Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

304 Ergebnisse für „arbeitsvertrag arbeitgeber gehalt chef“


| 4.12.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich arbeite auf 80% Basis in einer Arztpraxis.Keine von uns hat einen Tarifvertrag, so dass wir weit unter dem Tarifvertrag bezahlt werden.Letztes Jahr April 2014 haben wir alle eine Gehaltserhöhung erhalten. In meinem Fall waren es knapp 400 €Über diese großzügige Erhöhung habe ich mich sehr gefreut und sogar beim Chef persönlich bedankt.Da wir Damen über Zahlen nicht sprechen, erfuhr ich erst heute nach Anfrage, dass die anderen kann 200 € bekommen haben.Dazu muss ich sagen, dass ich auch nach der Erhöhung immer noch unterm dem Gehalt laut Tarifvertrag lag.Ich dachte da ich den Posten der Praxismanagerin übernommen habe, dies auch gewürdigt wurde durch diese Summe.Gestern kam mein Chef und eröffnete mir, dass das Lohnbüro einen Fehler machte und mich bei der Lohnerhöhung aus Versehen auf 100% setzte, so dass ich ihm knapp 3500 € schulden würde.

| 18.7.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Lange Zeit wurde das Gehalt monatlich nachträglich bezahlt (wie im Arbeitsvertrag vermerkt).Das Gehalt war immer zw. dem 1. u. 5. d. ... Unser Gehalt ist jeden Monat verschieden und errechnet sich aus der Anzahl der Arbeitstage und der geleisteten Überstunden.Vor einem Jahr teilte der Chef uns mit, das Gehalt würde jetzt vom 16. zum 15. des Folgemonats berechnet. (Der Arbeitsvertrag wurde jedoch nicht geändert.)

| 6.7.2014
von Rechtsanwalt René Piper
Nach einer erneuten nicht erfolgreichen Gehalts-Diskussion kam mir folgende Frage in den Kopf: In meinem Arbeitsvertrag steht, wörtlich: "Auf das Arbeitsverhältnis finden die jeweiligen für den Arbeitgeber geltenden Tarifverträge in ihrer jeweils geltenden Fassung Anwendung. ... Die Frage: Hat sich mein Arbeitsgeber durch den oberen Absatz im Arbeitsvertrag verpflichtet mir ein Gehalt nach Tarif zu bezahlen? Oder kann er trotzdem das Gehalt niedriger als Tarif ansetzen?
19.11.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Aber laut meinem Chef (ich unterstehe direkt dem Vorstand) war ich in dieser Zeit sehr unproduktiv. ... Nun meine Fragen: Kann mein Arbeitgeber mir ohne weiteres das Gehalt um 24 % kürzen? ... Gilt das im ursprünglichen Arbeitsvertrag festgesetzte Gehalt oder das aus der Zusatzvereinbarung, selbst wenn diese abgelaufen ist?

| 18.3.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde am 16.3.2007 per E-mail gekündigt.Ich bin seit August 1999 bei meinem Arbeitgeber als kaumännische Angestellte beschäftigt.Im November hat er bis auf 2 Kollegen wegen angeblicher Umstrukturierung und Suche von neuen Büroräumen alle erstmal nach Hause geschickt bzw. wir mussten alle unseren Resturlaub nehmen ,nach einem Gespräch im Dez.wollte mein Arbeitgeber eigentlich das alle nur noch Telefonverkauf machen und dann nur noch Provision erhalten für Telefonverkauf ohne jegliches Grundgehalt.Bei mir wollte er wegen meiner langen Zugehörigkeit erstmal einen Probelauf von 3 Monaten starten und sehen was eine Vollzeitkraft im Call-Center mit Telefonverkauf erreichen kann,da ich im Dezember schon sagte das ich auf keinen Fall, auf Provisbasis arbeiten würde . Ich ernähre eine Famile mit meinem Gehalt, da mein Mann seit 7 Jahren wegen Berufsunfähigjkeit zu Hause ist und nur eine kleine Rente bezieht. ... kann ja nun morgen nicht mehr arbeiten Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen dankbar. ist diese Kündigung überhaupt rechtens und welche Kündigungszeuit muss mein Chef einhalten ???
15.11.2010
Im Arbeitsvertrag wurde weiterhin ein variabler Anteil im Gehalt von 30% vereinbart. ... - des öfteren wurden Vereinabrungen die ich mit Lieferanten getroffen hatte, wieder von meinem direkten Chef oder der GF gecancelt - ich werde mit Arbeiten beauftragt, die weit unter meinen Fähigkeiten liegen (pflegen von Excellisten) - ich soll hauptsächlich operative Arbeiten durchführen - meine Vorgängerin wurde auch bereits aufgrund ihren Versuchen Trasnparenz und Geradlinigkeit in den Einkauf zu bringen aus dem Unternehmen "entfernt". ... Nach 2,5 Wochen Erkrankung habe ich dann wieder die Arbeit wieder aufegenommen und wurde geich am ersten Tag wieder vom Unternehmen / meinem direkten Chef bei einem Lieferanten vorgeführt (beweisbar).
16.5.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag mein Sohn hatte einen befristeten Arbeitsvertrag ohne Sachgrund, der am 12.5.2010 ausgestellt wurde und bis 31.März 2012 befristet war. danach arbeitet er bis heute, auch weil er davon ausgegangen ist, einen unbefristeten Arbeitsvertrag zu erhalten. sein Gehalt wurde ab April 2012 erhöht. nach mehrmaliger mündlicher Nachfrage erhielt er am 15. ... Unterschrift Chef ....... ... Was soll er seinem Chef sagen?
7.7.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Mein Chef will mich loswerden. ... Bereitschaftsdienste sind zwar Bestandteil unserer Arbeitsverträge, aber soweit ich gehört habe, kann man niemanden dazu zwingen, an einem ganz speziellen Tag einen Bereitschaftsdienst zu machen.

| 23.8.2016
Es steht im Arbeitsvertrag'''' Frau XXX hat Anspruch auf einen Jahresurlaub von 28 Urlaubstagen, im ersten Anstellungsjahr anteilig. ... Es waeren ungefähr 400 Euro weniger netto an Gehalt. Mein Arbeitgeber möchte mir erst Ende des Monats sagen, ob es abgezogen wird oder nicht.
13.9.2005
Tag gleich mit auf eine 2-tägige Geschäftsreise genommen wurde, wurden auf dieser die Details meines Arbeitsvertrages mündlich geklärt (also ohne defenitiven Zeugen) Hier wurde ein Gehalt von 1.700€ brutto vereinbart (das Gehalt, welches ich von meinem vorherigen Arbeitgeber erhalten habe) Mein ehemaliger Chef meinte zu diesem Zeitpunkt, dass ich die erste wäre, die er zum "alten Preis" übernimmt und alle anderen zu einem geringeren Gehalt eingestellt hatte, aber er bei mir eine Ausnahme machen würde. Als ich am 01.07. mein vereinbartes Gehalt der Buchhalterin der Firma mitteilte (mein Chef machte dies ja nicht), sagte ich zu ihr, dass sie sich bitte nochmals rückversichern solle, damit dies alles seine Richtigkeit hat. ... Ein schriftlicher Arbeitsvertrag wurde mir nie ausgehändigt.

| 10.12.2004
Hallo, ich bin nun schon fast 8 Jahre bei meinem jetzigen Arbeitgeber (insgesamt 9 Beschäftigte) (IT-Branche) beschäftigt. ... Während des Personalgespräches wurde mir ein neuer Arbeitsvertrag vorgelegt der sich in 3 Punkten wesentlich vom alten Vertrag unterscheidet. 1.) ... Der Arbeitgeber ist berechtigt, aus dringenden betrieblichen Erfordernissen eine Änderung er Arbeitszeiteinteilung (Arbeitsbeginn, Arbeitsende, Pause) vorzunehmen.

| 14.2.2007
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Im Mai 2006 haben meiner Frau u. ich über die SZ eine HausmeisterehepaarStelle kontaktiert.Nach verschiedene Email haben wir versucht unsere Arbeitszeiten u.die Monatslöhne zu vereinbaren.Meine Frau als Haushälterin mo-fr 35std Vollzeit für 1500€brutto was 1200€ netto ausmacht(sagte der chef),ich 10 std pro Woche für 400€.Und weil der Lohn niedrig ist bekommen wir eine 2-Z.Wohnung kostenlos.Im Juni kam den Arbeitsvertrag Unterzeichnung. ... Am 1.Aug.2006 haben wir den Wohnung u. die Arbeit aufgenommen. 3-Woche später ruft mich der Chef in seine büro u.fängt an zu erzälen das meine Frau doch nicht netto 1200€ bekommt weil sie vielen Steuer zahlt u. er auch.
23.4.2012
Am 17.04.12 habe ich eine Mail von meinem Chef erhalten mit der Aufforderung meine Arbeitsgeräte/Materialien und den Firmenwagen abzugeben sowie dem Hinweis dass mein April-Gehalt bei nicht erfolgter oder unvollständiger Rückgabe teilweise einbehalten werden wird. ... Ich habe am gleichen Tag meinen Chef angerufen und gefragt was dies soll. ... Diese habe ich vor drei Wochen versenden und meinem Chef diese vorab eingescannt und per Mail zugeschickt.
5.12.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
(Ich denke hier muss ich auf die Genehmigung/Kooperation meines Chefs hoffen?!) Was muss ich bezüglich des Arbeitsvertrags bei einem neuen Arbeitgeber beachten und wie wird das Thema Elternzeit/alter Arbeitgeber behandelt? Braucht ein neuer Arbeitgeber eine Bestätigung meines Chefs, dass ich in einem anderen Betrieb (auch Konkurrenzunternehmen) arbeiten darf, bevor er mir den Arbeitsvertrag vorlegen kann?
25.6.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Mein Mann (56) arbeitet seit 3 Jahren in einer Zeitarbeitsfirma mit mittlerweile unbefristetem Arbeitsvertrag. ... Ein Insolvenzverwalter wurde bestellt und informierte die Mitarbeiter dahingehend, daß für die nächsten 3 Monate das Gehalt gesichert wäre. ... Meinem Mann wurde dann mündlich mitgeteilt, daß ab 01.07.14 die 2. besagte Zeitarbeitsfirma der neue Arbeitgeber wäre.
26.7.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Laut meinem Arbeitsvertrag habe ich 14 Tage Kündigungsfrist. ... Jedenfalls beginnt mein neuer Arbeitsvertrag am 01.09.2010. ... (will ja das Gehalt bis zum Ende bekommen) 4.
30.12.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun hat meinen Deutschen-Chef mir heute einen Verbot erteilt, wo es drinn steht, dass ich ab sofort mit ihm nur weiterhin auf Deutsch und nicht auf Englisch schriftlich weder mündlich kommunizieren solle. ... Meinen Arbeitsvertrag ist in die Englische Sprache sowohl auch in Deutsch erfasst und da würde kein Sprachform vereinbart.

| 19.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nun stehen Nachzahlungen (Tarif) für die Kollegen an (diese sollen mit dem Maigehalt gezahlt werden); nur ich soll nichts bekommen, mein Chef meinte auf meine Nachfrage, das ich ja einen neuen Arbeitsvertrag hätte und somit keinen Anspruch auf diese Erhöhung(en) habe. ... Erhöhung des monatlichen Gehaltes sowie um 3,1% Erhöhung der Tantieme für das Jahr 2007. ... Für eine Antwort, mit der ich gegenüber dem Chef sachlich konkret argumentieren kann, herzlichen Dank.
123·5·10·15·16