Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

285 Ergebnisse für „arbeitgeber gehalt frage chance“


| 20.4.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Da mir das angebotene Gehalt zu niedrig war, wurde erfolgreich vor Einstellung nachverhandelt. ... Welche Rechte habe ich und was sollte ich tun, wenn das vereinbarte Gehalt nicht gezahlt wird.
19.11.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Nun meine Fragen: Kann mein Arbeitgeber mir ohne weiteres das Gehalt um 24 % kürzen? ... Muss mein Arbeitgeber dazu eine Änderungskündigung aussprechen? Wenn ja, wie hoch sind meine Chancen, bei einer Kündigungsschutzklage?

| 23.8.2016
Nun will mein Arbeitgeber, die zuviel genommenen Tage (mir sollen 19 zustehen und Mindesturlaub sind 20 Tage) vier Tage abgezogen werden. ... Es waeren ungefähr 400 Euro weniger netto an Gehalt. Mein Arbeitgeber möchte mir erst Ende des Monats sagen, ob es abgezogen wird oder nicht.

| 23.1.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Bis Ende Juli 2008 habe ich 100% Gehalt bezogen. ... Habe ich eine Chance, dass nicht die 50% - sondern mein eigentliches Gehalt von 100% herangezogen wird? ... Kann mein Arbeitgeber, den bereits gezahlten Lohn von mir zurueckverlangen?
7.9.2016
Der Arbeitgeber hat zunächst beide Wochen nicht ausbezahlt, weil die Krankmeldung angeblich zu spät abgegeben wurde. ... Haben wir noch Chance das fehlende Gehalt zu bekommen?
26.7.2012
Zur Begründung warum ich nur ein Gehalt bekomme, hat mein Chef mir gesagt, dass mir generell ja keine Abfindung zu steht und er mich ja schon freistellt, also hätte ich dann seiner Meinung nach 3 Gehälter als Abfindung. ... Wie hoch ist die Chance über eine Kündigungsschutzklage mehr Abfindung rauszuholen bzw. in wie fern und in welcher Höhe würde mir mehr Abfindung zu stehen, besonders, weil die Kündigung auch auf den § 1a KüSchG gestützt wurde? ... Habe ich höhere Chancen eine Klage mit einem Anwalt durchzusetzen?
23.2.2014
Kann ich zuwenig gezahltes Gehalt nachträglich einfordern/einklagen?
15.8.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Da es im Hintergrund die Planung gab das ich das Unternehmen mittelfristig übernehmen soll haben wir vereinbart mir statt einem "normalen" Gehalt nur ein relativ kleinen Betrag (ca. 800 Euro pro Monat) auszuzahlen und den Rest auf den Kaufpreis anzurechnen. ... Sehen Sie hier eine Chance / einen Rechtsanspruch auf die Nachzahlung eines marktüblichen Gehalts? ... M.E. bin ich hier nur einer Kündigung durch den Arbeitgeber zuvorgekommen.
26.9.2007
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Das Gehalt wurde in der Regel überwiesen und kam nie regelmässig. ... Das Mai -August Gehalt fehlt mir immer noch. ... Somit sieht der Arbeitgeber mich als gekündigt.
23.11.2007
Die Bereitschaft meines jetzigen Arbeitgebers für ein Aufhebungsvertrag ist sicherlich vorhanden (wurde in der Vergangeheit in ähnlichen Fällen ebenso gehandhabt), dies möchte ich aber nicht, denn ich würde gerne Januar bis März 2008 zwei Gehälter beziehen. Frage: Kann ich bei meinem neuen Arbeitgeber bereits am 01.01.2008 anfangen zu arbeiten (Lohnsteuerkarte 2008 noch in meinem Besitz)und bei meinem jetzigen Arbeitgeber, der mich mündlich freigestellt hat (s.o.)und offensichtlich keinen Wert mehr auf meine Arbeitskraft legt, zum 31.03.2008 gemäß Kündigungsfrist ausscheiden. Also sozusagen zwei Anstellungsverhältnisse mit zwei Gehältern für 3 Monate gleichzeitig innehaben?

| 30.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Mein Arbeitgeber versprach mir zu prüfen ob es eine Teilzeitstelle für mich gibt. ... Nun meine Fragen: Darf mir mein Arbeitgeber während der Elternzeit kündigen - evtl. dann mit Datum Ende der Elternzeit? ... Wie soll ich mich jetzt meinem Arbeitgeber gegenüber weiter verhalten?

| 5.5.2015
Wie wichtig sind diese Detailinformationen, wenn man bedenkt, dass offensichtlich eine sehr große Differenz zwischen Durschnittsgehalt und meinem Gehalt liegt? Sollte mein Arbeitgeber zu einer Nachzahlung verpflichtet werden, wird der übliche Durchschnittslohn, oder nur 2/3 davon als Bemessungsgrundlage verwendet? Meine wichtigste Frage ist jedoch, wie hoch die Chancen stehen, vor dem Arbeitsgericht tatsächlich Recht zu bekommen.
26.8.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Im Februar 2008 übernahm mein Arbeitgeber ein weiteres Unternehmen. ... Fragen die sich für mich jetzt ergeben: Wie stehen die Chancen hier bei einem Vergleich etc. eine höhere Abfindungssumme zu erzielen?

| 22.5.2007
Sie kennt weder Arbeitszeiten noch Gehalt. ... Auf Drängen des Arbeitgebers ging sie zum Arzt, der ausgestellte "Gelbe Schein" wurde vom Arbeitgeber aber nicht angenommen, da sie ja "keinen Vertrag hat" (Zitat). ... Welche Chancen hätten wir voraussichtlich bei einer rechtlichen Auseinandersetzung?

| 14.4.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Berufung durch den Arbeitgeber sind noch abzuwarten. ... •Kann ein Arbeitgeber bei einer Freistellung des Arbeitnehmers eine erneute Kündigung mit eben dieser Freistellung begründen ? •Wenn der Arbeitgeber keine Berufung einlegt, mir aber bereits zwei Wochen vorher mitteilt, dass ich weiterhin freigestellt werde, ist diese Feststellung dann nicht voreilig getroffen, da der Arbeitgeber die Entscheidung des Gerichts anzuwenden hat und Beschäftigungspflicht besteht ?
13.1.2017
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Da ich einen außertariflichen Arbeitsvertrag (AT) habe und seit mehreren Jahre keine Gehaltserhöhung erhalten habe, habe ich auch nicht beim Arbeitgeber (Großkonzern > 5000 Mitarbeiter) nachgefragt und dies stillschweigend/erfreut akzeptiert. ... Diese Gehaltsreduzierung wurde nun rückwirkend für die vergangenen drei Monate durchgeführt, für die restliche Zeitspanne (2011 bis 2016) blieb das Gehalt unverändert. ... Frage: a.Gibt es eine realistische Chance (evtl. vor Gericht) wieder das ursprüngliche Gehalt zu bekommen ohne den § im AT Vertrag mit den 35 h/Woche anzupassen?

| 3.12.2012
Welche Chancen hat man an sein Geld zu gelangen? Welche rechtlichen Probleme kann es für den ehemaligen Arbeitgeber geben? Macht sich der Arbeitgeber Strafbar, wenn er wissentlich zuerst die Lieferantenforderungen bezahlt aber die Gehälter nicht?
18.5.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Des weiteren soll das gesamte Gehalt für Mai (über 2000 €) einbehalten werden. ... 4.Ist es rechtens, dass mein Gehalt einbehalten wird und eben für April ohne Ankündigung einbehalten wurde? 5.Sollte es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen, welche Chancen habe ich teilweise ohne schriftliche Nachweise?
123·5·10·15