Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.131 Ergebnisse für „arbeitgeber anspruch arbeitnehmer arbeitszeit“


| 12.5.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Bei einem persönlichen Gespräch dieser Tage wurde mir gleiches wiederholt mitgeteilt - entweder ich könnte, z.B. mit verringerter Arbeitszeit (20 Wochenstunden) beliebig eingesetzt werden (Früh-, Spät-, Nacht- und Wochenenddienst) oder ich solle kündigen. Der Arbeitgeber meinte, er könne mir nicht kündigen, weil er keinen Grund hätte. ... Nach Aussage des Arbeitsamtes wäre eine meinerseitige Kündigung ohne eine Sperrzeit möglich, weil ich a) seit mehr als einem Jahr nicht gearbeitet habe (und damit die Sperrzeitprüfung entfiele) und b) es ein wichtiger Grund sei, wenn sich Arbeitgeber und -nehmer nicht auf die Arbeitszeiten einigen könnten.
16.7.2007
von Rechtsanwältin Maren S. Pfeiffer
Darauf hin hat mir mein Arbeitgeber eine Änderung meiner Arbeitszeitverteilung ohne meine Zustimmung angedroht. ... Hat mein Arbeitgeber in diesem Zusammenhang das Recht die o.g. ... Darf mein Arbeitgeber ohne meine Zustimmung meine seit dem 01.05.2004 in Absprache mit meinem Vorgesetzten praktizierte Arbeitszeitregelung eigenmächtig ändern?
7.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Arbeitgeber: Fitnessstudio Arbeitszeiten: Die Dienstpläne werden im monatlichen Rhythmus bekannt gegeben. ... Mo, Di, Mi, Do 9-17:30 Uhr bzw. 12:30-21 Uhr Freitag 9-17:30 bzw. 10:30-19 Uhr Samstag 10-18 Uhr Sonntag 10-17 Uhr Gesetzlicher Feiertag 10-14 Uhr Situation: Der Arbeitgeber ist der Auffassung, dass alle aufgeführten Arbeitszeiten gleich (wie ein normaler Werktag) zu behandeln seien. ... •Müssen Sonn-/Feiertage oder Spätschichten höher als Werktage vergütet werden bzw. erhält der Arbeitnehmer mehr Arbeitsstunden für seinen Dienst?

| 4.3.2009
Gilt die jeweilige Fahrtzeit, welche durch eine Fortbildung entsteht, als Arbeitszeit bzw. müssen dafür Überstunden gewährt werden?
29.9.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Zum Einsatzort steht im Vertrag folgendes: " Dem Arbeitnehmer ist bekannt, dass der Arbeitgeber auch gehalten ist, Aufträge am Sitz des Auftraggebers bzw. an unterschiedlichen Einsatz durchzuführen. In diesem Zusammenhang ist der Arbeitnehmer mit der Entsendung an auswärtige Arbeits- und Einsatzstellen einverstanden. Er hat jedoch keinen Anspruch auf einen bestimmten Einsatzort oder auf ständige Auswärtsbeschäftigung (Dienstreise).

| 21.7.2014
Und muss der Arbeitgeber diesem Wunsch entsprechen? Hat man die Möglichkeit, bei der Verteilung der Arbeitszeit Einfluß zu nehmen. ... Welche rechtlichen Möglichkeiten stehen mir da als Arbeitnehmer genau zu?
15.12.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Arbeitnehmer hat nun um eine weitere Reduzierung der Arbeitszeit (auf 25 Stunden) angefragt, worauf er vom Arbeitgeber eine neue Vereinbarung zur Unterschrift erhalten hat, diese ist aber nun auf ein Jahr befristet: Die anderen Formulierungen insbesondere die oben genannte Klausel sind identisch mit der alten Vereinbarung. ... 2) Welches Interesse hat der Arbeitgeber an einer Befristung für ein Jahr, wenn doch die (beidseitige) Kündigungsklausel ebenfalls eine Erhöhung der Arbeitszeit ermöglicht? 3) Inwieweit hat der Arbeitnehmer generell einen Anspruch auf Teilzeit?

| 26.4.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In meinem Arbeitsvertrag steht: Die Arbeitszeit beginnt auf der Baustelle. ... •Ist es Rechtens, das meine Fahrzeit von zuhause auf die Baustelle und zurück keine Arbeitszeit darstellt und somit auch nicht bezahlt wird? ... •Wenn diese Zeit Arbeitszeit wäre, wie lange Rückwirkend könnte ich meine Forderung geltend machen?
2.1.2008
Habe ich Anspruch auf die alten Zeiten, oder kann man von mir verlagen, dass ich mehr arbeite und zu anderen Zeiten? Bin ich überhaupt dazu verpflichtet an meinen Arbeitgeber heranzutreten, ich möchte an den Zeiten gar nichts ändern. Mein Arbeitgeber ist doch verpflichtet mich wieder einzustellen, ob er will oder nicht?

| 22.9.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Da ich dennoch von einer weiteren Verlängerung des zweiten Arbeitsvertrages ausgehe, habe ich jetzt schon bei meinem Arbeitgeber angefragt, ob im Anschluss an meine Elternzeit eine Verringerung der Arbeitszeit von 40 auf 30 Stunden möglich wäre. ... Ist die Ablehnung meiner Anfrage beim Arbeitgeber dennoch rechtskräftig? ... Laut § 8 Abs. 3 hat der Arbeitgeber mit dem Arbeitnehmer die gewünschte Verringerung der Arbeitszeit zu erörtern.
23.7.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Gesetz gelesen, dass ich 2 mal in der Gesamtzeit der Elternzeit das Recht auf Verringerung der Arbeitszeit habe. Meine Fragen: Wann ist der Anspruch „verbraucht"? ... Kann ich den Antrag auf 30 Stunden noch 7 Wochen vor Start auf 20 Stunden ändern bzw. erneuern, ohne dass eine Antragsoption von den 2 möglichen Ansprüchen verbraucht ist?
25.11.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Februar 2018 meine Arbeitszeit von 100% auf 80% reduzieren und in Teilzeit arbeiten möchte. Ich hatte das Teilzeitmodell „Teilzeit Invest" als gewünschte Verteilung der Arbeitszeit in meinem Antrag angegeben und erwähnt, dass ich das Zeitguthaben innerhalb des gleichen Geschäftsjahres als Freizeit/Urlaub in Anspruch nehmen würde. ... Hat mein Arbeitgeber das Recht ein bestimmtes Teilzeitmodell abzulehnen, obwohl Teilzeit sonst generell gewährt wird?
6.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Ab dem 12 Lebensmonats beabsichtige ich wieder in Elternteilzeit zu arbeiten" Frage 1: Falls ich nach 12 Monate wieder arbeiten möchte: habe ich mich durch diese Formulierung einen Anspruch auf meine alte Stelle (in Elternteilzeit) gesichert? Oder darf der Arbeitgeber aus betrieblichen Gründen ablehnen (Vertretung für 2 Jahre trotz dem Hinweis eingestellt). ... Frage 4: Wann darf der AG die Zustimmung zur Elternzeit bei einem anderen Arbeitgeber ablehnen?

| 27.10.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Arbeitszeit Die Arbeitszeit ist abhängig von der Auftragslage und soll daher flexibel sein.

| 22.1.2009
Meine Fragen: 1) Bezieht sich der gesetzliche Anspruch auf Teilzeit während der Elternzeit nur auf die konkrete Stelle vor der Elternzeit oder muss der Arbeitgeber mir auch eine andere möglicherweise vakante Stelle anbieten? 2) Darf der Arbeitgeber dabei die Mitarbeiter eines schließenden Standorts bei möglichen Stellenbesetzungen generell gegenüber einem Mitarbeiter in Elternzeit mit Teilzeitwunsch „bevorzugen“? ... 5) Ich habe gehört, dass bei abgelehnter Elternteilzeit ein Anspruch auf ALG besteht.

| 26.9.2007
Ein Arbeitgeber hat mir folgende Arbeitszeitregelung angeboten: 1. Regelmäßige feste Arbeitszeiten: Mittwochs 10,5 h Freitags 4,0 h Alle 2 Wochen samstags 4,5 h 2. ... Meine Frage: Welcher Anspruch auf bezahlte Freizeit errechnet sich aus der oben aufgeführten Arbeitszeit?
4.9.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nun wurde mir gestern mündlich vom neuen Geschäftsführer mitgeteilt, dass man mich auffordert zum 30.09 zu kündigen ,da ich mit 24h Arbeitszeit wöchentlich beim Arbeitgeber und Studium gegen das Arbeitszeitgesetz verstieße. ... Fällt ein Studium ins Arbeitszeitgesetz? bzw. wird das Studium als Arbeitszeit gesehen?

| 12.2.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Mein AV regelt die Fahrtzeit wie folgt: "Fahrtzeiten zum Kunden sind keine Arbeitszeiten, soweit sie nicht länger als 1 Stunde dauern." ... Nach einigen Wochen fiel meinem Arbeitgeber diese wohl falsch ausgelegte Regelung auf und stellte klar, dass bei 65 Minuten Fahrzeit, die Arbeitszeit lediglich 5 Minuten beträgt. Dies akzeptierte ich zähneknirschend, um das Vertrauensverhältnis zu meinen Arbeitgeber nicht zu gefährden.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·57