Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

98 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitszeit abmahnung rechtens“


| 11.11.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Gemäß meines Arbeitsvertrages bin ich dazu angehalten, Nebentätigkeiten meinem Arbeitgeber anzuzeigen. ... - Kann mein Arbeitgeber derTätigkeit widersprechen, auch wenn sie nicht in Konkurrenz mit dem Arbeitgeber steht (sachlich und zeitlich)? ... - Gibt es eine Frist, wann ich meinem Arbeitgeber den Wunsch nach Verlängerung der Elternzeit melden muss?

| 12.9.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hallo zusammen. Es wird eine längere Geschichte. Ich habe im Januar bei meiner jetzigen Firma angefangen.
20.6.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Wenige Wochen danach erhielt ich eine weitere Abmahnung (inkl. ... Aus meiner Sicht ist diese Abmahnung überzogen und zurückzunehmen 2. ... Wäre die Abmahnung im Zweifel nichtig, wenn es vor Gericht ginge ?
20.3.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Guten Tag, als Arbeitgeber habe ich eine Bewertung auf kununu gefunden, die folgende Passagen beinhaltet: "Würde am liebsten minus-Sterne vergeben. ... Arbeitszeiten- und pausen) anderer ein, und Leitung kann ihm nichtmal verdeutlichen, dass ihn das nichts anzugehen hat!"

| 15.3.2022
| 75,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
-- Welche Konsequenzen hat der AN zu befürchten, wenn er - der Rückholforderung folgend- eine bisher gewohnte Arbeitsleistung nicht mehr erbringen kann, da sich lokale Bürozeiten und US-Arbeitszeit nur teilweise überlappen? Zusatzinformation: Die Arbeitsverträge sind nach deutschem Recht mit der deutschen Gesellschaft geschlossen, die AN sind organisatorisch in den lokalen Betriebsablauf eingebunden, teilen sich Büros und andere Einrichtungen mit anderen MA, erbringen jedoch Arbeitsleistung nicht notwendigerweise oder teilweise auch überwiegend nicht für die lokale Gesellschaft, sondern für andere, globale Einheiten.
4.3.2021
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Den Großteil der Arbeitszeit verbringe ich natürlich direkt an den Automatisierungsanlagen. Jetzt möchte der Arbeitgeber mir diesen Platz entziehen und bietet mir als Ersatz einen viel kleineren Container ohne ordentlichen Platz( kein Drucker, keine Internetverbindung, kein Platz zum Abstellen von Laptop oder Monitoren) direkt an der Anlage.

| 30.10.2020
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Mitarbeitern mit Abmahnungen droht, wenn dies oder jenes nicht künftig so oder so gemacht werden würde. ... So z.B. in einer Mail in der sie selber erfragte ob eine erste Hilfe Schulung als Arbeitszeit bezahlt würde. ... Reichen die von mir hier aufgezeigten Beweise und Zeugen und meine persönliche Aussage um dem Arbeitgeber zu „zwingen" hier endlich offiziell etwas zu unternehmen?  

| 29.7.2020
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Arbeitszeit festgehalten wird... wird die regelm. Arbeitszeit an einzelnen Tagen verkürzt oder verlängert, so kann diese zuschlagsfrei innerhalb von 6 Monaten (der 12 Monaten) ausgeglichen werden. ... Arbeitszeit sind im Rahmen einer Spanne von 0-40 Wo-Std. möglich, wenn über den Ausgleichs/Verteilungszeitraum von 6 Monaten (oder 12 Monaten) die regelm.
13.11.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Unter Hinweis auf die für den Arbeitgeber auffälligen Krankheitshäufungen, die aber noch unter 6 Wochen im Jahr liegen, wurde mir im Februar im Minijob ein Aufhebungsvertrag angeboten. ... Wegen eines Missverständnisses bei der Schichtkoordination erschien ich im Nebenjob einmal nicht zur vereinbarten Zeit und erhielt umgehend eine schriftliche Abmahnung mit Kündigungsdrohung. ... Insgesamt arbeite ich 207 Stunden, reine Arbeitszeit im Monat, zuzüglich Fahrtzeiten und bin so am Limit meiner Belastbarkeit angelangt. 3.
4.4.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ein Selbstständiger/Freiberufler wurde von einem IT Unternehmen aktiv angesprochen und angeworben. Nach Verhandlungen und vielen Zugeständnissen seitens des Arbeitgebers, hat man sich auf eine unbefristete Beschäftigung geeinigt. Der Selbstständige hat alle seine Projekte auslaufen lassen und am 01.03.2019 seine Vollzeitbeschäftigung bei diesem Unternehmen aufgenommen.
26.9.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Arbeitszeit und Gehalt würden neu festgelegt, wir sind hier tarifgebunden, das Gehalt wäre jedoch in jedem Fall geringer.
19.9.2017
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Abmahnungen bestehen nicht. ... Dazu ist bisher eine Arbeitszeit von 32+4 Stunden von Mo. – Do. per Arbeitsvertrag geregelt. ... Im Voraus recht herzlichen Dank.

| 4.9.2017
Wegen letzterer wurde mir heute mit Abmahnung wegen Verletzung einer Arbeitsanweisung gedroht. ... Meine Teamleitung drohte nun deswegen mit Abmahnung.

| 31.5.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Meine wöchentliche Arbeitszeit beträgt 25 Stunden, was monatlich 108,33 entspricht (so steht es auch im Arbeitsvertrag). ... Mein Arbeitgeber beruft sich auf die Überstundenklausel. ... Die Befristung erfolgte durch den Arbeitgeber, somit war bekannt, dass mein Arbeitsverhältnis endet und man hätte sich m.

| 13.5.2017
Aber es steht auch: Der Arbeitgeber hat das Recht, dem Arbeitnehmer eine Tätigkeit in einer anderen Filiale oder Betriebsstätte zuzuweisen und ihn dorthin umzusetzen. ... Ist das rechtens? ... Wenn ja, kann er die Fahrtkosten zu Zentrale A gegenüber dem Arbeitgeber abrechnen und gilt die Fahrzeit dann schon als Arbeitszeit?
15.3.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Dies sollte während der Arbeitszeit stattfinden: 13 bis 17 Uhr Ich hatte kein Interesse an einer Teilnahme und teilte dies dem einladenden Chef mit. ... (Es werden diverse Punkte angesprochen, darunter diese 2) Muss ich die Abmahnung so akzeptieren? Kann man ein freizeitliches Event während der Arbeitszeit als Pflichtveranstaltung auslegen?
9.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Leider verlangt mein Arbeitgeber nun, dass ich am Montag, sowie Freitag jeweilis Morgens, sowie Abends anwesend bin um Essen vorzubereiten. ... Inwieweit habe ich: - Anspruch auf volle freie Tage - einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung für diesen Mehraufwand - das Recht an Feiertagen nicht zu arbeiten Ein herzliches Dankeschön im Voraus & Freundliche Grüße
1.12.2016
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich zu bestimmten Arbeitszeiten arbeite? ... Oder bin ich dann verpflichtet die langen Arbeitszeiten einzuhalten, d.h. bis 16.30 Uhr? ... Welche Rechte habe ich in Sachen Tätigkeit und was ist mit meinem Gehalt?
123·5