Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

150 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitsvertrag klausel kollege“

18.1.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Mein damals befristeter Arbeitsvertrag wurde 2015 durch eine auflösende Bedingung entfristet: Ich muss eine Weiterbildung innerhalb von zwei Jahren bestehen, damit die Entfristung vollständig wirksam wird. ... Ich bin neben einigen weiteren Beschäftigten die einzige Person, die diese Klausel in einem Arbeitsvertrag vermerkt hat, obwohl meine Kollegen mit gleicher Qualifikation die gleiche Tätigkeit ausführen. 2.

| 16.8.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Vor kurzen erhielt ich per Post meinen neuen Arbeitsvertrag, so wie meine Kollegen auch. ... Nun machen mich jedoch die Aussagen meiner Kollegen und vor allem der Gewerkschaft skeptisch und ängstlich zugleich. ... Sind die Verträge auch dann hinfällig und unwirksam, wenn es zu keinem Abschluss zwischen meinem Arbeitgeber und dem neuen Arbeitgeberverband zu dem gewechselt werden soll, kommt?

| 27.6.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Ich bin noch immer im Besitz eines Unbefristeten Arbeitsvertrages. ... Was bedeutet das der Arbeitsvertrag während einer Befristung ruht. ... Kann ich meinen Arbeitgeber evtl. noch etwas hinhalten was die Information des Bescheids betreffend angeht?
11.6.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Reicht die oben genannte Klausel dazu aus? ... Interessanterweise hat ein Kollege ebenfalls gekündigt, der noch keine 2 vollen Jahre im Unternehmen beschäftigt ist. ... Vielleicht noch am Rande (falls interessant zu dieser Angelegenheit): In meinem Arbeitsvertrag sind 30 Tage Urlaub vereinbart.
1.9.2008
Von den Kollegen hört man nur "Wer nicht unterschreibt - fliegt". ... Wenn ich den Vertrag nun so unterschreibe um eine Kündigung zu umgehen, kann ich zu einem späteren Zeitpunkt den Arbeitsvertrag - insbesondere die Kündigungsfrist anfechten. Kann der Arbeitgeber auf den Zeitraum von 6 Monaten beharren und mir die frühere Arbeitsaufnahme beim zukünftigen Arbeitgeber untersagen?
5.8.2013
Die Regelarbeitszeit beträgt 35 Stunden, optional bzw. bis zu einem gewissen Prozentsatz, gemessen an allen Arbeitsverträgen, werden auf 40 Stunden angeboten. ... ______________________ Im Unternehmen haben andere Kollegen zum Teil mit einem 35 Stunden-Vertrag begonnen. ... Hier ist meines Ermessens nach die Möglichkeit der Herabstufung durch den Arbeitgeber gegeben.

| 4.6.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, Im Rahmen meines Angestelltenverhältnisses absolviere ich neben meiner vollen Arbeitszeit von 40h/Woche noch ein von meinem Arbeitgeber finanziertes Masterstudium. Nun würde ich gerne wissen, ob folgende Klausel in meinem Arbeitsvertrag rechtens ist, und welche Kosten hier geltend gemacht werden könnten. Reisekosten z.B. sind meines erachtens schwer aufzuschlüsseln, da ich mir mit einem Kollegen der das selbe Studium macht einen Firmenwagen teile...

| 11.2.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Rechtsexperten Mein Arbeitgeber möchte eine Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag von mir unterzeichnet bekommen, die den Arbeitnehmererfindungen gilt. ... Die Zusatzklausel kommt passend zu den jährlichen Mitarbeitergesprächen, alle meine Kollegen haben sie unterzeichnet (binnen 5 Minuten Bedenkzeit), ich bringe durch mein Zögern meine Gehaltsverhandlungen "in Gefahr". Hat das Gesetz hier Vorrang, so dass die alles-abgegolten-Klausel unwirksam wird - kann ich das also gefahrlos unterzeichnen?

| 22.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag mit der xxxx GmbH zum nächstmöglichen Datum. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich.
2.8.2012
Ich bin seit April letzten Jahres bei meinem derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt. ... Weihnachts- und Urlaubsgeld wurden Kollegen teilweise gewährt und teilweise nicht. ... Ist diese Klausel rechtens?
19.2.2012
Arbeitsvertrag Ich bin Einzelunternehmer und muss jetzt auf Grund des Auftrasvolumens einen Mitarbeiter einstellen. ... Wie könnte so eine Klausel aussehen, und ist diese im Ernstfall auch rechtswirksam.

| 25.7.2014
Im Arbeitsvertrag ist eine Klausel, die eine Rückzahlung des 13. ... Ist diese Klausel auch bei Änderungskündigungen durch den Arbeitgeber gültig?
9.6.2011
Meine Kollegin kommt jetzt aus dem Mutterschutz zurück und ich habe eine Ergänzung zu meinem bestehende Arbeitsvertrag bekommen: fristlos, 30 Stunden die Woche, Die Vergütung für etwaige Mehrarbeit und/oder Überstunden ist mit der Grundvergütung bis zu einer Höhe von 10% der regelmässigen Arbeitszeit abgegolten.

| 18.8.2011
Mein bisher laufender Arbeitsvertrag enthält eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. ... Eine verbindliche Zusage beim neuen Arbeitgeber bekomme ich aber bis morgen nicht, es stehen m.E. lediglich sehr gute Chancen für mich. ... Hierzu meine Frage: wenn der alte Arbeitgeber meinem Wunsch nach vorzeitiger Auflösung des Arbeitsvertrages nicht zustimmt, habe ich die Möglichkeit einer fristlosen Kündigung (wenn ja, welche Gründe müssen vorliegen...) und welche Risiken (Strafen, Schadenersatz) gehe ich ein?
9.2.2007
Im Jahr 2002 habe ich einen Arbeitsvertrag als Assistent der Geschäftsführung mit einer GmbH & Co. ... KG für eine Abfindung mit einzubeziehen (trotz obengenannter Klausel)?
11.7.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, ich habe von meinem Arbeitgeber 2 befristete Jahresverträge bekommen.

| 6.2.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ziffer 10/11 Ihres Arbeitsvertrages nach Maßgabe der nachstehenden Regelung vorläufig in Höhe von EUR xxx brutto festgesetzt wurde. Dieser Betrag beinhaltet nur den über die im Arbeitsvertrag genannten zwei Monatsgehälter hinaus gehenden Betrag. ... Ihres Arbeitsvertrages.
21.12.2008
An diesem die "Drohung" des Vorgesetzten, dass der EMailaccount mit personalisierter Adresse "vorname.zuname@arbeitgeber.de" ab 23.12. dauerhaft auf den Arbeitskollegen umgeleitet werde, egal ob der Arbeitnehmer dies selbsttätig mache oder nicht bzw. damit einverstanden sei. ... Im Arbeitsvertrag keine Klausel zum Verbot der Privatnutzung des Accounts, auch Internet ohne konkrete Privatnutzungseinschränkung. Ich möchte eine Weiterleitung der Email-Adresse verhindern, da ich hierfür überhaupt keine Notwendigkeit sehe, ggfls auch eine Klage gegen den Arbeitgeber durchsetzen würde.
123·5·8