Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

79 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitnehmer mitarbeiter insolvenz“

30.11.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Diese Firma musste im Oktober Insolvenz anmelden. Das Insolvenzgeld wird jetzt Ende Dezember zum letzten mal gezahlt. ... Vor ein paar Jahren wurden alle Mitarbeiter stillschweigend in eine neu gegründete GmbH übernommen.
21.2.2019
Im Zuge der Insolvenz wurde durch den Insolvenzwalter, fristgerecht (3 Monate), mehreren Mitarbeiter gekündigt.

| 15.9.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
KG fungierte hat Insolvenz angemeldet. ... Nach 10 Wochen nach der Insolvenz wurden dann alle Mitarbeiter entlassen. ... Wir kann ich als betroffener Arbeitnehmer möglichst preiswert an die fehlenden Gehälter gelangen?
12.1.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ist eine betriebsbedingte Kündigung einer Verkäuferin (2 Jahre beschäftigt) im Einzelhandel ohne vorhandenen Vertrag wegen Insolvenz (geschrieben am 04.01.2015) zum 31.01.2015 statthaft ?
17.9.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo Zusammen, ich habe folgende zwei Fragen: 1.Mein Arbeitgeber hat Insolvenz angemeldet. ... Nun hat das Unternehmen über das Intranet angekündigt, damit ihm die Mitarbeiter nicht sofort weglaufen, das er einseitig eine Verkürzung der Kündigungsfrist, quasi zum Vorteil der Mitarbeiter, umsetzten will. ... A wirbt VOR der Übernahme Mitarbeiter ab.

| 11.4.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich war 4 Jahre bei einer Firma A beschäftigt bis diese Insolvenz angemeldet hat. Alle Mitarbeiter erhielten eine Kündigung. ... Es gab Neue Arbeitsverträge, wir zogen in neue Räumlichkeiten um und nahmen den Großteil der Maschinen, Arbeitsgeräte usw. und Arbeitnehmer mit auch die Beschäftigung der Mitarbeiter blieb gleich.
10.3.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Die Kündigung wurde vom Arbeitgeber mit dem Vermerk „mit Vorbehalt der Kündigungsfrist" unterschrieben. ... Art und Ort der Tätigkeit „Der Arbeitnehmer wird am dem 30.04.2010 als xxx eingestellt. …" 2. ... Für den Arbeitgeber geltende gesetzliche Kündigungsfristen gelten auch für eine Kündigung durch die Arbeitnehmer."

| 25.4.2012
Ich selbst habe bereits gekündigt, aber wir werden wohl in den nächsten Tagen die Insolvenz anmelden (Überschuldung ist bereits festgestellt). Meine MA und ich haben Anspruch auf einen variablen Gehaltsanteil, der wie folgt formuliert ist: "Zusätzlich zum Festgehalt erhält der Arbeitnehmer eine leistungsabhängige variable Vergütung in Höhe von x€ bis x€ bei Erfüllung definierter qualitativer und quantitativer Ziele." ... Da für dieses Jahr noch keine Ziele definiert worden sind, gilt dies auch für alle neu erworbenen Ansprüche aus 2012, und das auch während der insolvenzbedingten Kündigungen.

| 3.3.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Guten Tag, als Mitarbeiter einer Firma mit 8 Angestellten (bis Anfang 2005 eine große Firma mit ca. 200 Mitarbeitern u. 3 Teilbereichen, kein Betriebsrat; danach 3 Einzelfirmen, GmbH & Co. ... - Kann ich zu einem Lohnverzicht gezwungen werden und hat das im Falle einer Insolvenz weitere Folgen für den AN? ... Muss mein Arbeitgeber für die schlechte Situation der anderen Firma gerade stehen oder ist die Vorgehensweise nicht in Ordnung?
25.6.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ende März 14 meldete diese Firma Insolvenz an. ... Ansonsten erhielten die Mitarbeiter keinerlei Informationen. ... Meinem Mann wurde dann mündlich mitgeteilt, daß ab 01.07.14 die 2. besagte Zeitarbeitsfirma der neue Arbeitgeber wäre.
30.9.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Arbeitnehmer. ... Eine Großzahl der Mitarbeiter, zu der ich gehöre, war aber bei der KG eingestellt. ... Insolvenz/Pleite etc.) wo wir doch bei der KG „besser aufgehoben“ waren?

| 11.9.2005
Sachverhalt: Eine Firma ging in die Insolvenz; nach Eröffnung des Verfahrens hat der Insolvenzverwalter allen Mitarbeitern gekündigt (zum 31.08.2005). ... Einige der damaligen Mitarbeiter werden zum 01.09.2005 und sukzessive 01.10. und 01.11.2005 neu eingestellt. Haben diese Mitarbeiter, auch wenn sie in der alten Firma länger als 6 Monate fest angestellt waren, jetzt a) automatisch eine neue Probezeit (6 Monate) b) nur dann eine Probezeit, wenn dies explizit im neuen Arbeitsvertrag erwähnt wird c) automatisch eine neue Probezeit, wenn sich ihre Tätigkeit/Funktion geändert hat d) bei neuer Funktion nur dann eine neue Probezeit, wenn dies in den neuen Arbeitsvertrag mit aufgenommen wird e) welche Probezeit, wenn sie vor der Kündigung durch den Insolvenzverwalter weniger als 6 Monate beim Unternehmen beschäftigt waren (normaler, unbefristeter Festanstellungsvertrag) esten Dak für die Beantworung.
9.7.2009
Mein Arbeitgeber hat nun beim Gewerbeaufsichtsamt einen Antrag auf Zulasssung der Kündigung meines Arbeitsverhältnisses gestellt. ... Bisher haben mich weder der Insolvenzverwalter noch mein Arbeitgeber informiert. ... Ein Anruf bei ehemaligen Kollegen ergab, dass weite Teile des Betriebes herausgelöst wurden, Mitarbeiter entlassen wurden und dass ein kleiner Kreis den Vertrieb weiterführt (ich war auch im Vertrieb beschäftigt).

| 26.9.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Das zweite Filialunternehmen hat nun Insolvenz angemeldet, das richtige Verfahren läuft. ... Den Mitarbeitern dieser schließenden Filiale wurde ohne Sozialauswahl in allen Filialen mit einer Kündigungsfrist von einem Monat gekündigt. Vor der Insolvenz wurde ich vor einem halben Jahr vom ersten in das zweite Unternehmen gesetzt und das ohne Kündigung und ohne Vertrag.
9.6.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich befürchte, dass mich mein Arbeitgeber jetzt kündigen wird. ... Möglickeit, eine schwangere Mitarbeiterin los zu werden?
8.8.2007
Unser Unternehmen (Hotel) ist Anfang des Jahres in Insolvenz gegangen, welche nun laut mündlicher Information abgeschlossen ist. ... Der Arbeitnehmer erhält ein monatliches Bruttogehalt in Höhe von EUR ..., fällig zum 15. des Folgemonats. ... ( Laut meiner Recherchen hätten wir in diesem Jahr erst einmal den Umsatz errreicht ) Und gute oder schlechte Leistungen sind ja schwer objektiv zu beurteilen. desweiteren verlieren wir all unsere Guttage, die auch im Zusammenhang mit der Insolvenz( durch Kündigung einiger Mitarbeiter) entstanden sind; sowie unsere anrechenbaren Dienstjahre.

| 13.6.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Es geht um folgendes: Mein Unternehmen hat Insolvenz angemeldet. ... Meine konkrete Frage: Was passiert wenn ein Mitarbeiter Kündigungsschutzklage einreicht und eine grobe Fehlerhaftigkeit bei der getroffenen Sozialauswahl Nachweisen kann? Gehen wir davon aus, das dieser Mitarbeiter die Kündigungsschutzklage gewinnt, da in seinem konkreten Fall eine grobe Fehlerhaftigkeit vorlag!

| 3.12.2012
Die betriebsbedingte Kündigung wurde den Mitarbeitern am 30.11.12 schriftlich übergeben. ... Mitarbeiter werden jedoch nicht übernommen. ... Insolvenz kann ja dann nicht mehr stattfinden, da der Betrieb schon geschlossen wurde.
123·4