Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

23 Ergebnisse für „arbeitgeber probezeit urlaubsanspruch fristlos“


| 3.10.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Laut Arbeitsvertrag -beträgt meine Probezeit 2 Wochen -habe ich 30 Tage jährlich Urlaubsanspruch (bei einer 5-Tage-Woche) Bisher habe ich keinen Urlaub genommen. Ich habe vor, so zu kündigen, dass ich meinem Arbeitgeber die Kündigung überreiche und schon am nächsten Werktag nicht mehr zur Arbeit erscheine. Dies ist jedoch nur möglich, wenn ich bis zum Zeitpunkt der Kündigung mindestens 10 Tage Urlaubsanspruch habe.

| 6.2.2021
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hilfsweise kündigen wir während der Probezeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt...." ... nur ein Erstellungsdatum auf dem Briefkopf -es liegt kein bekanntes Fehlverhalten vor, es gab weder Abmahnung noch Gespräch -es gibt 9 Beschäftigte in der Firma Ich möchte dem Arbeitgeber einen Brief schreiben. Ziel ist: -Umwandlung in eine ordentliche Kündigung, so wie hilfsweise angekündigt und Rücknahme der fristlosen Kündigung (wichtig, um Sperrzeit bei Antragstellung auf Arbeitslosengeld zu vermeiden) -Regelung für den noch zustehenden Urlaubsanspruch von 3 Tagen Meine Überlegungen: Ich würde -die Arbeitskraft anbieten, um Fortzahlungsansprüche zu sichern -nach dem Grund für die fristlose Kündigung fragen -mitteilen, dass ich die fristlose Kündigung wegen Formfehlern für unwirksam halte Ich würde die Formfehler (sofern sie welche sind) nicht aufzählen, um später noch Argumente zu haben.

| 16.4.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo allso ich bin in einer Zeitarbeitsfirma in der Probezeit.Hab in Februar 2009 angefahren und hab noch bis ende Juli Probezeit. ... Hab ich noch Urlaubsanspruch? ... Da ich krankgeschrieben kann mich mein Arbeiter jetzt fristlos kündigen in der Probezeit?
19.5.2013
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Guten Tag, ich bin bis einschließlich 07.01.2013 bei meinem alten Arbeitgeber (fristlose Kündigung durch mich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis) angestellt gewesen. Hier hatte ich einen vertraglichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 6-Tage-Woche. ... Urlaubsanspruch war der gesetzliche Mindestanspruch von 20 Tagen bei einer 5-Tage-Woche.
14.6.2017
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich würde gere wissen ob die Möglichkeit gibt, sich Urlaubstage vom Arbeitgeber auszahlen zu lassen. ... Leider hatte ich jetzt kurfristig keine Zeit in meinem Arbeitsvetrag rein zu schauen und zu sehen, wass bezüglich Urlaubsanspruch drin steht. ... Bei fristloser Kündigung oder bei Freistellungen ist der Urlaub finanziell abzugelten.

| 19.7.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Juli 2012, 20Std/Wo. an drei Wochentagen, 24 Tage Jahresurlaub, brutto 1.500€, dreimonatige Probezeit, "gesetzliche Kündigugsfrist". ... Um 15:52 hat mit der Arbeitgeber daraufhin per E-Mail mit angekündigtem per Post folgenden Schreiben "fristgerecht mit sofortiger Wirkung" gekündigt. ... Wie hoch ist das mir vom Arbeitgeber geschuldete Gehalt?

| 9.12.2012
Dem AN, unbefristet angestellt in einem Betrieb mit weniger als 10 Angestellten, ist während der Probezeit (6 Monate) nun nach 5 Wochen während einer Krankschreibung fristgerecht (2 Wochen) gekündigt worden (Aussage AG: Krankheit in Probezeit=Kündigung) Der AN ist noch krankgeschrieben und muss dann ab Mittwoch wieder zur Arbeit, bis zum offiziell letzten Arbeitstag ( Ende der Kündigungsfrist) Wenn jetzt aber der AN noch nicht wieder vollf it und gesund ist, dann zum Arzt geht, 1) kann der AG dann die Kündigung in fristlos ändern?

| 13.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Nun hat sich für mich ein neues Stellenangebot ergeben, welches ich antreten kann, allerdings möchte der neue Arbeitgeber KEINE 5 Monate WARTEN. ... (In diesem Falle wären es 2 Monate) & MACHE ICH MEINEM ARBEITGEBER VON VORNHEREIN KLAR DAS ICH GEBRAUCH VON DER KLAUSEL MACHE?
3.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Arbeitgeber bis zur ordentlichen Kündigung zum 15.04.05 entstehen werden. ... Arbeitgeber beweisen, dass Kosten entstanden sind? ... Eine mir vom Arbeitgeber ausgesprochene fristlose Kündigung hätte sofort eingeleitet werden können, da ich gem.

| 14.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich habe innerhalb der Probezeit eine Kündigung zum 28.2.2017 am 31.1.2017 erhalten (im Arbeitsvertrag war für Probezeit eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende vereinbart). ... Falls ja, muss ich dies dem ehemaligen Arbeitgeber mitteilen? ... Hat der ehemalige Arbeitgeber das Recht das Geld zurück zu fordern?
15.8.2014
Ich bin Arbeitgeber mit mehr als 10 Angestellten, wovon 2 als Minijob laufen. ... Unzutreffende Angaben können Schadensersatzansprüche gegen den Arbeitnehmer auslösen. § 6 Urlaubsanspruch Der Urlaubsanspruch beträgt im Kalenderjahr 24 Werktage. ... Der Zeitpunkt der Inanspruchnahme ist mit dem Arbeitgeber abzustimmen.
10.3.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Arbeitsvertrag: "Während des Probearbeitsverhältnisses ist das Arbeitsverhältnis beiderseits mit einer Frist von zwei Wochen kündbar, unbeschadet des Rechts zur fristlosen Kündigung". ... Am 08.03.2017 morgens bekam ich eine Krankmeldung meines Arztes, die ich auch taggleich per Mail vorab sowie auch per Einschreiben an meinen Arbeitgeber sendete. 1. ... Der bestehende Urlaubsanspruch von 2,5 Tagen wird mit der Freistellungszeit verrechnet."
30.8.2009
Guten Tag, ich möchte mein jetztiges Arbeitsverhältnis (arbeite in diesem erst kurzzeitig seit Februar, Probezeit ist bereits abgelaufen) gerne zum 31.10. verlassen und möglichst in der kommenden Woche kündigen, da ich zum 1.11. ein interessanteres Angebot bekommen habe. ... Wie könnte man argumentieren, dass der Arbeitgeber bereit ist, einen früher gehen zu lassen? (z.B. dann "klaue" ich eben Bleistifte, um eine fristlose Kündigung zu erreichen oder lasse mich bis zu regulärem Vertragsende krankschreiben oder bleibe dem Arbeitsplatz fern) (durch die kurze Beschäftigung fühle ich mich den Arbeitgeber nicht sehr eng verbunden und ein schlechtes Arbeitszeugnis würde ich Kauf nehmen) Für eine SCHNELLSTE Beantwortung der Frage wäre ich dankbar.
15.2.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ein Verstoß gegen diese Vereinbarung berechtigt die Firma zur fristlosen Kündigung. 2. ... -------->Der Urlaubsanspruch entsteht erst nach einer sechsmonatigen Beschäftigung bei der Firma. ... Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit.
4.2.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Folgende Situation: seit 7 Jahren unbefristete Festanstellung bei meinem aktuellen Arbeitgeber (ca 65.000€ Jahresgehalt). ... Parallel fange ich am 01.06. bei meinem neuen Arbeitgeber am 01.06. den neuen Job an. ... Mit dem neuen Arbeitgeber möchte ich es mir nicht verscherzen, der aktuelle Arbeitgeber ist mir egal.
4.2.2015
Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit. ... Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Arbeitstage. ... Der Urlaubsanspruch entsteht erstmals nach sechsmonatiger Betriebszugehörigkeit. 3.
11.4.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Urlaub Der Arbeitnehmer hat einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen. ... Die ersten 6 Monate der Zusammenarbeit sind als Probezeit vereinbart. ... Der aRbeitgeber ist jederzeit berechtigt, nach Kündigung auf die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers für die Zeit bis zum Ablauf der Vertragsdauer unter Fortzahlung der Bezüge und Anrechnung bestehender Urlaubsansprüche zu verzichten.
24.4.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ein Mitarbeiter wurde in der Probezeit gekündigt. ... Ein Urlaubsanspruch bestand zum Zeitpunkt der Kündigung nicht.
12