Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

336 Ergebnisse für „arbeitnehmer firma schaden“

22.8.2017
Sehr geehrte Anwälte, folgende Situation: Ein Arbeitnehmer arbeitet in einer kleinen Firma (er ist zusammen mit dem Chef der einzige Angestellte) und befindet sich noch in der Probezeit. Als der Chef eines Nachmittags nicht da ist (der Arbeitnehmer alleine arbeitet) nimmt sich der Arbeiter unerlaubt den Gabelstapler der Firma und versursacht durch seine Fahrt einen Schaden von ca. 1000 Euro am Fahrzeug. ... Als der Chef am Tag darauf in die Firma kommt, sieht er den Schaden.
20.9.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hier geht es um die Frage, wie man sich zu einem Schaden verhalten soll. ... Außerdem ist der Mann im Verhalten nicht so positiv, dass er im Sinne der Firma und der zeitl. ... Schaden / Regress?

| 14.6.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Am 29.04.2005 bekam ich ein Schreiben auf dem Briefpapier der mittlerweile nicht mehr bestehen Firma, mit dem Vermerk "LETZTE MAHNUNG". ... Anlage, Rechnung und Schadensprotokoll. ... Ich ich schickte daraufhin ein Unterschriftspflichtiges Einschreiben an das angegebene Postfach, mit dem Text, das in meinem Arbeitsvertrag nichts darüber vermerkt sei, dass ein Mitarbeiter im Falle eines Unfalles anteilig die Kosten des Schadens zu tragen hat.

| 29.5.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Der Name der Firma/GF/Adresse änderten sich. ... Noch existiert ja die Firma und diese hat mit mir 12 Angestellte, die Firma wird aber vorraussichtlich zum 30.06.2011 zu machen(keine Insolvenz). ... Das FA wird die Konten der Firma pfänden und dann wird wohl kein Geld mehr übrig sein bis ich klage.

| 23.8.2007
Und zwar arbeite ich in einer Firma die über einen Insolvenzverwalter momentan noch verwaltet wird.Ich habe mit noch 3 Kollegen eine angemietete Kehrmaschine gefahren und da waren dann Mängel von ca 5000 Euro die der Chef jetzt von 1 Kollegen und mir erstattet haben möchte.Ich habe keinen Schaden mit Absicht gemacht und der Chef hat mir vorigen Monat 36 Überstunden und letzten Monat die ganzen 80 Überstunden einfach gestrichen.Ist das rechtens und ist nicht eigentlich eine Versicherung da für solche Sachen?
26.7.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Azubi keine 10 dauerhaft tätigen Arbeitnehmer beschäftigt. Einen Betriebsrat hat die Firma nicht, an einen Tarifvertrag ist sie ebenfalls nicht gebunden. ... Gilt dies für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer?

| 13.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Frage: KANN ICH MICH BEI EINER KÜNDIGUNG AUF DIE VERTRAGSSTRAFE BERUFEN UND DIE FIRMA QUASI AUSZAHLEN? & WENN JA, KANN DIE FIRMA TROTZ VERTRAGSSTRAFE SCHADENSREGULIERUNG EINFORDERN?
23.2.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Ich habe im August 2017 ein Firmenfahrzeug von meiner Firma mit der 1 Prozent Regelung bekommen. Das Fahrzeug war schon seit Mitte 2014 als Leasingfahrzeug in der Firma bei verschiedenen Arbeitnehmern unterwegs. ... Ich teilte meinem Arbeitnehmer mit, es wäre sinnvoll eine Lackaufbereitung durchzuführen.
20.11.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Wir haben den Bauleiter dann fristlos entlassen, weil seine Arbeitsweise und die dann so langsam auftauchenden Schäden für unsere Firma immens sind und wir mit ihm auf keinen Fall weitermachen konnten. In einem halben Jahr hat er uns so viele Schäden verursacht, dass unsere Firma jetzt ums "Überleben" kämpfen muss. ... Können wir diesen Bauleiter für seine verursachten Schäden haftbar machen?
15.3.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Bei anderen fahrlässig verursachten Schäden ist der Arbeitnehmer verpflichtet, sich nach dem Grad seines Verschuldens angemessen am Schaden zu beteiligen. 3. ... Der Arbeitnehmer haftet nicht, soweit der Schaden durch eine Versicherung abgedeckt wird. Die Firma ist berechtigt, im Falle des Verlustes des Schadenfreiheitsrabattes diesen von dem Arbeitnehmer ersetzt zu verlangen. 5.

| 6.4.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Nun sieht es so aus, dass ein paar Vorgänge in der Firma passieren, die von meiner Seite alles außer gut sind und schon auf die persönliche Schiene ausufern. Hier meine Fragen: - Inwieweit kann mein Arbeitgeber mir anlasten, dass ich Rufschädigung betreibe, wenn ich innnerhalb der Firma zu Kollegen meine jeweils (leider) negative Meinung über Firmenstrategien oder die Art der Mitarbeiterführung äußern würde?
17.3.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Ich habe ein sehr interessantes Angebot einer anderen Firma und will mein jetziges Unternehmen so schnell wie möglich verlassen (Eine gütliche Einigung mit meinem Arbeitgeber zur Verkürzung der Kündigungsfrist scheidet nach meiner Einschätzung aus). ... Schadensersatz zahlen? Falls dies der Fall ist, richtet sich die Höhe des Schadensersatzes nach meinem derzeitigen Gehalt oder nach dem Schaden, der meinem Arbeitgeber entsteht (also z.B. der Beratungsumsatz, den ich monatlich für meinen Arbeitgeber erwirtschafte?)
2.12.2010
Daraufhin hat sie bei der Firma angerufen. ... Deswegen sollte meine Frau den Antrag auf Erziehungsurlaub der Firma einfach nachreichen. ... Ihre Abmeldung für die Krankenkasse wurde storniert und sie war wieder über die Firma versichert.
3.2.2010
Habe bei einem Autounfall mit Firmenwagen bei einer Fahrt im Auftrag und für die Firma von der Polizei Teilschuld erhalten. ... Ich arbeite ausschließlich nach Anweisung meiner Firma. ... Muss ich tatsächlich für den Schaden der Firma aufkommen?

| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Zwischenzeitlich habe ich von Firma Y ein wesentlich attraktiveres Arbeitsangebot erhalten. Nun möchte ich am liebsten vor Arbeitsantritt von meinem bestehenden Arbeitsvertrag mit Firma X zurücktreten. ... Welches wäre die beste Strategie um hier ohne Schaden aus der Sache heraus zu kommen?
28.2.2006
Der AN, der unsere Firma 4.800 EUR/mtl. kostete, stürzte den Betrieb dadurch in eine fatale Krise. ... Können wir grundsätzlich Schadensersatz geltend machen?
9.2.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
•Kann uns ein Wettbewerbsverbot passieren von unserer jetzigen Firma? •Können wir auf Schadensersatz angeklagt werden von unserer jetzigen Firma? •Wann kann man die neue Firma Gründen?

| 14.7.2006
Sehr geehrte Rechtsanwält/innen, richtet man sich dem Urteil Az 2 Sa 34/99 des LAG Sachsen, kann jemandem fristlos gekündigt werden, der Firmendaten auf Datenträger mit nach Hause nimmt und sei es nur, um für die Firma weiterzuarbeiten. ... Kann ein Arbeitgeber zur Beweisermittlung eine Hausdurchsuchung erwirken, selbst wenn er keinerlei wirtschaftlichen Schaden nachweisen kann, und wenn auch keine Verdachtsmomente hinsichtlich einer unerlaubten Weiternutzung durch den Mitarbeiter vorliegen?
123·5·10·15·17