Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
507.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

287 Ergebnisse für „arbeitsvertrag jahresurlaub urlaubsanspruch“

30.6.2009
7356 Aufrufe
Laut Arbeitsvertrag habe ich einen Urlaubsanspruch von 28 Tagen. ... Steht mit der gesamte Jahresurlaub zu?

| 13.5.2013
1537 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In meinem Arbeitsvertrag ist die Kündigungsfrist wie folgt geregelt: „Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit. ... Der Urlaubsanspruch ist wie folgt geregelt: „Der Urlaubsanspruch beträgt in den ersten 3 Jahren der Betriebszugehörigkeit 28 Urlaubstage, […] Stichtag für die Bemessung des Jahresurlaubs ist jeweils der 1. ... Wie verhält es sich mit dem Urlaubsanspruch wenn ich im o.g.

| 12.7.2013
723 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Urlaubsanspruch wurde mir anteilig gewährt. ... Gemäß Arbeitsvertrag habe ich bei Eintritt während eines Kalenderjahres Anspruch auf die anteiligen Urlaubstage pro vollen Kalndermonat. Wie wird für die neue Beschäftigung der Urlaubsanspruch bestimmt?
22.6.2010
7624 Aufrufe
Arbeitsvertrag steht mir ein Jahresurlaub von 29 Tagen zu. ... Des Weiteren wird im Arbeitsvertrag hinsichtlich der Berechnung auf Urlaubsansprüche auf die Regelungen Tvöd/VKA verwiesen. ... Welchen Urlaubsanspruch habe ich nach den vorliegenden Informationen?

| 24.1.2014
4609 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Sept. 2013 unbefristeten Arbeitsvertrag als Assistentin im Marketingbereich. ... Wie hoch ist mein Urlaubsanspruch aus dem Jahr 2013 (September - Dezember).
22.1.2015
935 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Hallo, ich habe eine Frage zu Mutterschutz/Elterngeld/Elternzeit/Urlaubsanspruch mit der Bitte um Beantwortung. ... Jetzt bin ich allerdings darauf aufmerksam geworden, dass der Arbeitnehmer gesetzlich Anspruch auf seinen vollen Jahresurlaub hat, wenn er nach dem 30.6. noch beschäftigt ist. Frage: - Wenn ich jetzt schon zum 31.7. kündige (Ende Mutterschutz voraussichtlich 2.8) steht mir dann der volle Urlaubsanspruch zu?

| 4.7.2010
2810 Aufrufe
Mein Jahresurlaub sind 18 Urlaubstage (bei einer drei Tage-Woche). ... Der Arbeitsvertrag ist sehr kurz und lautet bzgl. ... Der Urlaubsanspruch wird auf 18 Arbeitstage pro Kalenderjahr festgesetzt.

| 2.7.2013
8263 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Im Arbeitsvertrag ist folgende Regelung vereinbart: a) "Der Angestellte hat Anspruch auf einen jährlichen zusammenhängenden bezahlten Erholungsurlaub. ... Eine Unterscheidung zwischen gesetzlichem Mindesturlaub und vertraglichem Zusatzurlaub wird im Arbeitsvertrag also nicht getroffen. ... Oder, falls rechtlich zulässig und auch wirksam - gilt diese Klausel dann nur für den vertraglichem Zusatzurlaub (obwohl nicht explizit erwähnt) oder für den gesamten Jahresurlaub?
14.6.2010
1862 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hat der Arbeitnehmer, da er Ende Juli (zweite Jahreshälfte) ausscheidet, Anspruch auf den gesetzlichen Mindesturlaub oder nur Anspruch auf 7/12 seines Jahresurlaubes.
7.4.2013
1986 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo; ich bin 67 Jahr alt, Rentner und bin vor zwei Jahren nochmal ohne Arbeitsvertrag eine Vollbeschäftigung eingegangen. Dazu meine Frage: Ich möchte zum 15.07.2013 kündigen und möchte wissen wie hoch mein Urlaubsanspruch ist,der im vorigem Jahr 30 Tage war und auch auf meiner monatlichen Abrechnung mit 30 Tagen Urlaubsanspruch ausgewiesen wird!
22.7.2014
1154 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Möhring
./ Woche und 30 Tage Urlaubsanspruch Nach der Geburt unserer Tochter im Feb. 2001 begann ich am 01.03.2004 wieder in Teilzeit 20 Std./ Woche verteilt auf 2 Tage a` 8 Stunden und 1 Tag mit 4 Stunden. ... War es richtig, dass ich 2004 einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben habe und dass man hier meinen Jahresurlaub auf 15 Tage anstatt eigentlich 18 Tagen gekürzt hat, da ich ja bis zur Geburt meiner Tochter einen Jahresurlaubsanspruch von 30 Tagen hatte. 2. ... Man antwortete, dass ich ja den neuen Arbeitsvertrag 2004 mit 15 Tagen unterschrieben hätte.
3.6.2018
| 40,00 €
61 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ein Arbeitnehmer Kündigt seinen Arbeitsvertrag (vom 01.08.2015) zum 31.07.2018. ... In einer Dienstvereinbarung steht: Kann ein Arbeitnehmer an allen Wochentagen sowie Feiertagen eingesetzt werden und ist nicht verlässlich prognostizierbar, an wie vielen Tagen in der Woche und an welchen Tagen er arbeiten wird, gilt folgende Formel zur Berechnung des Urlaubsanspruches: Ermittlung der Urlaubstage bei unterstellten 6 Wochen Urlaubsanspruch laut Arbeitsvertrag (dies bedeutet ohne Sonderurlaubsansprüche) und 365 Arbeitstagen pro Jahr: 6 Wochen x 7 Tage = 42 Urlaubstage Vollzeitmitarbeiter haben einen Jahresurlaub in Höhe von 42 Urlaubstagen. ... Bei einem Arbeitsvertrag ohne vertraglich definierte Sollarbeitszeit (Arbeitsvertrag auf Abruf) errechnet sich der Urlaubsanspruch wie folgt: 42 Urlaubstage 1323 (365 Arbeitstage - 42 Urlaubstage) = 0,13 Tage Urlaubsanspruch pro Arbeitstag Der Urlaubsanspruch wird monatlich erarbeitet und im Folgemonat auf den bestehenden Urlaubsanspruch aufaddiert.
7.8.2012
1329 Aufrufe
Laut Tarifvertrag und auch Arbeitsvertrag 25 Tage Urlaub.4 Davon sind verbraucht worden zuvor. ... Halbjahr, was ja bei mir der Fall ist, mir doch der volle Jahresurlaub zusteht, sprich 25 Tage, lehnte er das ab. ... Hier der wichtige Teil aus der MTV: Bei Ausscheiden innerhalb der ersten sechs Monate des Bestehens des Beschäftigungsverhältnisses erwirbt der Arbeitnehmer Urlaubsanspruch gemäß Bundesurlaubsgesetz.
6.11.2011
11137 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Im Arbeitsvertrag wurden mir 30 Arbeitstage Urlaub zugesichert. ... Im Arbeitsvertrag werden mir 30 Arbeitstage Urlaub gewährt. ... Die den Urlaub betreffenden Abschnitte aus meinem Arbeitsvertrag und aus dem Tarifvertrag lauten wie folgt: Arbeitsvertrag: Das Vertragsverhältnis beginnt am 06/06/2011.
25.5.2013
17982 Aufrufe
Hallo, ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit einer Zeitarbeitsfirma. ... Urlaubsanspruch und Überstunden: möchte diese gerne ausbezahlt bekommen Urlaubsregelung gemäß § 6 Manteltarifvertrag iGZ, habe noch Urlaubssperre Überstunden laufen über Zeitkonto gemäß §3.1.2 Manteltarifvertrag iGZ muss ich meinen Urlaubsanspruch selbst errechnen? ... Einsatz bis 31.07.2013 möchte bis zum Schluss in meiner Einsatzfirma bleiben von der Auftragslage auch erforderlich, und ich arbeite dort sehr gerne Leihvertrag zwischen Einsatz- und meiner Zeitarbeitsfirma läuft bis 31.12.2013 In meinem Arbeitsvertrag mit der Zeitarbeitsfirma steht: - Kündigung durch Arbeitgeber: nach Ausspruch der Kündigung Freistellung unter Anrechnunf bestehender Freizeitausgleich-/Urlaubsansprüche - Lauf der Kündigungsfrist beginng mit Zugang der Kündigungserklärung, Fristen richten sich nach §2.2 Manteltarifvertrag iGZ Und generell bestimmten sich Rechte und Pflichten der Arbeitsvertragsparteien nach den zwischen dem Arbeitgeberverband iGZ und dem Gewerkschaften der DGB-Tarifgemeinschaft geschlossenen Tarifverträgen für die Zeitarbeitsbranche (hab ich mal so aus dem Vertrag übernommen) So, ich hoffe nichts vergessen zu haben und freue mich schon auf Ihre Auskunft!
20.3.2012
3078 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Jedoch sagt mir meine Zeitarbeitsfirma, dass ich für diesen Moant keinen Urlaubsanspruch habe, da ich keinen vollen Monat gearbeitet habe. Wie kann es sein, dass ich jeden möglichen Werktag im November gearbeitet habe und dafür keinen Urlaubsanspruch bekommen soll?
18.9.2014
1558 Aufrufe
Ich habe im Februar 2014 meinen Urlaubsanspruch aus 2013 genommen (laut der Berechnung der Personalabteilung sind es 4 Tage erworbener Anspruch für 2013) sowie dann 10 Tage aus 2014. ... - wie hoch ist mein Urlaubsanspruch für 2013? ... Hier bin ich jetzt völlig verwirrt...) - wie hoch ist mein Urlaubsanspruch für 2014, den ich sicher und konkret rechtlich geltend machen kann: habe ich, lt.

| 6.10.2014
3625 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Zu meinem Arbeitsvertrag wurde eine "Arbeitsordnung mit Auszügen aus den Tarifverträgen für Arbeitnehmer im Groß- und Außenhandel NRW/Dienstleistungen" unterzeichnet, in der folgendes steht: "2. ... Die Mindestdauer des Jahresurlaubes beträgt [..] 30 Arbeitstage. 4. Arbeitnehmer, die im Laufe des Kalenderjahres eintreten oder ausscheiden, erhalten je vollen Kalendermonat 1/12 des Jahresurlaubes."
123·5·10·15