Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

83 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitszeugnis dauer“

8.3.2008
Er hat um ein qualifiziertes Arbeitszeugnis seiner 20-Jährigen Betriebszugehörigkeit gebeten. Die Firma hat kein Arbeitszeugnis ausgestellt und folgendermaßen reagiert: „Sehr geehrter Herr X, bitte schreiben sie sich ihr Arbeitzeugnis selbst und reichen sie es bei uns ein. ... 2) Kann sich der Arbeitgeber wirklich so aus der Arbeitgeberfürsorgepflicht herausstehlen?
9.3.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Kurze Fragen, nachdem mir meine tyrannische Arbeitgeberin zum Ende der Probezeit gekündigt hat, obwohl ich mich überaus engagiert für den Betrieb eingesetzt hatte: Darf ich von einem Arbeitgeber sowohl ein sog. qualifiziertes als auch ein unqualifiziertes Arbeitszeugnis verlangen? ... Darf ich vom Arbeitgeber rechtlich verbindlich verlangen, dass die Tatsache, dass er und wieso er gekündigt hat, NICHT in das Zeugnis aufgenommen wird?
20.1.2006
Hallo, mir wurde vom Arbeitgeber in der Probezeit fristgerecht zum 19.12.2005 gekündigt. ... Das Arbeitszeugnis, das ich anschließend erhielt, weist schwerwiegende Mängel auf. ... Wo liegen da die Kriterien für die Verpflichtung des Arbeitgebers, ein wohlwollendes Arbeitszeugnis auszustellen und seiner Wahrheitspflicht?
6.9.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Nun habe ich einen neuen Job in Aussicht und benötige meine Lohnsteuerkarte und ein Arbeitszeugnis. ... Wie lange hat der Arbeitgeber Zeit, die Unterlagen zu schicken?

| 29.4.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Muss mein Arbeitgeber mir den gesamten Urlaub auszahlen? ... Habe ich Anspruch auf ein ausführliches Arbeitszeugnis obwohl ich `tatsächlich` nur knapp 3 Monate gearbeitet habe?
20.6.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Es soll ein qualifiziertes Arbeitszeugnis für eine Mitarbeiterin ausgestellt werden.
3.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Auch wurde entschieden, daß das Arbeitszeugnis auf Vorgabe meiner Person erstellt wird und dies vom Arbeitgeber so ausgestellt werden solle laut Gerichts-Urteil. Ich erstellte das Arbeitszeugnis, auf den Wert einer "Zwei", und schickte dies per E-Mail am 27.Juli 2004, nach vorheriger Absprache mit der Personalleiterin, an meinen Ex-Arbeitgeber bzw. der Personalleiterin. ... Sollte ich dem Arbeitgeber vor einer Klage irgendwelche Fristen setzen?

| 3.7.2010
Heute erhielt ich mein Arbeitszeugnis, das für mich nicht gut aussieht.
20.4.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Im Arbeitszeugnis wurde allerdings nur aufgeführt, dass ich im Rahmen des berufsbegleitenden Studiums in dem Unternehmen angestellt war.
6.12.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, ich habe soeben mein Arbeitszeugnis erhalten. ... Das Zeugnis erhält einen langen Abschnitt, in der sich der Arbeitgeber vorstellt.

| 1.3.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Habe seither noch keine Arbeitszeugnis erhalten. ... Es ist bestimmt schwer für die Firma mich zu beurteilen, aber habe ich nicht auch Anrecht auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis?
12.2.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um die Bewertung meines Arbeitszeugnisses. ... Der Arbeitgeber hat die weitere Zusammenarbeit nicht gewünscht. ... Falls die Benotung schlecht ausfällt, ist es sinnvoll ein unkommentiertes Zeugnis nur mit den Angaben zur Dauer und den Aufgaben zu verlangen oder wird dies auch direkt negativ gesehen?
15.2.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mir wurde betriebsbedingt gekündigt und ich habe ein Arbeitszeugnis erhalten welches von 38 Betriebsjahren nur die letzten 13 Jahre als Analyst/Programmierer enthält.
31.8.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, heute habe ich mein Arbeitszeugnis erhalten, habe jedoch das Gefühl, dass es ein schlechtes ist (Note 4). ... Ich bin mittlerweile 41 Jahre alt und hatte bislang immer gute / sehr gute Arbeitszeugnisse. ... Meines Erachtens steht mir doch ein 3er Arbeitszeugnis zu.

| 15.1.2007
Hallo, mein Arbeitgeber hat in meinem Arbeitszeugnis in der Einleitung die wöchentliche Arbeitszeit detailliert aufgeführt ("Frau xxx war als xxx tätig, vom 01.01.2004 bis 31.12.2004 30 Std.... Ich bin davon überzeugt, dass diese Angabe in einem Arbeitszeugnis unzulässig ist.
7.6.2006
Der Chef war das sehr unangenehm, er wollte mir was Gutes tun und bot mir ein Arbeitszeugnis an. ... Ich bin für diese Firma immer noch tätig allerdings nur noch 14 Std. die Woche auch der Verlagsleiter für den ich jetzt arbeite hat mir ein weiteres Arbeitszeugnis geschrieben.

| 10.6.2019
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Meine Frage betrifft den Zeitraum der durch das zu erstellende Arbeitszeugnis abgedeckt sein muss. ... Zeugnis, das alle Tätigkeiten für die gesamte Betriebszugehörigkeit beschreibt, durch den Arbeitgeber erstellt werden muss. ... Ich möchte die Personalabteilung (die sich zur Zeit weigert für die gesamte Dauer ein Zeugnis zu erstellen, genaue Beschreibung siehe unten) darauf hinweisen, sollte eine Vermittlung über den Betriebsrat (die ich zunächst anstreben werde) scheitern.
13.1.2006
Ich war bei meinem Arbeitgeber bis zum 31.12.2005 beschäftigt. Mittlerweile habe ich mein Arbeitszeugnis erhalten. ... Die Angaben über Beschäftigungsart und Dauer sind soweit in Ordnung.
123·5