Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

215 Ergebnisse für „arbeit arbeitgeber arbeitszeit abmahnung“

20.8.2012
Ist der Satz „Arbeit über die betriebsübliche Arbeitszeit hinaus ist mit der vereinbarten Vergütung abgegolten." laut 5 AZR 517/09 (BAG vom 01.09.2010) pauschal ungültig oder unterliegt dies weiteren Bedingungen. ... Arbeit über die betriebsübliche Arbeitszeit hinaus ist mit der vereinbarten Vergütung abgegolten. 2. Ich bin für den Arbeitgeber im Vertrieb tätig.
5.4.2013
Dem Arbeitgeber wurde gleich nach Aushang des Dienstplanes schriftlich mitgeteilt, dass meine Ehefrau, wie im Einstellungsgespräch angegeben, Samstags nicht zur Verfügung stehen kann und für diesen Samstag die Arbeit nicht aufnehmen wird. ... Fragen: Ist diese Abmahnung gerechtfertigt? Macht es Sinn, mit Anwaltlicher unterstützung gegen diese Abmahnung anzugehen und auf Rücknahme zu klagen?

| 17.1.2012
Hallo, ich habe eine Frage bezüglich einer Abmahnung. Wenn man eine Klage auf Entfernung einer Abmahnung erhoben hat und diesen Prozess auch gewinnt, da die Abmahnung fälschlicherweise beinhaltet, dass man 2 Stunden zu spät zur Arbeit gekommen ist, man aber wirklich nur eine halbe Stunde zu spät zur Arbeit gekommen ist, kann dann der Arbeitgeber aufgrund des gleichen Sachverhalts, aber mit Korrektur der verspäteten Arbeitszeit eine neue Abmahnung schreiben oder ist dies dann nicht mehr möglich?
7.12.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich habe nebenberuflich eine PR Agentur gegründet: - Arbeit beschränkt sich auf den Feierabend - Umsatz zur Zeit unter 1000 EUR/Monat - meine Arbeitsleistung bei meinem Arbeitgeber ist nicht eingeschränkt. - Aufgrund meiner PR Arbeit bin ich in verschiedenen Presseartikeln erwähnt worden und im Fernsehen aufgetreten. ... Reicht es, wenn ich den Arbeitgeber darüber informiere? ... Könnte es hierfür eine Abmahnung geben (Unvereinbarkeit der Nebentätigkeit mit meiner regulären Arbeitszeit)?
4.8.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Arbeitszeit war von 6-16 Uhr angesetzt, ich habe den Arbeitsplatz um 14 Uhr verlassen was der normalen Arbeitszeit entspricht (ausgestempelt). In der Abmahnung steht das vorzeitiges Schichtende nur mit Genehmigung des Vorgesetzten erfolgen darf. ... (Jahresarbeitszeit) Ist diese Abmahnung wirksam?
1.12.2016
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich zu bestimmten Arbeitszeiten arbeite? ... Es gibt in der Personalabteilung einige Mitarbeiter, die in TZ arbeiten und dies nur bis mittags, ohne dass hier irgendwelche festen Arbeitszeiten vereinbart wurden. ... Muss/soll ich am 1.1. bzw. 2.1. zur Arbeit erscheinen und meine gewünschte Arbeitszeit einhalten?
21.6.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
März arbeite ich regelmäßig 20 Stunden pro Woche. ... Für den Fall, dass ich nicht 35 Stunden je Woche arbeite, hat mein Arbeitgeber mir eine Abmahnung angedroht. ... * sollte ich ab sofort wieder 35 Stunden arbeiten, um eine Kündigung zu vermeiden?

| 9.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Da die Schicht 7.30-16 Uhr nicht möglich ist, bat ich darum, 35 Wochenstunden zu arbeiten. ... Beim letzten Termin am 08.09. bot mir mein Arbeitgeber nun an, von 10.30 - 16.30 Uhr zu arbeiten, in einem völlig neu entstandenem Team und zusätzlich aller 4 Wochen samstags. ... Muss der Arbeitgeber sich nach der Aufteilung der Arbeitszeit der alleinerziehenden Mutter richten?

| 20.10.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
(Eine Kollegin hat aus diesem Grund sogar eine Abmahnung erhalten). ... Davon weiß allerdings mein Arbeitgeber nichts. ... Ich arbeite doch danach trotzdem meine volle Arbeitszeit. 4.) muss ich für einen abgebrochenen Arbeitstag eine Krankschrift, wenn ja ab wie viel Stunden hat er darauf ein Anrecht?

| 5.5.2012
Hallo, ich habe ein aktuelles Problem mit meinem Arbeitgeber. ... In der Arbeitszeit genießt der AN A seine Pause. ... Frage: Ist die Abmahnung rechtens.

| 3.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Am meisten ärgert mich die lange Arbeitszeit, dass mir mündlich zugesichert wurde, ich könne meine Arbeitszeit auch flexibel einteilen oder mal Stunden abfeiern. ... In meinem Vertrag steht zur Arbeitszeit folgendes: Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich. ... Einen Betriebsrat gibt es bei uns leider nicht an den ich mich wenden könnte. 3)Zur Abmahnung: Kann dies dem Arbeitgeber als ungerechtfertigt ausgelegt werden, da die Abmahnung rein auf einer Aussage basiert?
30.5.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Arbeitsvertrag beträgt „die regelmäßige Arbeitszeit 40 Std. wöchentlich, wobei „Beginn und Ende der Arbeitszeit sich nach den geltenden Betriebsvereinbarungen oder der betrieblichen Übung richten" und „die Arbeitszeit je nach Auftragslage auch zeitversetzt sein kann". ... Arbeitszeit täglich. ... Abmahnung diesbezüglich erhalten haben.
19.2.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich bin Angestellte im öffentlichen Dienst und arbeite seit 8 Jahren in Teilzeit (50%). Vor drei Jahren wurde in einer mündlichen Vereinbarung mit dem Arbeitgebeger die Verteilung meiner Arbeitszeit als Blockmodell (in regelmäßigem Wechsel 14 Tage Arbeitsleistung in Vollzeit, danach 14 Tage frei) festgelegt. ... Vor zwei Wochen wurde mir nun vom Arbeitgeber mitgeteilt, dass ich ab März nicht mehr im Blockmodell arbeiten könne, man wolle das nicht mehr.

| 13.1.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich habe eine schriftliche Abmahnung von meinem Geschäft bekommen, da ich während der Arbeitszeit im Internet für private zwecke gesurft habe. ... Ich habe diese schriftliche Abmahnung nicht unterschrieben. ... Soll ich diese Abmahnung unterschreiben?

| 9.8.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Der Arbeitgeber (AG) schlug eine Verlustbeteidigung der AN vor, als Voraussetzung der Weiterbeschäftigung für die nächsten Jahre. ... Der wahre Gründe für die Abmahnung sind aber ohne Zweifel die Minusstunden. ... 3.)Kann ich durch die Abmahnung jetzt jederzeit fristlos gekündigt werden?
25.11.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nach meinem Erziehungsurlaub Anfang 2007 wurde meine Arbeitszeit auf 28 Stunden pro Woche reduziert. ... Die Bescheinigung habe ich sofort meinem Arbeitgeber per Fax zukommen lassen. ... Auch diese Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung habe ich umgehend meinem Arbeitgeber zugefaxt.
21.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Das bedeutet ich arbeite von 8 bis 12 Uhr und gehe in der Mittagspause nach Hause. ... Dies fand weder auf Firmengelände noch zu meiner Arbeitszeit statt. ... Dies hat mein Arbeitgeber nun zum Anlass genommen MIR eine Abmahnung auszusprechen mit der Begründung ich hätte die Würde von Frau xy und den Betriebsfrieden verletzt und eine zweite Kollegin hätte dies bezeugt.
26.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bei daraus resultierenden Krankmeldungen wird die Person immer wieder unter Druck gesetzt und mit einer Abmahnung gedroht. In meinen Augen ist es nichtzumutbar, eine Person bei einer Temperatur von mehr als 35° mehr als 10 Stunden arbeiten zu lassen und die Gefährdung der Mitarbeiter billigend in Kauf zu nehmen. ... Zudem ist es in meinen Augen fraglich, ob der Ausbildungsauftrag noch erfüllt werden kann, da nicht sichergestellt ist, dass der Auszubildene bei seiner Arbeit von einem Ausbilder betreut wird.
123·5·10·11