Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

123 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitszeit änderung direktionsrecht“

16.7.2007
5627 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maren S. Pfeiffer
Darauf hin hat mir mein Arbeitgeber eine Änderung meiner Arbeitszeitverteilung ohne meine Zustimmung angedroht. ... Hat mein Arbeitgeber in diesem Zusammenhang das Recht die o.g. ... Darf mein Arbeitgeber ohne meine Zustimmung meine seit dem 01.05.2004 in Absprache mit meinem Vorgesetzten praktizierte Arbeitszeitregelung eigenmächtig ändern?
8.12.2014
665 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In den Arbeitsverträgen wurde als Arbeitszeit Montag bis Donnerstag 8 Std, Freitag 6 Std. vereinbart. ... Kann den MA nur eine schriftliche Vertragsänderung zum Unterzeichnen vorgelegt werden, oder bedarf solche Änderung der Arbeitszeiten einer Kündigung/ Aufhebung und Unterzeichnung eines neuen Arbeitsvertrages.

| 23.4.2010
5916 Aufrufe
von Rechtsanwalt André Sämann
Bei dem Arbeitgeber handelt es sich um eine Beratungsgesellschaft, die hauptsächlich Projekte bei externen Mandanten bearbeitet (interne Projekte gibt es dennoch, auch in anderen Abteilungen). ... Der Arbeitgeber hat mir nun eine Zusatzvereinbarung zum Anstellungsvertrag bezüglich Elternzeit zugesandt, die unter anderem die folgende Klausel enthält: „Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 24 Stunden, wobei der tatsächliche Umfang und die zeitliche Lage Ihrer Arbeit bedarfsgerecht flexibel nach jeweiliger Absprache erfolgen.“ 1.Sollte ich diese Zuatzvereinbarung einfach so unterschreiben oder unterliege ich dann möglicherweise der Willkür des Arbeitgebers? ... 4.Wie müsste ich vorgehen, um meine Vorstellungen (zeitlich und örtlich) weitestgehend zu realisieren und kann der Arbeitgeber dies ablehnen?
3.3.2008
31800 Aufrufe
Heute früh teilte mir mein Arbeitgeber mit, dass die Arbeitszeiten per sofort geändert werden. Neue Arbeitszeit ab morgen: von 09:00 bis 15:00. ... Kann der Arbeitgeber Kraft seiner Willkür die Arbeitszeiten per sofort ändern?
16.9.2014
1200 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitgeber hat beschlossen die Niederlassung in der ich arbeite zu schließen. ... Meine Frage lautet daher, in wie weit ist der Arbeitgeber verpflichtet mir die Mehrkosten zu erstatten? ... Der Mitarbeiter erklärt sich damit einverstanden, auch andere Tätigkeiten, als die für die er eingestellt wurde, auszuüben und zu versetzten Arbeitszeiten tätig zu werden.
13.6.2005
17328 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Meine Arbeitszeiten dahingehend (ohne Rücksprache mit mir, da in Urlaub) geändert: Montag 8.00-18.00 Uhr Freitag 8.00-13.00Uhr wie gehabt. ... Meine Fragen nun: Muß ich diese Änderung, die mit mir nicht abgesprochen wurde, so hinnehmen ? Gibt es ein Gewohnheitsrecht auf Arbeitszeiten ?
19.2.2008
3626 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Vor drei Jahren wurde in einer mündlichen Vereinbarung mit dem Arbeitgebeger die Verteilung meiner Arbeitszeit als Blockmodell (in regelmäßigem Wechsel 14 Tage Arbeitsleistung in Vollzeit, danach 14 Tage frei) festgelegt. Dadurch wurde mir ermöglicht in freiberuflicher Tätigkeit (vom Arbeitgeber genehmigt) ein zusätzliches Einkommen zu erzielen. ... Hat der Arbeitgeber nach drei Jahren der betrieblichen Übung ein Direktionsrecht der einseitigen Änderung meiner Arbeitszeitverteilung und das Recht die bisherige Blockzeitregelung aufzuheben?
26.3.2015
637 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Seit November 2009 bis Ende diesen Monats hatte ich immer die gleiche Arbeitszeit und zwar Montag bis einschliesslich Donnerstag, von 13..00 - 18.00 Uhr. Dieser Dienst wurde mit der damaligen Pflegedienstleitung, mit der ich auch den Vertrag mit meinem Arbeitgeber geschlossen habe, für mich eingerichtet (S16 Dienst). ... Ich habe gehört, dass es ab einer bestimmten Zeit (2 oder 4 Jahre), eine Änderung meiner Dienstzeiten dann nur mit meiner Zustimmung erfolgen kann.
11.1.2013
685 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitgeber ist eine Autovermietung an einem internationalen Flughafen in Deutschland. ... Ein Ausgleich für Feiertage erfolgt nicht mehr, sie sind mit der Freizeit abgegolten Da so im Jahresmittel weniger Stunden gearbeitet werden als man müsste, steht es dem Arbeitgeber zu, den Mitarbeiter bei Bedarf entsprechend seiner "Minustage" zusätzlich einzusetzen. ... In meinem Arbeitsvertrag ist explizit eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 40h geregelt (Wortlaut:"Die Regelarbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche"), keine weiteren Vereinbarungen.

| 18.4.2013
6407 Aufrufe
Die Arbeitszeit ist entsprechend dem Arbeitsanfall zu erbringen. ... Es gilt eine täglich gleitende Arbeitszeit von 7 Uhr bis 20 Uhr. ... Im Gespräch habe ich mich zunächst geweigert, eine Änderung vorzunehmen, daraufhin folgte die schriftliche Aufforderung.

| 7.4.2010
1741 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mein aktueller Arbeitsvertrag entspricht in keinster Weise mehr meinen Aufgaben, Verantwortungen und Arbeitszeiten. Nun steht eine Gehaltsverhandlung an und ich möchte in diesem Zuge meinen Arbeitgeber bitten, den bestehenden vertrag entsprechend anzupassen. ... Habe ich einen Anspruch auf Änderung, sobald sich die Arbeitsbedingungen wesentlich ändern?
1.12.2016
354 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich zu bestimmten Arbeitszeiten arbeite? ... Muss/soll ich am 1.1. bzw. 2.1. zur Arbeit erscheinen und meine gewünschte Arbeitszeit einhalten? Oder bin ich dann verpflichtet die langen Arbeitszeiten einzuhalten, d.h. bis 16.30 Uhr?

| 8.11.2006
3521 Aufrufe
Ich weiß, dass es kein Gewohnheitsrecht für bestimmte Arbeitszeiten gibt -inwiefern ist aber die Anzeige und mein Bewerbungsschreiben (und die 10-jährige damit konforme Dienstgestaltung) als verbindliche Nebenabrede zum Arbeitsvertrag zu sehen?

| 29.1.2011
8466 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Vertrag eine wöchentliche Arbeitszeit von 38,5 Std. hat, künftig 40 Std. wöchentlich ohne Lohnausgleich arbeitet.

| 27.2.2013
1013 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Der Kindergartenplatz ab September (mit einer Verlängerung von 3 Monaten, wäre der Arbeitgeber einverstanden) ist aber ein VÖ (verlängerte Öffnungszeit). ... Frage können die mich mit 2 Kindern zu unübersichtlichen Arbeitszeiten zwingen, auch wenn die staatlichen oder kirchlichen Einrichtungen das gar nicht anbieten.

| 29.3.2018
91 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Habe ich eine Chance meine Arbeitszeiten zu behalten?

| 9.9.2009
5956 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Dies wurde vom Arbeitgeber für das ehemalige Team verwehrt, da sie keinen zweiten Mitarbeiter für die restliche Anzahl der Stunden einsetzen können. Mein Arbeitgeber bot mir 30 Wochenstunden, aber in einem anderen Team an, was mir sehr schwer fällt, einzugehen, da ich beim Verdienst so viel einbüße. ... Muss der Arbeitgeber sich nach der Aufteilung der Arbeitszeit der alleinerziehenden Mutter richten?

| 7.9.2015
567 Aufrufe
Seid 15 Jahren immer zur gleichen Arbeitszeit.Nzn möchte mein Chef diese ändern ,ich möchte diese aber so behalten. ... Meine Frage ist nun.auf welcher rechtlichen Basis.kann ich meine Arbeitszeiten behalten wie sie sind ?
123·5·7