Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

315 Ergebnisse für „arbeit arbeitsvertrag kündigungsfrist chef“


| 2.2.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, ich habe seit 01.12.2006 einen festen Arbeitsvertrag. Es soll ein Arbeitsvertrag für Vollzeit sein, aber es gibt keine Angabe über die Stundenanzahl je Woche/Monat (Kündigungsfrist 2 Tage zu Arbeitsende/Schichtende). ... Im Januar waren es 9 Tage und für Februar soll es noch weniger Tage Arbeit geben.
5.3.2018
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Hab aber kein Arbeitsvertrag, noch nie welchen unterschrieben. ... Ich und neuer Chef kommen mit einander nicht klar. Meine Frage: Kann ich fristlos mein Vertrag kündigen (Tschüs sagen und gehen ) oder hab ich trotzdem ein Monat Kündigungsfrist zum Ende des Monats?

| 15.7.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Hallo, ich arbeite seit etwas mehr als 10 Jahren in einer Touristikfirma. ... 3.)Soll ich warten bis der Chef mich nach erneuter Krankheit kündigt ? ... Kündigungsfrist lt.

| 13.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich arbeite seit knapp 13 Jahren (inkl. ... Die Gespräche mit meinem Chef, bezüglich einer Verkürzung meiner Kündigungsfrist sind vergebens, ich habe meine Arbeit abzuleiten. Nun habe ich in meinem Arbeitsvertrag, die Klausel einer Vertragsstrafe von 50% meines Brutto Arbeitslohns.

| 6.6.2017
Ich arbeite momentan noch im väterlichen Betrieb, habe dort einen sogenannten außertariflichen Arbeitsvertrag in dem die Kündigungsfristen nicht eindeutig aufgelistet sind (gern schicke ich ihn als "Entwurf" zu). Nun möchte ich zum 01.09. eine neue Arbeitsstelle antreten und hatte mich auf eine gesetzliche Kündigungsfrist von 1 Monat "eingeschossen" . Nun teilt mir mein Chef mit, ich hätte eine Frist von 3 Monaten!
12.3.2009
Es wurde kein schriftlicher Arbeitsvertrag geschlossen. ... - Habe ich einen Dienstvertrag oder einen Arbeitsvertrag? ... - Was wenn mein Chef mich nur mündlich kündigt?
2.7.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mein Chef möchte mich für ein weiteres Jahr anscheinend wieder ohne Sachgrund verlängern ist aber nicht bereit, eine Kündigungsfrist in den Vertrag reinzubringen. ... Welche Möglichkeiten gibt es, das Arbeitsverhältnis frühzeitig ohne das Wohlwollen meines Chefs zu beenden? ... Außerdem las ich etwas davon, dass Arbeitsverträge einen § zur Meldung beim der Arbeitsagentur (3 Monate vor Ablauf) enthalten müssen.

| 3.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Schriftliche Anweisung habe ich keine vom Chef, nur mündliche. ... Um weiteren Ärger zu vermeiden (das Arbeiten an sich ist schon schlimm genug derzeit), habe ich keine Gegendarstellung geschrieben (diese würde mit Sicherheit eh im Papierkorb vom Chef landen und wäre ein weiterer Grund dafür, dass der Chef mich wieder anschreit) oder diese beim Arbeitsgericht vorgelegt. ... Jede gesetzliche Verlängerung der Kündigungsfrist zu Gunsten des Angestellten gilt auch in gleicher Weise auch zu Gunsten des Praxisinhabers.

| 21.5.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Nach der Insolvenz wurde eine neue Firma (B) gegründet mit dem alten Chef als Geschäftsführer. Da wir einen Arbeitsvertrag mit Firma A hatten wurden neue Arbeitsverträge mit Firma B ( gleiche Rechten und Pflichten wie mit A/ohne Probezeit und unbefristet) unterschrieben.... Vertraglich gab es keine vereinbarte Kündigungsfrist.

| 22.4.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In meinem Arbeitsvertrag steht: „Das Arbeitsverhältnis kann ordentlich mit einer Kündigungsfrist für beide Seiten von vier Wochen zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Gesetzlich längere Kündigungsfristen gelten für beide Vertragspartner." ... Habe ich einen Monat Kündigungsfrist weil das gesetzlich derzeit für Arbeitnehmer so vorgesehen ist oder bedeutet der zweite Satz explizit das ich wie der Arbeitgeber zwei Monate Kündigungsfrist habe?

| 19.11.2014
Hallo Ich Arbeite seit über einem Jahr in einer Firma und wurde pro Stunde bezahlt. ... Und zur Kündigungsfrist: Wir sind ein Kleinbetrieb darf ich mit der 4 Wochen frist zu jedem Tag kündigen oder nur zum Ende des Monats. Im Arbeitsvertrag ist angeben " Nach der Probezeit gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen Vielen Dank Gruß

| 15.10.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Seit diesem Tag arbeite ich dort. Voriges Jahr fragte ich mal nach einem festen Arbeitsvertrag und mein Chef meinte: "Brauchst Du doch nicht.Vor mir brauchst Du keine Angst haben.Solange Arbeit da ist, hast Du keine Sorgen.Aber ich setze mich trotzdem nicht hin und schreibe so ein Ding.Du machst Deine Arbeit und bekommst Deinen Lohn.Alles andere ist doch nur Papier."Ich habe ein gutes Verhältnis zu meinem Chef,glaube ich, würde aber gern wissen, wie man das einordnet Befristet oder jetzt Fest?
23.12.2017
Zum Punkt Kündigung steht in meinem Vertrag, dass nach Ablauf der Probezeit die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten. ... Man kann sich kaum auf seine Arbeit konzentrieren, macht dadurch Fehler und bekommt dann immer großen Ärger mit dem Chef. ... Mein Arbeitsvertrag würde jetzt zum 30.01.2018 ausgelaufen.

| 12.2.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe zu meinem Arbeitsvertrag folgende Fragen: 1. ... Im Arbeitsvertrag (von 1995) steht eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsersten. ... Darf mich mein Chef zur Arbeit zwingen, wenn ich meine schwerkranken Frau ins Krankenhaus fahren muss?
5.8.2005
Ich arbeite seit 20 Mon. bei einem Reisebüro in der Postagentur. Wir sind insgsamt 5 Kräfte (Chefin, 2 Azubis und 3 400€ Kräfte).Eine Kollegin und ich sind nur für die Postagentur zuständig. ... Meine Chefin gibt meiner Kollegin (was ihre Schwester ist) natürlich Recht.
7.10.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mein Arbeitsvertrag datiert vom 2.10.1995. Als Kündigungsfrist ist in §11 des Arbeitsvertrages "sechs Wochen zum Schluß eines Kalendervierteljahres" angegeben. ... Welche Kündigungsfrist gilt tatsächlich für mich?

| 11.9.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich bin die einzige Angestellte neben meinem Chef. ... Mein Chef hat durch das kleine Unternehmen nun die Möglichkeit sich mein Gehalt von der Krankenkasse wieder auszahlen zu lassen um z.b. einen Ersatz ein zustellen. Er wollte nun das ich von zu Hause (Home Office) aus Arbeiten für Ihn erledige und ihn so unterstütze.
9.10.2007
Ziel ist, die Kündigungsfristen zu senken, um im Falle einer Flaute, wie z. ... Der Betrieb könne sonst bei laufend zahlenden Gehältern ohne Arbeit evtl. nicht bestehen. Der Staat verlange vorausschauende Planungen, die man aber bei 6 – 7 Monaten Kündigungsfrist kaum verwirklichen könne.
123·5·10·15·16