Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

59 Ergebnisse für „anspruch teilzeit abfindung arbeitsgericht“


| 30.7.2009
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Habe ich direkt nach der Eltenzeit anspruch auf teilzeit Beschäftigung? ... Wie wäre der Ablauf wenn ich eine Abfindung anstrebe ? Steht mir in diesem Fall eine Abfindung zu ?
8.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 15 Jahre vollzeit und dann auf persönlichen Wunsch (Krankheit) 4 Jahre Teilzeit gearbeitet. ... Kann ich auf eine Abfindung für 15J. ... Teilzeit hoffen?

| 27.3.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Frage hierzu 1) welche Abfindung kann ich fordern? (Angeboten wurde mir ein Monatsgehalt (Teilzeit)) Unsere Firma hat 30% Personal abgebaut und betriebsbedingt entlassen. ... Ist die Situation günstig für mich um evtl. eine höhere Abfindung zu erhalten?
17.1.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Alternativ steht ein Aufhebungsvertrag mit Abfindung im Raum. ... Oder muss ich jedes Angebot meines AG auf Teilzeit annehmen und wenn mir das nicht möglich ist (Betreuung der Kinder ist für maximal 15 h gewährleistet) meinerseits kündigen ? Habe ich einen rechtlichen Anspruch auf Abfindung, wenn der AG meinen Teilzeitantrag nicht entsprechen kann und wenn ja, in welchem Umfang (allg. üblich ist ja wohl 1/2 Bruttogehalt pro Jahr Betriebszugehörigkeit) Oder wäre eine Einigung mit dem AG auf eine greingfügige Abfindung als 10 halbe Bruttogehälter sinnig ?
8.10.2007
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Teilzeitantrag abgelehnt – Abfindung und Anrechnung ALG Alternativ: Aufhebungsvertrag statt TZ – Abfindung u. ... Ich habe zum Ende meiner Elternzeit rechtzeitig einen Antrag auf Teilzeit (50%) gestellt. ... Mir bleibt demnach die Klage auf Teilzeit, die ich in Erwägung ziehe, oder die Annahme eines event.

| 21.11.2012
Jahr Elternzeit ( Bis Sept 2014), Elterngeld bis Sept 2012 06/2012 schriftllicher Antrag auf Teilzeitarbeit 20h ab Dez 2012/ Jan 2013 AG schickt schriftliche Ablehnung aus betrieblichen Gründen (" Umsatzeinbruch, daher Reduzierung der Personalkosten", "betriebsablauftechnisch unmöglich Teilzeitstelle anzubieten") Aber: Arbeitgeber beschäftigt mehrere Teilzeitkräfte in gleicher Position und für mich noch viel schlimmer: zum 7. Nov wird eine 20 h Stelle an neue Mitarbeiterin vergeben Daher: telefonische Beschwerde vor 2 Wochen, ich stelle meinen Arbeitgeber vor die Wahl denn Fall vorm Arbeitsgericht zu klären oder einen Aufgebungsvertrag mit angemessener Abfindung zu zahlen(ich beginne eine neue Stelle im Januar, Vertrag ist noch nicht unterschrieben),Arbeitgeber willigt ein, Angebot: 2000 Euro Abfindung brutto Fragen: 1.Was halten sie für eine angemessene faire Abfindung ( bitte nicht allgemein 0,5 Bruttolöhne pro Jahr sondern konkreten Betrag unter Beachtung das 1 Jahr Ausbildung,1 Jahr Elternzeit). weitere Teilfrage: Was würde Arbeitsgericht zusprechen? ... Ich möchte Status arbeitslos vermeiden, bin auch nicht auf Arbeitslosengeld angewiesen und möchte möglichst viel Nettobetrag der Abfindung.
14.10.2009
FRAGE 1: Ist es korrekt, dass ich diesen Job nicht Teilzeit ausüben kann? ... FRAGE 2: Laut Gesetz heißt es ja, dass der Anspruch Teilzeit zu arbeiten, abgelehnt werden kann, wenn BETRIEBLICHE GRÜNDE DAGEGEN SPRECHEN. ... FRAGE 4: Wenn wir uns nun trennen – welche Abfindung kann ich verlangen?
23.10.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Kein Anspruch mehr auf meinen ruhenden ursprünglichen Vertrag? ... Habe klar gesagt, dass ich das nur akzeptieren könnte, wenn der Vertrag alle rechtlichen Nachteile in Bezug auf Abfindung usw. ausschließen würde. ... Mit welcher Abfindung könnte ich rechnen?
24.9.2012
Laut Auskunft vom Arbeitsgericht steht mir keine Abfindung zu, allerdings hab ich jetzt von anderen Stellen gehört, dass ich sehr wohl eine Abfindung bekommen könnte.
26.2.2010
Antrag auf Teilzeit nach der Elternzeit bzw.bleibt ein Anspruch auf Arbeiten aus dem Homeoffice erhalten? ... Könnte ich meine Ansprüche nur durchsetzen wenn ich auf Wiedereinstellung in Vollzeit drängen würde? ... Für eine Abfindung,welches Monatsgehalt wäre relevant?
27.4.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mir wurde eine Abfindung von 2 Monatsgehältern angeboten. ... Wenn ich dem Aufhebungsvertrag zustimmen würde, wie ist es denn dann mit Arbeitslosengeld, werden die 2 Monatsgehälter Abfindung angerechnet?
10.2.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Nun möchte ich bei meinem Arbeitgeber wieder auf Teilzeit arbeiten (15 Stunden vormittags) Laut Rücksprache mit meinen Vorgesetzten haben die aber keine passende Stelle in meinem Bereich (nur eine Minderwertige) (Firma hat über 200 Beschäftigte) 1.) Gem. dem § 8 Teilzeit- und Befristungsgesetz habe ich ja einen Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit. ... Steht mir dann eine Abfindung zu?
5.4.2006
Anlage) •Meine Aussage nur: lasse mich beraten/mir das durch den Kopf gehen/meine Rechte in Anspruch nehmen; ich werde sicher von mir aus nicht kündigen! ... mitteilen, daß ich nach Ablauf der Elternzeit weiter Teilzeit arbeiten möchte und dann erstmal abwarten? ... •Was ist mit einer Abfindung?
6.7.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Bei einem Gespräch mit den beiden Chefs gab ich an 3 Jahre Elternzeit am Stück nehmen zu wollen und danach würde ich gerne Teilzeit wieder kommen. ... Ich möchte (vielmehr muss) aber weiter Teilzeit arbeiten gehen z. ... Habe ich ein Recht auf eine Teilzeitstelle und wenn man mir diese nicht gewährt muss man mir eine Abfindung zahlen?
18.5.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
(Arbeitsgericht, Klage auf Wiedereinstellung, Abfindung?)

| 27.9.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Kann ich zusätzlich noch eine Abfindung verlangen, wenn ich einen Aufhebungsvertrag bekommen habe mit Freistellung, d. ... Wird bei der Abfindung nur das letzte Teilzeitgehalt herangezogen und die 12 Jahre Betriebszugehörigkeit mit der Faustformel 0,5 Monatsgehälter pro Betriebszugehörigkeit oder wird auch berücksichtigt daß ich in den 12 Jahren auch als Vollzeitkraft gearbeitet habe? Wann hat man wirklich einen Anspruch auf eine Abfindung?

| 29.5.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich bin seit ca. 1Jahr in Elternzeit (2Jahre insgesamt) und wollte am 01.06.2011 wieder in die bereits vor 1Jahr beantragte und schriftlich genehmigte Teilzeit 30h/Woche für die Dauer 1 Jahres zurückkehren (danach dann wieder Vollzeit). ... Habe ich ein Recht auf eine Abfindung ab 24.10.2006 oder später?
24.2.2009
2) Was reicht an betrieblichen Gründen um mich nach den 2 Jahren nicht in Teilzeit zu beschäftigen? ... 4) Letztlich wurde mir geraten mir eine wohnortsnahe Anstellung in Teilzeit zu suchen - und man könnte ja drüber reden was das der Firma wert ist. Hätte ich prinzipiell einen Anspruch auf eine Abfindung und wenn ja: Wie hoch wäre die in etwa?
123