Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

22 Ergebnisse für „arbeitgeber teilzeit arbeitszeit beschäftigungsverbot“


| 6.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Nun möchte ich für das zweite Elternzeitjahr Teilzeit beantragen. ... Nun meine Frage, was passiert, wenn mein Arbeitgeber die Teilzeit für das zweite Jahr genehmigt, ich aber schneller schwanger werden sollte als geplant und wieder ein Beschäftigungsverbot bekomme?
29.5.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Jetzt bin ich schwanger und habe vom Betriebsarzt ein individuelles Beschäftigungsverbot bekommen, in dem steht: Frau K kann von Montag bis Freitag von 6-10 Uhr ...... Meine Frage: Habe ich trotzdem ab und zu noch einen Tag mehr in der Woche frei, oder muss ich jetzt von Montag bis Freitag arbeiten kommen, obwohl ich ja in Teilzeit arbeite?

| 25.10.2012
Anfang des letzten Jahres sprach mein Frauenarzt ein Beschäftigungsverbot aus (dies wurde auch dem Arbeitgeber schriftlich bescheinigt), ich war also Anfang des letzten Jahres zum letzten Mal arbeiten. ... Einen Antrag auf Teilzeit hatte ich bisher nicht gestellt, mit meinem Arbeitgeber einigte ich mich vor wenigen Tagen, wieder zum Jahresanfang 2013 in Teilzeit weiterzuarbeiten. ... Er behauptet weiter, ich hätte seit dem Beschäftigungsverbot, also seit meiner Abwesenheit, verschiedene verbindliche Termine genannt, zu denen ich meine Elternzeit beenden wolle.
23.9.2019
Auf Wunsch des Mitarbeiters wird - abweichend von den Regelungen des Manteltarifvertrages - eine tägliche Arbeitszeit von 3 Stunden und wöchentliche Arbeitszeit von 10 Stunden vereinbart. ... Ein Beschäftigungsverbot liegt nicht vor. ... Darf der Arbeitgeber einfach so meine Stunden kürzen?
17.2.2018
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich bin während der Elternzeit bei meinem Arbeitgeber Teilzeit beschäftigt und habe hierzu einen befristeten Vertrag bis Mitte März diesen Jahres gemacht, da ich ggf. erhöhen wollte. Nun befinde ich mich seit diesem Monat im Beschäftigungsverbot wg. erneuter Schwangerschaft. ... Da der Teilzeitvertrag zu Ende geht.
12.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Endes des Jahres trat mein Arbeitgeber an mich heran mit der Bitte, mich vorzeitig zu äußern, in welchem Umfang ich zurückzukehren gedenke. ... Da ich vorhätte in Teilzeit (15 Std. z.B. im Leitungsteam)wiederzukommen, könnten meine restlichen Stunden aus dem Schichtdienst ruhig meiner Vertretung zugesprochen werden.Hier nun mein Problem: 1.Jetzt wo ich im Juni wieder fristgerecht mit einem auf 15 Stunden reduzierten Umfang meine Stelle wieder antreten möchte, meint mein Arbeitgeber,daß er in der Leitung keine Möglichkeiten mehr für mich sieht mich zu beschäftigen. ... Mir war es leider zu spät aufgefallen, habe den Arbeitgeber aber dann darauf aufmerksam gemacht.

| 7.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Seit Januar diesen Jahres arbeite ich bei dem selben Arbeitgeber als geringfügig Beschäftigte für ca. 200,-/Monat.Nun bin ich wieder schwanger.Muß mir der Arbeitgeber die 6 Wochen vorher und 8 Wochen nachher das Gehalt weiterzahlen?... Ich habe mich schon mal bei meinem Arbeitgeber(EDEKA) erkundigt ob ich nach Ablauf der Elternzeit als Teilzeitkraft(15/Std. die Woche auf Lohnsteuerkarte)anfangen könnte.Da ich aber nur zu bestimmten Zeiten arbeiten kann und sie nur flexible Kräfte einstellen, hat man abgelehnt. ... Muß mir der Arbeitgeber kündigen?
11.10.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Was bedeutet das für Teilzeitkräfte? Gibt es für Teilzeitkräfte eine zulässige Höchstgrenze an Überstungen? ... Teilzeit arbeite ich aus familieären Gründen.

| 26.1.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, als Arbeitgeberin habe ich folgendes Anliegen: In unserer Gemeinschaftspraxis (3 Angestellte) befindet sich eine Mitarbeiterin aufgrund ihrer Schwangerschaft gerade im Beschäftigungsverbot. ... MÜSSEN wir ihren Wunsch nach 10h Teilzeitarbeit pro Woche akzeptieren, wenn die Vertretung oder eine andere Mitarbeiterin NICHT bereit sind, ihre Arbeitszeit entsprechend zu verringern? ... Kann sich die werdende Mutter, wenn sie beispielsweise 1 Jahr Elternzeit angemeldet hat, im Laufe der Elternzeit "spontan" umentscheiden und schon beispielsweise nach 6 Monaten nicht nur 10h sondern gleich wieder ihre üblichen 30h wöchentliche Arbeitszeit beanspruchen?
4.1.2014
Als ich letztes Jahr erfahren habe, dass ich Schwanger bin, wurde mir vom Betriebsarzt ein Beschäftigungsverbot erteilt. ... Angenommen ich werde bis März (also noch in der Elternzeit) Schwanger, dann gehe ich davon aus, dass mir wieder ein Beschäftigungsverbot erteilt wird, werde ich vom Arbeitgeber dennoch Arbeitsentgelt beziehen, wie im Falle der ersten Schwangerschaft oder ist er dann nicht mehr verpflichtet zu zahlen? ... Wenn ich nicht bis März schwanger werde und die Beschäftigung als Behindertenbegleitung wieder aufnehme, muss der Arbeitsvertrag neu angepasst werden oder darf der Arbeitgeber mich entlassen?

| 11.11.2020
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Jan Bergmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite als Erzieherin unbefristete Vertrag, Teilzeit 30std. ... 3- Also wegen Corona gehören die schwangere Frauen nicht zu Risikogruppe aber falls er mich direkt am Tag des Kennenlernens ins Beschäftigungsverbot schicken würde, wie würde dann meine Situation aussehen? Ist alles vorbei oder steht noch der Antrag fest und wird meine Teilzeitarbeit in ET trotzdem vergütet!
16.2.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Zuvor arbeitete ich Teilzeit (18 Stunden/Woche), als Verkäuferin. Aufgrund der Corona-Pandemie bin ich seit dem 01.10.20 im Beschäftigungsverbot. ... Ab dem 01.10.22 endet die Elternzeit und ich arbeite wieder in Teilzeit mit 18 Stunden/Woche.

| 14.2.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach 2wöchiger Arbeit habe ich ein Beschäftigungsverbot erhalten, das nahtlos in den Mutterschutz überging. ... Und hiermit stellen sich für mich einige Fragen: Mein Arbeitgeber sagte, wir müßten klären, wie wir in der Zwischenzeit miteinander verfahren - ob ich unbezahlten Urlaub nehme oder meine Elternzeit verlängere. ... Hat mein Arbeitgeber das Recht, dies von mir zu verlangen?

| 21.12.2019
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, Sachverhalt: Die Betroffene ist Ärztin und fällt mit dem ersten Tag der Schwangerschaft in ein arbeitgeberseitiges Beschäftigungsverbot das bis zum Ende der Stillzeit reicht. ... Eintritt der Schwangerschaft am 01.07.2020 - sofortiges arbeitgeberseitiges Beschäftigungsverbot. ... Eintritt der Schwangerschaft am 01.07.2020 - sofortiges arbeitgeberseitiges Beschäftigungsverbot.
23.9.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Jan. 2018) und bekomme seit Februar 2019 Arbeitslosengeld, da ich bei meinem Arbeitgeber nicht in Teilzeit arbeiten kann. ... Nach der Elternzeit von Kind 1 müsste ich wieder in Vollzeit arbeiten, habe ich dann Anspruch auf mein "normales" Gehalt von meinem Arbeitgeber wenn weiterhin ein Berufsverbot besteht?
3.12.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Ich bin erneut schwanger geworden und habe dies nach ärztlicher Feststellung meinem Arbeitgeber mitgeteilt. ... Da für mich eigentlich ein weitereres Arbeiten ohne Gesundheitsgefährdung für mein ungeborenes Kind und auch mich selbst nicht mehr möglich war, habe ich mit sofortiger Wirkung ein Beschäftigungsverbot bekommen. ... Außerdem hätte ich die vom Arbeitgeber geforderte Arbeitszeit aufgrund der fehlenden Kinderbetreuung nicht erbringen können.

| 21.7.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Darauf hin bekam ich wieder ein Beschäftigungsverbot für die gesamte Schwangerschaft. ... Die Herabsetzung der monatlichen Arbeitszeit wurde nur mündlich vereinbart. ... Ist es problematisch, dass frühere Änderungen der Arbeitszeit (z.

| 31.7.2011
Da ich von einem Bundesland in ein anderes wechselte, habe ich auch den Arbeitgeber gewechselt. ... Die entsprechende Qualifizierung lag auch zu diesem Zeitpunkt vor, der Arbeitgeber hatte mit meiner Bewerbung von Beginn an alle relevanten Unterlagen, um mich korrekt einstufen zu können. ... Im ersten Halbjahr arbeitete ich 40-Stunden/Woche Vollzeit, im zweiten Halbjahr, ab Juli arbeite ich in Teilzeit 35 Stunden/Woche.
12