Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

229 Ergebnisse für „anspruch urlaubsabgeltung frage tage“

28.8.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mir wurde mitgeteilt, das ich für 15 Monate eine Urlaubsabgeltung erhalte, sowie den gesetzlichen Zusatzurlaub aufgrund meiner Schwerbehinderung für das Jahr 2011 und 2012, insgesamt 50 Tage. Dieser Anspruch wird mit der Abrechnung 8/2012 ausgezahlt. ... Die Urlaubsabgeltung ist pfändbar.
9.3.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Für 2014 habe ich, aufgrund nachdrücklicher Forderung meinerseits, eine finanzielle Urlaubsabgeltung erhalten, die ich aber nicht nachvollziehen kann. ... Für welche Zeitraum besteht der Anspruch auf mein Urlaubsendgeld? ... Kann ich einen Anspruch geltend machen, nach der Rechtsprechung: Urlaubsentgeld = Geldforderung, d.h.

| 18.10.2008
Im August 2008 hat die Mitarbeiterin einen Anspruch auf Urlaubsabgeltung erhoben und einen Brief an den ehemaligen Arbeitgeber geschrieben (nachdem sie erfahren hat, dass ein gesetzlicher Anspruch auf bezahlten Urlaub für alle Mitarbeiter besteht.) Als Antwort des Arbeitgebers kam ein Brief, in dem sinngemäß steht, dass der Anspruch auf Urlaubsabgeltung nach 3 Monaten nach der Beendigung des Arbeitsvertrages erlischt und somit kein Anspruch mehr besteht. Stimmt die Aussage, dass der Anspruch auf Urlaubsabgeltung erloschen ist?

| 14.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
In der "Abrechnung der Brutto/Netto Bezüge für Februar 2017" wird neben dem "Festbezug Lohn/Gehalt" für Februar auch eine Urlaubsabgeltung zu meinen Gunsten abgerechnet. Nach der Formulierung aus dem Kündigungsschreiben hatte ich keine Urlaubsabgeltung erwartet.

| 19.6.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, ich habe eine Frage zur Höhe der Urlaubsabgeltung, die mir nach der Kündigung durch den Arbeitgeber zusteht. ... Urlaubsanspruch beträgt 24 Tage im Jahr laut Vertrag. Nun habe ich die letzte Abrechnung erhalten, dort sind 7,5 Stunden Urlaubsabgeltung angegeben.

| 15.2.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Laut Arbeitsvertrag stehen mir 20 Tage gesetzlichen Urlaub und 5 Tage Sonderurlaub zu mit dem Ansprüche auf bezahlte Freistellung aus besonderen Anlässen abschließend abgegolten werden sollten. ... Nach telefonischer Auskunft wurde mitgeteilt, dass überhaupt keine Ansprüche mehr bestehen. ... Oder ist mein Anspruch jetzt verfallen?

| 12.11.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Darin wurde angegeben, dass keine Urlaubsabgeltung an mich ausbezahlt wurde (was korrekt ist). ... Deshalb würde ich gerne wissen, ob ich die Urlaubsabgeltung nach all den Monaten noch geltend machen kann oder ob mein Anspruch inzwischen bereits verfallen ist. ... Sofern der Anspruch noch besteht: Was steht mir in Sachen Urlaubsabgeltung aufgrund der Teilzeitstelle und der zweimonatigen Betriebszugehörigkeit zu?

| 6.7.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die Abgeltung der Urlaubstage wurde nie in Frage gestellt, aber die Meinungen in welchem Umfang und zu welchem Wert gehen hier auseinander: •Zu einem habe ich lt. dem Gesetz bei 24T/a einen anteiligen Anspruch von 10 UT Urlaub. ... •Im April konnte ich durch den Krankenstand die Soll-Vorgabe an Arbeits-/Beratungstagen nicht ganz erfüllen – es fehlte 1 Tag.

| 11.3.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Da ich bis zum Tag vor der Reha gearbeitet hatte (also nicht arbeitsunfähig geschrieben war), wurde ich von dort direkt in in eine befristete Erwerbsunfähigkeitsrente geschickt. ... Da ich nach der Lohnfortzahlung in 2011 weder eine Urlaubsabgeltung noch anderweitige Zahlungen oder jetzt eine Art Abschied hatte, wüsste ich gerne, ob auch ich ein Recht auf Urlaubsabgeltung habe und wenn ja, für welchen Zeitraum?
30.7.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Guten Tag. ... Beginn des vorgeplanten und genehmigten Resturlaubs (18 Tage) war am 06.07 bis zum 31.07. ... Frage: Kann der AN grundsätzlich für die Zeit vom 06.07 bis zum 12.07 Urlaubsabgeltung für vier Urlaubstage verlangen, (da der Annahmeverzug des AG erst durch die Abbuchung des rückständigen Gehalts von seinem Konto endete)?

| 15.12.2011
Mein jährlicher Urlaubsanspruch liegt bei 30 Tagen. Zur Beantragung der Urlaubsabgeltung würde mich interessieren, wieviele Urlaubstage mir nun noch zustehen. 2009 18 Tage? 2010 gesamter Jahresurlaub, 20 Tage gesetzl.
19.5.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Von meinem alten Arbeitgeber standen mir noch 14 Tage Urlaub zu, die auch entsprechend abgegolten wurden. Ich teilte der Arbeitsagentur dies mit und berechnete die Urlaubstage vom 07.04. bis 28.04.2014 (ohne Wochenden und Feiertage, nur die reinen Arbeitstage bei einer 5 Tage Woche), so dass mir noch Arbeitslosengeld vom 29.04. bis 30.04. zusteht. ... Soweit ich weiß, wird ja das Arbeitslosengeld kalendertäglich gezahlt, müsste ich dann nicht bei der Berechnung der Urlaubstage die Wochenenden und Feiertage mitzählen, so dass ich einen Anspruch auf Arbeitslosengeld vom 21.04. bis 30.04.2014 hätte?
2.12.2004
Meine Fragen: 1.Habe ich tatsächlich keinen Anspruch auf die Fahrtkosten? 2.Macht es Sinn rechtliche Schritte einzuleiten, im Falle ... 3.Welche Schritte kann / muss ich einleiten, falls ich Anspruch habe? ... Habe ich da auch keine Ansprüche?

| 30.6.2018
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Da ich aufgrund der Erkrankung in 2018 keinen einzigen Tag Urlaub nehmen konnte, bat ich den Arbeitgeber mit Zusendung des letzten Krankenscheines schriftlich um Abgeltung meines Urlaubsanspruches zum Vertragsende. ... Ich habe selbst schon Informationen zu diesem Thema gefunden, nämlich, dass, wenn ein Arbeitsvetrag in der zweiten Jahreshälfte endet, wohl immer ein Urlaubsanspruch von 20 Tagen besteht und dass die Urlaubsabgeltung zum Vertragsende fällig ist. Meine Frage zu diesem Thema wäre - habe ich einen Urlaubsanspruch von 20 Tagen oder weniger, welcher dann abzugelten ist und - ist diese Abgeltung zum 31.07. fällig oder tatsächlich erst im Laufe des August und - wird diese Abgeltung versteuert, weil ich ja seit Ende März im Krankengeldbezug bin und seitdem keine Steuern zahle.
17.7.2012
von Rechtsanwalt Bernhard J. Faßbender
Kann mein Anspruch auf Auszahlung meines Urlausbanspruchs verjähren? ... Kann ich Zinsen für die zu spät gezahlte Urlaubsabgeltung verlangen?
13.1.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Besteht für mich noch Anspruch auf Abrechnung der Urlaubstage ?
9.12.2006
Da ich einschließlich November 2006 noch einen Resturlaubsanspruch von 7,5 Tagen hätte, ist nun meine Frage, ob ich diesen Anspruch geltend machen kann, obwohl ich aus gesundheitlichen Gründen fristlos gekündigt habe. ... Dort wurde mir mitgeteilt, dass ich dadurch mein Anspruch auf Arbeitslosengeld nicht verliere. Da ich ab 11.12.06 wieder vermittlungsfähig und nicht krankgeschrieben bin, müsste mir ja eigtl. mein Urlaubsanspruch von 7,5 Tagen zustehen (Urlaubsabgeltung/Ausbezahlung), oder?

| 9.6.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Guten Tag, mir wurde ordentlich gekündigt, ohne Kündigungsgrund, das war für mich in Ordnung. ... Nach Bundesurlaubsschutzgesetz müsste mir der nicht in anspruch genommene Urlaub ausgezahlt werden Daher habe ich meinen Ex-Arbeitgeber angeschrieben, dass ich noch um die Auszahlung des nicht in Anspruch genommenen Urlaubes bitte. ... Ansprüche aus dem bisherigen Arbeitsverhältnis bestehen nicht.
123·5·10·12