Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

910 Ergebnisse für „arbeitgeber freistellung“

6.5.2008
Während der Freistellung habe ich einen anderen Job gefunden und wollte deswegen bei meinem jetztigen Arbeitgeber kündingen. ... Ich habe meinem jetztigen Arbeitgeber meine Pläne in einer Mail mitgeteilt. ... Mein Arbeitgeber hat in einer Mail geantwortet, dass ihm eine Kündigung Ende August lieber wäre.
14.7.2013
Guten Tag, ich bin zum 30.09.13 gekündigt worden und war sehr viele Jahre in der Firma und habe eine Widerrufliche Freistellung erhalten. Es wurde noch gesagt, auch wenn es eine widerrufliche Freistellung ist brauche ich nicht mehr arbeiten kommen und mein Resturlaub für dieses Jahr würde verfallen, da ich ja fast 3 Monate freigestellt bin.
28.10.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dieser ist sehr unbeliebt beim Arbeitgeber, besonders beim Vorgesetzten. ... Muss eine Freistellung, insbesondere wenn sie nicht mit einer Kündigung einhergeht, begründet werden vom Arbeitgeber? ... Kann der Arbeitgeber verlangen, dass der Dienstwagen ebenfalls zurückgegeben wird?
18.7.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit einer verhaltensbedingten Kündigung in einem weiteren Schreiben eine unwiderrufliche Freistellung mit folgendem Wortlaut erhalten: "... wir stellen Sie hiermit mit sofortiger Wirkung frei. Die Freistellung erfolgt unwiderruflich und unter Anrechnung auf etwaige Urlaubsansprüche, wobei lhnen zustehender Urlaub zu Beginn der Freistellungsperiode gewährt wird. ....." ... Was passiert im Fall der gewonnenen Kündigungsschutzklage mit der unwiderruflichen Freistellung?
21.7.2014
Im Rahmen eines Aufhebungsvertrags, den ich mit meinem Arbeitgeber geschlossen habe, wurde eine unwiderrufliche Freistellung vom 30. ... Während der Zeit der Freistellung erkrankte ich für drei Wochen und habe dieses dem Arbeitgeber wie üblich per Krankenschein mitgeteilt. ... Mein Arbeitgeber argumentiert, dass eine Anrechnung des bestehenden Guthaben aus Überstunden auch im Fall einer Erkrankung in dem genannten Zeitraum gilt.

| 15.4.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen einer Kündigungsschutzklage zu einer betriebsbedingten Kündigung, die ich in erster Instanz gewonnen habe, erhielt ich ein Anschreiben des Arbeitgebers, das beendet wurde mit dem Satz: "Da wir Ihnen keine adäquate Tätigkeit anbieten können, stellen wir Sie weiterhin unter Fortzahlung der Bezüge frei." Die Unzulässigkeit dieser Freistellung ist mir bekannt. Meine Frage dazu lautet nun wie folgt: Wenn der Arbeitgeber mir während dieser unzulässigen Freistellung kündigen würde (die ich stillschweigend akzeptiert hätte), wäre eine solche Kündigung rechtswirksam, oder würde jegliche Kündigung aufgrund der Unzulässigkeit der vorangegangenen Freistellung daher auch unzulässig sein (d.h. würde dies meine Unkündbarkeit bedeuten) ?
2.5.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Freistellung erfolgt ab sofort. ... Im Freistellungszeitraum sind 2 Feiertage enthalten.

| 18.11.2012
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ich würde allerdings gerne bei einem neuen Arbeitgeber in der selben Branche zum 01.12.2012 anfangen, einen Aufhebungsvertrag hat mein Arbeitgeber aber nicht akzeptieren wollen. ... Ist diese mündliche Freistellung überhaupt gültig ? ... Könnte ich eine schriftliche unwiderrufliche Freistellung einfordern und zum 01.12.2012 beim neuen Arbeitgeber anfangen ohne Probleme mit meinem jetzigen Arbeitgeber zu bekommen ?

| 19.7.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Habe ich Anspruch auf Freistellung wenn ich zu Bewerbungsgesprächen geladen werde , vielleicht sogar bezahlt ?

| 14.4.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Berufung durch den Arbeitgeber sind noch abzuwarten. ... •Kann ein Arbeitgeber bei einer Freistellung des Arbeitnehmers eine erneute Kündigung mit eben dieser Freistellung begründen ? ... •Kann der Arbeitgeber nach von mir gewonnener zweiter Instanz grundsätzlich eine Freistellung ohne Angabe von Gründen aussprechen ?
17.2.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ausgangssituation: Kündigung durch den Arbeitgeber am 08.12.08 zum 15.01.09 erhalten, "von der weiteren Arbeitsleistung stellen wir Sie mit dem heutigen Tage unter Anrechnung ihres Urlaubs gemäß geschlossenen Arbeitsvertrag frei. Im Gütetermin lautet der Vergleich: Die ordentlichen Kündigungen vom 08.12.2008 sind gegenstandslos und das Arbeitsverhältnis wird bis zum 15.04.2009 ordnungsgemäß abgerechnet und der sich hieraus noch ergebende Nettobetr4ag bei Fälligkeit an den Kläger ausgezahlt Gegen die Freistellung unter Anrechnung des Urlaubes habe ich keinen Widerruf eingelegt. Da die Kündigung gegenstandslos ist, stellt sich für mich die Frage, ob die Freistellung weiterhin bestand hat, oder ob nun mir wieder entsprechender Urlaubsanspruch zur Verfügung steht.
26.2.2014
Worauf muss ich achten, wenn mich mein Arbeitgeber freistellen will? ... Kann ich in der Zeit der Freistellung auch einen 450 € Job machen?
1.9.2014
Oder wird der auf die Freistellung angerechnet?

| 24.8.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Vorstellungsgespräche, Termine beim Arbeitsamt etc. vom Arbeitgeber bezahlt freigestellt werden müssen.

| 24.5.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mein Arbeitgeber ist heute auf mich zugekommen und möchte mich ab sofort bei vollen Bezügen incl. ... Was ist der Unterschied zwischen Freistellung und Beurlaubung und was muß ich beachten, um meine vollen Rechte zu wahren bzw. welche Nachteile können mir entstehen (muß ich dem Arbeitgeber gegenüber in einer Art Bereitschaft stehen, etc.)?
18.7.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Frage: Muss mein Arbeitgeber mich zumindest ohne Lohnfortzahlung für den gesamten Zeitraum freistellen? ... Aus meiner Sicht kann ich mich nicht auf eine Freistellung als Begleitperson für den stationären Aufenthalt des Kindes berufen, da bereits die Mutter mit vor Ort ist, richtig? ... Bedarf es dann einer Krankmeldung des Arztes für den Verdiener und die Frage der Freistellung für den Zeitraum ist damit gegeben.

| 24.10.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine ehemaligen MItarbeiter wurden unmittelbar von meiner Freistellung unterrichtet. ... Nun bekam ich vom GF eine email mit folgendem Inhalt: "Hiermit teile ich Ihnen mit, daß die bisher geltende Freistellung von der Arbeit mit Wirkung ab dem 2. ... War meine Freistellung widerruflich oder unwiderruflich?

| 25.2.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Es wird sich dabei auf einen Absatz im Arbeitsvertrag bezogen, der es dem AG bei einem wichtigen Grund, hier Ausspruch einer Kündigung, das Recht zu spricht eine Freistellung auszusprechen. Kann ich gegen die Freistellung Klage erheben und auf Weiterbeschäftigung pochen?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·46