Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

931 Ergebnisse für „arbeitgeber abmahnung“


| 7.10.2011
1936 Aufrufe
Der Arbeitgeber von Herrn F. schickte daraufhin Herrn F. eine Abmahnung wegen Nichterfüllung der Nachweispflicht und Nichterfüllung der Anzeigepflicht.- ohne vorherige Anhörung von Herrn F. ... Vor diesem Hintergrund erteilen wir nunmehr die Abmahnung neu, gestützt allein auf die Verletzung der Anzeigepflicht". ... Trotzdem erteilte sie diese Abmahnung widerum ohne vorherige Anhörung des Herrn F.

| 18.5.2017
261 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Guten Tag, ich habe von meinem Arbeitgeber Mitte April eine Abmahnung erhalten wegen Unpünktlichkeit zum Arbeitsbeginn. ... Arbeitnehmerin und Arbeitgeber erhalten je ein Exemplar dieser Abmahnung. ... Meine Erwartung / Wunsch wäre eher gewesen, dass die Abmahnung (Exemplar Arbeitgeber UND Arbeitnehmer) vor meinen Augen vernichtet, also zerrissen/verbrannt/o.ä., wird.
5.4.2013
991 Aufrufe
Der Arbeitgeber hat in einem Personalgespräch meiner Ehefrau mitgeteilt, dass diese Verhalten für ihn den Tatbestand der "Arbeitsverweigerung" darstellt und meine Ehefrau Ihre Einstellung hierzu nochmals überdenken sollte. ... Fragen: Ist diese Abmahnung gerechtfertigt? Macht es Sinn, mit Anwaltlicher unterstützung gegen diese Abmahnung anzugehen und auf Rücknahme zu klagen?

| 17.1.2012
1813 Aufrufe
Hallo, ich habe eine Frage bezüglich einer Abmahnung. Wenn man eine Klage auf Entfernung einer Abmahnung erhoben hat und diesen Prozess auch gewinnt, da die Abmahnung fälschlicherweise beinhaltet, dass man 2 Stunden zu spät zur Arbeit gekommen ist, man aber wirklich nur eine halbe Stunde zu spät zur Arbeit gekommen ist, kann dann der Arbeitgeber aufgrund des gleichen Sachverhalts, aber mit Korrektur der verspäteten Arbeitszeit eine neue Abmahnung schreiben oder ist dies dann nicht mehr möglich?
5.4.2013
3663 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Dort hat Sie heute eine Abmahnung bekommen wegen folgenden Grund. ... Ist dieser Grund für eine Abmahnung ausreichend bzw. habe ich mich mit dieser Aussage wirklich falsch verhalten.
4.1.2007
7567 Aufrufe
Nun hat der Bezirksleiter am Mittwoch 03.01.07 per Tel. gesagt, eine Abmahnung kommt die Tage noch. Daraus stellen sich mir folgende Fragen: 1.) da der Arbeitgeber bereits am 30.12.06 die Bewertung des Test in die Filiale geschickt hat und meine Mutter als Arbeitnehmer damit rechnen, dass eine Reaktion des Arbeitgebers nicht mehr folgt, daher ist die Abmahnung unzulässig??? ... Können Sie mir Tipps geben, event. auch „§§§“, die in einer Gegendarstellung von einer abmahnung nicht vergessen werden sollten?

| 26.5.2011
1600 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reik Kirchhof
Meine Frage zu allen vier Punkten ist, ob man eine Abmahnung für einzelne "Vergehen" bekommen kann, vorallem für Spionage oder für alle 3 (1.-3.) zusammen?
25.2.2015
689 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, ich habe eine Abmahnung erhalten, in der mir der Verstoß meiner arbeitsvertragl.Pflichten nach § 3 Abs. 1 TVL angezeigt wird. ... Abmahnung wird u.a. mir erstmalig eine Datenschutzerklärung beigelegt, die ich unterschreiben zurücksenden soll. Ausserdem wird eine beabsichtigte Umetzung bzw. geänderte Aufgabenzuordnung aufgrund des eingetreteten Vertrauensverlustes zum Arbeitgeber, der mir damit vorgeworfen wird, angedroht.

| 8.10.2008
2430 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Oktober von meinem Arbeitgeber eine inhaltlich gerechtfertigte Abmahnung erhalten. Vom zugrunde liegenden Vorfall nahm der Arbeitgeber am 14. ... Frage: Obwohl dem Inhalt nach unstreitig, wäre ein Vorgehen gegen die Abmahnung aufgrund Verfristung erfolgversprechend?
23.4.2015
568 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Nun gab es eine Abmahnung. ... Gehört der Artikel nur weil er dort steht dem Arbeitgeber? Ist die Abmahnung gerechtfertigt?

| 2.3.2012
6512 Aufrufe
Nun hat mein Arbeitgeber eine Dienstanweisung erlassen, in welcher angeordnet wird, sich trotz Lohnfohrtzahlung ( ich beziehe Krankengeld von der Krankenkasse) weiterhin die Krankschreibung durch geeignete Unterlagen, zB den Auszahlschein der Krankenkasse, nachzuweisen. ... Heute finde ich in der Post ein Schreiben, mit der Aussage, dass ich mich seit oben genanntem Termin nicht gemeldet habe, und deshalb eine Abmahnung in meiner Personalakte vermerkt wird. ... Ist diese Abmahnung überhaupt gerechtfertigt?
19.11.2010
803 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Habe eine Abmahnung bekommen. Sollte lt Abmahnung die Geschäftsleitung nicht informiert habe über meinen Rückstand in der Arbeit.
11.10.2009
5419 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Inhalt war eine Abmahnung. ... Hier ein Auszug aus der Abmahnung: "Anlass unserer Einschaltung sind mehrere Verfehlungen, die sich in jüngster Zeit bei der Ausübung Ihrer Dienste haben zu Schulden kommen lassen. 1. ... Zu Punkt 4: Laut § 82 Abs.1 BetrVG ist es zur Aufnahme der Abmahnung in die Personalakte notwendig, dass der Arbeitnehmer vorher zu den Vorfällen angehört wird.
13.11.2004
8002 Aufrufe
Frage heute im Auftrag einer Kollegin an.Sie ist gelernte Krankenschwester und seit 28 Jahren angestellt in einem Städt.Klinikum(öffentl.Dienst).Vorige Woche wurde sie zu einem Gespräch mit der leitenden Stationsschwester und der in der Hierarchie nächsthöheren Klinikoberschwester gebeten.Dort bekam sie eine Abmahnung vorgelegt"wegen Respektlosigkeit gegenüber Auszubildenden und Störung des Arbeitsklimas".Dies kam für meine Kollegin völlig unerwartet.Sie fragte nach den Hintergründen.Nun kamen folgende Fakten zur Sprache.Es handelte sich um einen Spätdienst,der mit zwei Schwestern und zwei Schwesternschülerinnen im 1.Ausbildungsjahr besetzt war.Nach diesem Dienst hätte sich eine der Auszubildenden über beide anwesenden Schwestern,vordergründig aber über besagte Kollegin beschwert.Sie wäre angeschrien worden im Dienst,beschimpft usw.....Meine Kollegin Frau S.kann dies nicht nachvollziehen.Sie wurde aufgefordert ,die Abmahnung zu unterschreiben.Sie weigerte sich und bat um ein klärendes Gespräch mit allen ,die in besagtem Dienst anwesend waren, und sie würde doch auch selbst gern zu den Vorwürfen Stellung beziehen.Diese Bitte wurde strikt abgelehnt und ihr wurde mitgeteilt,dass die Abmahnung zu den Personalakten kommt,egal ob sie unterschreibt oder nicht.Zur besseren Einschätzung gibt es noch einige Dinge zu ergänzen.Der Wortlaut der Abmahnung besteht grösstenteils nur aus den Aussagen dieser Schülerin,die wohl für Dritte nur Mutmaßungen sein dürften.Meine Kollegin hatte nicht die Möglichkeit,sich verteidigend zu den Vorwürfen zu äussern,und wurde in keiner Weise dazu angehört.Weiterhin ist dazu zu sagen,dass dieser betreffende Spätdienst ein sehr stressiger Dienst war.Die Dienstplanung für diesen Tag ist ebenfalls sehr fraglich.Normalerweise war diese Dienstzusammensetzung eine UNTERBESETZUNG und entspricht nicht der üblichen Zusammenstellung der Arbeitskräfte für das zu bewältigende Arbeitspensum,somit auch eine Fehlplanung durch die Stationsleitung!Dadurch entstand wohl eine psychische Belastung,vor allem für die Auszubildenden,die sichtlich überfordert waren.Nun meine Fragen -Kann die Abmahnung auch ohne Unterschrift zu den Akten kommen? -Kann diese Abmahnung ohne Vorgespräch ausgesprochen werden?
28.7.2008
1389 Aufrufe
Jetzt musste ich von der Arbeitsagentur die Arbeitsbescheinigungen ausfüllen lassen und da ist bei herausgekommen das ich von dieser Zeitarbeitsfirma einen Abmahnung erhalten habe, von der ich nichts weiß. ... Man wollte mir eine Kopie der Abmahnung schicken. ... Ist dies so rechtens, das man jemanden einen Abmahnung gibt ohne ihn davon zu informieren.

| 23.6.2011
3011 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
guten tag, ich bin lehrer und habe von meinem arbeitgeber eine abmahnung erhalten, da ich als sportlehrer gegen 11.35 zum ende einer großen pause (11.20-11.40) - nachdem ich an die betreffende umkleidekabinentür geklopft hatte, aber keinerlei reaktion erfolgte - eine mädchen-umkleideklabine geöffnet und betreten habe. der direkt verantwortliche sportlehrer befand sich nicht mehr im sporthallenbereich. ich habe die umkleidekabine geöffnet, um meine unterrichtsklasse in diese umkleidekabine hineinzulassen. in der umkleidekabine befanden sich noch die mädchen aus dem vorgänger-sportunterricht, diese waren allerdings nicht mehr mit dem umziehen beschäftigt, sondern befanden sich u.a. um hausaufgaben zu erledigen in der umkleidekabine. diesen mädchen gegenüber habe ich eine standpauke gehalten. auf beschwerde der eltern hin hat die schulische behörde - nach einem anhörungsverfahren, in dem ich meine gründe und verhaltensweisen ausführlich dargelegt habe - eine abmahnung ausgesprochen. meine frage: 1.) macht es sinn gegen diese abmahnung überhaupt vorzugehen? ... 3.) macht es sinn gegen den arbeitgeber strafrechtlich vorzugehen, z.b. wegen rechtsbeugung, da die schulbehörde umfassende kenntnis meiner gründe besaß?
13.9.2007
4721 Aufrufe
von Rechtsanwalt Fenimore v. Bredow
Kann der Arbeitgeber mich zwingen, wegen Vertragfehler seiten des Firmas, ich zu diese Abteilungsleiter berichten? ... 3.Ist diese Abmahnung gerechtfertigt? ... Ich find die Arbeitgeber dürfen nicht zu göttern erhoben werden, oder?

| 28.2.2006
11657 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
- Was kann ich tun, dass diese (meiner Meinung nach) ungerechtfertigte Abmahnung aus meiner Personalakte genommen werden muss? - Ist diese Abmahnung ohne vorheriges Gespräch rechtens? ... - Wenn diese Abmahnung rechtens ist was kann es (außer einer Kündigung) für Konzequenzen ergeben, z.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·47