Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

115 Ergebnisse für „arbeitsplatz arbeitsverhältnis arbeitsvertrag sperrzeit“

20.8.2012
1585 Aufrufe
von Rechtsanwalt Uwe Lange
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation liegt vor: Ich habe am 03.07.2012 einen neuen Vertrag als Abteilungsleiter (start 01.09.2012) unterschrieben und daraufhin mein aktuelles, unbefristetes Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 31.08.2012 gekündigt. ... Der Arbeitsvertrag: Da zum Zeitpunkt der Vertragsschliessung nur das Homeoffice existierte war hier im Vertrag auch nur die Firma mit Sitz an der Homeoffice Adresse genannt (Berlin).

| 29.12.2011
2530 Aufrufe
Wird das Arbeitsverhältnis über den Ablauf der Probezeit hinaus fortgesetzt, so geht es in ein ständiges Arbeitsverhältnis über." Wir hatten das in der 1.Version des Vertrages schon einmal bemängelt und bekamen vom Sekretariat des potentiellen Arbeitgebers folgende Antwort im Anschreiben mitgeteilt: "Zu Ihrer Information ist ein Arbeitsvertrag unbefristet, wenn er keine zeitliche Terminierung aufweist. da dies nicht der Fall ist, ist dieser Arbeitsvertrag unbefristet" Hier handelt es sich doch ganz klar um einen befristeten Arbeitsvertrag /zunächst nur um einen auf die Probezeit befristeten Arbeitsvertrag oder ?... Demnach würde mein Mann einen unbefristetes Arbeitsverhältnis für ein befristetes aufgeben und im Fall des Falles kein ALG I bekommen?

| 10.7.2009
5327 Aufrufe
Hallo, ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag der jetzt noch 7 Monate läuft. Ich bin seit 6 Jahren in dem Unternehmen beschäftig mit, 5 Jahre davon mit einem befristeten Arbeitsvertrag der jeweils immer jährlich mit Sachgrund verlängert wurde. ... Ich habe körperliche Beschwerden, die meiner Meinung nach auf die starke psychische Belastung am Arbeitsplatz zurückzuführen sind.
31.8.2010
4233 Aufrufe
Inzwischen habe ich mich beworben und einen Arbeitsplatz mit unbefristetem Vertrag, aber erst ab dem 01.10.2010, bekommen. Am 30.08.2010 habe ich den aktuellen AG mitgeteilt, dass ich keine Verlängerung wünsche, weil ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei anderem AG habe. ... Ich habe doch den Arbeitsverhältnis (befristeten Vertrag bis 31.08.10) nicht beendet.

| 11.11.2009
1505 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, seid dem 15.06.2009 befinde ich mich ín einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Gesundheitliche Gründe zwingen mich nun dazu das Arbeitsverhältnis zu Kündigen, dies wurde auf Rat meines Hausarztes empfohlen (Sperrzeit ist somit ausgeschlossen?)

| 23.1.2015
5670 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Mein Arbeitsvertrag war unbefristet. ... Die Kündigung wurde durch den Arbeitgeber mit Bestimmtheit in Aussicht gestellt, die angedrohte Kündigung hätte das Arbeitsverhältnis zum selben Zeitpunkt beendet. 2. ... Wie sind die Erfolgsaussichten hinsichtlich eines Einspruchs gegen diese Sperrzeit aus?

| 16.2.2012
1430 Aufrufe
guten morgen, ich hatte ein unbefristet arbeitsverhältnis, das ich im oktober 2011 zum 31.01.2012 gekündigt habe, weil ich einen neuen arbeitsvertrag für einen neuen arbeitsplatz in BC,KANADA zum 1.2.2012 hatte. da ich anfang november 2011 erfuhr, das sich die genehmigung für ein arbeitsvisum hinziehen kann, habe ich von meinem kanadischen arbeitgeber einen neuen arbeitsvertrag erhalten mit dem zusatz, das der arbeitsvertrag auch dann noch gültigkeit hat, wenn sich das arbeitsvisum über den 1.2.2012 hinaus verzögern sollte. nun genau das ist jetzt auch passiert, ich warte immer noch auf mein visum und das arbeitsamt hat mich für 3monate gesperrt, begründung: " Auf das Risiko, das sich der Arbeitsgebinn durch das fehlende Arbeitsvisum verschiebt, wurden Sie bereits in dem Arbeitsvertrag hingewiesen und haben dies mit Ihrer Kündigung in Kauf genommen. Diese Gründe konnten daher bei Abwägung Ihrer Interessen mit denen der Versichertengemeinschaft den Eintritt einer Sperrzeit nicht abwenden. Es gibt keine Anhaltspunkte für das Vorliegen eines wichtigen Grundes im Sinne der Sperrzeitregelung." ich habe doch durch meine nachverhandeln diesen zusatz im vertrag doch erst erricht - und das nch der kündigung - wie kann das jetzt zu einer sperre führen. wenn man der argumentation des arbeitsamtes folgt, dürfte niemand mehr seinen arbeitsplatz kündigen um sich bei einem anderen arbeitsgeber zu verbessern, weil nie ausgeschlossen werden kann, das das zukünftige arbeitsverhältnis nicht zustande kommt, was dann mit einer sperre bestraft wird.
19.7.2011
1896 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ist die Formulierung unter Punkt 1. dementsprechend so dass eine Sperrzeit der Arbeitsagentur (AA) verhindert wird? ... Wie schnell muss ich mich bei der AA melden (Aufhebungsvertrag-Angebot datiert von heute) um Sperrzeiten zu verhindern? ... Abfindung Die Arbeitgeberin zahlt der Arbeitnehmerin für den Verlust des Arbeitsplatzes und des damit verbundenen sozialen Besitzstandes eine Abfindung in Höhe von XXXX,- € brutto.

| 26.11.2005
4674 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Bekannte hatte vor drei Jahren einen Vertrag für ein Praktikumsjahr, folgend einen neuen, normalen Arbeitsvertrag mit der Firma. Kann dieser nun befristet zum 31.12.05 laufen, so dass nur eine Sperre von drei Wochen erfolgt, oder sind ein Praktikums- und folgend Arbeitsvertrag hintereinander befristet unzulässig ?
29.11.2010
1730 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Angefangen habe ich meine Arbeitstelle als Industriekaufmann Mitte Juli diesen Jahres und das Arbeitsverhältniß sollte Ende Juli 2011 erstmalig auslaufen. Wie mir gesagt wurde ist diese Maßnahme ein Entschluss zum zukünftigen Einsparen eines Arbeitsplatzes aufgrund der derzeitigen, wirtschaftlichen Lage des Unternehmens. ... In meinem Arbeitsvertrag steht dass ich Anspruch auf Weihnachtsgeld habe wenn ich das Arbeitsverhältniß mit Beginn Dezember selbst, nicht gekündigt habe.
18.8.2005
3630 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich empfand das Arbeitsverhältnis mit xxx&xxx stets partnerschaftlich, erfolgreich und fortführenswert.
11.2.2009
2907 Aufrufe
Da die Kündigungsfrist recht kurz ist und ich nicht weiss ob ich in dieser kurzen Zeit einen passenden Ersatz- Arbeitsplatz, der mir auch zusagt, finde, müsste ich vielleicht zu einem Arbeitsamt und Arbeitslosengeld beantragen. Meine Frage wäre, ist dieser Arbeitsvertrag wirksam oder nichtig? Falls der Arbeitsvertrag unwirksam ist, ist dann eine Sperrzeit ausgeschlossen?
15.11.2010
2011 Aufrufe
Im Arbeitsvertrag wurde weiterhin ein variabler Anteil im Gehalt von 30% vereinbart.
1.10.2004
7183 Aufrufe
/Woche) mit einem befristeten Arbeitsvertrag (Befristung bis 30.06.06). ... Nun meine Fragen: Ist das Arbeitsverhältnis vor dem 30.06.06 kündbar ? Falls nein, soll ich auf meinen Arbeitsplatz klagen (wenig Lust) oder einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung unterschreiben ?
7.6.2004
4173 Aufrufe
Die "neue" Mitarbeitern hat dann auch mehrfach während ihrer freien Tage stundenweise und ohne Bezahlung zum Zweck der Einarbeitung in das neue Aufgabengebiet in der neuen Praxis ausgeholfen, und im Glauben, dass sie zum genannten Termin einen neuen Arbeitsplatz sicher hat, den bestehenden Arbeitsvertrag von sich aus zum 31.03.2004 gekündigt Es kam aber nie zum Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages und die Tätigkeit konnte zum 01.04. aus, nennen wir es mal praxisbetrieblichen Gründen nicht aufgenommen werden. ... Das bestehende Arbeitsverhältnis konnte kurzfristig bis zum 30.06.2004 verlängert werden. ... Das noch bestehende Arbeitsverhältnis endet am 30.06.2004, so dass ab 01.07. definitiv Arbeitslosigkeit vorliegt.

| 16.9.2011
2826 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Meine Fragen: wie kann ich es schaffen, mit Abfindung und Bonus aus dem Arbeitsverhältnis auszuscheiden, ohne daß mir die Berentung (Aussteuerung durch Krankenkasse) in die Quere kommt?

| 3.7.2006
3523 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
Vor 2 Wochen wurde ich ungewollt Augenzeuge eines Suizids der sich in direkt neben meinem Arbeitsplatz geschehen ist. ... Was ist wenn ich aus seelischen Gründen gar nicht mehr an meinem Arbeitsplatz arbeiten kann? ... In meinem Arbeitsvertrag steht: „ Die Frist für die ordentliche Kündigung richtet sich nach den Gesetzlichen Bestimmungen“.

| 25.1.2009
1748 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Guten Frau/Herr Anwalt, ich soll morgen eine fristgerechte Kündigung bekommen, soll aber gleichzeitig für den Arbeitgeber eine Kündigungsschutzklage gleichzeitig unterschreiben. Mir wurde vom Arbeitgeber gesagt, das wäre dafür, das ich wenn ich mich beim Arbeitsamt melde, keine Wartezeit zwegs Arbeitslosengelt habe. Mir wurde auch Angeboten den Februar freigestellt zu werden, meinen Lohn dafür zu bekommen, oder den Februar zu arbeiten, dafür dann ein halbes Monatsgehalt Abfindung zu bekommen.
123·5·6