Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

57 Ergebnisse für „aufhebungsvertrag abfindung freistellung arbeitslosengeld“

6.3.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Beschäftigungsjahr in einen Aufhebungsvertrag mit Freistellung und Abfindungszahlung einwilligt ? Welche allgemeinen und besonderen Sachverhalte sollen resp. müssen im Aufhebungsvertrag Erwähnung finden, damit Benachteiligungen soweit als möglich ausgeschlossen sind ? ... Freistellung und Abfindung eines besonderen Vertrages und worauf ist hier im wesentlichen zu achten ?

| 21.10.2014
Der Arbeitgeber hat mir einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung vorgeschlagen. ... Meine Fragen sind: 1.Wird mir die Abfindung auf das Elterngeld angerechnet, obwohl ich für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses keine Schuld trage? ... 3.Wenn ich als Kündigungsdatum 30.07.2015 nehme (Ende von Elterngeldbezug), und mich dann beim Arbeitsamt melde, wird die Abfindung auf ALG I angerechnet?

| 3.6.2009
Abfindung). ... Ich möchte gerne für 6 Monate Gehaltsfortzahlung bei sofortiger Freistellung. ... Was gilt es zu beachten mit Blick auf Arbeitslosengeld, wenn es mit einer zeitnahen Neuanstellung nicht klappen sollte (Anrechnung/ Sperre)?
25.2.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In einem klärendem Gespräch haben wir uns mündlich auf einen Aufhebungsvertrag verständigt. ... Obwohl ich als Vertriebler Zugang zu sensiblem Kundendaten habe sieht der Arbeitgeber von einer Freistellung ab. ... Meine Fragen: 1.Wie stellt sich die Höhe der Abfindung zusammen?

| 10.8.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Was ist der Unterschied zwischen einer Kündigung und einem Aufhebungsvertrag? ... Kann ich eine Abfindung verlangen? ... Falls ich einem Aufhebungsvertrag zustimmen würde, wie sieht es dann mit Arbeitslosengeld, Krankenversicherung usw. aus?
19.7.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Das Arbeitsverhältnis wird von beiden Parteien bis zum Ende ordnungsgemäß abgewickelt. §3 Abfindung Für den Verlust des Arbeitsplatzes erhält der Arbeitnehmer eine Abfindung in Höhe von EUR 2200 (brutto). ... Chef bot auch Freistellung von Arbeit an wenn diese für Sie jetzt nicht mehr erträglich, also nicht mehr hingehen. ... Bonuszahlung in 08/07 Höhe unklar . 1)Wird Sie bei Annahme des Aufhebungsvertrages mit Sperre des Arbeitslosengeld zu rechnen haben und mit erheblichen Nachteilen kämpfen?

| 21.2.2007
Der Aufhebungsvertrag lautete Gehalt -und Bonuszahlung bis 31.03.07 mit gleichzeitiger Freistellung. ... Daraufhin wurde ich gebeten um 12 Uhr in die Personalabteilung zu erscheinen, um meine Zutrittskarte abzugeben, die Freistellung habe ich ja bereits schriftlich bekommen. ... Soll ich den Aufhebungsvertrag annehmen?

| 7.11.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich (44) habe mich mit meinem Arbeitgeber nach siebenjähriger Unternehmenszugehörigkeit als unbefristet Angestellter mittels Aufhebungsvertrag auf eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses geeinigt. ... Ich hatte mich zuvor informiert, dass eine Abfindung auf den ALG-Bezug angerechnet würde und dass es sehr wichtig sei, dass im Aufhebungsvertrag auf den Hinweis zur Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist geachtet wird. Nun würde es so aussehen, dass ich weder ALG beziehe in den nächsten 12 Wochen noch durch die Zahlung einer Abfindung einen Ausgleich erhalten hätte.

| 28.9.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Es wird ein Aufhebungsvertrag geschlossen mit Abfindung und einer Freistellung von 7 Monaten. ... Aufgrund der gesetzlichen Kündigungsfrist ergibt sich für das ALG I eine Ruhezeit von 2 Monaten sowie eine Sperre von 3 Monaten aufgrund des Aufhebungsvertrages. ... (Abfindung, erwerbsloser...)?

| 5.1.2012
Nun wurde ich zum Gespräch gebeten und mir wurde mitgeteilt man habe die Kündigung nicht ausgesprochen um stattdessen einen Aufhebungsvertrag mit folgenden Konditionen zu schließen: Arbeitsverhältnis endet Ende März, eventuelle Zahlung eines Monatsgehalts als Abfindung, Verpflichtung meinerseits bis dahin nicht "krank" zu sein. ... Mein Vorschlag für ein Aufhebungsvertrag wären folgende: Lohnfortzahlung bis Ende Juni, Abfindungszahlung 1,5 Monatsgehälter, sofortige Freistellung bzw. 1-2 Wochen Spielraum für ordnungsgemäße Übergabe Was wären Ihre Empfehlungen?
12.1.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Gibt es aus ihrer Sicht eine Möglichkeit aus dem Vertrag zu kommen und ggf eine Abfindung zu erhalten? ... Wenn man selbst kündigt bekommt man ja im Regelfall keinerlei Abfindung. ... Habe neulich gelesen von Aufhebungsverträgen ist abzuraten, weil einem dann der Verlust der Sozialversicherung droht.
17.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, heute wurde mir ein Aufhebungsvertrag angeboten. Mir wurde gesagt, dass mir meine Firma auch gleich eine Kündigungsschutzklage ausstellt, sodass ich keine Arbeitslosengeld-Sperre bekomme. ... Aufhebungsvertragsangebot in Stichworten: -AV endet aus betriebsbedingten Gründen zum 30.06.2007, -Abfindung € 24.300,- (monatliche Gehalt vor der Elternzeit € 4.049,94 während der EZ ca. 2.500,-), -sofortige Freistellung, -gutes, berufsförderndes Zeugnis, -Übertragung der DV, -Urlaub etc. abgegolten Meine Fragen: Gibt es für mich wirklich nur die Alternative „Aufhebungsvertrag oder schlechteren Job“?
15.6.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Kann der Arbeitgeber nach bereits (schriftlich) ausgesprochener betriebsbedingter Kündigung noch einen Aufhebungsvertrag mit mir abschließen?? ... Wenn ja, inwiefern würde sich dies auf mein zukünftiges Arbeitslosengeld auswirken??? Ich will auf jeden Fall mein Arbeitslosengeld von der Agentur für Arbeit bekommen.
26.1.2015
Muss hierzu auch was im Aufhebungsvertrag stehen? ... Macht es überhaupt Sinn nach einer Abfindung zu fragen, da diese vermutlich auf ein mögliches Arbeitslosengeld I sowieso angerechnet wird. Es erscheint mir zudem etwas "dreist" nach einer Abfindung zu fragen, wenn man wg.

| 28.4.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Da mir im Falle des Aufhebungsvertrages erhebliche Einbußen u.a. in monetärer Sicht(ALG I) entstehen, würde ich mich nur auf diesen "Deal" einlassen, wenn ich eine Abfindung oder einen Ausgleich für mein nun entfallendes Monatsgehalt bekommen würde. ... Hierzu folgende Fragen: 1) Kann ich überhaupt in oben geschilderten Fall eine Abfindung verlangen? ... Wenn ja: Kann man dies dann auch streichen lassen. 4) Was muss man bei einer Freistellung beachten?
3.1.2011
Ist es richtig, dass ich in den ersten drei Monaten ohne etwaige Anschlussbeschäftigung im Falle eines Aufhebungsvertrages kein Arbeitslosengeld bekäme? ... Würde ab dem vierten Monat die Abfindung auf das Arbeitslosengeld 1 angerechnet werden? ... Wenn es zum Aufhebungsvertrag kommen sollte, werde ich wohl einen RA vor Ort beauftragen, diesen zu prüfen und z.B. eine Freistellung bis zum endgültigen Ende auszuhandeln.
23.7.2007
Wenn ich nicht unterschreibe muss ich dann fristgerecht kündigen um die Abfindung zu bekommen oder gibt es einen Aufhebungsvertrag? ... Wäre die Abfindung steuerfrei oder kann man die Steuer hinzu verlangen? ... Darf ich nach erfolgter Freistellung sofort bei einem anderen Unternehmen (gleiche Branche, aber kein direkter Mitbewerber) anfangen ohne dem alten Chef dies zu kommunizieren?

| 18.6.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
AG hat mich vor Kurzem informiert, dass er einen Aufhebungsvertrag wünscht. ... Freistellung mit Gehaltsweiterzahlung bis zum Ende der ordentlichen Kündigungsfrist mit Abfindung. ... Zehrt die Dauer der Freistellungszeit einen Teil der Ruhezeit auf?
123