Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
506.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.742 Ergebnisse für „arbeit aufhebungsvertrag“


| 5.1.2017
202 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe bei meinem jetzigen Arbeitgeber fristgerecht zum 31. ... Februar anfangen könnte, bat ich um einen Aufhebungsvertrag zum 31. ... Der eigentliche Aufhebungsvertrag soll aber erst Mitte Januar angefertigt werden, wenn der zuständige Personalbeauftragte wieder im Büro ist.

| 23.8.2011
2364 Aufrufe
Habe mit dem AG am 20.05.2011 einen einverständlichen Aufhebungsvertrag geschlossen, dessen Wirksamkeit ich nicht bestreiten möchte. ... Habe ich noch Lohnansprüche für unstreitig geleistete Arbeit vor dem 20.05.2011, die mir vom AG bislang noch nicht ausgezahlt worden sind u. dieser die Auszahlung mit Hinweis auf die Erledigungsklausel im Aufhebungsvertrag verweigert? ... Habe ich noch Lohnansprüche für die Tage der Freistellung bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses?

| 28.10.2010
5036 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich noch bis zum 06.01.2011 in Elternzeit und müßte ab 07.01.2011 wieder arbeiten. Ich bin Versicherungsfachangestellte im Außendienst und könnte dann nur noch verkürzt arbeiten, da die Betreuung meines Kindes sonst nicht abgedeckt ist. ... Meine Fragen: Kann man diesen Aufhebungsvertrag unter Einhaltung der Kündigungsfrist( bei mir 4 Monate zum Quartalsende) jetzt schon schließen?
27.4.2017
206 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mir wurde gestern ein Aufhebungsvertrag nahe gelegt. ... Darin soll eine Aufhebung des Arbeitsverhältnisses zum nächsten Monat stattfinden, also ab Montag . ... Wenn ich dem Aufhebungsvertrag zustimmen würde, wie ist es denn dann mit Arbeitslosengeld, werden die 2 Monatsgehälter Abfindung angerechnet?
25.2.2009
2716 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Seit 01.06.2008 arbeite ich im Rahmen eines Entsendevertrages im nichteuropäischen Ausland für eine Schwestergesellschaft des deutschen Unternehmens. ... Weiterhin würde mir das Unternehmen für eine gewisse Zeit zusichern frei an einigen Tagen im Monat für das Unternehme arbeiten zu können. ... Fragen: Ist ein Aufhebungsvertrag oder eine Kündigung durch den Arbeitgeber in dieser Situation die bessere Wahl für mich?
29.8.2015
472 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ist es kein Muss dies rein zu schreiben Des Weiteren haben Sie mir das Angebot gemacht, wenn ich den Weg einer Kündigungsschutzklage,.auslasse, ein Monatsgehalt on Top bekomm und - sofern ich einen Aufhebungsvertrag zusätzlich unterschreibe - sofort freigestellt werde. ... Um keine Sperre zu erhalten , soll ich die ordentliche Kündigung nehmen fürs Arbeitsamt.

| 2.5.2014
451 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
2014.05.02 Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite seit 10 Jahren für ein Deutsches Unternehmen in der Volksrepublik China. ... Ich wollte diverse Klauseln in dem neuen Arbeitsvertrag haben, die mir zusichern, dass all die Jahre die ich für dieses Unternehmen arbeite mit angerechnet werden. ... Mein Aufhebungsvertrag wurde per Fax versendet.

| 29.9.2014
2544 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Hallo zusammen, ich melde mich zwecks Verhandlungen eines Aufhebungsvertrags sowie Umgehung einer Sperrzeit. Einige Eckdaten: ich arbeite bei einem Beratungsunterheman, seit fast 4 Jahren. Mein Arbeitgeber hat mir einen Aufhebungsvertrag angeboten.

| 12.5.2017
126 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Da ich Berufsunfähig geworden bin und meine Arbeit als Klempner nicht mehr ausüben kann, habe ich mit meinem AG einen Aufhebungsvertrag geschlossen, um schnell frei für meinen neuen Arbeitgeber zu sein. Im Aufhebungsvertrag haben wir festgehalten, daß unter §2 Vergütungsfortzahlung: die Firma verpflichtet sich, bis zum Vertragsende die regelmäßige monatliche Vergütung in Höhe von.... weiterzuzahlen. ... Auf meine Rückfrage hin, meinte er, daß mit dem Aufhebungsvertrag alle Ansprüche abgegolten seien.
30.1.2013
2037 Aufrufe
Gleichzeitig habe ich um einen Aufhebungsvertrag zum 31.01.2013 gebeten, dem man am 25.01.2013 telefonisch und heute auch schriftlich mit einer E-Mail ( daran als Anhang in PDF vom AG schon unterschrieben ) zugestimmt hat. ... Nun rief mich eben mein Arbeitgeber an und meinte das ein Aufhebungsvertrag auf Papier ohne Briefkopf nicht gültig ist und weil wir das ja per Mail gesendet haben er sowieso nicht gilt, weil wir ja schließlich beide zeitgleich, persönlich unterschreiben müssen. ... Gilt der von uns beiden bereits unterschriebene und beiden Parteien vorliegende Aufhebungsvertrag tatsächlich nicht ?
19.7.2007
4937 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, anbei habe ich einige Fragen zum Thema Aufhebungsvertrag und der weiteren Situation meiner Bekannten. ... Bruttogehalt 2200;- Chef bot nun folgenden Aufhebungsvertrag an: Aufhebungsvertrag zwischen... und ... §1Einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses Die Parteien sind sich einig, dass das Arbeitsverhältnis zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung auf Veranlassung des Arbeitgebers am 30.09.07 einvernehmlich endet. ... Chef bot auch Freistellung von Arbeit an wenn diese für Sie jetzt nicht mehr erträglich, also nicht mehr hingehen.
19.3.2015
656 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Laut Arbeitsvertrag gilt eine Kündigungsfrist von 6 Monaten zum Quartalsende. ... Arbeitszeiten von 50-80 Stunden waren die Regel. ... Welche alternativen Möglichkeiten der Kündigung gibt es um das Arbeitsverhältnis schnellstmöglich zu beenden ?

| 18.12.2009
4571 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wir entschieden uns nun, OHNE Einhaltung der Kündigungsfrist von 7 Monaten für den angebotenen Aufhebungsvertrag inkl. ... Mit Einhaltung der Frist hätte sie ja auch bis zum 31.7.2010 "auf Montage" arbeiten müssen... ... Muss meine Frau unter diesen sozialen Umständen des Aufhebungsvertrages mit einer Sperre und der Anrechnung der Abfindung rechnen?

| 21.2.2007
4308 Aufrufe
Guten Tag, ich befinde mich in folgender Situation: Ich wurde am 06.02.07 zu einem Termin in die Personalabteilung geladen, wo mir ohne vorherige Ankündigung ein Aufhebungsvertrag vorgelegt wurde. ... Der Aufhebungsvertrag lautete Gehalt -und Bonuszahlung bis 31.03.07 mit gleichzeitiger Freistellung. ... Soll ich den Aufhebungsvertrag annehmen?

| 9.4.2008
4153 Aufrufe
Nun, nach 8,5 Monaten wurde vom Abeilungschef unter Anwesenheit eines Personalverantwortlichen in einem persönlichen Gespräch ein Aufhebungsvertrag angeboten. ... Man sei bereit, bei Einigung auf einen Aufhebungsvertrag eine Abfindung zu zahlen (quasi Abkauf der Kündigungsfrist) u. das Zeugnis sehr wohlwollend zu formulieren. ... Nur allgemeine Aussagen wurden vorgetragen, wie z.B. ungeeignet für diesen sicherheitsrelevanten Job, die Arbeit erledige er nicht im Sinne des Chefs, häufige Steuerung des Mitarbeiters nötig.
11.5.2016
455 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich arbeitete rund vier Jahre in dieser Firma. ... Am 9.05.16 erhielt ich einen Aufhebungsvertrag mit dem Versprechen, die Summe per Ende Mai auf mein Konto zu überweisen. ... Ich habe ja zuerst die Kündigung erhalten und erst nachher den Aufhebungsvertrag.

| 10.7.2012
1372 Aufrufe
Guten Tag, ich habe mich mit meinem AG auf einen Aufhebungsvertrag einigen können. ... Diese restlichen 5 Urlaubstage stehen wie folgt im Aufhebungsvertrag: 2. ... Dieser Aufhebungsvertrag wurde aber schon vor 3 Wochen vom Personalleiter, mir und meinem Vorgesetzten unterschrieben.
23.8.2008
10453 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Nun habe ich von meinem Arbeitgeber (Volks-und Raiffeisenbank) einen Aufhebungsvertrag aufgrund dauerhafter voller Erwerbsminderung erhalten, weil das Arbeitsverhältnis rechtlich beendet werden muß. (Arbeitsvertrag ist vom 27.12.1989) Soll ich diesen Aufhebungsvertrag unterzeichnen, oder wäre eine personenbedingte Kündigung nicht besser? ... Bezug von Arbeitslosengeld, wenn doch irgendwann Gesundheitsverbesserung eintreten sollte) Wie sieht es mit den Vergünstigungen aus?
123·15·30·45·60·75·88