Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

93 Ergebnisse für „arbeit arbeitgeber arbeitnehmer minusstunden“


| 18.4.2009
Wie bisher sollen wöchentlich weiterhin aber nur 40 Stunden gearbeitet werden, so dass in jeder Woche 2 "Minusstunden" anfallen würden. ... Die der Anzahl der Minusstunden in dem Monat entsprechenden Bereitschaftsdienststunden werden - da "zeitlich ausgeglichen" - nicht mehr vergütet. ... Hinzuzufügen bleibt noch, dass die anfallende Arbeit in der Regelarbeitszeit (ohne Bereitschaftsdienste) mindestens einer 42 Stundenwoche entspricht.

| 19.11.2014
Hallo Ich Arbeite seit über einem Jahr in einer Firma und wurde pro Stunde bezahlt. ... Da habe ich Sie erneut gebeten mir weniger zu zahlen die verneinte Sie aber und sagte das sich das ich meine Minusstunden in dem Monat ca 20. doch wieder reinbekomme. Nun werde ich aus Gesundheitlichen Gründen kündigen und habe ca 40 Minusstunden, ich befüchte das ich im Ausscheidungsmonat fast kein Lohn erhalte.

| 27.6.2019
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Es ist vertraglich abgeklärt das ich dass erste HJ Vollzeit arbeite und das zweite HJ Teilzeit arbeiten sollte da ich dann wieder mit der Schule anfange. ... MEINE FRAGE ist jetzt: Wenn der Arbeitgeber mich weniger Stunden plant obwohl ich Vertraglich 40std.... (wenig zu tun war) und ich mein volles Gehalt ausbezahlt bekomme ist es doch nicht meine Aufgabe diese Minusstunden nach zu Arbeiten.
15.12.2016
von Rechtsanwalt René Piper
Es entstanden somit von Anfang an Minusstunden. ... Arbeiten außerhalb der eigentlichen zukünftigen Berufsbezeichnung wurden vom AN abgelehnt. ... Auch Arbeiten an Schultagen, diemanchmal nur zwischen 2 und 5 Stunden lagen, wurden abgelehnt.
19.8.2008
Was ist mit den Stunden die ich am 30 und 31 Juli noch hätte arbeiten können? Somit hatte ich im Juli wieder 5 Minusstunden. Diese kompletten Minusstunden hat sie jetzt mit meinem Urlaub verrechnet was sie ja nicht darf, weil sie ja wie ich hier aus berichten bereits entnehmen konnte sich selbst in Annahmeverzug gesetzt hat.

| 8.11.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Darf der Arbeitgeber nach über einem Jahr Krankheit den laut Firma zustehenden Urlaub von 27 Tagen auf 20 Tage kürzen und dürfen sogenannte Minusstunden mit dem Urlaub verrechnet werden?entstehen dem Arbeitnehmer Minusstunden wenn sich die Arbeitszeit nach der Disposition des Arbeitgebers richtet(so steht es imVertrag)aber ab und zu täglich nur sechs Stunden betragen aber 39 Wochenstunden vertraglich zugrunde gelegt werden ? ... In manchen Wochen hat mein Arbeitgeber nur an 4 Tagen Arbeit für mich und den fünften Tag habe ich dann frei.

| 15.1.2019
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Guten Abend, hat mein Arbeitgeber das Recht mir vertragswidrige Arbeit (Aufgaben die nichts mit der Berufsbezeichnung in meinem Arbeitsvertrag zu tun haben) zuzuteilen, um somit meinen Minusstunden entgegenzuwirken, die dadurch entstanden sind, dass mein Arbeitgeber nicht genug Arbeit in meinem zuständigen Bereich für mich hatte um auf meine Stunden zu kommen?
10.8.2016
von Rechtsanwältin Sabine Raeves
Der Arbeitnehmer ist mit der Einrichtung eines solchen Arbeitszeitkontos einverstanden. ... Weist das Arbeitszeitkonto Minusstunden zu Lasten des Arbeitnehmers aus, stellt das negative Zeitguthaben einen Gehaltsvorschuss des Arbeitgebers dar, welchen der Arbeitnehmer spätestens bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses auszugleichen hat. Dem Arbeitgeber ist es gestattet, bereits während des Arbeitsverhältnisses innerhalb der gesetzlichen Grenzen eine Verrechnung von Minusstunden mit den im Arbietszeitkonto erfassten Plusstunden vorzunehmen."
5.1.2019
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nach ca. 1,5 Stunden merkte ich das es mit dem Arbeiten krankheitsbedingt nicht funktioniert. ... Nun musste ich feststellen, dass mir mein Arbeitgeber trotz vorliegender Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Minusstunden für den 12.12. anrechnet, mit der Begründung das die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erst ab dem Folgetag gilt, da ich am 12.12. ja anfänglich noch zur Arbeit erschienen bin. ... Meine Fragen: Hat mein Arbeitgeber recht und wenn Nein, auf welcher Rechtsgrundlage kann ich argumentieren?
13.3.2009
Diese Minusstunden hatte ich dann bis Mitte Februar auf -35 abgearbeitet. ... Nun wurden mir in meiner Schlussabrechnung diese übrigen 35 Minusstunden abgezogen und nicht mit ausbezahlt. ... Da jedoch die ursprüngliche Verursachung dessen meines Erachtens eher beim Arbeitgeber liegt, zweifle ich die Rechtmäßigkeit dieser Verrechnung an.
14.6.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Mein Ex Chef will über 800 Minusstunden zurück gezahlt haben. ... Mit der Weiterbildung und meinen 4 kinder und Arbeit war das nicht mehr möglich. ... Der AG wusste von den Minusstunden.
26.8.2008
Jetzt verlangt mein Arbeitgeber, dass ich meine 9 Tage Resturlaub, die mir noch zustehen, mit meinen Minusstunden verrechnen lasse und die restlichen ca. 80 Minusstunden mir dann von meinem letzten Gehalt abgezogen werden. ... Für den Arbeitnehmer wird ein Arbeitszeitkonto geführt. ... Können Minusstunden nicht ausgeglichen werden, so erlangt der Arbeitgeber einen Rückzahlungsanspruch in Höhe der zu viel gezahlten Stunden.
18.5.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Seit August 2008 ist sie in Elternzeit und wollte nun bald wieder arbeiten gehen. ... Aus diesem Grunde wollte sie zwar wieder arbeiten, allerdings nur für 12 Std.... Gibt es ab August 2009, also wenn sie wieder arbeiten würde irgendeinen Schutz für junge Mütter das die Minusstunden gar nicht abgearbeitet werden müssen ?
2.7.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Juli 2018 gekündigt und kann diese 160 Minusstunden nicht mehr herein arbeiten. ... Der Arbeitnehmer ist zu Mehrarbeit verpflichtet. ... Zusammengefasst: Kann mein Arbeitgeber die Rückzahlung der Minusstunden verlangen?
16.3.2017
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Tarifvertrag ist : BZA-DGB-Tarifgemeinschaft Was jetzt das Problem ist mir wurde vor Kurzem am Telefon gesagt das die angebliche Minusstunden Grenzen [35h] aufgehoben wurde weil ich "angeblich" eine Arbeit abgelehnt haben soll! ... Im Tarifvertrag steht nur drin dass man Minusstunden bis 35h bezahlen muss aber wie sieht das bei der Unterstellung aus und gilt diese 35h Grenze trotzdem noch?
6.5.2011
Leider habe ich letzten Monat 100 Minusstunden gemacht da einfach nicht genug Aufträge vorhanden waren um uns drei Mitarbeiter in unserer Abteilung volle 160 Stunden zu beschäftigen. (wir haben alle 3 100 Minusstunden im letzten Monat gemacht) Meine Frage jetzt: Muss ich diese Minusstunden wieder reinarbeiten oder ist das Schuld der Arbeitgebers und verfallen Sie? Mein Arbeitsvertrag lautet auf 160 Stunden im Monat, es gibt aber kalendarisch mal Monate mit 176 Stunden, ist dies auch rechtens?

| 1.6.2013
Hallo, ich arbeite in einem Call Center in Rheinland Pfalz. ... Bisher war an Feiertagen frei, ohne Nachteil für uns Arbeitnehmer. ... Andere Arbeitnehmer im Unternehmen, solche mit festen Dienstplänen, sind von der Regelung ausgenommen.

| 26.7.2008
Guten Tag, ich arbeite seit September 06 in der mobilen Krankenpflege. ... Ich arbeite im Schnitt mehr als 5 Tage die Woche. ... Die mir noch zustehenden Urlaubstage soll ich arbeiten.
123·5