Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

16 Ergebnisse für „arbeitgeber anspruch befristet krankschreibung“


| 21.8.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Sehr geehrte Damen und Herren ich habe eine Frage zu einem befristetem Arbeitsverhältnis in der Schweiz: 2011 wurde ich als temporärer Projektleiter an einen staatlichen Betrieb ausgeliehen und da man mit meiner Arbeit sehr zufrieden war, wurde über eine Festanstellung gesprochen, sollte eine Planstelle geschaffen werden ( in 2011 war dies nicht mehr möglich ) und so wurde mir als "Zwischenlösung" ein befristeter Arbeitsvertrag für 2012 angeboten, der dann bei Stellenschaffung in einen unbefristeten AV in 2012 umgewandelt werden sollte. ... Sind wirklich bei einem befristetem Arbeitsvertrag Urlaub und Überstunden zum Vertragsende abgegolten, auch wenn man Arbeitsunfähig ist?

| 29.5.2011
Seit Februar arbeite ich bei einem neuen Arbeitgeber im Außendienst. (6 Monate Probezeit, danach unbefristet) Leider knickte ich während der Arbeitszeit bei Kundenbesuchen mit dem Fuß unglücklich um und holte mir einen komplizierten sehr schmerzhaften Bänderriss. ... Das Arbeitsamt (ich bin doch krank geschrieben) die Berufsgenossenschaft zahlt ja erst bei der sechsten Woche Krankschreibung, oder?
18.11.2010
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, ich wende mich mit folgender Frage an Sie: Meine Ehefrau verfügt über einen befristeten Arbeitsvertrag bis kommendes Jahr April ( Vertrag wurde dieses Jahr zum 3.Mal befristet verlängert). ... Wie oft darf ein befristeter Vertrag verlängert werden bis er unbefristet gilt?
2.4.2008
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Guten Tag, seit 14.01.2008 habe ich einen befristeten Arbeitsvertrag über 20h wö., im Bereich Kinder-/ Jugendpflege. ... Ist mein Arbeitgeber verpflichtet Lohnausfall in der Zeit der Schwangerschaftsbedingten Krankschreibung zu zahlen oder muss er dies sowieso, wenn, da er die Arbeitsbedingungen nicht unter Mutterschutzbedingungen für mich anpassen kann, meine Ärztin mir deshalb ein Beschäftigungsverbot bezüglich dieser Tätigkeit ausstellt ?

| 25.5.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Diese krankschreibung wird voraussichtlich mehrere Monate betragen. Ich habe zwar Anspruch auf ALG1, dieser ruht ja nun, da ich krankgeschrieben bin. Mein Arbeitgeber muss mich ja auch nicht mehr 6 Wochen lang bezahlen, da der Vertrag befristet war, sondern nur bis Ende des Vertrages am 31.05.2017.
2.1.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, folgender Fall ist bei mir eingetreten: Befristeter Vertrag von 20.1.2016 bis 19.01.2017.
7.4.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Guten tag, folgender Sachverhalt stellt sich dar : Seit 2003 bin (bzw war) ich bei einer Diakoniestation befristetet angestellt. Ich habe insgesammt 3 befristete Arbeitsverträge bekommen. ... Einige Tage später kam ein Schreiben von der Diakonie in dem es hieß, das ich doch noch Anspruch auf weiteres Entgelt habe und mein Vertrag am 25.03.2006 ausläuft.
5.2.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Würde sich im Falle einer Krankschreibung meinerseits etwas an der Lage ändern ??? ... Schlägt die Krankschreibung die gesetzliche Vorschrift, oder gilt in jedem Fall das Muschugesetz und die damit verbundene Ausschlußklausel der Versicherungen??

| 30.6.2018
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Ich bin seit dem 01.05.2017 bis 31.07.2018 befristet als Erzieherin angestellt. Am 10.01.2018 erkrankte ich, habe dann nochmal eine Woche im Februar gearbeitet, was aber meinen Zustand erheblich verschlimmerte und bin seit dem 14.02.2018 durchgehend krankgeschrieben, was auch noch weiter andauern wird, da noch Operationen und Reha-Massnahmen folgen werden, so dass mein Arbeitsverhältnis während der Krankschreibung endet. Da ich aufgrund der Erkrankung in 2018 keinen einzigen Tag Urlaub nehmen konnte, bat ich den Arbeitgeber mit Zusendung des letzten Krankenscheines schriftlich um Abgeltung meines Urlaubsanspruches zum Vertragsende.
30.10.2009
Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (Verweis auf TdL, Fassung März 2004) bis Frühjahr 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Insgesamt bin ich seit 9 Jahren (bzw. 12 Jahren, wenn BAT X Hiwi-Tätigkeit auch gilt) an dieser Einrichtung (Universität) in Reihe befristet angestellt (erst Pre-Doc, jetzt Post-Doc).

| 11.5.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Seehr geehrter Anwalt, Ich habe eine Frage bezüglich der Kündigung eines befristeten Vertrags. Nachdem ich in meinem Unternehmen die Ausbildung im Januar 2010 erfolgreich bestanden habe, bekam ich einen befristeten Vertrag bis ende April 2010, jedoch nicht in meinem Ausbildungsberuf. ... Kann der Arbeitgeber mich momentan Kündigen?

| 29.4.2009
Mein Arbeitgeber hat meinen befristeten Arbeitsvertrag während der Probezeit zum 31.5.09 gekündigt.
5.9.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich hatte einen befristeten Arbeitsvertrag für 1 Jahr. ... Das Zeugnis des Arbeitgebers ist sehr schlecht in der Beurteilung. ... Darüberhinaus werden die ersten 6 Monate beurteilt, einen Hinweis auf die Gründe der langen Krankschreibung, den Abbruch der Tätigkeit durch Arbeitsunfall gibt es nicht.

| 16.9.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Krankschreibung seit 30.8. wegen anderer Beschwerden. 2) Arbeitssituation: Firma plant Abbau fast aller Außendienststellen bis Mitte 2012, auch meine Stelle wäre betroffen. ... Deshalb wäre erneute Krankschreibung ab 1.10. nötig.
13.2.2018
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Vertrag ist auf 1 Jahr befristet, der Einsatz bei dem Unternehmen in dem ich tätig bin nur bis mai 2018. Nun habe ich das Glück ab dem 01.03.2018 bei einem anderen Arbeitgeber eine feste Anstellung zu bekommen. ... Kann man eigentlich wenn das qualifizierte Arbeitszeugnis nicht so toll ist immer noch ein einfach Zeugnis verlangen bzw besteht darauf ein Anspruch?
1