Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.876
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

286 Ergebnisse für „arbeitsvertrag jahresurlaub urlaubsanspruch“

18.9.2014
1546 Aufrufe
Ich habe im Februar 2014 meinen Urlaubsanspruch aus 2013 genommen (laut der Berechnung der Personalabteilung sind es 4 Tage erworbener Anspruch für 2013) sowie dann 10 Tage aus 2014. ... - wie hoch ist mein Urlaubsanspruch für 2013? ... Hier bin ich jetzt völlig verwirrt...) - wie hoch ist mein Urlaubsanspruch für 2014, den ich sicher und konkret rechtlich geltend machen kann: habe ich, lt.

| 2.7.2013
8248 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich bin seit mehrern Jahren in meiner jetzigen Firma angestellt und habe meinen unbefristeten Vollzeit-Arbeitsvertrag ordentlich und fristgerecht zum 31.08.2013 gekündigt. 2.) ... Im Arbeitsvertrag ist folgende Regelung vereinbart: a) "Der Angestellte hat Anspruch auf einen jährlichen zusammenhängenden bezahlten Erholungsurlaub. ... Eine Unterscheidung zwischen gesetzlichem Mindesturlaub und vertraglichem Zusatzurlaub wird im Arbeitsvertrag also nicht getroffen.

| 24.1.2014
4595 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Sept. 2013 unbefristeten Arbeitsvertrag als Assistentin im Marketingbereich. ... Wie hoch ist mein Urlaubsanspruch aus dem Jahr 2013 (September - Dezember).
22.7.2014
1142 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Möhring
./ Woche und 30 Tage Urlaubsanspruch Nach der Geburt unserer Tochter im Feb. 2001 begann ich am 01.03.2004 wieder in Teilzeit 20 Std./ Woche verteilt auf 2 Tage a` 8 Stunden und 1 Tag mit 4 Stunden. ... War es richtig, dass ich 2004 einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben habe und dass man hier meinen Jahresurlaub auf 15 Tage anstatt eigentlich 18 Tagen gekürzt hat, da ich ja bis zur Geburt meiner Tochter einen Jahresurlaubsanspruch von 30 Tagen hatte. 2. ... Man antwortete, dass ich ja den neuen Arbeitsvertrag 2004 mit 15 Tagen unterschrieben hätte.

| 24.2.2017
152 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
. - laut Vertrag 24 Tage Urlaubsanspruch/Jahr. ... Falls ja - warum ist vom Erwerb des vollen Urlaubsanspruchs die Rede? Dass während der Probezeit der Urlaubsanspruch anteilig erworben wird, ist klar.

| 28.9.2014
4208 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Die Personalabteilung hat mir mitgeteilt, dass ich einen finanziellen Vorschlag über die Höhe machen soll und erwähnt, dass ich insgesamt 55 Tage Urlaubsanspruch habe. 35 Tage aus 2014 und 20 aus 2013.

| 21.7.2010
17755 Aufrufe
Ich habe Anspruch auf 8/12 meines Jahresurlaubs von 2010: das entspricht bei vertraglichen 30 Urlaubstagen pro Kalenderjahr umgerechnet auf 8 Monate Beschäftigung 20 Tagen; ich hatte heuer noch keinen Urlaub aus 2010 genommen (war alles noch "alter" Urlaub aus 2009), müsste also noch alle 20 Urlaubstage abbauen.

| 13.5.2013
1526 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In meinem Arbeitsvertrag ist die Kündigungsfrist wie folgt geregelt: „Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit. ... Der Urlaubsanspruch ist wie folgt geregelt: „Der Urlaubsanspruch beträgt in den ersten 3 Jahren der Betriebszugehörigkeit 28 Urlaubstage, […] Stichtag für die Bemessung des Jahresurlaubs ist jeweils der 1. ... Wie verhält es sich mit dem Urlaubsanspruch wenn ich im o.g.
5.4.2013
1341 Aufrufe
Meine Fragen: 1.Ist dieser Arbeitsvertrag auch ohne Unterschrift des 1.
6.11.2011
11109 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Im Arbeitsvertrag wurden mir 30 Arbeitstage Urlaub zugesichert. ... Im Arbeitsvertrag werden mir 30 Arbeitstage Urlaub gewährt. ... Die den Urlaub betreffenden Abschnitte aus meinem Arbeitsvertrag und aus dem Tarifvertrag lauten wie folgt: Arbeitsvertrag: Das Vertragsverhältnis beginnt am 06/06/2011.

| 4.10.2016
380 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ab dem 1.5.2012 wurde sie mit einem neuen, geänderten ARbeitsvertrag (verkürzte Arbeitszeiten auf eigenen Wunsch, mehr Urlaubstage) weiterbeschäftigt. Im Arbeitsvertrag steht zum Thema Kündigung: Für die Kündigung dieses Arbeitsverhältnisses gelten die gesetzlichen Bestimmungen nach §622 BGB. ... 2) Beträgt die Kündigungsfrist für uns als Arbeitgeber nun zwei Monate, so dass erst zum 31.12.2016 gekündigt werden darf, oder kann der zweite, neu geschlossene Arbeitsvertrag als Grundlage genommen werden?
9.5.2016
418 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Da ich in der zweiten Jahreshälfte gekündigt habe und in meinem Arbeitsverträg keine "pro rata temporis"- Regelung vorhanden ist, würde mir meines Wissens bei einem Arbeitgeberwechsel der volle Urlaub für das Jahr 2016 in höhe von 30 Urlaubstage zustehen.
22.6.2010
7611 Aufrufe
Arbeitsvertrag steht mir ein Jahresurlaub von 29 Tagen zu. ... Des Weiteren wird im Arbeitsvertrag hinsichtlich der Berechnung auf Urlaubsansprüche auf die Regelungen Tvöd/VKA verwiesen. ... Laut Arbeitsvertrag steht mir nur 1/12 zu.

| 17.12.2011
1277 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Zum Arbeitsvertrag: -befristeter Arbeitsvertrag -Beginn des Arbeitsverhältnisses 15.3.11 (bis 2014) -Arbeitgeber ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein (bin angestellt in der Geschäftsstelle) Urlaubsregelung im AV: 26 Tage bis zum vollendeten 30. ... Ich habe die gesetzliche ''''Wartezeit'''' erfüllt, also vollen Urlaubsanspruch. ... Im AV gibt es keine Vereinbarung zu einer 1/12-tel Regelung des Urlaubsanspruches für die Monate, in denen tatsächlich ein Arbeitsverhältnis bestand.

| 4.2.2008
6293 Aufrufe
Ich habe laut Vertrag einen Jahresurlaubsanspruch von 6 Wochen. Wie viel Urlaubsanspruch habe ich nun bis zum Ende der Probezeit = Vertragsende? ... Wie viel Urlaubsanspruch habe ich auf Basis Arbeitsende 31.

| 22.10.2013
11830 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag mit der xxxx GmbH zum nächstmöglichen Datum. ... Zeitgleich beantrage ich hiermit die anteiliggen xx Tage meines Jahresurlaubes in 2014 in meinem Austrittsmonat zu nehmen. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich.

| 6.6.2015
806 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
In meinem Arbeitsvertrag steht nur, ... der Arbeitnehmer hat Anspruch auf 25 Tage bezahlten Urlaub pro Kalenderjahr. ... Im Ein-und Austrittsjahr liegt für jeden vollen Kalendermonat Anspruch aus ein Zwöftel des Jahresurlaubes vor". ... Wenn ich die Rechtslage richtig verstehe, steht mir ab dem 01.07. der gesamte restliche Jahresurlaub von 20 Tagen mangels Tranzparenz etc zu.

| 15.8.2012
1729 Aufrufe
Ich habe meinen unbefristeten Vollzeit-Arbeitsvertrag fristgerecht zum 30.09.2012 gekündigt. ... Im Arbeitsvertrag ist folgende Regelung vereinbart: "- Der Mitarbeiter hat einen Anspruch auf einen Jahresurlaub von 25 Werktagen, Werktage sind dabei Montag bis Freitag. ... Müsste hierzu die Unterscheidung zwischen gesetzlichem Mindesturlaub und arbeitsvertraglichem Mehrurlaub im Arbeitsvertrag nicht eindeutiger beschrieben sein?
123·5·10·15