Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

459 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitsverhältnis vorzeitig“

26.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich bin bei meinem Arbeitgeber über einen Saison-Anstellungsvertrag beschäftigt, der zum 31.12.2015 endet. Zur vorzeitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses steht folgendes im Vertrag: "Das Arbeitsverhältnis kann durch den Arbeitgeber mit einer Frist von 2 Wochen jeweils zum 15. eines Monats oder zum Monatsende gekündigt werden". ... Habe ich nun als Arbeitnehmer keine Möglichkeit einer vorzeitigen ordentlichen Kündigung?
10.9.2006
Anfangs war eine Einstellung zum 1.10. in dem neuen Unternehmen geplant - leider dauerte das Bewerbungsverfahren beim künftigen Arbeitgeber zu lange.
15.8.2014
Ich bin Arbeitgeber mit mehr als 10 Angestellten, wovon 2 als Minijob laufen. ... Das Arbeitsverhältnis wird befristet bis 31.10.2014 geschlossen. 3. ... Der Zeitpunkt der Inanspruchnahme ist mit dem Arbeitgeber abzustimmen.

| 23.2.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, seit dem 1.6.2007 arbeite ich für meinen jetzigen Arbeitgeber. ... Der Vertrag besagt außerdem: "Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag (...)". ... Ich möchte also mein bestehendes Arbeitsverhältnis kündigen.

| 5.8.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
In einem Mail(ohne Unterschrift) hat er mir bestätigt, dass ´er das Arbeitsverhältnis auf meinen Wunsch zum 01.10.2006 mit einer Vorankündigungsfrist von drei Wochen, vorzeitig beendet´. Nachdem ich jetzt um vorzeitige Vertragsauflösung wegen eines neuen Jobs gebeten hatte, will er hierzu nicht mehr stehen, da Neuaufträge anstehen und er mich hierfür eingeplant hat. Da ich bei meinem neuen Arbeitgeber bereits den Arbeitsvertrag unterschrieben habe und diesen Job antreten möchte, befürchte ich jetzt, dass mein heutiger Arbeitgeber dies verhindert.
10.1.2018
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Falls ich nun doch nach 2 Jahren wieder arbeiten möchte (in einem neuen Arbeitsverhältnis), kann ich dann problemlos kündigen? ... Aber in diesem Fall wäre es ja nicht das Elternzeitende, da ich evtl. vorher das Arbeitsverhältnis beenden möchte...... ... Und muss ich meinem aktuellen Arbeitgeber dabei um Erlaubnis fragen?
27.2.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Im Juni 2012 bin ich mit 28h/Woche Teilzeit in Elternzeit wieder eingestiegen, mein Arbeitgeber hat mir dies befristet für die Dauer meiner Elternzeit in einem Schreiben von April 2012 bestätigt; bis auf Gehalt und Arbeitszeit blieben alle andere Bestandteile des Arbeitsvertrages unberührt. ... Nachdem mir jetzt jemand sagte, dass jedoch das Arbeitsverhältnis vor Elternzeit nur ruht, und man nach Ablauf der Elternzeit darauf "zurückkommt", frage ich mich, ob ich formal noch hätte vermerken müssen, dass ich natürlich davon ausgehe, dass dieser Vertrag mit diesen Arbeitszeiten auch nach Juni 2013 gültig ist. Oder ist das Unterschreiben eines neuen unbefristeten Arbeitsvertrages automatisch eine vorzeitige Beendigung der Elternzeit in gegenseitigem Einverständnis?
11.1.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Den Arbeitsvertrag bei meinem aktuellen Arbeitgeber habe ich jedoch bisher nicht gekündigt. ... Vor dieser Zeit kann das Arbeitsverhältnis von jeder Seite mit einer Frist von vier Wochen gekündigt werden. ... Was, wenn der neue Arbeitgeber keine Aufhebung des Vertrages zulässt?

| 16.7.2009
Die Inanspruchnahme einer vorzeitigen Altersrente infolge der Schwerbehinderung ist mit Abschlägen von 10,8% möglich. ... Das Problem : Die Firma, die ihn beschäftigt, versucht ihn in den vorzeitigen Ruhestand zu schicken. ... Er hat vor rund 2 Jahren eine Erklärung unterschrieben, die beinhaltet, dass "bei Eintritt der Rentenberechtigung das Arbeitsverhältnis ohne Kündigung automatisch endet".
31.1.2016
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Von meinem Arbeitgeber habe ich nun einen Brief erhalten das er die Kündigung annimmt wenn ich ihm bestätige das das Arbeitsverhältnis zum 29.02. endet.
29.4.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Mai mein Arbeitsverhältnis aufzulösen? Aus der Erfahrung heraus weiß ich, daß ich keine Möglichkeit von meinem Arbeitgeber bekomme schon zu diesem Zeitpunkt zu gehen.
10.3.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Die Kündigung wurde vom Arbeitgeber mit dem Vermerk „mit Vorbehalt der Kündigungsfrist" unterschrieben. ... Eine einvernehmliche Einigung über die vorzeitige Beendigung des Arbeitsverhältnisses mittels eines Aufhebungsvertrages ist von meinem derzeitigen Arbeitgeber nicht gewünscht. ... Gibt es Fristen, welche mein Arbeitgeber einhalten muss, wenn er mit meiner Kündigung nicht einverstanden ist.

| 19.10.2008
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Der Geschäftsführer fragte deshalb wiederholt an, ob nicht ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Unternehmen in Frage käme und nannte als seinen Wunschtermin: 30.9.2009. ... Die wichtigsten darin enthaltenen Punkte sind: (§1): Die Parteien sind sich darüber einig, dass das Arbeitsverhältnis aufgrund ordentlicher betriebsbedingter Arbeitgeberkündigung vom …….. mit Ablauf des 30.9.2009 sein Ende finden wird. ... oder b) sollte ich eine betriebsbedingte Kündigung nicht akzeptieren und anstatt dessen auf eine Formulierung wie folgt drängen: „die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass das Arbeitsverhältnis auf Veranlassung der Firma zur Vermeidung einer sonst auszusprechenden betriebsbedingten Kündigung unter Einhaltung der vertraglichen Kündigungsfrist mit Ablauf des 30.09.09 beendet wird“ Zur Höhe einer Ausgleichszahlung äußerte er sich dahingehend, dass er sich eine Abfindungszahlung von ca. 45000 - 50000€, d.h. 9,5 Monatsgehälter vorstellen könne.
31.10.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Basis bei einem neuen Arbeitgeber nie akzeptieren und genehmigen würde. ... Gibt es eine Möglichkeit, aus dem derzeitigen Arbeitsverhältnis rauszukommen, aber gleichzeitig auch keine Sperre in der Elternzeit von 8 Wochen zu bekommen? ... Gibt es eine Möglichkeit vor Ablauf der Elternzeit schon eher das Arbeitsverhältnis zu kündigen?
9.9.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe ab Januar 2018 ein auf 1 Jahr befristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit begonnen. ... Wie wirkt sich der Fortbildungsbesuch - aus meiner Sicht ein vorzeitiger Arbeitsbeginn - auf die Befristungsabrede im Arbeitsvertrag aus. Wäre diese wirksam oder gilt das Arbeitsverhältnis wegen Formverstoßes als unbefristet?

| 8.1.2007
Kann mir ein vorzeitiger Wiedereinstieg einfach so verweigert werden (trotzt interner Stellenausschreibungen seitens meines Arbeitgebers)?
31.3.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit achtzehn Jahren bei meinem derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt. ... Ich habe daraufhin mein Arbeitsverhältnis zum 30.04.2008 gekündigt. ... Was passiert wenn ich zum 01.05.2008 einfach zum neuen Arbeitgeber gehe?
14.9.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Meine Frau möchte auf Grund einer erneuten Schwangerschaft und der neuen Gesetzes Grundlage (§16 Abs. 3 S.3 BEEG) ihre 2 jährige Elternzeit vorzeitig unterbrechen. ... Wann muss dem Arbeitgeber eine vorzeitige Beendigung der Elternzeit mitgeteilt werden ? ... Arbeitgeberzuschusses) das Netto der letzten 3 Monate herangezogen.
123·5·10·15·20·23