Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.916
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.200 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitnehmer arbeitsvertrag“


| 13.5.2014
2425 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
. - Würde es sich bei einer solchen Konstellation um Arbeitnehmerüberlassung handeln? ... - Wird eine Klausel zur Arbeitnehmerüberlassung in den Arbeitsverträgen der Mitarbeiter in einem solchen Falle benötigt, und wenn ja, was müsste diese beinhalten?
25.7.2011
4419 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 26.05 einen befristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen und möchte diesen nun vor Arbeitsbeginn (01.09) aus persönlichen Gründen kündigen. ... Bei einer Verlängerung der Kündigungsfristen für die Arbeitgeberin (z.B. gemäß § 622 Abs.2 BGB) verlängern sich die Kündigungsfristen für den Arbeitnehmer entsprechend. 2.

| 15.3.2013
778 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Guten Tag, als angestellter Berater ist vertraglich vereinbart: - Heimarbeitsplatz - Arbeitsort ist mein Wohnort - daß ich überregional eingesetzt werde. Muss ich einer Anordnung, regelmäßig den Großteil der Arbeitszeit im Büro des AG zu arbeiten, Folge leisten, obwohl technische Mittel zur Heimarbeit zur Verfügung stehen? Kann ich die Anreisezeit geltend machen, wenn dabei gearbeitet wird?
27.11.2013
487 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
In meinem Arbeitsvertrag steht drin den Sie mir vor 10 Jahren bei einer Gehaltserhöhung ergänzend mit ergänzt haben folgendes drin. ... Dabei kann der Arbeitnehmer auch in einer anderen Abteilung (ggf. einem anderen Betrieb des Unternehmens, einem anderen Unternehmen des Konzerns) beschäftigt werden, sofern dies im betrieblichen Interesse des Arbeitgebers ist. ... Das Recht des Arbeitgebers, dem Arbeitnehmer andere Aufgaben zu übertragen, wird auch durch eine langwährende Tätigkeit am selben Arbeitsplatz bzw.
31.5.2016
319 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung. Jeder Einsatz muss gemäß Arbeitsvertrag zwei Wochen im Voraus angekündigt werden. Im Übrigen ist der Arbeitsvertrag an den Verdi-Tarifvertrag für Zeitarbeit angelehnt.
8.4.2015
763 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Wahrscheinlich reich aber eine kürzere prägnannte rechtliche Richtigstellung durch einen Rechtsanwalt (ich wünsche mir ein kurzes „Minigutachten"), um einen als „feudal und opportunistisch" empfundenen Personalchef ein wenig „in die Spur" zurückzuleiten. 5 Eine grundsätzliche kurze juristische Stellungnahme mit Benennung der abrechnungstechnischen Sorgfalts-Pflichten eines Arbeitgebers sollte dazu zunächst ausreichen.
7.12.2014
760 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Mein Arbeitsvertrag legt fest, dass ich sämtliche Nebentätigkeiten anmelden muss. ... Oder muss ich trotzdem die Genehmigung meines Arbeitgebers einholen? ... Der Arbeitsvertrag legt fest: „Die Arbeitszeit richtet sich nach Projekterfordernissen und den betrieblichen Regelungen."
1.8.2009
7694 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Als letzter Fakt in der Sammlung kommt folgendes: An der Universität wird noch während der Laufzeit meines Arbeitsvertrages eine Position mit gleicher Bezahlung vakant. ... Sprechen die präsentierten Fakten dafür, dass es sich trotz der im Arbeitsvertrag festgeschriebenen kalendarischen Befristung um ein sachgründlich befristetes Arbeitsverhältnis handeln müsste? ... Falls 2. nicht möglich ist, bestünden andere Wege, den Arbeitsvertrag dahingehend anzufechten, dass die kalendarische Befristung (z.B. nach § 119 BGB) zum Irrtum/Fehler erklärt und durch den Sachgrund ersetzt wird?
9.2.2015
736 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Guten Abend, nachdem ich bereits einen Anwalt zur Prüfung beauftragt habe zweifle ich sein Ergebnis an. ich habe am 01.05.2013 einen befristeten Arbeitsvertrag begonnen (Befristung bis 30.04.2015). ... Leider habe ich für dieses gesamte Verhalten meines Arbeitgebers weder Zeugen noch etwas schriftliches. ... Im Einzelfall kann die Berufung des Arbeitgebers auf das Ende einer Befristung rechtsmissbräuchlich sein, wenn der Arbeitgeber eine unbefristete Weiterbeschäftigung in Aussicht stellt und entsprechende Erwartungen beim Arbeitnehmer weckt?

| 21.6.2017
191 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Heute habe ich die Information des Arbeitgebers erhalten, dass man mir gern ein Vertragsangebot unterbreiten möchte. ... Ich habe kein Geheimnis vor dieser Tätigkeit, aber möchte jetzt nicht um den Arbeitsvertrag bangen müssen.

| 22.6.2014
883 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Arbeitsvertrag macht außer dem Passus „Urlaub, Urlaubsgeld […] richten sich nach tariflichen Bestimmungen" keinen Tarifverweis.

| 12.1.2013
1515 Aufrufe
Habe einen befristeten Arbeitsvertrag , der einmal verlängert wurde,also insgesamt auf 2 Jahre. In dem Vertrag steht : Name der Firma :Adresse Name des Arbeitnehmers :Adresse §1 Beginn des Arbeitsverhältnisses Der Arbeitnehmer tritt am 01.03.2011 als gewerblicher Mitarbeiter in die Dienste des Arbeitgebers. §2 Tätigkeit Der Arbeitnehmer wird als gewerblicher Mitarbeiter für den Bereich Lager eingestellt und mit allen einschlägigen Arbeiten nach näherer Anweisung der Betriebsleitung und seiner Vorgesetzten beschäftigt . ... Ist der befristete Arbeitsvertrag rechtsgültig ??
19.6.2010
1875 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Etwa so weit ist auch die Niederlassung unseres Arbeitgebers vom Dienstwohnsitz entfernt. Niederlassungen unseres Arbeitgebers an unseren Hauptwohnsitzen bestehen nach wie vor. ... In meinem Arbeitsvertrag ist als Dienstsitz Nürnberg definiert (beim Kollegen Kiel).
5.4.2013
954 Aufrufe
Meine Ehefrau ist Arbeitnehmerin in einer Großwäscherei. ... Feiertagen innerhalb der Woche und auch an Sonntagsarbeiten steht meine Ehefrau jederzeit dem Arbeitgeberbetrieb zur Verfügung. ... Laut § 4 b Ihres Arbeitsvertrages vom 1. 08. 12 ist dies auch ganz klar geregelt und Sie haben sich durch Ihre Unterschrift damit einverstanden erklärt."
28.5.2013
922 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Stelle als Trainee erhielt ich einen ohne Sachgrund befristeten Arbeitsvertrag von zwei Jahren. ... Nun wurde mir kurz vor Ende der zwei Jahre und vor der Abschlussprüfung mitgeteilt, dass man mir mangels Personalbedarf keinen unbefristeten Arbeitsvertrag anbieten wird und das Arbeitsverhältnis enden wird. ... In den befristeten Arbeitsverträgen der letzten Jahrgänge war stets in einer Nebenabrede vereinbart, dass bei erfolgreicher Abschlussprüfung das Arbeitsverhältnis in ein unbefristetes übergeht.
1.3.2017
148 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 01. 01.2007 in einer Festanstellung mit unbefristetem Arbeitsvertrag, als Depot-Leiterin für Schreibwaren-Artikel tätig. Mein Arbeitsvertrag bezieht sich auf eine projektbezogene Tätigkeit für einen bestimmten Hersteller (z.B. ... Diese Änderung des Gesetzes hat ihn dazu veranlasst, meinen Arbeitsvertrag von unbefristet auf befristet zu ändern und er sagt, dass nach 18 Monaten mein Arbeitsplatz (seit 2007 fester ORT/PLatz) geändert wird und ich bei passender und wirtschaftlicher Auftragslage einem anderen Unternehmen als „Leiharbeiterin" zugeordnet werde.

| 9.2.2010
2683 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Falls das Folgende nicht funktioniert, bin ich natürlich für Vorschläge ebenso wie für die Antwort dankbar :-): Einvernehmliche Änderung des Arbeitsvertrages zwischen AN geb. am XX.XX.1975 (Arbeitnehmerin, AN) und xyz eV, Ort (Arbeitgeber) Der seit dem 1.7.2008 bestehende Arbeitsvertrag wird einvernehmlich geändert in den § 1 Vertragslaufzeit. Dem bestehenden Text "Frau ... wird ab 1.7.08 eingestellt." wird hinzugefügt: Der Arbeitsvertrag ist ab dem 1.3.2010 aus sachlichem Grund befristet, da die Vergütung der AN aus freiwillig bereitgestellten Haushaltsmitteln des Landes für die Migrationssozialberatung erfolgt. ... ORT, 10.2.2010 (Arbeitnehmerin)(Arbeitgeber)
7.4.2011
2693 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ihr Arbeitsvertrag begründet eine Verpflichtung zu arbeiten. ... Dieser Umstand ist auch schriftlich in Ihrem Arbeitsvertrag niedergelegt. ... Handelt es sich hier um eine Arbeitnehmerüberlassung?
123·15·30·45·60