Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

8 Ergebnisse für „arbeitgeber insolvenz meldung“


| 15.2.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
(erst ärztliches Beschäftigungsverbot --> Mutterschutz --> Erziehungsurlaub) Nun wurde bekannt das der Arbeitgeber Insolvenz angemeldet hat und seinen Gewerbeschein abgegeben hat. ... Der Arbeitgeber möchte sie aus dem Insolvenzverfahren "raus halten", sprich ihre Forderungen nicht dem Insolvenzverwalter mitteilen. ... Meine Fragen: - Wird da bei der Meldung der offenen Forderungen automatisch der Insolvenzverwalter informiert?

| 25.4.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Auf meine Meldung beim AG zur Arbeitsaufnahme erhielt ich die Mitteilung, dass der Sitz der Firma jetzt ca. 300 km entfernt sei (allerdings im Arbeitsvertrag der jetzige Ort als Arbeitsort vereinbart ist) und ich erst Geld bekäme, wenn es vollstreckungsfähig tituliert sei. Die Fragen: Bin ich sofort mit dem Urteil aus der ersten Instanz (nach Meldung zur Arbeitsaufnahme) wieder angestellt und habe ich sofort wieder Anspruch auf Gehalt (also in Bezug auf die aufgelaufenen Gehälter während der rd. dreimonatigen Prozesszeit) oder muss ich erst auf den Ablauf der Einspruchsfrist und ggf. dann auch auf das Urteil der zweiten Instanz warten? ... Weil der AG aus meiner Sicht in Insolvenzverschleppung ist und die Kündigung vorgenommen hat, um nicht zahlen zu müssen, frage ich mich natürlich auch, ob es nicht besser wäre, selbst Insolvenz anzumelden?
24.7.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe zum 01.06. das Beschäftigungsverhältnis gewechselt, da meinem alten AG die Insolvenz drohte. ... Zumal behalte ich mir vor Meldung zu machen, da dort Dienstleistungen an der Steuer vorbei erbracht werden. danke vorab
12.11.2012
Daraus ergibt sich das ich immer ein Einkommen hatte, also gab es keine Meldung. d. Da es keine Meldung gab bin ich immer noch freiwillig gesetzlich krankenversichert. c. Die TK sagt da sie keine Meldung erhalten habe sei ich wie bisher auch versichert.

| 18.1.2018
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Der Verleiher ist eine juristische Person (GmbH) und mittlerweile in Insolvenz.
28.3.2014
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Wir versuchen eine Insolvenz zu umgehen, wollen den Betrieb auslaufen lassen. ... Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie nach § 38 SGB III zur rechtzeitigen Meldung bei der Agentur für Arbeit verpflichtet sind. ... Liegen zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunkts und der Beendigung des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses weniger als drei Monate, hat die Meldung innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis des Beendigungszeitraums zu erfolgen.

| 27.10.2014
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Am 14.8. sand- te mir der Insolvenzverwalter meines Arbeitgebers die Freistellung wegen Insolvenz ab 15.08.2014 zu.
1