Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

19 Ergebnisse für „arbeitgeber eingruppierung höhergruppierung erhalten“

28.8.2012
13167 Aufrufe
Vor drei Monaten habe ich meinem Arbeitgeber mittgeteilt, dass ich aus meiner Sicht bereits bei der Einstellung falsch eingruppiert worden bin und habe gleichzeitig den Antrag auf Überprüfung der Eingruppierung und ggf. rückwirkende Höhergruppierung gestellt. Bis heute habe ich keine Antwort erhalten. ... Andererseits möchte ich allerdings einen Anspruch auf rückwirkende Höhergruppierung vom Datum der Antragstellung an nicht aufgeben.

| 10.9.2007
17132 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Arbeitgeber stellt mir eine Höhergruppierung in Gruppe IV in Aussicht.
8.12.2012
14205 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Im letzten Jahr habe ich eine neue Aufgabe übernommen und rechtzeitig innerhalb der Fristen des TÖVD einen Antrag auf Überprüfung meiner Eingruppierung und rückwirkende Höhergruppierung gestellt. Mein Arbeitgeber hat mir den Eingang des Antrags auf Überprüfung und rückwirkende Höhergruppierung bestätigt. ... Falls dies nicht gehen sollte, wann müsste ich den Rechtsweg beschreiten, wenn mein Arbeitgeber nicht mehr reagiert.
29.10.2015
446 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Übertragung erfolgte formell durch die Personalabteilung, eine Zulage erhalte ich auch. ... Wann eine Ausschreibung angedacht ist, wird mir vom Arbeitgeber nicht beantwortet. ... Mein Ziel ist die Eingruppierung in E11.
9.11.2007
3795 Aufrufe
Schriftlich habe ich nie Einspruch erhoben, habe auch nie schriftlich meine richtige Eingruppierung gefordert. ... Habe aber weiterhin meine persönliche Zulage nach Vb erhalten. ... Meine Frage ist nun, ob ich etwas gegen diese Eingruppierung tun kann.

| 14.11.2017
358 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir wurden informiert dass wir einen Antrag auf Höhergruppierung stellen können. ... Nach meiner Information erfolgt diese dann nach „altem Recht" weitere Auskünfte erhalte ich von meinem Arbeitgeber nicht, außer dass die Höherpruppierung nicht Stufengleich erfolgt. ... Einen Stufenaufstieg würde ich 2019 erhalten.
5.12.2016
221 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Mit Schreiben vom 26.03.16 habe ich den unbefristeten AV erhalten und eine Zusage, dass ich mit Zuweisung des erweiterten Tätigkeitsbereiches nach Verabschiedung des Stellenplanes in Entgeltgruppe 9, Stufe 3 ab dem 01.12.2016 eingestuft werde. ... Am 01.12.2016 habe ich ein weiteres Schreiben meines AG mit Datum 04.11.16 erhalten, wo jetzt die EG 9, Stufe 2 als Höhergruppierung ab 01.12.2016 erfolgt.
1.3.2015
1939 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Bei der dazu notwendigen Aufgabenbeschreibung wurde darauf geachtet, dass der Inhalt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 TVL rechtfertigen würde. ... Meine Zeugnisse enthalten ausschließlich Bewertungen der Einstufungen A-B Da ich gerne nach meiner Leistung und nicht nach meinem Abschluss eingestuft werden würde, scheint mir im Moment nur der Antrag auf Höhergruppierung übrig zu bleiben. ... Ist es richtig, dass ich innerhalb dieses Projektes unabhängig von dem Antrag auf Höhergruppierung aufgrund meines Abschlusses nie ganz normal für Aufgaben über der Entgeltgruppe 8 TVL eingestellt werden kann?

| 20.11.2013
2099 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Ich habe 2011 eine neue Arbeitsstelle begonnen in einer Firma mit Firmentarifvertrag, die Eingruppierung wurde dann im Arbeitsvertrag benannt (Gr. 8). ... Höhergruppierung in Gruppe 10. ... Kann ein Arbeitgeber als "betriebliche Übung" eine in der Stellenbeschreibung definierte Entlohnung verweigern, bzw. auf unbestimmte Zeit hinausschieben?
24.3.2019
| 25,00 €
101 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Mein Arbeitgeber teilte schon immer wieder mal mit, dass der Betrieb nicht soviel abwirft, ich bin aber der Meinung das ist das Risiko des Arbeitgebers.

| 5.9.2014
1363 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Daraufhin wurde ein Antrag zur Höhergruppierung gestellt (nach mehrmonatigem Herauszögern) - dann einigte man sich mit der Höhergruppierung auf Vorgesetztenebene in TV-V 10. ... Ich erhalte für mehr Arbeit und mehr Verantwortung das selbe Entgelt. Die Höhergruppierung wurde zugesagt, dann wieder abgelehnt - ich habe jedoch nichts Schriftliches.
14.12.2015
427 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Seit 1.8.2014 sind wir alle wieder zurück geleitet worden in die Diakonie und ich arbeite seitdem wieder im selben Bereich mit den selben Aufgaben wie vor der Höhergruppierung.

| 6.11.2018
| 51,00 €
66 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ein Kollege erhält nun seit dem 01.11.17 ein höheres Entgelt, wurde in Entgeldgruppe EG 7 TVöD eingestuft.
25.10.2011
3213 Aufrufe
Würde ich in der Eingruppierung S 5 Stufe 2 verbleiben, würde ich im kommenden Jahr in die Stufe 3 kommen. Mein Arbeitgeber hat mir mitgeteilt, dass ich mit der Stufenlaufzeit wieder von vorne Anfange und im nächsten Jahr nicht in Stufe 3 kommen würde. Meine Frage lautet nun, ob die Aussage des Arbeitgebers so richtig ist oder ob ich doch eine Möglichkeit habe, die bisherige Stufenlaufzeit bei einer Herabgruppierung angerechnet zu bekommen.

| 14.6.2010
3625 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Entsprechend seiner vorgenannten Tätigkeit erfolgt eine Eingruppierung des Mitarbeiters gemäß ERTV BZA in die Entgeltgruppe 9 2. Der Mitarbeiter erhält Zuschläge gemäß § 7 MTV BZA sowie § 4 ETV BZA. 3. Außerdem erhält der Mitarbeiter übertarifliche Leistungen gemäß der jeweiligen Arbeits-platzzuweisung für jede tatsächlich geleistete Arbeitsstunde.
21.11.2014
464 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Für Eingruppierungen nach dem 31. ... Die Beschäftigten erhalten für die Dauer der Ausübung ihrer Tätigkeit eine Zulage in Höhe von 130 Euro monatlich. § 24 Abs. 2 TVöD gilt entsprechend. ... Kann sich der Arbeitgeber auf die Ausschlussfrist gem. § 37 TVöD-Bund berufen?

| 15.2.2013
1164 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Ich habe bei meinem aktuellen Arbeitgeber (Privatwirtschaft) gekündigt, da ich eine schriftliche Zusage von einem öffentlichen Arbeitgeber erhalten habe. ... Der zukünftige Arbeitgeber hat mir mitgeteilt, dass er aufgrund gestiegener Anforderungen diese Stellen höher gruppieren möchte und auch bereit ist, rechtliche Maßnahmen einzuleiten (Einigungsstelle). ... Wie schätzen Sie die Chancen des zukünftigen Arbeitgebers ein, sich hier gegen den Betriebsrat durchzusetzen?
1