Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

329 Ergebnisse für „arbeitnehmer lohnfortzahlung“


| 24.5.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Welche Ansprüche - Lohnfortzahlung -Urlaubsgeld -kann ich beanspruchen?
8.3.2013
Die 6 Wochen Lohnfortzahlung beziehen sich ja immer auf das laufende Kalenderjahr, oder?

| 28.8.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Ich: Kleinunternehmen mit weniger als 5 Beschäftigten Arbeitsvertrag sieht vor : 2 wöchige Kündigungsfrist im Rahmen der Probezeit (Probezeit 6 Monate) - Kündigung zur Mitte oder zum Ende des Monats Arbeitnehmer: seit 5 Monaten beschäftigt, seit 10 Tagen krank geschrieben Kündigungsgrund: Üble Nachrede, weitererzählen von Geschäftsinterna (nicht nachweisbar, da keine der Zeugen zu offiziellen Aussagen bereit), schlechte Arbeitsleistung (nur schwer nachweisebar) Angegebener Kündigungsgrund auf Kündigung: keiner geplanter Übergabetermin für fristgerechte Kündigung: erster Tag der Genesung / erster Arbeitstag Mir ist die Problematik der krankheitsbedingten Kündigung während der Probezeit bewusst. ... Wie lange muss ich Lohnfortzahlung bei erneuter Krankschreibung leisten?
7.5.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ein Arbeitnehmer ist in seiner Freizeit beim Reitturnier betrunken vom Pferd gefallen, brach sich Bein und Rippen und fällt nun mindestens 8 Wochen aus. ... Kann man in diesem Fall die Lohnfortzahlung verweigern?
21.9.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe folgende Fragen: Ich habe einen Vertrag für ein befristetes AV, in dem ich erkrankte, der AG will keine Lohnfortzahlung leisten, obwohl er dies ab der 5. ... Ich fasse noch einmal zusammen: Mich interessiert, ob der AG Lohnfortzahlungen leisten muss – meine Info ist ja, ab der 5 Woche muss er das unabhängig davon, ob ich 4 Wochen zuvor durchgängig gearbeitet habe oder nicht, Grundlage sei lediglich, dass der Vertrag 4 Wochen bestand. ... Ich gehe davon aus, dass mir Lohnfortzahlungen bis heute zustehen, da die Kündigung weder korrekten Inhalts ist, noch korrekt versandt wurde?

| 3.9.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mitteilung der Krankenkasse zählt Arbeitsunfähigkeit vom 15.6. bis 3. 7. 2010 nicht als anzurechnende Vorerkrankung und Lohnfortzahlung beginnt neu. ... Fall, muss Lohnfortzahlung neu erfolgen? ... Arbeitsunfähigkeit die Lohnfortzahlung neu mit 6 Wochen, obwohl Arbeitsaufnahme zwischendurch nicht möglich war und auch nicht stattgefunden hat.

| 29.1.2013
Steht mir Lohnfortzahlung für einen Feiertag zu, wenn dieser in den Urlaub fällt?
13.8.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Durch eine Hüft Operation habe ich 6 Wochen Lohnfortzahlung erhalten, aber man hat die letzten 2 Wochen der LFZ in einem neuen Monat nach Arbeitstagen berechnet und dabei die freien Tage, die ich in der Spätdienstwoche" herausgearbeitet habe aus der LFZ herausgerechnet.
6.10.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Kann man aufgrund seines Direktionsrechts als Arbeitgeber anweisen, dass der Arbeitnehmer bei Krankheit schon ab dem 1. ... Sofern der Arbeitnehmer dem nicht nachkommt, kann man dann als Arbeitgeber die Lohnfortzahlung für die "Krankheitstage" gänzlich verweigern?
6.7.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es war ein Vetrag über 120 Arbeitsstunden Ist es korrekt dass der Arbeitgeber 60 Stunden Lohnfortzahlung im Juni leisten muss und dem restlichem Jahresurlaub auszahlen muss ?

| 11.7.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Samet Sen
Nun bekam ich jedoch zum Zahltag 1 Arbeitstag bezahlt, jedoch keine Lohnfortzahlung für die 5 Angestelltentagen an denen ich Arbeitsunfähig geschrieben war.

| 28.11.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
., habe ich immer auch Lohnfortzahlung wegen des Feiertags bekommen. ... Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass mir die Lohnfortzahlung grundsätzlich wegen des Urlaubs nicht zusteht. ... Ist das richtig, dass mir die Lohnfortzahlung nicht zusteht?
9.6.2015
von Rechtsanwältin Anja Möhring
Laut 622 habe ich als Arbeitnehmer eine Kündigungsfrist von 4 Wochen, sprich einen Monat zum 1. oder 15. hin.
21.10.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Beschäftigung im Baugewerbe Bayern (Betrieb mit 9 Arbeitnehmern) von Mitte April bis Mitte Oktober 2005. ... Wie verhält es sich mit der Lohnfortzahlung?
31.5.2015
von Rechtsanwalt Kristian Hüttemann
Am Anfang wurde mir bereits gesagt das es weder bezahlten Urlaub noch Lohnfortzahlung gibt. Ist das korrekt, denn ich war nun 3 Tage krank und Freunde von mir meinten der Chef ist verpflichtet Lohnfortzahlung zu zahlen.
25.5.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Vor paar Wochen war ich das erste Mal Arbeitsunfähig gemeldet, und die Firma versteift sich auf diese 2 Std/Woche und für 13 Kranktage (3 Samstage) bekam ich nur die 6 Stunden Lohnfortzahlung.
11.1.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Aus der bereits beantworteten Frage geht klar hervor, dass der Arbeitnehmer seinen Anspruch auf Lohnfortzahlung verlieren kann, wenn er den Krankheitsfall grob fahrlässig herbeiführt. ... Schließlich noch folgende Frage: gerät der Arbeitnehmer unverschuldet in eine Schlägerei, hat man dann als Arbeitgeber das Recht von den Beteiligten der Schlägerei Schadensersatz für die Lohnfortzahlung zu verlangen? ... Nach einer Entscheidung des LAG Frankfurt (6 Sa 437/04) kann der Arbeitnehmer seinen Anspruch auf Lohnfortzahlung verlieren, wenn er den Krankheitsfall grob fahrlässig selbst herbeigeführt hat.
15.9.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Jetzt bin ich schwanger und würde gerne wissen wer in welchem Umfang für meine Lohnfortzahlung während des Mutterschutzes (6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt) aufkommen muss.
123·5·10·15·17