Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

133 Ergebnisse für „arbeitsvertrag beschäftigungsdauer jahr kündigungsfrist“


| 12.6.2011
Ich ging davon aus, dass die Kündigungsfrist des alten Arbeitsvertrages gem. § 622 drei Monate zum Ende des Kalendermonats beträgt (vom 01.07.2002 bis zum 28.03.2011 - acht Jahre bestandenes Arbeitsverhältnis). ... Wie kurz darf die Kündigungsfrist in neuem Arbeitsvertrag mit dieser Arbeitsnehmerin vereinbart werden, damit ich mit Personal möglichst flexibel bleiben kann? Oder anders formuliert: 1.Bleibt in neuem Arbeitsvertrag die vorherige Beschäftigungsdauer (vom 01.07.2002 bis zum 30.06.2011) berücksichtigt, so dass die Kündigungsfrist gem. § 622 wieder ab 3 Monate zum Ende des Kalendermonats anfängt, ODER darf ich in neuem Arbeitsvertrag die Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Ende eines Kalendermonats vereinbaren?
30.11.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Da ich nicht weiß ob die Elternzeit bei der Beschäftigungsdauer angerechnet wird, bin ich mir nicht sicher, welche Kündigungsfrist ich habe. Folgender Text steht in meinem Arbeitsvertrag: § 2 Vertragsdauer Es kann innerhalb einer Beschäftigungsdauer von bis zu 5 Jahren mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende gekündigt werden. Danach gelten für beide Vertragsparteien die gesetzlichen Kündigungsfristen.
15.6.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Gem. meines Arbeitsvertrages habe ich eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. Arbeitsvertrag Der Wortlaut ist genau " Die Kündigungsfristen richten sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung xxxxxx in der jeweils güligen Fassung. ... Die Kündigungsfrist ehöht sich nach einer Beschäftigungsdauer von 8 Jahren auf 4 Monate, nach einer Beschäftigungsdauer von 10 Jahren auf 5 Monate.
31.5.2012
von Rechtsanwalt Bernhard J. Faßbender
Ich bin seit mehr als 9 Jahren fest angestellt in einem Unternehmen. In meinem Arbeitsvertrag steht eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. Ist das wirklich meine Kündigungsfrist und wie lange ist die vom Arbeitsgeber?

| 30.9.2010
Hallo, ich bin seit über 10 Jahren bei meinem Arbeitgeber angestellt. Mit der Umstellung auf außertarifliche Anstellung gilt seit 5 Jahren ein Vertrag, der 3 Monate zum Quartalsende als Kündigungsfrist festlegt. Ich möchte im Laufe diesen Jahres noch kündigen und bin mir nun aufgrund verschiedener Informationen aus meinem Umfeld unsicher, wie lange meine Kündigungsfrist wirklich ist: Reiche ich meine Kündigung im Dezember ein, habe ich dann noch 3 Monate in der Firma zu verbleiben oder kann das aufgrund der langen Firmenzugehörigkeit bis zu 9 Monaten dauern?

| 17.12.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geerte Damen und Herren, ich arbeite inkl. meiner Ausbildung seit 10 Jahren bei einer Bank mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Bitte teilen Sie mir mit, wie lange meine Kündigungsfrist ist.
29.8.2012
Laut meinem Arbeitsvertrag "gilt eine Frist von sechs Wochen zum Ende des Kalendervierteljahres. Bei einer längeren Beschäftigungsdauer erhöht sich die beiderseitige Kündigungsfrist nach den gesetzlichen Bestimmungen." Meine Betriebszugehörigkeit inkl. 3 Jahre Elternzeit beträgt etwa 6 Jahre.
28.12.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Kann ich von einer Kündigungsfrist von 4 Wochen ausgehen, da es heißt ,,Bei der Berechnung der Beschäftigungsdauer werden Zeiten, die vor der Vollendung des 25. ... Im meinem Arbeitsvertrag steht noch als Zusatz: Verlängert sich die Kündigungsfrist für das Unternehmen, so gilt dies im gleichen Maße für den Mitarbeiter. Da ich jedoch erst 28 Jahre bin muss ich doch von einer Kündigungsfrist von 4 Wochen ausgehen?!

| 9.7.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, als erstes folgender Auszug aus meinem Arbeitsvertrag: § 13 Beendigung des Arbeitsverhältnisses Während der ersten drei Jahre der Beschäftigung kann das Arbeitsverhältnis beiderseitig nur mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Nach einer Beschäftigung von mehr als fünf Jahren giltbeiderseitig eine Kündigungsfrist von sechs Monaten zum Monatsende. ... Ich bin am 06.05.2006 25 Jahre alt geworden.

| 16.9.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich bin seit über 20 Jahren in einem Dauerarbeitsverhältnis bei einem Unternehmen der Wohnungswirtschaft angestellt. ... Wie lang ist meine Kündigungsfrist? Im Arbeitsvertrag wird allgemein auf den Tarifvertrag der Wohnungswirtschaft verwiesen; besondere Bestimmungen zur Kündigungsfrist erhält der Arbeitsvertrag nicht.
15.5.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage zur Kündigungsfrist wenn das Arbeitsverhältnis meinerseits beendet wird. Ich bin 09/1981 geboren und habe von 09/1998 bis 02/2001 Ausbildung bei der Firma gemacht, anschließend wurde ich für ein Jahr in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen und erhielt einen Arbeitsvertrag der folgenden Wortlaut beinhaltet: "Die Kündigungsfrist beträgt für beide Seiten 4 Wochen zum Monatsende. ... Wie lang ist meine Kündigungsfrist wenn das AV von meiner Seite aus beendet wird?

| 30.9.2013
Jetzt habe ich am Wochenende im Internet recherchiert und bin nach 11 Jahren Betriebszugehörigkeit auf eine Kündigungsfrist von 4 Monaten gestoßen. ... Ich habe keinen Arbeitsvertrag. ... Sie meinte als Begründung zu meiner Kündigung, dass Sie nächstes Jahr im September wahrscheinlich den Laden schließen wird.

| 5.5.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag In meinem Arbeitsvertrag steht folgendes. Es gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen. Die Kündigungsfrist ist grundsätzlich für beide gleich.
10.10.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe,nach 2 befristeten Arbeitsverträgen von je 1 Jahr, nun einen unbefristeten Arbeitsvertrag in gleichem Unternehmen bekommen. Unter Kündigungsfrist steht : 1 Monat zum Monatsende Ist diese Vorgehensweise üblich ? Heißt das, dass egal wie lange ich im Unternehmen bin, ich dieser Kündigungsfrist unterliege ?

| 19.6.2017
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Gerne möchte ich Sie um einen kurzen Rat bezüglich meiner Kündigungsfrist fragen: Mein Arbeitsvertrag läuft seit 01.Sept. 2009, also knapp 8 Jahre. ... Sollte diese Regelung den gesetzlichen Erfordernissen nicht genügen, so gelten statt dessen die gesetzlichen Kündigungsfristen. ... 1a) Würde das bedeuten, dass ich als Arbeitnehmer sonst auch längere Fristen habe oder immer die 2 Monate, wie es im Arbeitsvertrag steht?

| 27.11.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
sehr geehrter anwalt, für mich stellt sich die frage der ordentlichen kündigungsfrist in einer kleinfirma mit weniger als 5 beschäftigten seit 10 jahren. so interessiert mich lediglich: wie lange ist die kündigungsfrist gem. beiliegenden arbeitsvertrag? ... Kurzarbeit Die Firma ist berechtigt, aus dringendem betrieblichen Anlaß zur Vermeidung von Entlassungen Kurzarbeit ohne Rücksicht auf die Kündigungsfrist des Arbeitsvertrages mit einer Ankündigungsfrist von 2 Wochen einzuführen. 7. Beendigung des Arbeitsverhältnisses Der Arbeitsvertrag kann von beiden Vertragspartnern unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 4 Wochen gekündigt werden, jedoch nicht vor Arbeitsantritt.
4.8.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Einen schriftlichen Arbeitsvertrag habe ich nicht bekommen, es wurden auch keine besonderen Regelungen getroffen, meine weitere Bezahlung erfolgte nach den Tarifbestimmungen. ... Meine Frage: 1.Welche Kündigungsfristen gelten bei solch einem „nichtschriftlichen Arbeitsvertrag“ in einer Firma mit 20 Beschäftigten?
19.2.2011
Kann im Arbeitsvertrag von der gesetzlichen Kündigungsfrist gem. ... Nach BGB würde die Frist - aufgrund der Beschäftigungsdauer von mittlerweile neun Jahren - drei Monate zum Monatsende betragen.
123·5·7