Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.732
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

487 Ergebnisse für „arbeitszeit urlaub“

15.9.2011
3827 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
/Woche erreichen wir immer am Ende des Monats, da unsere Arbeitszeit wie folgt aufgeteilt ist: 1. ... Hier ist die Rede von durchschnittlichen Arbeitszeiten und somit ergibt sich auch im Durchschnitt eine tägliche Arbeitszeit von 6 Stunden in der Woche. ... Es kann doch nicht sein, dass wenn die Kollegin die dreimal lang hat Urlaub nimmt auch noch die Plusstunden gutgeschrieben bekommt.
26.5.2011
3165 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Guido Matthes
Wird bei der Berechnug der Durchschnittsarbeitszeit im Ausgleichszeitraum der Urlaub /freie Tage durch Gleitzeit diese Zeit als Arbeitszeit gewertet oder nicht?

| 27.10.2014
9504 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Simone Sperling
Arbeitszeit Die Arbeitszeit ist abhängig von der Auftragslage und soll daher flexibel sein. ... Urlaub Hier fehlen mir noch einige Infos. Vor allem scheint auch schwierig zu sein, wie man den Urlaub definiert, wenn man variable Stunden vereinbart.
25.8.2017
| 25,00 €
116 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Dann wäre noch die Frage wie der Urlaub ausgerechnet wird wenn wir 2h pro Woche ausmachen würden. ... Könnte man nun in den Arbeitsvertrag schreiben die Wöchentliche Arbeitszeit beträgt 2h und der Urlaubsanspruch 2 oder 5 Tage.

| 31.1.2016
849 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Alexander Park
Hinzu kommt, dass ich erfahren habe, dass mir bereits drei Urlaubstage abgerechnet wurden, obwohl ich diesen "Urlaub" nie beantragt habe. ... Wie wird Urlaub bei Minijobbern überhaupt berechnet, die unregelmäßige Arbeitszeiten haben? Wenn ich beispielsweise 7 Tage Urlaub nehmen möchte - wie viele Urlaubstage muss ich einsetzen?

| 2.2.2015
1454 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
. §5 Arbeitszeit: Die regelmäßige Arbeitszeit des Mitarbeiters beträgt 56 Stunden. ... Der Urlaubsanspruch wird der verkürzten Arbeitszeit angepasst, z.Zt. pro Monat 1,50 Tage. ... Falls sie z.B. in einem Monat 10 Tage Urlaub nimmt muss man doch errechnen wie viele Stunden sie noch leisten muss.

| 9.4.2015
850 Aufrufe
Weitere Vereinbarungen zur wöchentlichen Arbeitszeit, Befristung, Urlaub etc. gab es nicht. ... Sie meinte außerdem auf Nachfrage, dass mir kein bezahlter Urlaub zustehen würde. ... Wie würde bezahlter Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall in meinem Fall (keine fest vereinbarte und ständig wechselnde wöchentliche Arbeitszeit) aussehen?

| 17.10.2012
3520 Aufrufe
Wir möchten eine Aushilfe ohne feste Arbeitszeit beschäftigen.
19.11.2016
163 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Arbeitsvertrag (ohne Tarifvertrag) eine SOLL-Arbeitszeit von 172h im Monat, eine 5 Tage-Woche und 25 Urlaub im Jahr. Meine tägliche Arbeitszeit beträgt grundsätzlich 12h am Tag; ich beziehe Stundenohn. ... Denn im November hatte ich erneut 12 Tage Urlaub sowie 7 Arbeitstage (a 12h).

| 21.3.2012
3927 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Arbeitsvertrag vom 01.01.1995 wurde der Urlaub wie folgt festgelegt: "Es werden 30 Arbeitstage als bezahlter Urlaub vereinbart." ... Unstrittig dabei sind die 30 Tage Urlaub, aufgeteilt auf die 5 Wochentage, d.h. im Jahr 6 Wochen Urlaub. Seit etwa 6 Jahren wurde im beiderseitigen Einvernehmen meine Arbeitszeit gekürzt.

| 6.4.2011
1521 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine normale Arbeitszeit ist 5 Tage pro Woche, der Jahresurlaub ist 30 Tage. ... Wie viel Tage Urlaub steht mir im Jahr 2011 zu?

| 21.1.2015
460 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Problematisch wir die Dienstplanung erst bei Krankheitsausfall oder Urlaub. ... Die 45 Stunden wären eigentlich für Situationen wie Urlaub und Krankheit gedacht. ... Oder das die wöchentliche Arbeitszeit von 38,5 Stunden bei Urlaub und Krankheit auf 45 Stunden ausgeweitet werden kann?
21.3.2018
| 50,00 €
65 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
In meinem Arbeitsvertrag ist die Arbeitszeit auf 40,25 h/wöchentlich festgelegt (Mo - Do 8,5 h, Fr 6,25 h). ... Mit ist das Urteil des BAG von November 2001 bekannt, indem eine eindeutige Abgrenzung von Überstunden und eine Feststellung der regelmäßigen Arbeitszeit bekannt wird. ... Wann träte eine Verjährung der eigentlich falsch abgerechneten Urlaubs- Krankheits- und Feiertage ein?
12.8.2015
505 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Also werden die Arbeitszeiten im Winter reduziert (4-6Std Dienste) und die Minusstunden müssen im Sommer abgearbeitet werden. ... Ich muss meinen Urlaub am Anfang des Jahres komplett verplanen und reiche natürlich nur für meine geplanten Arbeitstage Urlaub ein.
29.6.2006
18640 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Joachim
Nun gibt es Diskussionen und ich soll einen ganzen Tag Urlaub für den Freitag nehmen; also auch für die bereits geleistete Arbeitszeit (Freitagnachmittag) Urlaub nehmen. Die Logik und auch einige kompetente Leute (Personalverwaltung, Krankenkasse..) sagen, dass ein halber Tag Urlaub für den geschilderten Fall korrekt sei.

| 6.1.2014
1388 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Die durchschnittliche regelmäßige Arbeitszeit beträgt laut Arbeitsvertrag 42,5 Wochenstunden (also 8,50 Stunden täglich). Diese Arbeitszeit wird regelmäßig geleistet (7:30 bis 17:00 Uhr / davon 1h Mittagspause unbezahlt / davon 0,25h Frühstückspause, die unberücksichtigt bleibt, d.h. bezahlt wird) Wenn Urlaubs-, Feier- oder Krankheitstage angefallen sind oder gänztägige Seminare/Fortbildungen absolviert wurden, so werden in der Lohnabrechnung allerdings immer nur 7,75 Stunden/Tag abgerechnet und bezahlt.

| 5.11.2009
6207 Aufrufe
beantwortet von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Vorabinformationen: - Aufgrund der Ferienzeiten (alle Ferien frei) wird der tariflich-festgelegte Urlaub überschritten. ... Meine Frage hierzu: Sind die Sollstunden als Arbeitszeit zu werten?? Müssen sie bei der Berechnung der TÄGLICHEN (Höchst-)Arbeitszeit (und damit auch in Bezug auf die Ruhepausen) und bei der Berechnung der WÖCHENTLICHEN (Höchst-)Arbeitszeit voll berücksichtigt werden oder nehmen sie eine Sonderstellung ein??

| 14.11.2014
564 Aufrufe
Frage Urlaub vom 22.12. - 31.12.2014 wurden zu Anfang des Jahres bereits schriftlich genehmigt. ... Darf der Arbeitgeber meine Arbeitszeiten so legen, wie es ihm beliebt (seit Beginn des Arbeitsverhältnisses hatten wir uns mündlich auf eine Arbeitszeit von 9 - 13 Uhr geeinigt). Darf er die Arbeitszeit an einem Tag auch auf 8 oder mehr Stunden ausweiten?
123·5·10·15·20·25