Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

58 Ergebnisse für „arbeitsvertrag minusstunden stunde tarif“


| 30.1.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir haben keinen schriftlichen Arbeitsvertrag, wir wissen noch nicht einmal, ob nach Tarif bezahlt wird. Oder nach welchem Tarif, Floristen- oder Gartenbau Tarif. Unsere Frage ist: Muss meine Frau jetzt diese Minusstunden abarbeiten?
15.12.2016
von Rechtsanwalt René Piper
Es entstanden somit von Anfang an Minusstunden. ... Auch Arbeiten an Schultagen, diemanchmal nur zwischen 2 und 5 Stunden lagen, wurden abgelehnt. ... Sie durch mich und den Arbeitsvertrag diese Ausbildung erst machen konnte.

| 19.11.2014
Nun hat meine Chefin von Anfang an mir ca 76 Stunden bezahlt, ich habe Sie gleich daraf hingewiesen das ich lieber nur 70 Stunden bezahlt haben möchte. ... Nun werde ich aus Gesundheitlichen Gründen kündigen und habe ca 40 Minusstunden, ich befüchte das ich im Ausscheidungsmonat fast kein Lohn erhalte. ... Im Arbeitsvertrag ist angeben " Nach der Probezeit gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen Vielen Dank Gruß
13.3.2009
Guten Tag, folgendes Problem stellt sich: Im November 2008 habe ich bei einer Zeitarbeitsfirma einen Arbeitsvertrag unterschrieben, nach dem ich bereits einige Monate zuvor für diese tätig war. ... Diese Minusstunden hatte ich dann bis Mitte Februar auf -35 abgearbeitet. ... Tarifvertrag bei Eigenkündigung des Mitarbeiters bis zu 35 Stunden abgezogen werden können.
19.8.2008
Was ist mit den Stunden die ich am 30 und 31 Juli noch hätte arbeiten können? Somit hatte ich im Juli wieder 5 Minusstunden. Diese kompletten Minusstunden hat sie jetzt mit meinem Urlaub verrechnet was sie ja nicht darf, weil sie ja wie ich hier aus berichten bereits entnehmen konnte sich selbst in Annahmeverzug gesetzt hat.

| 8.11.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
entstehen dem Arbeitnehmer Minusstunden wenn sich die Arbeitszeit nach der Disposition des Arbeitgebers richtet(so steht es imVertrag)aber ab und zu täglich nur sechs Stunden betragen aber 39 Wochenstunden vertraglich zugrunde gelegt werden ? ... In meinem Arbeitsvertrag steht explizit dass ich meine Arbeitszeit nach der Disposition des Arbeitgebers richtet. ... Ich habe keine vertragliche Arbeitszeitkontoregelung und mein AG ist an keinen Tarif gebunden.

| 27.6.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
MEINE FRAGE ist jetzt: Wenn der Arbeitgeber mich weniger Stunden plant obwohl ich Vertraglich 40std.... (wenig zu tun war) und ich mein volles Gehalt ausbezahlt bekomme ist es doch nicht meine Aufgabe diese Minusstunden nach zu Arbeiten. Da hätte der Arbeitgeber wenn wenig zu tun war meine Stunden anpassen müssen oder meinen Vertrag ändern oder nicht ?

| 15.2.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nach der Beendigung meines Vertrages blieben mir auf meinem Stundenkonto -12,19 Stunden. ... Nun kam am Dienstag der Inhaber her und sagte mir das ich ja noch -12,19 Stunden hätte und die wir dann von meinen jetzigen gearbeiteten Stunden abziehen da ich diese ja noch schuldig bin der Firma. ... Ich weiß das ich das zu viel entrichtet stunden denen zurückzahlen muss aber dass die mir die Stunden von meiner freiberuflichen Arbeitszeit abziehen das kann ich mir nicht vorstellen.
16.3.2017
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Guten Tag, ich möchte bald einen Aufhebungsvertrag bzw. eine Ordentlich Kündigung bei meiner Zeitarbeitsfirma einreichen, da ich aber über 110 Stunden "Minus" auf meinem Zeitkonto habe durch Nichtarbeit in der eingesetzten Firma. ... Wie schlecht steht die Chance dass ich die ganzen 110 Stunden Minus mit der letzten Gehaltsabrechnung abgezogen bekomme, bei einem Aufhebungsvertrag sowie bei einer Ordentlichen Kündigung? Im Tarifvertrag steht nur drin dass man Minusstunden bis 35h bezahlen muss aber wie sieht das bei der Unterstellung aus und gilt diese 35h Grenze trotzdem noch?
16.9.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Während der Ausbildungszeit habe ich ca. 45 Minusstunden angesammelt. ... In meinem neuen Arbeitsvertrag war ebenfalls kein Arbeitszeitkonto vereinbart. Mittlerweile bin ich nur noch bei 25 Minusstunden, habe also 20 Stunden abgebaut.
18.7.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Allerdings arbeiten wir seitdem nur noch 6 anstatt 8 Stunden. Ich habe hierdurch bereits 80 Minusstunden angehäuft und soll nun Samstags arbeiten um diese Stunden loszuwerden. Ist dieses anhäufen von Minusstunden rechtens?
18.7.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Guten Abend, am vergangenen Montag bin ich bereits von meiner Arbeit freigestellt worden und habe heute ein Schreiben erhalten, in dem steht, dass diese Freistellung widerruflich sei und dass mir das Unternehmen meine Minusstunden vom Gehalt abziehen will. ... Muss ich der Freistellung schriftlich widersprechen und dem Unternehmen meine Arbeitsleistung erneut anbieten, um die Minusstunden abzubauen? ... Ist es dann dennoch rechtens, dass sie mir die Stunden vom Gehalt abziehen?
11.5.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nun das Problem in der Zeit haben sich mittlerweile fast 140 Minusstunden angesammelt, So Ungefähr sieht mein Arbeitplan aus: MO-DI:6 Stunden MI:7 Stundne (da ich dort schon immer um halb sechs anfangen muss,was sonst die Woche über eine Kollegin tut) DO: 3 Stunden FR: 6 Stunden und Samstags frei (Wenn ich nicht frei hätte kommen die anderen Angestellten nicht auf Ihr Stunden, unsere Auszubildende hat noch mehr Minusstunden als ich) .Ich habe den Bruder meines Chefes mehrmals gesagt das ich zu wenig Stunden habe , trotzdem kommen jeden Monat mehr dazu. ... Das Problem ist das ich meist 2 Sonntage im Monat Arbeite insgesamt wären das dann 8 Stunden im Monat zusätzlich, wenn es wirklich so gemacht werden soll, dann kann ich ja die nächsten 1 - 2 Jahre Sonntags Arbeiten nur um meine Minusstunden abzubauen, wobei jeden Monat ja wieder neue dazu kommen. ... Ich habe schon Überlegt anzubieten 2 - 3 mal die Woche 2 Stunden länger zu bleiben um die Backstube zu reinigen also von 06.30 - 15.00 Uhr ( 8 Stunden ) so könnte ich die Minusstunden schneller abbauen.
23.11.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Somit fallen zwangsläufig Minusstunden an. Bei mir handelt es sich dabei um knapp 70 Stunden. Mein Chef will mir diese Stunden zwar nicht vom Gehalt abziehen, aber ich soll sie mit ins neue Jahr nehmen und abarbeiten.
25.7.2009
Der Arbeitsvertrag regelt eine 40-Std.... Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden. ... Nun haben sich im Verlauf meiner Tätigkeit einige Minusstunden angesammelt, die stets betriebsbedingt waren.
17.3.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Bei Einstellung habe ich einen Arbeitsvertrag mit einem festen Gehalt bekommen in dem die Arbeitszeit wie folgt geregelt wurde: „§3 Arbeitszeit Arbeitszeit und Pausen regeln sich nach den betrieblichen Verhältnissen. ... A -auf bis zu 10 Stunden (durchschnittlich 49 Stunden wöchentlich)bei 2 Stunden Arbeitsbereitschaft B- auf bis zu 11 Stunden (durchschn. 54 Stunden wöchentlich) bei 3 Stunden Arbeitsgemeinschaft C- auf bis zu 12 Stunden (durchschn. 60 Stunden wöchentlich)wenn AN nur Anwesend sein muss um im Bedarfsfall vorkommende Arbeiten zu verrichten." ... Da ich selten über den geforderten Stundensatz komme werden mir sogar Minusstunden gerechnet!

| 15.1.2019
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Guten Abend, hat mein Arbeitgeber das Recht mir vertragswidrige Arbeit (Aufgaben die nichts mit der Berufsbezeichnung in meinem Arbeitsvertrag zu tun haben) zuzuteilen, um somit meinen Minusstunden entgegenzuwirken, die dadurch entstanden sind, dass mein Arbeitgeber nicht genug Arbeit in meinem zuständigen Bereich für mich hatte um auf meine Stunden zu kommen?

| 19.5.2009
Dieser Röntgenkurs dauerte insgesamt 90 Stunden, auch diese Stunden belasten mein Arbeitszeitkonto zusätzlich negativ. ... Mit Wirkung zum 30.04.2009 ergeben sich für mich angeblich 145:15 Minusstunden. ... Das kann doch aber so nicht sein, ich bin für meine Minusstunden nicht verantwortlich.
123