Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.100 Ergebnisse für „arbeitgeber zahlung“

1.6.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Mein Arbeitgeber behält trotzdem die pfändbaren Beträge für den Monat Mai ein, obwohl der Treuhänder ihn über das Ende informiert hat. ... Das Schreiben des Amtsgerichtes über das Verfahrensende liegt dem Arbeitgeber ebenso vor.
16.9.2009
Der Arbeitgeber musste hier eine Betriebsnummer beantragen. ... Ich bin verheiratet, mein Mann ist Deutscher und bei einem deutschen Arbeitgeber angestellt. ... Falls der schweizer Arbeitgeber zahlen muss, kann er, wie der deutsche Arbeitgeber auch, diese Kosten über das U2 Verfahren erstattet bekommen?

| 12.12.2008
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Vor längerer Zeit musste ich mein Auto reparieren lassen (arbeite in einem Autohaus) und konnte die Kosten nicht gleich zahlen und bat meinen Arbeitgeber den Betrag in Raten zahlen zu können, sobald ich eine Andere Ratenzahlung bei einem Fremdunternehmen abbezahlt habe. ... Jetzt fordert mein Arbeitgeber sofort das Geld zum 31.12.2008 zurück.
27.7.2006
Es erfolgt jedoch keine Zahlung und keine Antwort. Nun möchte ich an seinen Arbeitgeber schreiben (per Fax oder Email) mit der Bitte das Schreiben an diese Person weiter zu leiten. Frage: Kann ich dadurch Probleme von dem Arbeitgeber und der Person bekommen ?

| 14.6.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sein Arbeitgeber hat mir also noch nichts überwiesen. ... Kann ich in diesem Fall auch den Arbeitgeber belangen? (Sofortige Zahlung, Schadensersatz etc.) 5.

| 29.1.2009
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Der Arbeitgeber stimmte einer Übertragung der Elternzeit zu und somit endete diese am 22.12.2008. ... Bei der Geburt meines 2ten Kindes erhielt ich ganz normal Mutterschaftsgeld und den vollen Zuschuss vom Arbeitgeber. ... Nachdem ich nun noch keine Zahlung von meinem Arbeitgeber erhalten habe fragte ich höflichst an und erhielt die Auskunft: Ein Anspruch auf Zuschuss zum Mutterschaftsgeld besteht nicht, da Sie in den letzten 3 Monaten vor Beginn der Schutzfrist keinen Anspruch auf Arbeitsentgelt hatten.
3.11.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ein Arbeitnehmer hat den Arbeitgeber eigeninitativ um die Teilnahme an einem Weiterbildungskurs gebeten, der nur über seinen Arbeitgeber buchbar ist. ... Der Arbeitgeber willigte ein. Nun erhält der Arbeitnehmer eine Kündigung durch den Arbeitgeber.
10.1.2013
Muss, ein Arbeitgeber die gezahlten steuerfreien Verpflegungskosten Beträge, auf der Lohnsteuerjahresbescheinigung eintragen, oder kann er?
14.2.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mein Arbeitgeber hat mir für ein vergangenes Jahr den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung zugesendet und darin ist vermerkt, in welcher Höhe er Lohnsteuer an welches Finanzamt abgeführt hat. ... Jetzt stellt sich (nachweislich) heraus, dass der Arbeitgeber seit Jahren keine Lohnsteuer abgeführt hat und diese mit Säumniszuschlägen etc. zahlen musste. ... Nun unterstellt mir der ehemalige Arbeitgeber doppelte Kassierung.
29.9.2006
Am selben Tag wurde auch dem Arbeitgeber (Geschäftsführer) der Verlust der Schlüssels gemeldet. ... DIe Haftpflichtversicherung des Bekannten verweigerte die Zahlung auf Grund dessen, dass es ein Schlüssel Dritter sei. ... Ausgewechselt wurden seitens Arbeitgeber jedoch 32 Schlösser.
5.10.2006
Fall: Mein Arbeitgeber schuldet mir die Auszahlung der Überstunden aus 2 Monaten. Ich habe die Überstundenabrechnung fristgerecht eingereicht und sie sind auch vom Arbeitgeber anerkannt. Eine Zahlung ist 2 Monate und eine weitere ist 1 Monat überfällig.

| 9.1.2013
Ich bin bei meinem jetzigen Arbeitgeber seit Juli 2010 angestellt. Nun möchte mein Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis auflösen, da ich sehr viele Krankheitstage habe (Mandel-Operation, mehrere Hörstürze, Burnout). ... Mein Arbeitgeber hat mir geschrieben, dass ich ja der Auflösung des Arbeitsverhältnisses zugestimmt hätte (was so nicht stimmt) und ob er jetzt die Kündigung fertig machen kann mit Zahlung einer Abfindung von einem Bruttomonatsgehalt.
17.9.2012
Weiterhin gibt es die Festlegung, daß bei mehr als 4 Kranktagen, außer bei Betriebsunfall, keine Zahlung erfolgt. Meine Fragen: Sind diese Zahlungmodalitäten rechtens?

| 18.3.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, im Rahmen einer Kündigungsschutzklage wurde ein Vergleich abgeschlossen und der Arbeitgeber zur Zahlung einer Abfindung 2.000€ brutto sowie 3 monatsgehältern verpflichtet. ... Nun hat sich der Arbeitgeber bisher nicht gerührt und weder eine Abrechnung erstellt, noch eine Zahlung getätigt noch das Arbeitszeugnis ausgefertigt. ... Welche Möglichkeiten bestehen den Arbeitgeber möglichst zügig zu einer Zahlung zu bewegen?

| 30.11.2010
Folgende Vereinbarung steht im Arbeitsvertrag (AG ist nicht tarifgebunden): Der Arbeitgeber zahlt dem Arbeitnehmer erstmalig nach einer Betriebszugehörigkeit von 1 Jahr eine Weihnachtsgratifikation. Bei dieser Weihnachtsgratifikation handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers, auf die auch im Falle wiederholter Zahlung kein Rechtsanspruch besteht. Die Weihnachtsgratifikation staffelt sich wie folgt: - 30 % des Bruttomonatsgehaltes nach einer Betriebszugehörigkeit von einem Jahr - 40 % nach einer Betriebszugehörigkeit von 2 Jahren - 50 % nach einer Betriebszugehörigkeit von 3 Jahren Meines Erachtens ist die vollständige Kürzung des Weihnachtsgeldes nicht rechtens, denn "Ist die Zahlung von Weihnachtsgeld nicht an die Arbeitsleistung, sondern an die Betriebszugehörigkeit gekoppelt, sind Kürzungen für Fehlzeiten nicht zulässig.

| 5.6.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Freund hat folgendes Problem: seit 8 Monaten ist er laut Vertrag bei seinem Arbeitgeber beschäftigt. ... Das Büro gab es allerdings erst nach 2 Monaten und wurde nach einem Monat wieder gekündigt, da Arbeitgeber sich das nicht leisten konnte. ... Wie schon erwähnt, wurde der Vertrag mit ihrem Mann (dem eigentlichen Arbeitgeber) auch nicht gekündigt.

| 17.10.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nun die Frage, darf mein Arbeitgeber die angebliche Differenz von meinem Gehalt abziehen?? ... Bevor ich krank wurde hatte ich selber eine Zählung vorgenommen und es hat alles gestimmt. ... Laut meiner Zählung hatte alles gestimmt. 2.

| 22.1.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Arbeitnehmer A schloss am 01.07.2007 mit Arbeitgeber S einen unbefristeten Arbeitsvertrag. ... In der Gehaltsabrechnung wurde die Zahlung als "Prämie" bezeichnet. ... Muss die Zahlung aus dem Dezember auf den vereinbarten Bonus angerechnet werden?
123·25·50·75·100·105