Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

173 Ergebnisse für „arbeitszeugnis 10“

24.8.2016
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Kann ich als der hinterbliebene Lebenspartner (LPartG) eines festangestellten wissenschaftlichen Mitarbeiters an einer Fachhochschule (geringfügige Beschäftigung wegen Erwerbsminderung) ein qualifiziertes Arbeitszeugnis nach seinem Tod beantragen?
8.3.2008
Er hat um ein qualifiziertes Arbeitszeugnis seiner 20-Jährigen Betriebszugehörigkeit gebeten. Die Firma hat kein Arbeitszeugnis ausgestellt und folgendermaßen reagiert: „Sehr geehrter Herr X, bitte schreiben sie sich ihr Arbeitzeugnis selbst und reichen sie es bei uns ein.
19.5.2012
Ich wollte deshalb ein Arbeitszeugnis, da mein ehemaliger Vorgesetzer meine Arbeit über 5 Jahre besser beurteilen kann als mein jetziger neuer Vorgesetzer. Das wurde ablehnt mit der Begründung" Er ist zwar noch beschäftigt im Unternehmen, aber Austellung eines Arbeitszeugnis ist nicht möglich / erwünscht etc."
6.9.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich hatte einen befristeten Vertrag und habe nun ein Arbeitszeugnis bekommen, in dem genau dieses Beschäftigungsverbot (und auch der Mutterschutz und die Elternzeit) genau mit Daten aufgeführt ist. Meine Frage an Sie: Darf dieses Beschäftigungsverbot in meinem Arbeitszeugnis erwähnt werden?
20.6.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Es soll ein qualifiziertes Arbeitszeugnis für eine Mitarbeiterin ausgestellt werden.

| 4.4.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bis zum 30.09.2015 10 Jahre lang für die gleiche Firma gearbeitet. ... Die Scheinselbständigkeit geht eindeutig aus meinem Lebenslauf/Arbeitszeugnis hervor.
15.8.2007
Die Geschäftsführerin und einzige Mitarbeiterin einer Parteigliederung (10 Wochenstunden) erbat ihre Entlassung und wurde sodann fristgerecht am 31.7.07 zum 30.9.07 gekündigt. Sie verlangt jetzt ein Arbeitszeugnis.

| 4.10.2007
, nicht 2007) schriftlich gekündigt und im Kündigungsschreiben um Ausstellung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses gebeten. 3. ... X. zwischen Juli 2006 und Juni 2007 mehrfach mündlich um ein Arbeitszeugnis gebeten. ... Meine Frage: Sehe ich es richtig, daß ich Anspruch auf ein Arbeitszeugnis habe (insbesondere im Hinblick auf die Verjährungsfrist nach BAT) und daß die Personalabteilung der Universität der richtige Ansprechpartner für das weitere Vorgehen ist?
20.4.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Im Arbeitszeugnis wurde allerdings nur aufgeführt, dass ich im Rahmen des berufsbegleitenden Studiums in dem Unternehmen angestellt war.
18.3.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
In Anbetracht dieser 6-seitigen Antwort meines Vorgesetzten weiß ich jetzt schon sicher kein gutes Arbeitszeugnis in einem halben Jahr zu erhalten… Nun meine Fragen: 1.) Macht es Sinn gegen diese schriftliche Antwort meines Vorgesetzten inhaltlich im Detail (6 Monate vor Vertragsende) vorzugehen, etwa mit einer erneuten Gegenstellungnahme um vllt. in einem halben Jahr weniger für ein angemessenes Arbeitszeugnis kämpfen zu müssen? ... Ist diese zur Verschwiegenheit verpflichtet und/oder hat diese Einfluss auf das spätere Arbeitszeugnis oder liegt die Ausformulierung des Zeugnisses ausschließlich in der Hand des jeweiligen Vorgesetzten?
19.5.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ein weiterer Punkt, der sich in meinem Kündigungsgespräch ergeben hat, ist die Ausstellung eines „positiven" Arbeitszeugnisses. ... Aus diesem Grund befürchte ich nun gar kein Arbeitszeugnis bzw. ein unangemessenes Arbeitszeugnis zu erhalten.

| 6.4.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Arbeitszeugnis Korrektur Sehr geehrte Damen und Herren, habe gestern von meinem alten Arbeitgeber fast 3 Monate später mein Arbeitszeugnis erhalten. ... Hier mein Arbeitszeugnis Herr X… Y……, geb. am --.--.19 _ _ in ………., war vom 01.07.2005 bis 31.12.2005 als Verkaufsrepräsentant für das Gebiet Nord………. in unserem Unternehmen beschäftigt.
20.1.2006
Das Arbeitszeugnis, das ich anschließend erhielt, weist schwerwiegende Mängel auf. ... Wo liegen da die Kriterien für die Verpflichtung des Arbeitgebers, ein wohlwollendes Arbeitszeugnis auszustellen und seiner Wahrheitspflicht?
31.8.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, heute habe ich mein Arbeitszeugnis erhalten, habe jedoch das Gefühl, dass es ein schlechtes ist (Note 4). ... Ich bin mittlerweile 41 Jahre alt und hatte bislang immer gute / sehr gute Arbeitszeugnisse. ... Meines Erachtens steht mir doch ein 3er Arbeitszeugnis zu.
9.3.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Kurze Fragen, nachdem mir meine tyrannische Arbeitgeberin zum Ende der Probezeit gekündigt hat, obwohl ich mich überaus engagiert für den Betrieb eingesetzt hatte: Darf ich von einem Arbeitgeber sowohl ein sog. qualifiziertes als auch ein unqualifiziertes Arbeitszeugnis verlangen?
6.12.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, ich habe soeben mein Arbeitszeugnis erhalten.
15.2.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mir wurde betriebsbedingt gekündigt und ich habe ein Arbeitszeugnis erhalten welches von 38 Betriebsjahren nur die letzten 13 Jahre als Analyst/Programmierer enthält. ... Mir ist bekannt dass die Fa. einen Teil meiner Unterlagen verschlampt hat da ich 10 Jahre in England war, davon 5 Jahre unter deutschem Vertrag und 5 Jahre unter englischem (der gleiche Konzern). ... Nachdem ich rechtlich nur 5 Jahre nicht unter deutschem Vertrag war trifft auch die 10 jährige Verjährungsfrist nicht zu.
6.9.2010
Guten Tag, ich habe zum 31.07.2010 meinen Job gekündigt und für meine dreijährige Zeit in dem Unternehmen ein qualitatives Arbeitszeugnis erhalten.
123·5·9