Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

27 Ergebnisse für „arbeitszeit firma woche deutschland“


| 9.6.2010
3478 Aufrufe
Gelten die gesetzlichen Vorgaben bezüglich der maximalen Arbeitszeit (48 Std./Woche, max. 60 Std/Woche bei Ausgleich innerhalb eines halben Jahres) auch, wenn man als Angestellter einer deutschen Firma in den USA arbeitet (Inbetriebnahme einer Anlage)? ... /Woche.
20.8.2012
2940 Aufrufe
Die (aus meiner Sicht) relevanten Abschnitte des Arbeitsvertrages lauten wie folgt: - Art. 2 (3) - Vergütung: Mit der Vergütung nach Absatz 1 und 2 sind Mehr-, Sonn- und Feiertagsarbeit abgegolten - Art. 3 - Arbeitszeit: Der Angestellte verpflichtet sich, seine ganze Arbeitskraft im Interesse der Firma einzusetzen und auch im Falle der Erforderlichkeit über die betriebsübliche Arbeitszeit von 40 Stunden wöchentlich hinaus zu arbeiten. Arbeit über die betriebsübliche Arbeitszeit hinaus ist mit der vereinbarten Vergütung abgegolten. 2. ... Da ich mich in Deutschland befinde, sich die Firmenzentrale in Nord-Amerika befindet und ich Kunden weltweit betreue bin ich von meinem Arbeitgeber angehalten ständig (also 24h am Tag, 7 Tage die Woche, auch im Urlaub und an Sonn- bzw.

| 27.7.2015
898 Aufrufe
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
. - Fall 1: Karneval - in Köln frei, auf Projekt nicht Das Unternehmen ist in verschiedenen Projekten auch im Ausland tätig und hat drei Standorte in Deutschland. ... Dort ist 7-Tage-Woche angesagt. ... Ende der Woche geht es nach Köln zurück, um dort in 5 Tage Woche zu arbeiten, vermutlich aber auch wieder weit jenseits der 40 Stunden.

| 18.2.2013
552 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, eine polnische Staatsbürgerin arbeitet für Ihren polnischen Arbeitgeber in Deutschland als Betreuerin älterer Mitbürger. ... Kann die Dame in Deutschland überhaupt legal an 7 Tagen arbeiten, oder unterliegt die Dame nicht deutschem Arbeitsrecht ? ... Unterliegen nicht alle Personen die in Deutschland arbeiten auch dem Arbeitsrecht ?
4.3.2014
2102 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Bitte prüfen Sie folgendes: 1.Hiermit erteile ich Einwilligung zu einer Dienstplangestaltung die zu einer wöch. ... Arbeitszeit (ausschließlich der Pausen) max. 24h betragen. 6. ... darf die Wöch.
22.5.2009
2317 Aufrufe
ein Mitarbeiter meiner Firma hat sich im letzten Jahr zweimal den Urlaub selbst verlängert, 2x Abmahnung, jetzt hat er einen Firmen PKW, welcher nur zur Nutzung für Fahrten zwischen Baustelle und Unterkunft und zurück bestimmt ist, eigenmächtig nach Deutschland mitgenommen und bei einem meiner Mitarbeiter abgestellt( wir arbeiten nur im Ausland!!) so das dieser den Wagen auf Firmenkosten ( Benzin) zurückbringen muss, desweiteren, hat er in seinen Leistungen extrem nachgelassen, stiftet große Unruhe unter den Mitarbeitern gegen seinen Oberbauleiter, wenn man ihn auf seine Leistungen anspricht sind seine Worte:"dann sollen die doch die Bude zumachen" ebenso betrügt er uns bei den Stundenabrechnungen, es werden falsche Arbeitszeiten zu unserem Schaden angemeldet,,er ist seit 02.2007 bei uns beschäftig, sein Vertrag wurde bis 31.07.09 verlängert,ein anderer tut nur auf deutsch gesagt "Stunden schrubben" seine Aufmaße ( Rechnungen) stinken gegen den Himmel,macht stets Unmut gegenüber anderen Mitarbeitern,Betrug bei den Stundenabrechnungen, ebenso wie wie bei seinem Kollegen werden falsche Arbeitszeiten zum Schaden der Firma angegeben.( Seit okt.08 bei uns) Wie kann ich allen beiden kündigen?
24.2.2010
1711 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgendes: Ich habe wie viele in Deutschland eine vertragliche 40 Stunden Woche. ... Im Januar habe ich einen Samstag gearbeitet, hatte in der Woche aber einen Tag frei dafür. ... Gilt in einer Firma auch das Briefgeheimnis?

| 12.8.2009
2438 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Bei diesem Unternehmen arbeiten: 2 Teilzeit-Kräfte mit weniger als 20h/Woche Arbeitszeit 2 Teilzeit-Kräfte mit 20-30h/Woche Arbeitszeit, davon: 1 mit zeitlich befristeten Vertrag, 1 im Schwangerschaftsurlaub. 7 Vollzeit-Kräfte (inklusive mir), davon ist 1 Person bei einer Pariser Niederlassung angestellt, arbeitet aber seit über einem Jahr und noch zwei weitere Jahre ausschließlich in Deutschland 1 Geschäftsführer Nach meinen Berechnungen erreicht die GmbH somit nicht die erforderliche Mitarbeiterzahl von 10+X. ... Ich war seit gut einem Jahr bei dieser Firma angestellt (aus diesem Grund gilt für mich auch nicht mehr die "Altregelung" mit nur 5 Mitarbeitern zum Thema unter Frage 1).
24.4.2013
973 Aufrufe
Hallo, ich arbeite seit September 2012 für einen US-amerikanischen Konzern mit Niederlassung in Deutschland im Finanz- und Rechnungswesen. ... Wenn ich 50 Std die Woche arbeite, dann ist das wenig. ... Aussage der Firma war "Das haben wir noch nie so gehandhabt" (bezog sich auf den 03.10., der immer gearbeitet wird!)

| 5.8.2015
414 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Arbeitszeit pro Woche beschäftigt. 51 Stunden werden pro Monat maximal ausgezahlt. ... (Es ist zu unterstellen, dass Z die "Überstunden" so "abbauen" will, was de facto aber nicht funktionieren wird, da der A beabsichtigt, zum 30.9.2015 zu kündigen, die monatliche Arbeitszeit von ca. 80-90 Stunden sich im August und September voraussichtlich nicht ändern wird und somit keine Möglichkeit besteht, die bereits angesammelten 85 Überstunden zu "verrechnen".) 2.
20.4.2017
257 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, ich arbeite für eine niederländische Firma im Außendienst in Deutschland. Ich besitze einen deutschen Arbeitsvertrag (40 Stunden Woche zzgl 10 Überstunden sind abgegolden.) ... Die 10 Überstunden im Monat erfülle ich bereits schon in einer Woche.. wie soll ich hier vorgehen ?
23.4.2006
35999 Aufrufe
Meine Arbeitszeit beginnt Montag um 7.00 Uhr in der Firma. dann wer noch paar Dinge für die Woche geklärt und dann fahre ich mit einem Firmenwagen deutschlandweit auf Montage. ... Wann beginnt meinen Arbeitszeit? auf der ersten "baustelle" oder in der Firma.
29.12.2011
735 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Bei Firma A wurde am 1.10.2006 ein unbefristeter Arbeitsvertrag mit 30 Stunden-Woche geschlossen. Ab November 2008 wurde das Gehalt von Firma B überwiesen (Beide Firmen arbeiten im selben Gebäude, stellen das selbe her, sind quasi nur auf dem Papier separat) Auch wurde im laufe der Zeit die wöchentliche Arbeitszeit von 30 auf 20 Stunden reduziert,dies alles ohne schriftliche oder mündliche Vereinbarungen. Nur durch Zufall bemerkte ich, das das Gehalt nicht mehr von Firma A kam.
14.1.2018
88 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich arbeite seit einem Jahr in einer großen Firma, wir fahren zu Altenheimen in ganz Deutschland und machen den alten Menschen die Haare. Ich habe gestern meinen Vorgesetzten gebeten meine Teilzeitbeschäftigung in einen Minijob Umzuwandeln da ich in Zukunft nur noch an zwei Tagen in der Woche ein Auto habe. ( im Arbeitsvertrag steht das man in der Nähe vom Wohnort eingesetzt wird) Er sagte das er diese Info vier Wochen im Vorraus braucht, einen Tag später habe ich einen neuen Vertrag im Briefkasten, zum 01.02. ( in zwei Wochen ) mit neuer Personalnummer, erneuter Probezeit ( drei Monate), ich soll einen neuen Personalbogen ausfüllen, als wenn ich nicht schon ein Jahr in der Firma arbeite!?! ... Kann ich den neuen Vertag ablehnen und den alten behalten und keineÜberstunden mehr machen ( dann ist es auch ein Minijob) mein alter Vertag ist über 12 Stunden und der neue über 5 Stunden in der Woche, ich bekomme aber Provision.
22.7.2014
7496 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ausgehend von einer legalen Beschäftigung als Angestellter in Deutschland (Lagerist), bei dem alle Sozialversicherungs, Arbeitslosen, sowie Krankenversicherungsbeiträge völlig korrekt durch den Arbeitgeber abgeführt werden stellt sich folgende Situation Als Arbeitnehmer in einer deutschen Firma verdiene ich Brutto: 1800 Euro. ... Meine Arbeitszeit als Arbeitnehmer beträgt: 37,5 Stunden in der Woche. ... Mir ist klar, das ich bei einer 40 Stunden Woche nicht noch 80 Stunden nebenbei Gewerblich tätig sein darf.
11.2.2008
1449 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine firma für veranstaltungtechnik und betreuen u.a. produktionen mit der bereitstellung von sogenannten "stagehands" (aufbauhelfer). bisher konnte mir noch niemand erschöpfend einen gangbaren weg erklären, wie diese arbeitskräfte völlig legal für uns arbeiten. wie und wo melde ich die leute an? ... in österreich bekommen die leute ziemlich einfach eine steuernummer, in deutschland ist das schwieriger.
4.1.2007
8386 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nun ist es so, dass mich mein Arbeitgeber in der Anfangsphase ca. alle 2 Wochen nach NRW beordert, um dort verschiedene Tätigkeiten auszuüben. ... In Österreich ist sowas zu finden http://www.wkw.at/docextern/abtfinpol/Extranet/KC/Infoblaetter/Lohnverrechnung/FahrtkostenverguetungfuerDienstreisenmitdemeigenenPKWkc.pdf - leider habe ich nichts für Deutschland gefunden.
1.10.2007
4009 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir haben in Erwaegung gezogen, fuer einige Zeit nach Deutschland zu gehen - vorausgesetzt mein AG hat eine entsprechende Stelle fuer mich. ... August  Funkstille 10.9. ich bitte die Firma um ein Feedback. 20.9. schicke das email erneut ab. 26.9.
12