Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

77 Ergebnisse für „arbeitsverhältnis arbeitsvertrag freistellung probezeit“

29.9.2016
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Die Probezeit endet am 30.09.16 Am 15.09.16 habe ich eine Kündigung erhalten: Wir kündigen Ihnen hiermit das Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist. ... Im Arbeitsvertrag steht: §1 BEGINN UND DAUER DES ARBEITSVERTRAGES 1. ... Die ersten 6 Monate des Arbeitsverhältnisses gelten als Probezeit. §11 KÜNDIGUNG, FREISTELLUNG, ALTERSGRENZE, ERWERBSMINDERUNG Der Arbeitsvertrag kann von beiden Parteien unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende gekündigt werden, wobei diese Frist für beide Parteien gilt.
2.5.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mir wurde am 30.04.2013 am letzten Tag meiner Probezeit (6 Monate) mit folgendem Wortlaut schriftlich gekündigt: "Hiermit kündigen wir das Anstellungsverhältnis mit Ihnen zum 14.05.2013, hilfsweise zum nächstmöglichen Termin. Die Freistellung erfolgt ab sofort. ... Urlaubsanspruch 26 Tage, davon in 2013 0 Tage genommen. ca. 2 Tage Überstunden wurden angesammelt Im Arbeitsvertrag sind keine Klauseln bzgl Abgeltung von Urlaub/ Überstunden bei Kündigung vereinbart. unbefristeter Arbeitsvertrag vom 01.11.2012 Im Arbeitsvertrag ist eine 2 wöchige Kündigungsfrist während der Probezeit vereinbart.

| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Firma Y weiss über den bestehenden Arbeitsvertrag mit Firma X bescheid und räumt mir die Möglichkeit ein, mein Arbeitsverhältnis dort entweder zum 01.02.2010 oder zum 01.03.2010 zu beginnen, wodurch eine Kündigung in der vereinbarten Probezeit auch eine Option wäre. ... Spricht etwas gegen eine Kündigung in der Probezeit und zu welchem Termin könnte ich in der Probezeit kündigen? ... Hier noch ein paar Eckdaten: Eine Kündigung vor Arbeitsantritt ist im Arbeitsvertrag ausgeschlossen.

| 6.1.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das Arbeitsverhältnis geht ohne besondere Vereinbarung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis über, sofern nicht eine der Vertragsparteien mindestens drei Monate vor Ablauf des Zeitvertrages eine anders lautende Erklärung schriftlich abgibt. (2) Der Vertrag ist ordentlich kündbar. ... (Anm.: regelt eine mögliche Freistellung) (4) Das Arbeitsverhältnis endet spätestens mit Ablauf des Monats, in dem ... das Alter erreicht, ab dem ... erstmals einen Anspruch auf gesetzliche Regelaltersrente erwirbt." Eine Probezeit ist in diesem Arbeitsvertrag nicht explizit geregelt.

| 24.6.2011
von Rechtsanwalt Reik Kirchhof
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meinen Arbeitsvertrag fristgerecht gekündigt und zwei Angebote. ... Ich möchte daher wenn irgendwie möglich, das derzeitige Arbeitsverhältnis vorzeitig beenden. Hierzu die Fakten aus dem Arbeitsvertrag: - Kündigungsfrist gem.
11.9.2007
von Rechtsanwalt Markus Timm
Meine Probezeit ist zum 31.08.2007 abgelaufen. ... Ich bin davon überzeugt, dass ich eine Freistellung erhalten werde. ... Ich möchte, dass der AG mir im Fall des Falls eine Freistellung wie folgt erteilt -Freistellung ab dato bis 31.10.2007 ohne wieder dort tätig zu sein -Beträge für Krankenkasse etc werden weiterhin von meinem AG abgeführt -Während meiner Freistellung darf ich weiteres Einkommen bzw eine weitere Beschäftigung antreten, ohne es dem jetzigen AG zu melden oder Ähnliches (z.B. schon früher bei meinem neuen AG anfangen = doppeltes Gehalt) - Urlaubsanspruch fortlaufend bis zum 31.10.2007 Was muss in der Freistellung stehen, dass diese Bedingungen erfüllt sind und auch vor Gericht anerkannt sind?
10.12.2008
Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag(schriftlich) vom1.1..08-31.12.09 mit einer 6-wöchigen Probezeit (keine Probearbeitszeit). ... Nun wurde mir am 9.12.08 im Gespräch mitgeteilt,daß die Hausleitung und der Personalleiter von einer Beschäftigung nach Ablauf der Probezeit absehen möchten. ... Ist diese Vorgehensweise rechtlich überhaupt haltbar, und darf ich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis einfach so zuhause bleiben?
10.3.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, hier kurz die Fakten: Beginn Arbeitsverhältnis 15.02.2017. ... Arbeitsvertrag: "Während des Probearbeitsverhältnisses ist das Arbeitsverhältnis beiderseits mit einer Frist von zwei Wochen kündbar, unbeschadet des Rechts zur fristlosen Kündigung". ... Gilt trotzdem die Freistellung, und habe ich somit keinen Anspruch auf Auszahlung der 2,5 Tage Urlaub?
16.1.2007
von Rechtsanwalt Markus Timm
vor Zeugen mit, mich nicht in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernehmen zu wollen. Faktisch also eine Kündigung in der Probezeit. Der Arbeitsvertrag enthält folgende Klausel: „Nach ausgesprochener Kündigung kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmer unter Fortzahlung der vertraglichen Bezüge beurlauben. §615 findet Anwendung.“ Ich weiß, dass innerhalb der Probezeit zwar gar keine Gründe genannt werden müssen.

| 14.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich habe innerhalb der Probezeit eine Kündigung zum 28.2.2017 am 31.1.2017 erhalten (im Arbeitsvertrag war für Probezeit eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende vereinbart). Auszug aus dem Kündigungschreiben: " Sehr geehrter Herr X, hiermit sprechen wir Ihnen - im Rahmen der vereinbarten Probezeit - zu unserem Bedauern die Kündigung ihres Arbeitsvertrages zum 28. ... Die Freistellung erfolgte ab dem 31.1.2017 für den gesamten Februar.
15.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, Mein Arbeitsverhältnis wurde innerhalb der Probezeit fristgemäß gekündigt. ... Mein Arbeitsvertrag hat die folgende Formulierung für eine variable Vergütung: Der Mitarbeiter erhält pro Jahr eine variable Vergütung nach folgenden Kriterien: Je ein Gehalt für Persönliche Performance, Umsatzrendite und Ergebnis. ... Wenn ja, zählt der Zeitraum der Freistellung in der Berechnung mit?

| 15.1.2014
Wir haben im November 2013einen Mitarbeiter eingestellt, bisher ohne Arbeitsvertrag. Zählen auch ohne Arbeitsvertrag zwei Monate als Probezeit? ... Aus diesen Gründen möchten wir das Arbeitsverhältnis jetzt schnellstens beenden, wollen jedoch die Form wahren.
11.1.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Probezeit endet zum 31.08.2007. Vor dieser Zeit kann das Arbeitsverhältnis von jeder Seite mit einer Frist von vier Wochen gekündigt werden. Nach Ablauf der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von acht Wochen zum Monatsende gekündigt werden."
1.2.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Erstmalig zur Arbeit erschienen 01.12.2006, Arbeitsvertrag erhalten am 04.12.06, Arbeitsvertrag unbefristet. ... Das Arbeitsverhältnis kann von beiden Seiten mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende gekündigt werden. ... Textlaut des Kündigungs-Schreibens (datiert 26.01.07): "Hiermit kündigen wir ihren unbefristeten Arbeitsvertrag innerhalb der Probezeit mit der gesetzl.
1.7.2007
Die Probezeit endete am 15.04.2007. Laut Arbeitsvertrag arbeitet Sie 44-Stunden in einer 5-Tage-Woche. ... Der Arbeitsvertrag bezieht sich auf einen Tarifvertrag für das Hotel und Gaststättengewerbe.
28.8.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich bin seit 01.04.2011 bei der Firma tätig mit einem unbesfristeten Arbeitsvertrag, wobei die Dauer der Probezeit 6 Monate war. ... Zu den Kündigungsfristen: auf dem Arbeitsvertrag wird auf die gesetzliche Kündigungsfristen nach § 622 BGB verwiesen. ... - Habe ich Anspruch auf eine bessere Entlöhnung wegen der Freistellung?
10.1.2011
In der Vereinbarung steht: Die ersten 12 Wochen des Arbeitsverhältnisses gelten als Probezeit,in der das Arbeitsverhältnis gemäß § 622 Abs.3 BGB mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden kann ( die Regelungen in Ziffern 2.1 - 2.2 dieses Arbeitsvertrages gelten nicht). Nach der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis grundsätzlich mit einer Frist von 1 Monat zum Ende eines Kalendermonat gekündigt werden. ... Es ist mein erster Arbeitsvertrag .
11.7.2012
Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 2 Wochen von beiden Parteien gekündigt werden. Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Probezeit einvernehmlich fortgesetzt, geht es in ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit über. ... Allerdings steht im Arbeitsvertrag: "Sie sind auch nach Ausspruch der Kündigungserklärung- bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses verpflichtet, die Aufgaben gewissenhaft zu erfüllen.
123·4