Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

45 Ergebnisse für „arbeitnehmer arbeitsvertrag haftung mitarbeiter“


| 23.1.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Kann man wirksam im Arbeitsvertrag vereinbaren, das der Mitarbeiter bei Kundenterminen NICHT rauchen darf ? ... Der Mitarbeiter muss ja zu Kundenterminen fahren. ... Haftet hier der Arbeitgeber oder kann man eine HAFTUNG WIRKSAM IM ARBEITSVERTRAG AUSSCHLIßEN ... oder ist die Haftung mit Zahlung der KM Pauschale abgegolten?
25.1.2012
von Rechtsanwalt Christian Joachim
. ----------------------------------------------- Dieses Risiko will der Arbeitgeber nun an die Mitarbeiter weitergeben, indem diese eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen müssen, wenn sie weiterhin dort tätig bleiben wollen: 1) der Arbeitnehmer verpflichtet sich, bei jeder Bestellung darauf hinzuweisen, dass nur ein bestimmtes Produkt geführt wird --> m.E. hinnehmbar, auch wenn man nicht jeden Hinweis dokumentieren kann 2) dem Arbeitnehmer ist bekannt, dass im Falle eines Verstoßes erheblicher Schaden entstehen kann --> ja, aber Unterlassungserklärung ist den Mitarbeitern nicht bekannt gemacht worden; Strafe soll bei 12.000 € liegen 3) "Verstößt der Arbeitnehmer gegen seine Verpflichtung aus Ziff. 1, so verpflichtet er sich, dem Arbeitgeber den hierdurch entstandenen Schaden in voller Höhe zu ersetzten. Hierzu zählen auch die Kosten eines zur Rechtsberatung hinzugezogenen Rechtsanwalts." 4) Arbeitnehmer nimmt zur Kenntnis, dass Abmahnung und ggf. auch (außerordentliche) Kündigung folgen können, auch wenn kein Schaden entsteht. ----------------------------------------------- Fragen: - wie können die Mitarbeiter damit umgehen, wenn es Voraussetzung für eine Weiterbeschäftigung ist (es gibt i.d.R. keine Arbeitsverträge)? ... - wenn die Mitarbeiter diese Vereinbarung unterzeichnen, sind die Forderungen dann in einem evtl.

| 16.10.2012
Interne Handhabung von Reiseaufwendungen sieht vor, dass jeder Mitarbeiter eine Kreditkarte hat. ... Flüge, Bahn, Mietwagen, Hotel) sind darüber zu tätigen #Karte ist mit persönlicher Haftung des Arbeitnehmers #Zahlungsziel von 8 Wochen #eingezogen wird vom privaten Konto des AN #Im Arbeitsvertrag gibt es keine Einlassung (wie z.B. ein "Muss"), die eine Verpflichtung bzw. die Bindung des Arbeitsverhältnisses an eine Firmenkreditkarte vorsieht Insofern entstehen dem Arbeitgeber keine direkten monetären Nachteile durch die Verauslagung, da die Kosten während der 8 Wochen Zahlungsziel per Reiseabrechnung geltend gemacht und erstattet werden. ... #2 Können bei obiger Konstellation für den Arbeitnehmer für eine Verweigerung der Beantragung einer Kreditkarte mit persönlicher Haftung auf seinen Namen arbeitssrechtliche Konsequenzen entstehen?
23.6.2013
Der Mitarbeiter verwährt auch die offenen Arbeiten zu Ende zu führen und seinen Arbeitsvertrag zu erfüllen. ... Da sich mein Mitarbeiter verselbstständigt hatte und ohne meine Wissen und Zustimmung gehandelt hat, Ich behaupte mal mich nach Strich und Faden verarscht und betrogen hat, würde Ich gerne wissen ob Ich nun erst mal selber für alles haften muss oder die Haftung irgendwie durchreichen kann. Ich hoffe dass Sie mir eine Erste Auskunft zum Sachverhalt und zu den möglichen Szenarien bezüglich der Haftung geben können.
11.5.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Inwiefern kann ich den beschränkten Fahrerkreis von 5 Mitarbeitern in Haftung nehmen. ... Wenn nun ein Mitarbeiter den Verursacher bennenen kann, wie kann ich Ansprüche geltend machen, bzw. diesen Mitarbeiter abmahnen, kündigen o.ä. ... Anlage zum Arbeitsvertrag??

| 22.4.2008
Liebe Anwälte, folgende Frage (als Arbeitgeber): Ein Mitarbeiter hat an einem Mietfahrzeug einen Schaden verursacht. ... Die akuten Fälle: Ein Mitarbeiter hat die Höhenbeschränkung einer Brücke ignoriert und dabei den Aufbau beschädigt. ... Und: gibt es da irgendwelche Klauseln, die ich in den Arbeitsvertrag (für zukünftige Fälle) aufnehmen kann, die mir die Weitergabe solcher Kosten erleichtert?
30.8.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Insgesamt sind 6 Mitarbeiter beschäftigt. ... Wie sieht es mit der Haftung aus? ... Kann er dafür haftbar gemacht werden und muss eine solche Klausel im Arbeitsvertrag stehen?
20.9.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben seit 03-2007 einen Arbeiter eingestellt. Hier geht es um die Frage, wie man sich zu einem Schaden verhalten soll. Der AN hatte den Auftrag mit einem Bagger das material an eine Halle eben anzufüllen.

| 3.7.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die über 30 Mitarbeiter sind zum großen Teil schon über 20 Jahren im Betrieb angestellt. ... Frage: ist es möglich das mein Vater vorher alle oder nur verschiedene Mitarbeiter kündigt ohne das der Mitarbeiter dagegen gerichtlich vorgehen können? ... Was können die Mitarbeiter fordern oder machen welche wir nicht übernehmen wollen und können.
9.11.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wir haben seid einigen Jahren ein Problem mit einem bestimmten Mitarbeiter der regelmäßig Produkte anfertigt, die Ausschuss sind. ... Er ist 39 Jahre im Betrieb (ohne Arbeitsvertrag) beschäftigt und aktuell 61 Jahre alt.

| 5.9.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Aus Anlass eines Umzuges unserer Abteilung (ca. 20 Mitarbeiter) bin ich der einzige Mitarbeiter, der durch dieses Ereignis künftig sein Einzelbüro aufgeben und einen Raum mit einem neuen Arbeitskollegen teilen muss. ... Wie wirkt sich dieser Umstand auf die Arbeitnehmerhaftung aus?
11.4.2018
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Hallo, wir hatten einen Mitarbeiter, der nach 2 Probetagen wieder aufgehört hat. ... Der ehemalige Mitarbeiter gibt an den Schlüssel verschickt zu haben, natürlich NICHT als Einschreiben, der Vermieter hat natürlich nichts erhalten.

| 5.4.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Es werden also monatlich nur so viele Stunden gemeldet, dass der Mitarbeiter geringfügig bleibt.
14.5.2008
Guten Tag, im Zusammenhang mit meinem Arbeitsvertrag habe ich die untenstehende Firmenwagenregelung unterschrieben. ... Der Mitarbeiter darf das Fahrzeug Dritten nur mit vorheriger Zustimmung der Firma überlassen. ... Im Schadensfall beschränkt sich die Haftung der Gesellschaft auf die Leistungen des Versicherers.
17.11.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Typ ist als angeblich fachlich best-qualifizierter Berater aufgetreten und hat eine Unterstützungskasse der Nürnberger Versorgungskasse für alle Mitarbeiter installiert. ... Im seinem Auftrag haben durch einen Kollegen (ebenfalls wie sich im Nachhinein herausstellt nur Versicherungsmakler) "Hinweis- und Aufklärungsgepräche" mit allen Arbeitnehmern stattgefunden. ... Kann ich die nicht korrekt erfolgte Aufklärungs- und Informationspflichten zu Gunsten meiner Mitarbeiter nachholen?
20.11.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Wir sind ein kleines Unternehmen, mit der Lieferung und dem Einbau - meistens mit Subunternehmern - von Türen, T0ren und Fenstern beschäftigt. Aufgrund guter Auftragslage haben wir uns im April diesen Jahres entschlossen, jemanden einzustellen, der die Baustellen betreut. Wir hatten einen Bauleiter eingestellt, lt.

| 25.1.2007
Die Mitarbeiterin ist geringfügig beschäftigt. Es besteht kein schriftliche Arbeitsvertrag. ... Frage: In wie fern ist diese Mitarbeiterin haftbar für den Einbruchsschaden, und wie kann ich meinen möglichen Anspruch geltend machen und durchsetzen?
5.8.2007
Hier ist beabsicht, im Rahmen einer Lohnerhöhung einen neuen schriftlichen Arbeitsvertrag für ein bereits bestehendes Arbeitsverhältnis abzuschließen. ... Im neuen Arbeitsvertrag soll eine Verfallklausel eingesetzt werden. Greift diese Verfallklausel dann auch für Sachverhalte, die sich vor Abschluß dieses neuen Arbeitsvertrags (der alte Arbeitsvertrag enthielt ja keine Verfallklausel) ereignet haben oder müßte dies nochmals eindeutig klargestellt werden?
123