Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.545 Ergebnisse für „arbeitsvertrag recht regelung“


| 17.11.2015
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Im Internet habe ich Hinweise gefunden, dass für den Fall, in dem ein Sachgebiet in der Betriebsvereinbarung günstiger geregelt ist als im persönlichen Arbeitsvertrag, die Regelungen der Betriebsvereinbarung für dieses Sachgebiet gelten. In meinem persönlichen Fall ist die Frage: in meinem Arbeitsvertrag sind 40 h wöchentliche Arbeitszeit geregelt. ... Gelten für mich nun die Regelungen meines Arbeitsvertrages (40h), oder gelten die Regelungen der Betriebsvereinbarung der erwerbenden Firma (38h)?

| 14.1.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Klausel ist in meinem Arbeitsvertrag enthalten: "Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit (ohne Pausen) beträgt 40 Stunden. ... Dann wäre die Formulierung im Arbeitsvertrag meiner Meinung nach aber nicht zutreffend sondern falsch. Wer hat nun recht in Bezug auf die Formulierung im Arbeitsvertrag ?
18.10.2010
Ich bin mir nicht sicher, ob der Vertrag rechtskräftig ist, da einige Informationen nicht eingetragen wurden oder aber ggf. gegen gültiges Recht verstoßen. ... Dokumentiert wurden diese im Arbeitsvertrag nicht. ... Sind noch weitere Regelungen nicht gesetzeskonform?
6.3.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In meinem Arbeitsvertrag wurde ein HomeOffice vereinbart - ein Arbeitsplatz im Unternehmen (120 km entfernt) steht mir nicht zur Verfügung. Im Arbeitsvertrag gibt es - dummerweise - keine Regelung über Reisekosten / Spesen.

| 19.6.2008
Im Arbeitsvertrag ist weder eine konkrete Homeoffice-Regelung enthalten noch überhaupt irgendein Arbeitsort definiert. ... Ist das Fehlen einer konkreten Regelung im Arbeitsvertrag üblich? ... Ist grundsätzlich eine konkrete einzelvertragliche Regelung im Arbeitsvertrag aus Arbeitnehmersicht anzuraten und worauf ist hierbei zu achten?
18.1.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Mein damals befristeter Arbeitsvertrag wurde 2015 durch eine auflösende Bedingung entfristet: Ich muss eine Weiterbildung innerhalb von zwei Jahren bestehen, damit die Entfristung vollständig wirksam wird. ... Ist diese Bedingung rechtens? ... Ist dies im Bezug auf die Gleichstellung überhaupt rechtens?
10.5.2016
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Teil des Arbeitsvertrages ist eine sog PKW Regelung. Sie beschreibt, dass eine gültige Fahrerlaubnis Grundlage des Arbeitsvertrages ist. Eine ungültige oder entzogene Fahrerlaubnis berechtigt den AG zur Auflösung des Arbeitsvertrages.
14.12.2007
Habe ich dieselben Rechte in Bezug auf Kündigung, Krankheit, Mutterschutz, etc.?

| 16.8.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Vor kurzen erhielt ich per Post meinen neuen Arbeitsvertrag, so wie meine Kollegen auch. ... Der Vorliegende Vertrag ersetzt alle etwaigen nachwirkenden tarifvertraglichen Regelungen sowie alle vorherigen Vereinbarungen zwischen den Parteien einschließlich etwaiger betrieblicher Übungen, Gesamtzusagen und insbesondere auch des zuletzt geltenden Arbeitsvertrages. ... Arbeitsvertrag, betrieblicher Übung, Gesamtzusage, nachwirkendem Tarifvertrag, § 10 Abs 4 AÜG) bis einschließlich des letzten Tages des Kalendermonats vor Inkraftteten des vorliegenden Arbeitsvertrages entstanden sind, anschließenjd erledigt sind.
24.9.2012
von Rechtsanwalt Uwe Lange
Da diese Mehrarbeit immer anfällt, haben wir die Vergütung incl. der Überstunden ganz korrekt errechnet und im Bruttogehalt mit der höheren Arbeitszeit im Arbeitsvertrag gleich vereinbart. ... Wie kann man dann diese Arbeitszeiten rechtssicher regeln?
12.2.2016
von Rechtsanwalt Norman Schulze
Nun gibt es in meinem Arbeitsvertrag eine Regelung, die wie folgt lautet: Für das Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit gilt eine beiderseits gleiche Kündigungsfrist gem.
13.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Habe ich das richtig verstanden, dass es für einen Arbeitsvertrag keine Formvorschriften bestehen (§ 105 Gewerbeordnung). ... GewO § 105 Freie Gestaltung des Arbeitsvertrages Arbeitgeber und Arbeitnehmer können Abschluss, Inhalt und Form des Arbeitsvertrages frei vereinbaren, soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften, Bestimmungen eines anwendbaren Tarifvertrages oder einer Betriebsvereinbarung entgegenstehen. ... GewO § 106 Weisungsrecht des Arbeitgebers Der Arbeitgeber kann Inhalt, Ort und Zeit der Arbeitsleistung nach billigem Ermessen näher bestimmen, soweit diese Arbeitsbedingungen nicht durch den Arbeitsvertrag, Bestimmungen einer Betriebsvereinbarung, eines anwendbaren Tarifvertrages oder gesetzliche Vorschriften festgelegt sind.

| 22.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag mit der xxxx GmbH zum nächstmöglichen Datum. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich. BONIREGELUNG IM AV: "DIE ZAHLUNG VON BONI, GRATIFIKATIONEN ODER ÄHNLICHEN SONDERLEISTUNGEN ERFOLGT FREIWILLIG MIT DER MAßGABE, DASS AUCH DURCH EINE WIEDERHOLTE ZAHLUNG KEIN RECHTSANSPRUCH DES AN WEDER DEM GRUND NOCH DER HÖHE NACH, WEDER FÜR DIE VERGANGENHEIT NOCH FÜR DIE ZUKUNFT - BEGRÜNDET WIRD."
28.5.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Diese Klausel ist nicht im Arbeitsvertrag enthalten. ... Diese Regelung befindet sich auch im Arbeitsvertrag und ist für mich verständlich, da sich die Aufwendungen die der AG hatte, amortisiert werden sollten.
11.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Arbeitsvertrag von Firma A zugeschickt bekommen. ... Im Arbeitsvertrag direkt ist ein Paragraph mit einer Vertragsstrafe formuliert, die bei Nichtantritt des Arbeitsverhältnis: ein Bruttogehalt oder höchstens in der Höhe des Bruttogehalts, wenn das Arbeitsverhältnis unter Einhaltung der maßgeblichen Kündigungsfrist beendet hätte, zu zahlen wäre (Diese Klausel wurde mir vorher nicht mündlich mitgeteilt). ... Ist jetzt schon ein mündlicher Arbeitsvertrag geschlossen?
1.11.2007
Bei einer weiteren Anstellung müsste ich also einen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen, was aber mit dem Argument abgelehnt wurde, dass momentan keine unbefristeten Stellen geschaffen werden sollen. ... Meine Frage lautet daher, ob es einer Hochschule (speziell in NRW) gestattet ist, einen Mitarbeiter durch einen neuen Mitarbeiter mit exakt gleichen Tätigkeiten zu ersetzen, nur um die Entfristung eines Arbeitsvertrages zu verhindern.

| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Hallo, In meinem Arbeitsvertrag heisst es wörtlich... "Vorraussetzung und Bedingung für den rechtswirksamen Abschluss des Arbeitsvertrages ist die Vorlage eines plizeilichen Führungszeugnisses......der Arbeitsvertrag kommt jedoch erst wirksam zustande, sobald das beantragte und einwandfrei polizeiliche Führungszeugnis nachgereicht wird...." ... Inwiefern ist dies relevant, für eine eigene Kündigung, bzw. muss diese überhaupt geschehen, da der Vertrag wie oben zitiert ja nie rechtswirksam zu stande kam.
13.7.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
ich bin in einer großen Firma tätig.Im Laufe der Jahre mußte ich diverseÄnderungen meines Arbeitsvertrages hinnehmen. ... Sowohl der Minimum- als auch der Maximumbetrag sind Welten von dem entfernt, was bei der alten Regelung gezahlt wurde. Verständlicherweise habe ich von der Unterzeichnung dieser Regelung vorerst Abstand genommen.
123·25·50·75·100·125·128