhebungsvertrag.
27.9.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Parteien sind sich darüber einig, dass auf Basis eines Gehaltes von 2.645,52 brutto abgerechnet wird und kein Anspruch auf etwaige sonderzahlungen und Zulagen, soweit sie nicht in diesem aufhebungsvertrag geregelt sind, besteht. " Normalerweise kommen zu dem oben genannten bruttolohn schichtzulagen, die immer einen Monat versetzt ausgezahlt werden.
23.5.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es wäre sodann ein Aufhebungsvertrag zu erstellen. Das Problem ist, dass mein Noch-Arbeitgeber in den Aufhebungsvertrag aufnehmen will, dass ich sodann auf alle Lohnforderungen verzichten soll.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·57