Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

49 Ergebnisse für „arbeitsvertrag gehalt weihnachtsgeld firma“


| 26.4.2013
1555 Aufrufe
Im Arbeitsvertrag steht: Die Zahlung der etwaigen Sondervergütungen ( Grativikationen, Prämien, Weihnachtsgeld, etc.) erfolgt in jedem Einzelfall freiwillig und ohne Begründung eines Rechtsanspruches für die Zukunft. Jedes Jahr wird vor der Auszahlung des Weihnachtsgeldes ein Fomular der Firma von allen Mitarbeitern unterschrieben in dem steht: das man die Sonderzahlung zurückgeben muss falls vor dem 31. ... Muss ich das Weihnachtsgeld zurückzahlen???
28.12.2016
240 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Gehalt (in Höhe des vollen Bruttogehaltes). ... Gehalt wurde nun von meinem Gehalt im Dezember wieder abgezogen, da ich vor dem 31.03 gekündigt habe. ... Monatsgehalt, zahlbar mit dem Novembergehalt, damit sind Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld abgegolten.

| 31.1.2013
29930 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
(Firma) und damit nicht definitiv zugesagt. ... (Firma) in vollem Umfang zurückzuzahlen." ... Kann ich das Weihnachtsgeld wieder zurückfordern?

| 1.4.2013
1369 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Leider musste ich feststellen das die Firma das Weihnachtsgeld mit meinem letzten Monatslohn/März verrechnet hat. ... Darf die Firma überhaupt aus rechtlicher Sicht gesehen das Weihnachtsgeld einbehalten oder zurückfordern? Darf die Firma das Weihnachtsgeld mit meinem letzten Gehalt verrechnen?

| 15.10.2012
5569 Aufrufe
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
"Weihnachtsgeld" oder 13. Gehalt steht folgendes in meinem Arbeitsvertrag: "Im Laufe des Geschäftsjahres werden 12 Monatsgehälter gezahlt. ... Gehalt als "Weihnachtsgeld" mit der Novemberabrechnung erhalten, genauso wie alle anderen Kollegen die den gleichen Arbeitsvertrag haben wie ich.

| 14.12.2010
1329 Aufrufe
Ich arbeite seit 2005 bei meiner Firma. In meinem Arbeitsvertrag wird mir ein WEihnachtsgeld zugesichert, die Klausel heißt wir folgt : Der Mitarbeiter erhält eine Weihnachtsgratifikation in Höhe von 1/12 des Jahresdurschnittsgehaltes jeweils mit dem November- Gehalt. ... Alle Gratifikationen sind nicht Teil des Lohn/ Gehaltes , sondern Treueprämie für zuverlässige Betriebszugehörigkeit.
29.11.2014
607 Aufrufe
Bruttogehalt als Weihnachtsgeld vereinbart. ... Die Zahlung erfolgt bargeldlos auf das der Firma benannte Konto des Arbeitsnehmers. ... Gehalt angegeben ist, das er es nicht zahlen muss?

| 18.3.2009
4439 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe diesen Termin extra gewählt, um eine Rückzahlung des Weihnachtsgeldes zu vermeiden. Im Arbeitsvertrag steht dazu folgende Klausel: "Der Arbeitnehmer ist zur Rückzahlung der Weihnachtsgratifikation verpflichtet, wenn er bis zum 31.3. des Folgejahres aus eigenen Stücken aus dem Unternehmen ausscheidet oder fristlos gekündigt wird." ... Die Firma hat mir nun aber das Weihnachtsgeld vom Märzgehalt abgezogen.
20.12.2004
5820 Aufrufe
Gehalt zum 30. 11. des Jahres. ... Ein Weihnachtsgeld ist im Arbeitsvertrag nicht erwähnt. ... In den entsprechenden Verdienstabrechnung findet sich denn auch unter dem AT - Gehalt für den jeweiligen Monat der Posten "Weihnachtsgeld".

| 6.12.2012
1732 Aufrufe
Guten Tag, Ich habe in der Firma gelernt und bis dort seit September 2005 beschäftigt. Es hat bis jetzt auch jedes Jahr Weihnachtsgeld gegeben. ... Jetzt hab ich aber dieses Jahr kein Weihnachtsgeld erhalten.
13.12.2015
1277 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Ich bin seit 2007 in meiner jetzigen Firma beschäftigt. Seitdem habe ich jedes Jahr jeweils ein halbes zusätzliches Gehalt zum Juni (Urlaubsgeld) und zum November (Weihnachtsgeld) erhalten, welches mir auch vertraglich zugesichert ist. Die Sonderleistungen sind im Arbeitsvertrag mit folgendem Paragrafen versehen: Obige Sonderleistungen erfolgen freiwillig und unter dem Vorbehalt jederzeitigen Widerrufs.
25.11.2015
542 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Guten Tag, ich arbeite seit 2,5 Jahren als tariflicher Angestellter bei einer multinationalen Firma im Produktmanagement. In meinem Vertrag ist geregelt, dass mein Jahresgehalt sich auf 13 Gehälter aufteilt, das 13. wird mit dem Novembergehalt zusammen als Weihnachtsgeld ausgezahlt. ... Da mein 13.Gehalt nicht ausgezahlt wurde habe ich bei der HR Abteilung nachgefragt und sie haben mir folgendes geantwortet: "..das Weihnachtsgeld steht Dir leider nicht zu, da du zum Zeitpunkt der Auszahlung in einem gekündigten Arbeitsverhältnis stehst.."
27.1.2015
644 Aufrufe
Nun frage ich mich, ob ich das Weihnachtsgeld wieder zurückfordern kann. Als Besonderheit muss ich hinzufügen, dass ich in dieser Firma seit 11 Jahren tätig bin und ich keinen unterschriebenen Arbeitsvertrag hatte. ... Allerdings kam es nie zu einer Unterschrift geschweige denn habe ich jemals einen Arbeitsvertrag gesehen.

| 8.12.2010
17806 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Mit der Gehaltsabrechnung November 2010 habe ich - wie jedes Jahr - mein 13. ... Die Firma gehört keiner Gewerkschaft an sondern lehnen sich lediglich an den Tarifvertrag für das Transportgewerbe RLP an. ... Ich selbst hatte bis 2008 einen befristeten Arbeitsvertrag.
6.11.2018
| 50,00 €
129 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Gehalt gesprochen. ... Wenn ich zB am 1-6-2018 in die Firma eintrete. ... Es gibt in dieser Firma eine Betriebsvereinbarung für AT Mitarbeiter - diese spricht von einem Fixgehalt das sich aus 13 Bruttomonatsgehältern zusammensetzt, wobei das 13te Gehalt der Jahresleistung in Form von Weihnachtsgeld entspricht.

| 12.10.2016
526 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Der Arbeitnehmer erhält folgendes Arbeitsentgelt (Gehalt/bezogen auf 13 Monatsgehälter) € xxxx,xx. 2. ... Der jetzige Arbeitsvertrag besteht seit 09.2015. In der Firma bin ich seit 01.01.1993.

| 11.12.2014
1625 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Jedes Jahr ab Oktober gibt es, zusätzlich zur Regelung im Arbeitsvertrag, in der Firma für alle Mitarbeiter einen Aushang. ... Unser Gehalt wird immer bis zum 10. des Folgemonats ausgezahlt. . ... Jahr in der Firma 10%, im 2.
22.2.2007
2364 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
-Zulage Urlaubsgeld VWL Weihnachtsgeld 42 Tage Urlaub (12 zusätliche Tage wegen 38 Std.... Weihnachtsgeld fällt weg, wie auch die 12 zusätzlichen Urlaubstage. ... Wegfall des Weihnachtsgeld erlaubt?
123